Eure Eindrücke: 1.6 TDi CR

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von MNi, 04.02.2010.

  1. MNi

    MNi

    Dabei seit:
    21.07.2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    07xxx
    Fahrzeug:
    Octavia II FL Combi "Impuls Edition", 2.0 TDI CR
    Kilometerstand:
    20000
    Hallo,

    wer fährt einen 1.6 TDi CR und kann einige Angaben machen zu:
    - "gefühlte" Motorleistung, vielleicht auch Vergleich zu 1.9 TDi 105PS
    - reeller Verbrauch
    - Geräuschkulisse
    - Durchzug
    - ...

    Einfach wie er sich so fährt und ob dieser Motor mit dem Octavia eher seine liebe Mühe hat oder doch Freude am fahren aufkommt, also Eure persönlichen und subjektiven Eindrücke. Ich fahre selbst derzeit einen Octavia1 mit 1.9 TDI 90PS und lasse es daher eher gemütlich angehen bei täglich 150km Arbeitsweg respektive Spritpreisen...

    Gruß und Danke im voraus.
    Marco
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rennschnecke, 04.02.2010
    Rennschnecke

    Rennschnecke

    Dabei seit:
    09.06.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pinache
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1.6 CR
    Werkstatt/Händler:
    Dobler
    Kilometerstand:
    30000
    Hallöchen

    ich habe mein Oci seit Ende Oktober ( 1.6 TDI CR 105PS) und bin sehr zufireden damit. Im Drehzahlbereich von 1500 - 2500 geht das Ding besser ab als unser Passat mit seinen lahmen 170 Gäulen. Auf der Autobahn sind auch locker die 190 km/h zu erreichen.
    Laufruhig auf jeden Fall, kein so geknatter wie beim Vergleichsfahrzeug Golf. Obwohl meiner tiefer gelegt ist ( v+h 50 mm)
    Verbrauch ( 80% Landstrasse + 20% AB) durschnittliche 5,6 Liter ( weg zur Arbeit nur 16 km)
    Geräuschkulisse ist schwer zu sagen, Radio ist so laut. Nee im ernst, ich hör nix nennenswertes.
     
  4. #3 digidoctor, 04.02.2010
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    das der motor da besser "abgeht" liegt an der kürzeren Übersetzug und bestimmt nicht an dem tollen drehmomentverlauf
     
  5. #4 Quino666, 04.02.2010
    Quino666

    Quino666

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline Experience / Oktavia 2.0 TDI Experience Limo
    Werkstatt/Händler:
    Keine gute // Fever / Sixt
    Kilometerstand:
    130.000
    Verbrauch: siehe hier.
    Wenn Dir der 1,9er für den Weg zur Arbeit reich, dann sollte es auch der 1,6 schaffen Dir zu gefallen. Er ist vergleichbar mit dem 1,9 aber deutlich leiser.
    Für den Rest gibt es hier denke ich schon den ein oder anderen thread, oder?
     
  6. #5 Fauspeck, 05.02.2010
    Fauspeck

    Fauspeck

    Dabei seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    O² Combi 1.6TDI 129PS
    ich fahre ebenfalls seit oktober den octavia combi 1.6tdi - mittlerweile sind 8000km drauf

    zur motorleistung: es sind definitv mehr pferde unter der haube als angegeben (wie beim 1.9er auch oft)

    zum verbrauch - siehe den link zu spritmonitor: Ich bin vom Beruf Sachverständiger - fahre also oft kurzstrecken und starte den motor mehr als 10mal täglich (oft kalt/fast kalt)

    zur geräuschkulisse - genial - einen so leisen dieselmotor habe ich noch nie gehört (dabei ist der octavia gar nicht mal so stark gedämmt)

    zum durchzug - sehr gut mit kleinen einbußen - man kann die leistung zw 1000-1500touren nicht so spontan abfordern wie beim 1.9er - das liegt aber an der zu langen übersetzung (dem ece verbrauch zu liebe)


    mfg
    Hary
     
  7. eddie7

    eddie7

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II 2010
    Kilometerstand:
    22000
    Ich habe seit Januar auch so einen - was den Spritverbrauch angeht, bin ich nicht ganz zufrieden.
    Fahrt zur Arbeit ca. 50 km, die Hälfte Autobahn, der Rest Landstraße. Mit Tempo 120 auf der AB und 80-100 auf der Landstraße sind es über 5,5 l, was ich - wenn man die Werksangaben zugrunde legt, zuviel finde.
    Die angegebenen 4,5 l erreicht man vielleicht, wenn man die ganze Zeit im Windschatten eines LKW fährt...

    Was mich auch stört, ist, dass der Tacho 6% zuviel anzeigt. Bei 130 sind das schon reell 8 km/h weniger.
    Die gefahrenen km sind mit 1% zuviel noch ganz ok, der Bordcomputer scheint den Verbrauch genau anzuzeigen (kann ich definitiv erst nach ein paar Mal mehr tanken sagen.

    Die Bremsen sind super, die Ausstattung gefällt mir auch (Elegance).

    Viele Grüße,
    Eddie
     
  8. #7 xenon4d, 13.02.2010
    xenon4d

    xenon4d

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.2 TSI DSG
    Das mit dem Tacho ist so schon i.O. besser als anders herum. Ich fahre aber seit ich die "Scheibennavis" nutze eh immer nach GPS.

    Zum Motor, wenn das nicht schon in 100 anderen Threads geschrieben wurde hier mal meinen Beitrag im MT-Forum nach der Probefahr anfang Oktober mit dem ersteb G6 Variant in meinem Autohaus:


    Gestern hatte ich bei meinem VW Händler einen Termin zur Probefahrt des neuen Variant gehabt. Es ging um einen 1.6 TDI 5-Gang als Highline. Mir ging es vor allem darum, mal zu sehen wie sich der Variant fährt, das es dieser Diesel war, ist eher Zufall gewesen. Am gleichen Tag habe ich auch noch den Golf+ als 1.4 TSI DSG mit 122 PS gefahren. Also schon mal ein netter vergleich.
    Dabei muss ich noch sagen das ich zurzeit einen Ford Focus 1.6 Benziner mit 100 PS fahre. Also Leistungstechnisch bin ich schon mal nicht von dem 2.0 TDI mit 140 PS geblendet.

    Los ging es mit dem Variant. Erst mal muss man sagen tolles Auto! Sieht nicht nur super aus sondern auch das Panoramadach ist jeden Cent wert! Eines kann man schon vom ersten Meter fahren sagen, vom Stand aus kommt man super los. Also Anfahrdrehmomet ist wie beim Diesel typisch mehr als genug da. Dreht man den Motor höher fährt er sich erst mal sehr unauffällig. Bin als erstens durch einen 30er Zone gefahren, also meist bei 1500U im 3. Gang. Natürlich brav nach Schaltempfehlung. Also bisher kein Turboloch. Auch beim anfahren an der ersten Ampel alles ok gewesen. Dann ging es auf eine 50er Straße also gebe ich mehr Gas und siehe da es passiert nicht viel! Da ist das Turboloch, das alle immer erwähnen. Doch dann über 2000 U geht das Auto richtig los. Also alles wie bisher schon gelesen.
    Was aber für mich als nicht gerade Dieselfreund absolut überzeugt hat ist das Klang des Motors. Selbst beim hochdrehen war er stets sehr leise. Ich hatte echt das Gefühl in gar keinem Diesel zu sitzen. Auch im Stand war das Nageln nur sehr schwach wahrnehmbar. Klasse sage ich da nur!

    Während der nächsten 30 Min bin ich auf verschiedenen Strecken gefahren und hab auf einer abgelegenen Straße auch mal ordentlich ausgedreht. Im Grunde kann ich den Motor nur empfehlen. Vor allem ist das Turboloch weg fährt das Fahrzeug einwandfrei! Vom Gefühl her wird der Motor ab 120 aber etwas Zäh. Aber wie gesagt ich fahre einen 100 PS Saugbenziner von daher kenne ich das sehr gut.
    Das Turboloch ist aber doch immer da und man muss echt aufpassen, wenn man z.B. eine Autobahnauffahrt im 4. Gang nimmt, sich nicht überschätzen und glaubt der Wagen zieht gleich los. Aber gut auch beim Benziner muss man dann halt runter Schalten. Also alles Gewohnheitssache.


    So nun zum nächsten Test. Der Golf+ 1.4 TSI DSG mit 122 PS. Zum Auto selber. Ich bin etwas vom Plus enttäuscht. Es heißt immer der wäre so schön geräumig. Im Grunde kam ich mir im Gegensatz vom Variant aber sehr beengt vor! Ich habe während Schule und Studium immer bei einer Spedition als Transporterfahrer gearbeitet. So kenne ich die Vorzüge von „Plus“ an Höhe.
    So und nun zum Motor. Erst mal war es das erste Mal, das ich mit einem DSG gefahren bin. So vom Start an. Schön leiser Motor und es geht immer chic vorwärts ;) Ich habe bei 122 PS aber gedacht das dieser DEUTLICH bessere Fahrleistungen gegenüber einem 105 PS Diesel bietet. Doch das war nicht so! Geblendet vom DSG war der Motor immer Munter in dem Drehzahlbereich, in dem das Fahrzeug, wenn es darauf ankommt, am besten fährt. So hatte ich doch gleich das Gefühl dieser Motor ist deutlich stärker. Doch dann die Ernüchterung. Vom Stand auf X Km/h macht er eine super Figur doch beim Fahren kam er mir in keiner Situation stärker vor als der 1.6 TDI. Ich hatte auch einen Beifahrer dabei der selber einen Golf6 mit dem 122 PS Motor fährt. Er hat sich auch sehr gewundert das der 105 PS Diesel dieselben gefühlten Fahrleistungen hatte.


    Zum Fazit: Ich kenne weder 2.0 TDI als 110 noch 140 PS Variante. Von daher kann ich dazu nichts sagen. Doch der 1.6 TDI hat mir wahrlich gut gefallen. Ich kannte vor allem den 1.9 TDI PD und der war ein Kraus! Einer der Gründe warum ich Dieselmotoren nie leiden konnte. Ich schätze eher die Vorzüge eines Turboladers, welcher nun auch die Benziner beatmet. Trotzdem erstaunlich das sich der 1.6 TDI wie der 1.4 TSI (122) anfühlt. Würde man nun davon ausgehen das der 1.6 TDI mit einem DSG ausgerüstet ist wäre es auf jeden Fall ein super Motor.
     
  9. Bubi45

    Bubi45

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Aachen
    Fahrzeug:
    Octavia II Scout 2.0 TDI
    Dass der Tacho voreilt ist normal und der Verordnungslage geschuldet, wonach ein Tacho höhere aber niemals geringere Geschwindigkeiten, als tatsächlich gefahren, anzeigen darf. 6 % sind dafür, nach meiner Erfahrung, ein guter Wert.

    Was mich stutzig macht ist, dass der Tacho eine um 6% höhere Geschwindigkeit anzeigt, der Kilometerzähler aber nur eine um 1% längere Strecke. Ich hätte zwischen diesen beiden Werten einen absoluten Bezug erwartet. Mach ich einen Denkfehler??

    Besten Gruß
     
  10. eddie7

    eddie7

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II 2010
    Kilometerstand:
    22000
    Dass da kein direkter Bezug ist, zeigt nur, dass das so beabsichtigt ist.
    Und nötig ist das nicht. Mein voriges Fahrzeug (5er BMW, Bj. 91), zeigte bei beiden Werten weniger als 1% Abweichung.

    Gruß,
    Eddie
     
  11. #10 KleineKampfsau, 22.02.2010
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.993
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Was mich wundert ist, dass bei Spritmonitor niemand die vom Werk angegebenen 4,5 Liter schafft. Selbst bei einzelnen Tankfüllungen nicht. Ist aus meiner Sicht unverständlich ... oder die Werksangabe ist grober Unfug.

    Andreas
     
  12. Klausn

    Klausn

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    erst Octavia III 2.0 TDI jetzt Golf 7 Variant 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    9000
    Hi .. ich bin gestern erst ca. 185 km am Stück gefahren. 50 % Landstrasse und 50% Autobahn. Durchschnittsverbrauch laut BordComputer 4,3 Liter. Mal schauen wie weit ich mit der Tankfüllung jetzt komme. Mein Durchschnitt von 7000 km liegt bei 5,8 Liter. Das muss noch sinken.

    Da es allerdings jetzt erst wieder wärmer wird, ist nun auch mit geringeren Verbräuchen zu rechnen. Bin selber gespannt.
     
  13. Bubi45

    Bubi45

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Aachen
    Fahrzeug:
    Octavia II Scout 2.0 TDI
    Die Geschwindigkeit errechnet sich aus gefahrener Strecke und Zeit. Einen Bezug zwischen angezeigter Strecke und angezeigter Geschwindigkeit zu verneinen, scheint mir erläuterungswürdig. Kannst Du Deine Aussage etwas ausführlicher ausformulieren?

    Wenn beide Werte gleichermaßen, wie Du schreibst, weniger als 1% Abweichung aufweisen, dann scheint mir doch meine Vermutung eines Zusammenhangs naheliegend.

    Besten Gruß
     
  14. #13 Quino666, 22.02.2010
    Quino666

    Quino666

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline Experience / Oktavia 2.0 TDI Experience Limo
    Werkstatt/Händler:
    Keine gute // Fever / Sixt
    Kilometerstand:
    130.000
    Du wirst kaum ein Fahrzeug finden, bei dem die Herstellerangaben eingehalten werden. Da die Testzyklen absolut realitaetsfremd sind. Du kannst ja einmal danach googeln. Ich hatte mir vor einiger Zeit die Mühe gemacht und kann Dir sagen du verstehst erst einmal Bahnhof und nach dem Du Dir alle Details aus den diversen Vorschriften zusammen gesucht hast wird Dich keine Angabe mehr wundern. ;-)

    Ich denke, dass im Sommer der Verbrauch ein bisschen sinken wird, da der Motor schneller waermer wird, aber in der Summe wird die Klima dies wieder kaputt machen. Ich denke, dass man i.d.R. und bei einem gemischten Fahrprofil so an die 5,3 oder so ran kommen kann.
    Wenn Du die Profile bei Spritmonitor anschaust, dann sind die Jenigen die knapp an die 5,0 kommen Leute die taeglich die gleiche Strecke und groessten Teils auf der BAB Schnellstr. bei ~100 - 120km/h zurueck legen. Da ist das Fahrprofil optimiert und das Auto im optimalen Bereich. Ich merke es auch immer wenn ich mal durch die Stadt ins Buero fahre. Habe ich eine Gruen-Phase, so sinkt der Verbrauch (so zB heute) auf 4,6l/100km bei Rot-Phasen und Stop und Go Verkehr auf der selben Strecke bin ich bei viel Glueck bei 5,1! Da ich aber im Aussendienst arbeite pendelt der Verbrauch zw. 4,6 und 7,5l/100km! ;-)

    Viel Spass

    Quino666
     
  15. #14 KleineKampfsau, 23.02.2010
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.993
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    @Quino666

    Würde ich so nicht unterschreiben ... Bisher habe ich (fast) jeden Skoda mit der Werksangabe fahren können. Ausnahme war der 1.9 Tdi, der allerdings auch 45 PS Mehrleistung und 225er Schlappen hatte. Da habe ich das Ziel um 0,18 Liter verfehlt. Den RS fahre ich aktuell mit 5,05 Litern. Selbst meine Frau kann den Fabia mit unter 6 Litern fahren, wenn sie will. Will sie aber meistens nicht und da sie nur 6 TKM/Jahr fährt, ist es mir egal.

    Du selbst schreibst, dass du zwischen 4,6 und 7,5 Litern brauchst. Bei 7,5 musst du schon verdammt böse sein, denn das habe ich nichtmal mit dem RS geschafft. Das eine solch "böse Fahrweise nicht zum Testzyklus gehört, ist auch klar, so dass es doch wohl eher an der Fahrweise und am Streckenprofil liegt, wenn man die Normverbräuche nicht schafft ?

    Andreas
     
  16. eddie7

    eddie7

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia II 2010
    Kilometerstand:
    22000
    Beides weniger als 1% Abweichung war mein altes Fahrzeug.
    Beim Octavia sind es 1% bei der gefahrenen Strecke und 6% bei der angezeigten Geschwindigkeit.
    Natürlich besteht ein Zusammenhang zwischen Zeit, Geschwindigkeit und zurückgelegter Strecke. Dass die zurückgelegte Strecke stimmt, die angezeigte Geschwindigkeit aber nicht, läst für mich nur den Schluss zu, dass das so beabsichtigt ist. Denn die zurückgelegte Strecke wird ja aus Zeit und Geschwindigkeit ermittelt, also ist die exakte Geschwindigkeit bekannt.

    Ich hoffe, ich hab mich verständlich ausgedrpckt. :-)

    Gruß,
    Eddie
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Quino666, 23.02.2010
    Quino666

    Quino666

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline Experience / Oktavia 2.0 TDI Experience Limo
    Werkstatt/Händler:
    Keine gute // Fever / Sixt
    Kilometerstand:
    130.000
    um 7,5 zu erreichen muss man nicht boese sein, sondern nur ein schlechtes Streckenprofil haben. Ich bin Sachverstaendiger im Grossraum Muenchen, von Ingolstadt bis an die OEsterreichische Grenze und in West Ost Ausdehnung aehnlich. Daher fahre ich fast taeglich mit dem Auto zu Kunden. Da ich keinen Dienstwagen bekomme und ich nur per Kilometergeldabrechnen kann bin ich sehr darauf bedacht sparsam zu fahren (sonst haette ich auch keinen 1,6er sondern einen RS ;-) ). Wenn ich nun eine Tag habe, wo ich ueber Landstrassen bei 100km/h ohne Ampeln einmal quer durch die Region fahre, dann freut dies meinen Geldbeutel. Muss ich aber 5 Kunden in Muenchen, wenn es geht auch noch bei -10°C, anfahren, dann wird der Motor nicht einmal annaehrend warm und an jeder Ecke ist eine rote Ampel, dann wird es mir Angst und Bang wenn ich auf die Tankuhr schaue! Wie Du da auf Werksangaben kommst, dass moechte ich schon gerne sehen! Dann stelle ich Dich auch als meinen Fahrer ein! ;-)
    Daher finde ich, dass der Verbrauch sehr stark vom Streckenprofil abhaengt. Natuerlich immer unter der Voraussetzung, dass man immer darauf bedacht ist, eine spritsparende (oder besser dieselsparende) Fahrweise zu haben.

    Viel Spass

    Quino666
     
  19. #17 roque_nr24, 24.02.2010
    roque_nr24

    roque_nr24

    Dabei seit:
    03.06.2009
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Elegance 1,6TDI CR DPF
    ich stimme Quino666 da schon zu, auch wenn ich mit meinem noch nie an die 6,5l war. ich fahre aber sehr gemäßigt fast täglich die gleiche strecke (einfach) von 5 km stadt, 15km ab und 15 km land. und auch ich erreiche die werksangabe nur, wenn ich extrem gute bedingungen habe. 4,5l aber auf eine komplette tankfüllung gesehen zu verbrauchen, ist wohl unmöglich.
    auf autobahnen - ich pendel am we zwischen münchen und stuttgart - verbrauche ich zwischen 5,2l (richtung s) und 6l (richtung m), je nachdem wie viele steigungen ich nehmen muss.
     
Thema:

Eure Eindrücke: 1.6 TDi CR

Die Seite wird geladen...

Eure Eindrücke: 1.6 TDi CR - Ähnliche Themen

  1. Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...

    Oops! Rapid 1,6 TDI Kaltstart mit Anlaufproblemen...: Oops, unser 1 Jahr junger Rapid Spaceback TDI 1,6 (Tachostand 10.000 Km) machte beim heutigen Kaltstart (- 1°C / unterm Carport) keine gute Figur....
  2. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...
  3. Octavia RS TDI VFL 2007 BMN

    Octavia RS TDI VFL 2007 BMN: Guten Morgen Kann ich bei meinem BMN auch Teile ´von anderen Hersteller des Konzerns nehmen? Bei mir das Saugrohr wohl Defekt. MfG Sascha
  4. Neuvorstellung...dtmracer111 Octavia RS TDI

    Neuvorstellung...dtmracer111 Octavia RS TDI: Hallo mein Name ist Sascha Wohne in Timmenrode / Harz. Seit 13.2.15 bin ich Besitzer eines Skoda Octavia RS TDI Kombi. Bj.2/07 Ich Musste mich...
  5. Motorlager Tausch 2.5 TDI

    Motorlager Tausch 2.5 TDI: Moin, Hat das schon mal jemand tauschen lassen , bzw wie kann ich herausfinden welches Motorlager dran Schuld ist , dass der Wagen im Leerlauf...