Ewiges Motorklackern

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von grainne666, 12.10.2010.

  1. #1 grainne666, 12.10.2010
    grainne666

    grainne666

    Dabei seit:
    18.03.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilerswist
    Fahrzeug:
    Skoda Oktavia II 2.0 TDI, 140 PS
    Kilometerstand:
    52000
    Hallo alle zusammen,


    ich fahre einen Fabia Combi 1.4 16V (55KW) Baujahr 2005. Der Kleine hat nun langsam 137.000km gefahren und nun scheinen die Probleme los zu gehen. Bisher war alles topp, letztes Jahr brauchte er eine neue Achsbuchse, der Keilriemen wurde standardmäßig gewechselt, aber ansonsten waren wir von defekten Teilen verschont.

    Dieses Jahr scheint er aber nicht mehr zu mögen.....Bei der letzten Inspektion im März/April (die große bei 120.000km) wurde gemacht: Zahnriemen und Rolle gewechselt, die zweite Achsmanschette gewechselt, der Kühler ausgetaucht, weil undicht plus noch andere Kleinigkeiten. Mit Inspektion + Leihwagen war ich schließlich bei knapp 2000 EUR :pinch: . Einige Dinge wie die Spritzwasserdüse vorne rechts und ein Gasdruckdämpfer von der Kofferraumklappe hab ich mir dann erstmal gespart.... Ich war dann froh, dort endlich raus zu sein und meine Wunden zu lecken.

    Kurz bevor mein Fabi in die Inspektion gekommen ist, fing es im Motor schon an zu klackern. Nach der Inspektion wurde es langsam aber sicher schlimmer. Der Motor klackerte immer, im Leerlauf, unter Teil- und unter Volllast. Es wurden dann alle Hydrostößel ausgetauscht, aber das klackern blieb. Allerdings anders. Es klackert jetzt nur noch beim Gasgeben, am schlimmsten bei so 2000 bis 2500 Umdrehungen.... Ich bin nun langsam wirklich verzweifelt, was es noch sein könnte.

    Es steht jetzt wieder nen kleine Inspektion (15000)/Ölwechsel an und ich würde gerne eine Werkstatt nach dem Klackern sehen lassen. habe aber die Befürchtung, dass die sich dusselig suchen und ich wieder einen Batzen Geld hinlegen muss und es tut sich nichts. Daher meine Hoffnung auf Euch, dass ihr vielleicht wisst, was es noch sein kann. Damit ich einfach was in der Hand hab in der Werkstatt.

    Denn noch eine riesige, teure Reparatur (neue Reifen werden auch noch gebraucht) oder ein neues Auto sind nicht drin, aber ich brauch den Karren jeden Tag.....
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 babykombi, 13.10.2010
    babykombi

    babykombi

    Dabei seit:
    12.07.2004
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hallo grainne666,



    kann es sein, dass Du einfach schlechten Sprit erwischt hast? Falls Du das ausschliessen kannst, könnte die Klopfregelung ´ne Macke haben. Das sollte sich aber im Fehlerspeicher darstellen.

    Gute Jagd nach dem Fehler und viel Glück

    Babykombi
     
  4. #3 trubalix, 13.10.2010
    trubalix

    trubalix

    Dabei seit:
    06.08.2008
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Lasse zuerst den Fehler diagnostizieren und am Besten in verschiedenen Werkstätten, nicht so, dass sich der Kolbenkipper anmeldet.
     
  5. #4 grainne666, 14.10.2010
    grainne666

    grainne666

    Dabei seit:
    18.03.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilerswist
    Fahrzeug:
    Skoda Oktavia II 2.0 TDI, 140 PS
    Kilometerstand:
    52000
    Hi,

    @ Babykombi

    Also am Sprit kann es defintiv nicht liegen, da ich jede Woche volltanken muss, jedesmal woanders tanke und das Klackern schon seit März besteht...... Fehlerspeicher wurde nach dem Wechsel der Hydrostößel ausgelesen und es wurde nichts angezeigt.

    @ trubalix

    Das Problem ist ja, dass die Fehlersuche bei verschiedenen Werkstätten viel kosten wird (pro Werkstatt mehrere hundert Euro) und der Fehler dann ja auch nicht behoben ist *verzweifeltbin*.

    Mit dem Kolbenkipper hab ich auch schonmal gelesen....Allerdings hab ich das Klackern ja nun seit bestimmt nem halben Jahr....Müsste da nicht schon längst was passiert sein?
     
  6. #5 trubalix, 14.10.2010
    trubalix

    trubalix

    Dabei seit:
    06.08.2008
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Einige behaupten, dass mit Kolbenkipper weitefahren kann und es wird nichts weiter passieren. Man hat keine Nachteile, außer Klappergeräusch.
     
  7. #6 grainne666, 15.10.2010
    grainne666

    grainne666

    Dabei seit:
    18.03.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilerswist
    Fahrzeug:
    Skoda Oktavia II 2.0 TDI, 140 PS
    Kilometerstand:
    52000
    naja, noch keine Nachteile..... :rolleyes: Irgendwann geht aber doch sicher was kaputt :D

    Das lustigste ist: seit gestern klappert er weniger. Habe vollgetankt und war danach in der Waschanlage. Und seitdem klackert es hauptsächlich nur noch im zweiten Gang bis ca. 2800 Umdrehungen und im ab und an im dritten bei 2500 Umdrehungen.

    Ich lass jetzt erstmal nen Ölwechsel machen (kleine 15000er-Insp. steht an) und dann schauen wir mal.....Autochen macht mich wahnsinnig (vielleicht hat es ja auch mitbekommen, dass ich Geld zusammen gesucht hab und überlege, was neues zu holen. Zum Traum-Yeti fehlt aber jetzt noch viel X( )
     
  8. #7 grainne666, 02.11.2010
    grainne666

    grainne666

    Dabei seit:
    18.03.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilerswist
    Fahrzeug:
    Skoda Oktavia II 2.0 TDI, 140 PS
    Kilometerstand:
    52000
    Hallo zusammen,

    wollte nur nen kurzen "Endbericht" abliefern.
    Letzte Woche hab ich das Auto in Inspektion gegeben (15.000er, also eigentlich ein reiner Ölwechsel) und habe auch das Klackern erwähnt. Man wollte mal danach schauen udn mir Bescheid geben, wenn man eine Idee hat, was es sein könnte. Als ich abends das Auto abgeholt habe, fiel mir auf, dass der Tachostand noch nicht mal einen Kilometer mehr betrug. Eine Probefahrt hat man also nicht gemacht, ergo konnte man sich das Problem ja auch nicht wirklich anhören.
    Nachdem ich bezahlt hatte, fragte ich dann nochmal nach, was das Klackern zu bedeuten habe. Auf dem Übergabeprotokoll oder der Rechnung war nichts vermerkt. Der Meister wurde nochmal dazu gerufen und meinte zu mir, dass er das Klackern auch gehört habe (Weg vom Pakrplatz in die Werkstatt, knapp 100m), aber nicht wüsste, was es sein könnte. Dazu müsste man den Motor auseinander bauen und das lohne sich ja nicht. Ich soll einfach weiterfahren, "wird wohl nix schlimmes sein".
    Das ist doch mal ne professionelle Aussage und der Kunde fährt beruhigt weiter....

    Ich bin langsam wirklich verzweifelt und hoffe jetzt einfach, dass es wirklich nichts schlimmes ist und überhöre das klackern....
     
  9. #8 FeliciaFriend99, 02.11.2010
    FeliciaFriend99

    FeliciaFriend99

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Opel Astra 1.7 CDTI Innovation Caravan
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Günther
    Kilometerstand:
    143000
    Also irgendwie hört sich das für mich nicht gerade nach einer kompetenten Werkstatt an... Hatte auch schon diverse Probleme, die sich über Tage und sogar einmal über Wochen zogen bei meinem Felicia und ich habe allein für die Zeit, die bei der Fehlersuche draufging immer nur einen Bruchteil gezahlt. Letztes Beispiel, vor zwei Monaten hatte ich den Wurm in der Elektrik und die haben mein Auto 48 Stunden auf den Kopf gestellt und über 100 km an Testfahrten gemacht. Im Endeffekt war man erfolgreich bei der Suche und hat noch den Simmerring am Schaltgestänge und noch die Stabigummis vorne für 180€ insgesamt getauscht. Und wenn ich mir mal den regulären Stundensatz bei meinem :) so anschaue, kann ich nun wirklich nicht klagen. Die Reperatur der gefundenen Fehlerquellen war dann auch nicht mehr als 100€. Also schau mal, ob du nicht eine andere Werkstatt bzw. einen anderen :) auftun kannst!
     
  10. #9 grainne666, 03.11.2010
    grainne666

    grainne666

    Dabei seit:
    18.03.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilerswist
    Fahrzeug:
    Skoda Oktavia II 2.0 TDI, 140 PS
    Kilometerstand:
    52000
    Hi,

    war ja schon die dritte Werkstatt....Gut, diese hat mir jetzt keinen Preis genannt, um den Motor auseinander zu bauen, aber so wie der Meister den Kopf geschüttelt hat und meinte das würde sich nicht lohnen und würde teuer werden....Ich nehme mal an, dass mir da auch die Ohren geschlackert hätten. Vermutlich liegt es daran, dass ich als Frau dort immer alleine aufschlage (kann ja nicht jedesmal meinen Mann abholen und ihn fahren lassen.....Wir haben nur ein Auto und das brauche ich. Sprich, ich kann ihn nicht einfach mal nen Tag damit durch Werkstätten touren lassen). Mal sehen, was als nächstes mache.
     
  11. #10 grainne666, 24.02.2011
    grainne666

    grainne666

    Dabei seit:
    18.03.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilerswist
    Fahrzeug:
    Skoda Oktavia II 2.0 TDI, 140 PS
    Kilometerstand:
    52000
    Hallo zusammen,

    hier meine Abschlussmeldung: Das Motorklackern ist vorbei. Am Freitag stand ich mit einem Motorschaden auf der Autobahn.
    Und was war es?

    Die Spannrolle (welche ich im März 2010 habe wechseln lassen, zusammen mit dem Zahnriemen, Kühlpumpe etc.) ist abgerissen.... und dementsprechend sieht der Motor aus.

    Der Wagen steht jetzt bei uns zu Hause, ich nehme an, dass ich keine Option habe, als selber einen neuen Motor einzubauen. Ich wage zu bezweifeln, dass die Werkstatt, die das verursacht hat (vermutlich durch unsachgemäßigen Einbau) mir einen neuen Motor schenkt und mir mein Auto wieder voll funktionstechnisch überreicht.....

    Ich bin sowas von :cursing: und könnt nur ;( .
     
  12. TheCan

    TheCan

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Fahrzeug:
    Fabia Combi 6Y5 2.0 MPI LPG
    Kilometerstand:
    190000
    Hmm...das Klackern war vor dem ZR-Wechseln nur leicht da (vermutlich alte Spannrolle abgenutzt), danach aber stärker? (neue Spannrolle falsch montiert)

    Wenn der Motorschaden nun wirklich mit der getauschten Spannrolle zusammenhängt, wüsste ich nicht, wie sich die Werkstatt da rausreden könnte. Falls Du ADAC-Plus Mitglied bist, würde ich an Deiner Stelle mal die "juristische Erstberatung" in Anspruch nehmen, sollte die Werkstatt die das getauscht hat sich nicht kooperativ zeigen. Und auf keinen Fall etwas am Auto rumschrauben (lassen), da evtl. noch ein Schadensgutachten erstellt werden müsste!
     
  13. #12 grainne666, 24.02.2011
    grainne666

    grainne666

    Dabei seit:
    18.03.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilerswist
    Fahrzeug:
    Skoda Oktavia II 2.0 TDI, 140 PS
    Kilometerstand:
    52000
    Hi,

    vor der Inspektion gab es schon ein leises Klackern (hörte sich nach dem typischen Hydrostösselklackern an), nach der Inspektion war ein anderes Klackern mit dabei, welches auch lauter und Geschwindigkeitsabhängig war.
    Die Hydrostößel wurden gewechselt, aber das lautere Klackern blieb....

    Vor etwa einem Monat musste ich schon abgeschleppt werden, da ein Temperatursensor hinüber war. Dieser wurde gewechselt und in der Werkstatt wurde festgestellt, dass die Kühlmittelpumpe nicht richtig arbeitet. Ich sollte aufs Kühlmittel achten und wenn sich da was tut oder ein Lämpchen angeht, sollte ich nochmal vorbeikommen, dann würde die Reparatur auf Garantie gehen.
    Da sich aber nichts tat, bin ich weitergefahren und nun hab ich den Salat.

    Grad ist es so, dass sich das Autohaus, welches auch den Fehler in der Kühlmittelpumpe festgestellt hat, mal bei Skoda erkundigt, welche Optionen es gibt. Bezüglich einer Materialschwäche einer Schraube, die die Spannrolle gehalten hat.... Der :) denkt nicht, dass etwas falsch verbaut wurde, sonst hätte ich nicht solange damit fahren können.

    ADAC-Plus Mitglied ist mein Mann....Die Idee hatten wir noch nicht, werden sie aber mal im Hinterkopf behalten.

    Ich habe mir am Freitag direkt einen neuen Gebrachtwagen gekauft, das heißt, mit dem Fabia (und einer Reparatur) können wir uns etwas Zeit lassen....
     
  14. #13 FlusiBastler, 24.02.2011
    FlusiBastler

    FlusiBastler

    Dabei seit:
    24.02.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilerswist 53919 Deutschland
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI DPF Elegance
    Kilometerstand:
    51500
    Hallo zusammen,

    hier mal ein Bild vom Übeltäter, sprich von der Spannrolle und der abgerissenen Schraube.

    Die Bruchfläche der Schraube sieht nach einem spröden Bruch aus. Wir werden sehen, was Skoda dazu sagt. Durch die von uns abgeschlossene Anschlussgarantie hätten wir Anspruch auf 100% der Arbeitsleistung und 40% des Materials. Das wären bei einem neuen Motor immer noch viel Geld.

    Erstmal erfreuen wir uns an unserem neuen Octavia und warten auf Rückmeldung vom Autohaus.

    Grüße

    Flusi
     

    Anhänge:

  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 FlusiBastler, 15.04.2011
    FlusiBastler

    FlusiBastler

    Dabei seit:
    24.02.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilerswist 53919 Deutschland
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI DPF Elegance
    Kilometerstand:
    51500
    Für alle, die mal wissen wollen, wie ein Motorschaden so aussieht, stelle ich mal ein paar Fotos hier ein.

    Die abgerissenen Ventile sind vom Auslass, die Einlassventile sind alle dran geblieben. Die hohen Abgastemperaturen haben die Ventilhälse wohl mit der zeit spröde gemacht, sodaß diese gebrochen sind. 2 Ventiköpfe musste ich mit der Zange aus den Kolben rausziehen, die haben sich etwa 5mm tief in den Kolbenboden gegraben. Die Aluspäne in dem einen Zylinder stammen vom Zylinderkopf, dort hat ein Ventil die Zündkerze samt Gewinde rausgehauen. Die Kolben haben alle Spiel und die Laufbüchsen haben Riefen, da ist also nichts mehr zu machen ausser einen neuen Rumpfmotor einzubauen.

    Grüße
    Flusi
     

    Anhänge:

  17. maulaf

    maulaf Guest

    Auch auf Reparaturen gibt es eine Gewährleistung von min. 1 Jahr.
    Wenn das getauschte Teil kaputt geht, dann muss die Werkstatt das wieder reparieren. Und die direkten Folgeschäden sind normalerweise auch von der Werkstatt zu reparieren.
    Hier hilft auch die Kfz-Schiedsstelle kostenlos weiter, wenn die Werkstatt nicht kooperativ ist.

    Wie ist die Geschichte jetzt ausgegangen?
     
Thema: Ewiges Motorklackern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motor klackert bei skoda fabia

    ,
  2. 2 0 tdi tickert beim gas geben

    ,
  3. skoda fabia combi 1.4 16v benziner klackern beim gas geben

    ,
  4. skoda octavia combi ll 2 0 tdi 16v bei gass geben klackert forum
Die Seite wird geladen...

Ewiges Motorklackern - Ähnliche Themen

  1. Lüfter läuft ewig nach?

    Lüfter läuft ewig nach?: Hallo, ist es bei euch auch so, dass der Lüfter im Motorraum nach dem Abstellen des Wagens noch 15min nachläuft? Auch nach kurzer, langsamer...
  2. skoda octavia rs tdi motorklackern?

    skoda octavia rs tdi motorklackern?: Hallo jungs klingt euer rs tdi auch so leicht klackernt im motorraum? Meiner hat jetzt 12000km weg fährt sich aber ganz normal nur das Geräusch...
  3. Und ewig Ärger mit der Tür

    Und ewig Ärger mit der Tür: Huhu, ich bin am verzweifeln. Ich hatte meinen Fabia Kombi (Bj2007, 1.9 TDI) jetzt schon das vierte mal in der Skoda-Vertragswerkstatt. Diese...
  4. Die ewige Ölfrage: Welches ist nun richtig für mich?

    Die ewige Ölfrage: Welches ist nun richtig für mich?: Nach meinem Besuch in der Werkstatt gestern schon mal nachgesehen: Ölwechsel wird fällig... Drin ist aktuell 5W30, der Motor "nagelt" allerdings...
  5. Und ewig grüßt das Schlagloch

    Und ewig grüßt das Schlagloch: Auch 2011 alte Bekannte auf der Strasse treffen :!: :D Zunächst mal Prosit Neujahr :!: Community :love: [ATTACH] [align=center] Wiedersehen...