EU Pläne:Tempo 30 in der Stadt und weitere Änderungen für mehr Verkehrssicherheit

Diskutiere EU Pläne:Tempo 30 in der Stadt und weitere Änderungen für mehr Verkehrssicherheit im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Innerorts Tempo 30, europaweit einheitliche Alkoholgrenzwerte und verpflichtende Sehtest: Der Verkehrsausschuss des EU-Parlaments hat viele Ideen...

saVoy

Skoda ade
Moderator
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
14.012
Zustimmungen
2.084
Fahrzeug
ex Skoda Fabia RSC
Innerorts Tempo 30, europaweit einheitliche Alkoholgrenzwerte und verpflichtende Sehtest: Der Verkehrsausschuss des EU-Parlaments hat viele Ideen, den Straßenverkehr sicherer zu machen. Was davon Wirklichkeit wird, steht noch in den Sternen.
Der Bericht zur Straßenverkehrssicherheit in Europa enthält unter anderem die Empfehlung, Tempo 30 km/h als Regelgeschwindigkeit in geschlossenen Ortschaften einzuführen. Den Städten und Gemeinden soll es jedoch weiterhin erlaubt sein, eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h für einzelne Straßen zuzulassen. Die Abgeordneten fordern zudem einheitliche Alkoholgrenzwerte im Straßenverkehr für ganz Europa. Damit würde Klarheit für die Bürger herrschen, und gleiche Vergehen würden nicht mehr unterschiedlich geahndet werden, unterstrich Michael Cramer, Verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion Grüne/EFA im Parlament.

Die Verkehrspolitiker stimmten einer Empfehlung im Ausschussbericht zu, die vorsieht, Autofahrern alle zehn Jahre Sehtests anzubieten, Fahrern ab 65 alle fünf Jahre. Fahrradfahrer sollen zum Tragen von Helmen und von Warnwesten bei schlechten Sichtverhältnissen ermuntert werden. Zum Schutz von Motorradfahrern fordern die EU-Verkehrspolitiker den europaweiten Austausch von einfachen Leitplanken durch doppelte Barrieren.

Weiter fordern die Abgeordneten eine konsequentere Harmonisierung von Straßenverkehrszeichen und Verkehrs¬regeln und das Einsetzen einer EU-Koordinierungsstelle für Verkehrssicherheit. Sie soll „alle Maßnahmen für eine bessere Straßenverkehrssicherheit innerhalb der Kommission und zwischen den EU-Ländern bündeln und aufeinander abstimmen“, erläutert Ausschussberichterstatter Dieter-Lebrecht Koch (CDU/EPP). Der stellvertretende Ausschuss¬vorsitzende tritt dafür ein, dass Führerscheinbesitzer regelmäßig Erste-Hilfe-Kurse wiederholen müssen. Ob die Regelungen umgesetzt werden, ist noch unklar.
http://www.focus.de/auto/news/eu-plaene-tempo-30-in-der-stadt_aid_639823.html
 

eab

Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
26
Zustimmungen
0
Ort
Marburg 35096
Fahrzeug
Skoda Fabia RS
Kilometerstand
30000
genau das wird derzeit in Marburg umgesetzt... zum kotzen :thumbdown:
saVoy schrieb:
Tempo 30 km/h als Regelgeschwindigkeit in geschlossenen Ortschaften einzuführen. Den Städten und Gemeinden soll es jedoch weiterhin erlaubt sein, eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h für einzelne Straßen zuzulassen.
 

Benni-Octavia

Dabei seit
17.01.2011
Beiträge
459
Zustimmungen
0
Ort
Linz
Fahrzeug
Skoda Octavia 1.9 L TDI 66KW
Werkstatt/Händler
Aveg Linz-Leonding/Inspektion gibts beim Großcousin der zgl. der Freundliche is :)
Kilometerstand
210000
Tempo 30 in der Stadt? Halte ich für mehr als dämlich, entschuldigt für diesen Ausdruck :thumbdown:
 

PAX

Dabei seit
23.06.2011
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Dem kann ich nur zustimmen .. wenn ich überlege, ich müsste jeden Tag mit Tempo 30 durch Berlin fahren .... umweltfreundlich ist das auch nicht .... mit Lärmschutz hat´s auch nischt zu tun (man hört jedes Auto länger :D ) ...

Ich frage mich doch sehr häufig, ob die EU-Abgeordneten eigentlich noch alle Tassen im Schrank haben ... irgendwie bekommt denen die Luft scheinbar nicht ..
 

R2D2

Guest
Tempo 30 in der Stadt, hat der Münchner Stadtrat erst kürzlich abgelehnt, es würde eh kaum mehr was bringen, das die meisten Bereiche ohnehin schon 30 Zonen sind. Der Pferdefuß an der Geschichte war, dass man dann nur noch mit viel Aufwand höheres Tempo für gewisse Straßen durchsetzen kann...
 

Benni-Octavia

Dabei seit
17.01.2011
Beiträge
459
Zustimmungen
0
Ort
Linz
Fahrzeug
Skoda Octavia 1.9 L TDI 66KW
Werkstatt/Händler
Aveg Linz-Leonding/Inspektion gibts beim Großcousin der zgl. der Freundliche is :)
Kilometerstand
210000
ich bin sowieso kein Freund von 30-er Zonen, da baut sich in mir ein Hass auf, dass meinem Beifahrer schon mal anders zumute wird :thumbsup:
 

Thisl

Dabei seit
04.06.2011
Beiträge
68
Zustimmungen
0
Ort
Wien
Fahrzeug
Fabia II RS
Kilometerstand
50000
30 ist unsinn. man fahrt mit höherer drehzahl es ist lauter was is der sinn dahinter? statt 30er zonen 40er zonen das wäre auch lärmschutztechnisch besser. aber 30 is nur öde.
 

Zombie

Dabei seit
14.11.2005
Beiträge
963
Zustimmungen
83
Fahrzeug
MB S205
Benni-Octavia schrieb:
ich bin sowieso kein Freund von 30-er Zonen, da baut sich in mir ein Hass auf, dass meinem Beifahrer schon mal anders zumute wird :thumbsup:

Hoffentlich auch, wenn der Beifahrer dein Fahrprüfer ist.

Ich find die Idee vernünftig. Innerorts kann man Tempo 30 zur Regel machen, und auf großen, bzw. gut ausgebauten Straßen / Hauptstraßen Tempo 50 erlauben. Hauptverkehrswege lassen sich damit zum einen besser steuern (durch dementsprechende Freigaben), der reale Zeitverlust dürfte sich in Grenzen halten, die Verkehrssicherheit steigt. Es bleibt die leise Hoffnung, dass die Leute sich mal Gedanken darüber machen, was welche Geschwindigkeit eigentlich bedeutet.
Da sollte man nicht sofort irgendwo an die 4spurig ausgebaute Hauptstraße denken, da wäre 30 halt albern.

Außerdem eröffnet sich dem Staate eine grandiose Geldquelle: in Deutschland hält sich sowieso so gut wie niemand an Tempo 30 (und diejenigen, die sich besonders laut aufregen, wahrscheinlich noch weniger). Wenn ich innerorts genau 50km/h fahre, wird ja schon gedrängelt. Wer natürlich immer mit Tacho 65-70 durch den Ort kacheln muss, wird sich schwarz ärgern, und genau das hat er auch verdient.

PS: in Trier gibt es am Moselufer eine Bundesstraße (innerorts). Da war früher 50, jetzt wegen Straßenschäden 30. Ich muss nur Tacho knapp über 30 fahren, und hab auf 500m mindestens 5 Autos, gelegentlich drängelnd, hinter mir und werde regelmäßig trotz Überholverbot überholt - von offensichtlichen Führerscheinneulingen, augenscheinlich Hausfrauen (mit Kindern im Auto) oder dem "typischen Rentner" im silbernen Mercedes. In diesem Land gibt es eine völlig bescheuerte Einstellung, innerorts nach Gutdünken zu schnell fahren zu dürfen. (Und ja, früher bin ich auch mal zu schnell gefahren, und ja, das finde ich im Rückblick bedauerlich.)
 

Benni-Octavia

Dabei seit
17.01.2011
Beiträge
459
Zustimmungen
0
Ort
Linz
Fahrzeug
Skoda Octavia 1.9 L TDI 66KW
Werkstatt/Händler
Aveg Linz-Leonding/Inspektion gibts beim Großcousin der zgl. der Freundliche is :)
Kilometerstand
210000
Hoffentlich auch, wenn der Beifahrer dein Fahrprüfer ist.

Nene da kann ich zw. Übungsfahrten und Fahrprüfung schon unterscheiden :)

Ich mags einfach nich mit so hoher Drehzahl zu fahren, das macht mich nervös ;)


Wenn ich innerorts genau 50km/h fahre, wird ja schon gedrängelt.

Da muss ich dir recht geben, wenn man sich als Einziger an die Geschwindigkeitsbegrenzung hält, wird man immer angehupt, also ich zumindest, und überholt! Vor allem an Stellen wo es schon manchmal grausig hätte enden können :cursing:
 

Benni-Octavia

Dabei seit
17.01.2011
Beiträge
459
Zustimmungen
0
Ort
Linz
Fahrzeug
Skoda Octavia 1.9 L TDI 66KW
Werkstatt/Händler
Aveg Linz-Leonding/Inspektion gibts beim Großcousin der zgl. der Freundliche is :)
Kilometerstand
210000
hm ja aber dann "nudelt" er irgendwie dahin, hab ich auch schon ausprobiert, macht mich aber nicht glücklich..
naja egal, back to topic ;)
 

saVoy

Skoda ade
Moderator
Dabei seit
04.02.2002
Beiträge
14.012
Zustimmungen
2.084
Fahrzeug
ex Skoda Fabia RSC
Bei einer objektiven Sichtweise überwiegen wohl die Vorteile bei Tempo 30 in der Stadt:

-Reduzierung des Lärmpegels
-geringerer Spritverbrauch
-geringere Unfallzahlen
-besserer, gleichmäßiger Verkehrsfluss
-bessere Chancen für Fußgänger und Radfahrer
 

Fred

Dabei seit
14.04.2005
Beiträge
1.391
Zustimmungen
93
Ort
D - Halle/S.
Fahrzeug
Seat Leon ST
Werkstatt/Händler
Halle/S.
die beiden letzten Punkte besonders ab 21.00Uhr...

Ich glaub, es hackt...

Und wegen des Geldes: Man ist schon derzeit nicht in der Lage bzw. willens, alle Verordnungen zu überwachen... Deutschland, deinen Vorschriften... und Überwachungen... Gegen die DDR hat man "Überwachungsstaat" gewettert, weil es da genügend Kantenlatscher und ABVs gab...jetzt hat man die nicht mehr und will noch mehr überwachen? Lachhaft, wenn es nicht so ernst wäre...
 

Tanktourist

Dabei seit
24.10.2009
Beiträge
472
Zustimmungen
20
Wer Tempo 30 vernünftig findet, sollte besser zu Fuß laufen! Vorteile erschließen sich mir dadurch nicht. Auf großen und gut ausgebauten Hauptstraßen kann man auch schneller als 50 fahren ohne jemanden zu gefährden. Ich werde bei Tempo 30 auch aggressiv. Ist ja verständlich, wenn einem jeden Tag eine halbe Stunde kostbare Lebenszeit gestohlen wird! Hier hilft nur konsequentes Ignorieren. Man fährt wie seit fast 30 Jahren Tempo 60 lt. Tacho in der Stadt, gebremst wird nur für Blitzer. Wenn man nicht überholen kann und zu 30 genötigt wird, schaltet man halt in den ersten Gang. Dann gibts viel Lärm und Abgase für die Tempo-30-Fans. Viel ändern wird sich aber durch das von der EU-Diktatur zwangseingeführte Tempo 30 nicht, da ohnehin schon in fast jeder Straße ein Tempo 30 Schild steht. Die 30er teuren, gerade aufgestellten Schilder werden dann wieder verschrottet. Ein genialer EU-Schildbürger-Streich! Für anständige Straßen ist kein Geld da, aber für so einen Blödsinn!

Solche Leute wie Zombi kann ich besonders leiden. Andere nötigen und Strich 30 fahren. Vermutlich hast Du den ganzen Tag nichts weiter zu tun als 30 zu fahren, in die Luft zu gucken und andere zu provozieren! Vielleicht knallt Dir mal hinten einer rein, vielleicht merkst du dann, das Du etwas falsch machst? Wenn Dir alle im Kofferraum sitzen oder entnervt überholen, sollte man mal aufwachen! Und dann auch noch über diejenigen freuen, die Termindruck haben oder zur Arbeit müssen und dafür in Zukunft kräftig von den Wegelagerern abgezockt werden! Traurig so was! Wenn Du Dein ganzes Leben auf der Straße verbringen willst, dann geh aber bitte nicht davon aus, daß dies auch das Hobby aller anderen ist!

Aber Savoy ist der absolute Knaller! Wenn ich statt 50 im 5.Gang (Leerlaufdrehzahl) dann 30 im ersten Gang fahre, reduziert sich also der Lärmpegel und der Spritverbrauch? Und Radfahrer haben bessere Chancen - die Pkw zu überholen :D

Wehrt Euch gegen Tempo 30 - es kommt der Abschaffung des Automobils gleich! Wenn alle konsequent bei 30 nur noch im ersten Gang fahren, werden die EU-Verbrecher hoffentlich aufwachen!

Da muss ich dir recht geben, wenn man sich als Einziger an die Geschwindigkeitsbegrenzung hält, wird man immer angehupt, also ich zumindest, und überholt! Vor allem an Stellen wo es schon manchmal grausig hätte enden können :cursing:

Da siehst Du mal, wie Du mit Deiner Fahrweise andere gefährdest!
 

pietsprock

Kilometer-Millionär
Dabei seit
21.09.2004
Beiträge
13.258
Zustimmungen
1.668
Ort
Sprockhövel 45549 Deutschland
Fahrzeug
Fabia 1,9 tdi
Werkstatt/Händler
B&P, Hamm
Kilometerstand
1192310
Mit meinem Fabia fahre ich sogar im 4. Gang in der 30er-Zone...


Und in vielen Städten hier im Ruhrgebiet muss das gar nicht umgesetzt werden, da man eh nicht schneller fährt...

Dank leerer Kassen sind die Straßen in so erbärmlichem Zustand, dass man kaum schneller als 30 fahren kann... Wenn ich zu meinem Arbeitsplatz in Marl fahre, sind 5 KM durch Marl-Sinsen auf "30 wegen Straßenschäden" reduziert... für die Schilder war übrigens wohl genügend Geld da... da nehm ich seit geraumer Zeit 8 KM mehr auf der Autobahn in Kauf und fahre über Straßen wo zumindest 80 zugelassen ist...

Ansonsten finde ich es sehr gut, wenn die Hauptstraßen auf 50 reduziert sind und die Nebenstraßen, die ja meistens Wohngebiete sind, auf 30 reduziert sind... Immerhin sollen in Wohngebieten Kinder auch mal vorm Haus spielen können, da muss man nicht mit 80 durchheizen...


:thumbsup:

Außerdem kann man sich an gemäßigtere Fahrweise sehr gewöhnen... ich verlange gar nicht, dass jeder so fährt wie ich, aber es muss auch nicht mit 200 über die Bahn geheizt werden...


Gruß
Peter
 

Korryptos

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
564
Zustimmungen
9
Ort
Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
Fahrzeug
Skoda Felicia 1.3
Kilometerstand
300000
Wer Tempo 30 vernünftig findet, sollte besser zu Fuß laufen! Vorteile erschließen sich mir dadurch nicht. Auf großen und gut ausgebauten Hauptstraßen kann man auch schneller als 50 fahren ohne jemanden zu gefährden. Ich werde bei Tempo 30 auch aggressiv. Ist ja verständlich, wenn einem jeden Tag eine halbe Stunde kostbare Lebenszeit gestohlen wird! Hier hilft nur konsequentes Ignorieren. Man fährt wie seit fast 30 Jahren Tempo 60 lt. Tacho in der Stadt, gebremst wird nur für Blitzer. Wenn man nicht überholen kann und zu 30 genötigt wird, schaltet man halt in den ersten Gang. Dann gibts viel Lärm und Abgase für die Tempo-30-Fans. Viel ändern wird sich aber durch das von der EU-Diktatur zwangseingeführte Tempo 30 nicht, da ohnehin schon in fast jeder Straße ein Tempo 30 Schild steht. Die 30er teuren, gerade aufgestellten Schilder werden dann wieder verschrottet. Ein genialer EU-Schildbürger-Streich! Für anständige Straßen ist kein Geld da, aber für so einen Blödsinn!

Solche Leute wie Zombi kann ich besonders leiden. Andere nötigen und Strich 30 fahren. Vermutlich hast Du den ganzen Tag nichts weiter zu tun als 30 zu fahren, in die Luft zu gucken und andere zu provozieren! Vielleicht knallt Dir mal hinten einer rein, vielleicht merkst du dann, das Du etwas falsch machst? Wenn Dir alle im Kofferraum sitzen oder entnervt überholen, sollte man mal aufwachen! Und dann auch noch über diejenigen freuen, die Termindruck haben oder zur Arbeit müssen und dafür in Zukunft kräftig von den Wegelagerern abgezockt werden! Traurig so was! Wenn Du Dein ganzes Leben auf der Straße verbringen willst, dann geh aber bitte nicht davon aus, daß dies auch das Hobby aller anderen ist!

Aber Savoy ist der absolute Knaller! Wenn ich statt 50 im 5.Gang (Leerlaufdrehzahl) dann 30 im ersten Gang fahre, reduziert sich also der Lärmpegel und der Spritverbrauch? Und Radfahrer haben bessere Chancen - die Pkw zu überholen :D

Wehrt Euch gegen Tempo 30 - es kommt der Abschaffung des Automobils gleich! Wenn alle konsequent bei 30 nur noch im ersten Gang fahren, werden die EU-Verbrecher hoffentlich aufwachen!

Ich kenne dich nicht persönlich, aber du bist also so einer, der hinter einem links und rechts lenkt und auffährt und abbremst und mit den Fingern am Lenkrad wackelt, wenn man mal eine Kurve in einer Ortschaft nicht mit 50 sondern mit 40 nimmt, da ja dahinter etwas lauern könnte, bzw nicht jedes Auto ein Sportfahrwerk hat. Solchen Leuten gehört am besten gleich der Führerschein weg. Wenn im Ort 50 ist, dann reicht es auch, maximal 60 mit dem Tacho zu fahren. Und auch 55 schadet nicht.

Um das klar zu stellen, ich bin kein genereller Befürworter der 30 km/h Straßen, aber das was du schreibst ist schon ziemlich hart. Wer unter Termindruck leidet, der muss halt früher losfahren. Sollte das nicht gehen, dann gehts einfach nicht anders! Und wer mit 30 im 1. Gang fährt, der sollte das Auto stehen lassen, denn der weiß anscheinend nicht wie man ein Auto richtig fährt. Der 2. Gang ist in Ordnung, der 3. für Sparfüchse und beim ultra Sparfuchs wie dem Piet, geht sogar der 4. Gang. Das ist kein Angriff gegen dich, man kann ja sachlich diskutiern. Nur viele deiner Äußerungen gehen finde ich zuweit.
 

Zombie

Dabei seit
14.11.2005
Beiträge
963
Zustimmungen
83
Fahrzeug
MB S205
Tanktourist schrieb:
Vielleicht knallt Dir mal hinten einer rein, vielleicht merkst du dann, das Du etwas falsch machst?

Zeig doch einfach mal den nächsten an, der sich ans Tempolimit hält. Deiner Ansicht nach macht man da ja was falsch. "Der hat mich genötigt, Tempolimits einzuhalten". Vielleicht schaffst du es ja hinterherzufahren, ohne ihm hinten rein zu knallen.
 

Korryptos

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
564
Zustimmungen
9
Ort
Lks. Lichtenfels (Oberfranken)
Fahrzeug
Skoda Felicia 1.3
Kilometerstand
300000
Ja also ich denk auch irgendwo hakts...

Bei solchen Dränglern, gehört genau 50 gefahren laut tacho und keinen milimeter drüber. Das gönn ich mir dann.
 

marc1706

Dabei seit
08.10.2010
Beiträge
65
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Seat Leon ST 2.0 TDI DSG
saVoy schrieb:
Bei einer objektiven Sichtweise überwiegen wohl die Vorteile bei Tempo 30 in der Stadt:

-Reduzierung des Lärmpegels
-geringerer Spritverbrauch
-geringere Unfallzahlen
-besserer, gleichmäßiger Verkehrsfluss
-bessere Chancen für Fußgänger und Radfahrer
Geringerer Spritverbraucht stimmt nicht. Am spritsparendsten ist bei den meisten Autos 60 km/h im 5. Gang.

Der Verkehrsfluss ist langsamer, d.h. höchstwahrscheinlich entsteht sogar mehr Stau und damit wird mehr Lärm verursacht und mehr Abgase ausgestoßen.

Außerdem habe ich noch keine Stadt gesehen, in der die Fußgänger nicht über die Straße kommen.

In wirklichen Wohngebieten sehe ich das ja ein, ansonsten macht eine Begrenzung auf 30 km/h überhaupt keinen Sinn.
 

Tanktourist

Dabei seit
24.10.2009
Beiträge
472
Zustimmungen
20
Zombie schrieb:
Tanktourist schrieb:
Vielleicht knallt Dir mal hinten einer rein, vielleicht merkst du dann, das Du etwas falsch machst?

Zeig doch einfach mal den nächsten an, der sich ans Tempolimit hält. Deiner Ansicht nach macht man da ja was falsch. "Der hat mich genötigt, Tempolimits einzuhalten". Vielleicht schaffst du es ja hinterherzufahren, ohne ihm hinten rein zu knallen.

Nein, ich überhole dann einfach. Komisch, daß die Schleicher dann immer aufwachen und plötzlich 80 in der Stadt fahren können...dann ist denen dasTempolimit offensichtlich nicht mehr so wichtig!? Andere anzeigen? Dafür wäre mir meine Zeit zu schade. Das würde ich nur tun, wenn mich jemand anzeigt. Wie man in den Wald reinruft, so schallt es heraus...
 
Thema:

EU Pläne:Tempo 30 in der Stadt und weitere Änderungen für mehr Verkehrssicherheit

Oben