EU-Neuwagen erkennen

Diskutiere EU-Neuwagen erkennen im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; hallo, woran kann ich einen 99er octavia slx als eu-reimport oder als tatsächlich deutsches listenauto eindeutig identifizieren? am...
digidoctor

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
hallo,

woran kann ich einen 99er octavia slx als eu-reimport oder als tatsächlich deutsches listenauto eindeutig identifizieren?

am fahrzeugschein?
 
#
schau mal hier: EU-Neuwagen erkennen. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

jarne

Guest
hallo digidoctor,

erkennen kann man es am fahrzeugschein. dort ist die typschlüsselnummer "ausgenullt".
die typschlüsselnummer findest du unter "3" im fahrzeugschein.
 
digidoctor

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
http://www.norbertschnitzler.de/Aachen/Fahrzeugschein.jpg

d.h.

wo auf dem bild
Fahrzeugschein.jpg




75401/5 steht, dort ist bei einem eu-import nur einen "0"?

oder da, wo GGE steht, ist beim importwagen eine "0"?
 

Zimmtstern

Guest
zeile 3 an deinem beispiel 75401..., dort habe ich sechs nuller stehen!![hab nen reimportler]

außerdem steht in meinem fahrzeugbrief:
blabla... für das aus DER EU eingeführte Fahrzeug:
.......
 
digidoctor

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
gibt es eine faustregel, wieviel die eu-importe prozentual etwa billiger sind?

gab es vor vier jahren denn schon eu.-reimporte?


das muss sich doch auch im gebrauchtwagenverkaufspreis niederschlagen, oder?
 

Zimmtstern

Guest
ne faustregel kenne ich da nicht!!
bei uns betrug der preisunterschied knapp 8000 dm!!
[octavia combi]
das war 2000-soweit ich weiss gab es schon lange davor eu-importe!!
nur noch nicht in diesem masse wie heute.
das kam erst so vor ca. 2-3 jahren, als sich auch autozeitschriften damit befasst haben und getestet wurde was das zeug hergab!!
mein skoda händler würde mir heute [beim kauf eines neuen octavias wohlgemerkt]~500 € vom ek eines "normalen" octavias abziehen-zuzüglich der sachen, die ein normaler octavia im vergleich zu meinem reportler hat-soll heissen was bei mir fehlt!![sitzheizung und doppelter kofferraumboden]
also relativ wenig im vergleich zu dem, was ich beim kauf gespart habe!!
 
digidoctor

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
ach hast du den slx?

welcher normalerweise einen doppelten boden hat?

edit: 8000 mark?

statt 44.000 dm also 36?
 

microwire

Guest
Meine Eltern haben aktuell bei einem Octavia Kombi Elegance Automatic ca. 3500,- Euro gespart.

EU-Import lohnt sich auf jeden Fall und wird zunehmend von deutschen Händlern "auf Nachfrage" zu einem allerdings deutlich schlechteren Kurs gemacht.

2 Jahre Garantie und Mobilitätsgarantie hat man auch bei EU-Import. Nur mit der Kulanz wird es ev. etwas schwieriger, aber das ist man sowieso auf das wohlwollen des Herstellers angewiesen.

MW
 

Daniel

Guest
Es schlägt sich auf jedenfall im Gebrauchtwagenpreis nieder, hatte einen EU Corsa welcher dann schlußendlich ca. 800 - 900 DM unter dem Ausstattungsbereinigten D. Fahrzeug lag.

Ersparnis von 3.500 € bei nem Elegance Kombi ist aber IMHO nicht die Welt, da kommt man mit handeln beim D. Händler nahe ran?
Wenn ich an meinen neuen denke, so spuckt mit Autoprice.net sogar einen 2.400 € höheren Preis aus, als den ich jetz zahle.
Ich glaub vergleichen und handeln lohnt immernoch, als immer direkt zum Importeur zu gehen.
 

LE_2012

Guest
Als hier in Leipzig auf der Suche nach meinem Skoda war, habe ich auch mehrere Händler abgeklappert. Der zweite hat mir irgendwie an der Nase angesehen, dass ich schon ein Angbeot hatte (keine Ahnung, wie der das gemacht hat - Hellseher :frage: ). Auf alle Fälle sollte ich mein Angebot auf den Tisch legen und er wollte sehen, ob er drunter kommt. Ich hatte für einen Oct. Combi Elegance mit ein bissel Schnickschnack (Liste war 23155 €) ein Angebot für 20700 in der Tasche. Der 2. Händler ist dann ziemlich sauer (auf den 1. Händler) geworden, weil der "die Preise verdirbt". Nach seinen Aussagen bekommt er von Skoda 12 % auf den Listenpreis. Mein Angebot war schon -11,x %, so dass er da keinen Spielraum mehr sah und keine Lust hatte, den Schreibkram einer Neuwagenbestellung zu machen...

Will sagen, keine Ahnung, ob 3500 € Nachlass in D drin sind? Vielleicht bei einem richtig grossem Händler, die kleinen werden nicht so viel schaffen...

LE_2012
 
digidoctor

digidoctor

Gesperrt
Dabei seit
07.06.2003
Beiträge
8.157
Zustimmungen
557
Ort
Lübeck
Fahrzeug
Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
Werkstatt/Händler
Autoservice Peters, Barth, MVP
Kilometerstand
35000
hmm, mein händler hatte sich beim gebrauchtwagenkauf so geäußert, dass er an neukundengewinnung interesiert ist. er verdient wenig an den wagen, aber hofft auf service umsatz.

das kann dein anderer händler natürlich auch so sehen.
 
RalphB

RalphB

Dabei seit
18.02.2002
Beiträge
1.060
Zustimmungen
58
Ort
01728 Bannewitz
Fahrzeug
1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Enyaq iV 80 und einen O1 Combi
@microwire

also dem HERSTELLER (nämlich Škoda Auto a.s.) ist es bei Kulanzanträgen völlig Schnitte, in welchem Land das Auto läuft bzw. verkauft wurde.
 

DeMixx

Guest
Hallo

Zu Thema "Sparpotential":

Ich habe mir einen EU-Octavia (81kw Elegance, Combi) bestellt und genau gerechnet (Zahlen leicht gerundet):

Das Auto kostet "Liste" in D 24.000 Euro, als NL-Modell beim Reimporteur 18.000 Euro.

Macht eine Ersparnis von 6.000 Euro. Allerdings würde mir der D-Händler (nach sehr langem Kampf) 3.000 Euro Rabatt einräumen, verbleibt eine Ersparnis von 3.000 Euro.

Die Zahlen sind vollständig ausstattungsbereinigt, noch nicht berücksichtigt habe ich die Überführungskosten, beim Händler in D schweineteuer, für den Reimport fällt nur eine Bahnfahrkarte plus der Sprit für die Heimfahrt an.

Da ja Garantie etc. heute kein Problem sind wüsste ich nicht, wofür ich die 3000 Euro hergeben sollte, das wäre in meinen Augen zum Fenster rausgeworfen.

DeMixx
 

Reiner

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
745
Zustimmungen
0
Ort
Speyer/Pfalz
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
Kilometerstand
200000
Ganz so ist es nicht.
Wenn man davon ausgeht, daß der Reimporteur den Wagen schon mit KFZ-Brief verkauft, und das Fahrzeug auch nicht aus Spanien hat (dort ist Tageszulassung Vorschrift), dann bleibt immer noch die Sache mit der Garantie.
Da Skoda (u.a.) keine Garantie mehr gibt, ist die gesetzliche Gewährleistung zuständig, d.h. bei einem Garantiefall musst Du zu dem Importeur als Gewährleistungspartner.
Wenn dieser eh der Händler ist, der die Inspektionen macht, ist alles ok, ansonsten bleibt zumindest die größere Entferung zum Importeur als Nachteil. Auch ist die Abklärung des Gewährleistungsfalles umständlicher, da der Händler den Zustand des Fahrzeuges erst selbst überprüfen muß.

Gruß Reiner

PS: Ich würde mich aus den o.a. Gründen bei einer relativ geringen Preisdifferenz für den deutschen Händler entscheiden, oder zu einer anderen Marke ausweichen (welche noch Garantie gibt).
 

LE_2012

Guest
Ich dachte eigentlich, dass im Gewährleistungsfalle jeder Vetragshändler von Skoda zuständig ist, vorrausgesetzt, die Übernahmeinspektion ist ordnungsgemäß abgestempelt? :keineahnung:

LE_2012
 

sad1318

Guest
@Reiner
Sorry, aber ganz so ist es nicht!:nee:
Ich habe bereits zwei Garantiefälle bei einem Vertragshändler hinter mir und nicht einen Cent bezahlt!
Mein Octi ist aus Holland und ich habe das Fahrzeug mit FZ-Brief erhalten. Das Serviceheft wurde vom Vertragshändler in NL abgestempelt (Übergabeinspektion). Ich musste lediglich auf Verlangen von SAD mein Fahrzeug bei einem Vetragshändler in D registrieren lassen.
Ich musste also mitnichten zum Importeur nach Sachsen fahren, daß wäre auch ein absoluter K.O. Grund gegen den Kauf eines Re-Imports gewesen.
 

DeMixx

Guest
@reiner

Woher hast du diese Informationen?

Und: seit wann ist dies so in Kraft, könnte es also sein, dass ihr beide, du und sad1318 Recht habt (z.B. EZ 2002 noch Werksgarantie, 2003 nicht mehr)?

DeMixx
 

DeMixx

Guest
Hallo Kollegen, ich bin's wieder :D

Aufgeschreckt durch Reiner's Beitrag habe ich nochmal genauer hingesehen.

Der Reimporteur hat pdf-Preislisten im Netz und was muss ich da lesen? "...inkl. 2 Jahre Gewährleistung ".

Das kann nicht sein, denke ich mir, sowas hätte ich nie und nimmer unterschrieben. Gleich mal die Bestellunterlagen rausgekramt und siehe da: In den alten pdf (die für MJ 2003, allerdings erst gültig seit 2.6.03, die neuen sind gültig seit 4.8.2003) und in meinem Vertrag steht noch "...inkl. 2 Jahre Herstellergarantie ".

Das hat sich also seit der Bestellung (Ende Juli) geändert. Ich habe umgehend den Importeur angeschrieben und um Aufklärung gebeten, wie denn im "Gewährleistungsfall" verfahren werden könnte. Wenn ich den Reimporteur als Reparateur habe, werde ich den Vertrag umgehend stornieren. Denn der sitzt ein paar Hundert Kilometer entfernt. Sche***e. Ich werde über den Fortgang berichten.

Wie ist das denn bei D-Modellen? Wenn Skoda keine Herstellergarantie mehr gibt und an diese Stelle die gesetzliche Gewährleistung tritt, kann ich dann auch nur noch zu genau dem SAD-Händler gehen, bei dem ich das Auto gekauft habe? Das kann's ja nun nicht sein.

DeMixx
 

Daniel

Guest
AFAIK sind Gewährleistungsansprüche bei dem Händler geltend zu machen wo gekauft wurde, ausser er ist 50 KM entfernt ... kann aber sein das sich das wegen Garantie/Gewährleistung geändert hat. Bin da nichtmehr up to date
 

Reiner

Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
745
Zustimmungen
0
Ort
Speyer/Pfalz
Fahrzeug
Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
Kilometerstand
200000
Die Änderung in Gewährleistung gilt, seit es die zwei Jahre Gewährleistung laut Gesetz gibt. Das müßte also demnach ab dem 1.1.2002 sein.
Die Änderung der Garantie in Gewährleistung hat praktisch kein Hersteller offiziell bekanntgegeben, schließlich macht es sich ja nicht gut, wenn es da einen Rückschritt gibt. Wahrscheinlich will man wegen der Verlängerung (nach Gesetz) der Gewährleistung von bisher 6 Monaten auf zwei Jahre nicht die Kosten für Garantieleistungen in die Höhe treiben.
Möglicherweise wäre auch ein Grund, die Reimporte zu reduzieren. (Würde man offiziell sicher abstreiten)

Wenn trotz der Änderung von Garantie in Gewährleistung bei einem reimportierten Fahrzeug die Reparatur bei einem deutschen Händler problemlos durchgeführt wird, dann ist das ein Entgegenkommen von SAD. Einen rechtlichen Anspruch hat man darauf nicht. Wahrscheinlich wird aber während der ersten sechs Monate in der Regel so verfahren, da bis dorthin der Grundsatz gilt, daß der Hersteller nachweisen muß, daß das Fahrzeug bei Auslieferung keinen ursächlichen Defekt hatte. Danach gilt der umgekehrte Grundsatz, daß der Käufer nachweisen muß, daß der Defekt auf einen Fehler ab Werk zurückzuführen ist. (Viel Spaß beim Führen des Nachweises ohne Rechtschutzversicherung)
Das ist der eindeutige Nachteil der Gewährleistung. Bei der Garantie verpflichtet sich der Hersteller, daß das Gerät während der Garantiezeit funktioniert (Verschleißteile natürlich ausgenommen). Übrigens geben alle Japaner und Franzosen (u.a.) Garantie !

@SAD1318
Herzlichen Glückwunsch.
Du bist ein Glückspilz. Spaß beiseite einen Anspruch auf diese Handhabung hattest Du nicht, wenn nicht o.a. Voraussetzungen vorlagen.
Es ist ja bei der Kulanz auch so, daß man sie bekommen kann, wenn der Hersteller will. Aber wer ist gerne Bettler?

Gruß Reiner

PS. die Änderung in Gewährleistung und auch die Bedingungen wurden praktisch in allen Autozeitschriften abgehandelt. Es gab dazu auch mehrere Telefonaktionen.
 
Thema:

EU-Neuwagen erkennen

EU-Neuwagen erkennen - Ähnliche Themen

EU Reimport aus Tschechien: Hallo Zusammen, hab ein Angebot für einen Reimport aus Tschechien (Combi, 1.5 TSI ACT). Die gewünschte Ausstattunglinie AMBITION erscheint nicht...
Skoda Octavia 4 (1,5 TSI) - Keine Angaben O1 & O2: Hallo Community, Ich habe in diesem Forum bereits den ein oder anderen Artikel darüber gefunden. So richtig passte dieser jedoch nicht. Warum...
Amundsen MIB1 oder MIB2?: Hallo, Ich habe einen octavia III, 2.0 TDI Baujahr 2015 - woran erkenne ich, ob darin ein Amundsen Mib1 oder mib2 verbaut ist? Apple CarPlay...
Octavia IV RS ohne Soundgenerator?: Hallo zusammen, konnte gestern endlich meinen Octavia IV RS TSI in Empfang nehmen. Als ich vom Hof gefahren bin und mal testweise auf den...
Ausstattung nicht wie angegeben: Hallo zusammen, meinen Fabia 3 habe ich im Dezember 2019 mit EZ 11/2019 bei meinem Örtlichen Händler als EU-Reimport mit 30km gekauft. Kurz und...

Sucheingaben

eu import erkennen

,

woran erkenne ich beim kfz schein ein eu fahrzeug

,

skoda reimport im fahrzeugschein erkennen

,
erkennen ob auto deutsche oder eu ausführung ist skoda octavia
, Škoda Import oder deutsche Ausführung erkennen
Oben