EU-Importe: unterschiedliche Elektronik mit Reparatur-Problemen?

Diskutiere EU-Importe: unterschiedliche Elektronik mit Reparatur-Problemen? im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo allerseits, ich muß doch tatsächlich noch mal das leidige Thema mit EU-Import Autos aufbringen. Ich möchte mir demnächst einen Fabia...

  1. Matti

    Matti Guest

    Hallo allerseits,

    ich muß doch tatsächlich noch mal das leidige Thema mit EU-Import Autos aufbringen.
    Ich möchte mir demnächst einen Fabia Combi EXTRA oder Comfort kaufen und stehe jetzt vor der Qual der Wahl. Die meisten Fragen konnte ich schon durch frühere Threads aus diesem Forum abklären- aber ich habe noch eine spezielle Frage, die noch nicht gestellt worden ist:

    Als ich mir bei einem Skoda-Händler ein Angebot machen ließ, habe ich ihn direkt auf Euro-Importe angesprochen und nach den Nachteilen gefragt (er selber vertickt nämlich keine). Er hat mir gesagt, dass der große Unterschied eine unterschiedliche Elektronik zwischen den einzelnen Ländern sei. Das würde dann zur Folge haben, dass in der Werkstadt ihre Computer, die sie zur schnellen Fehlersuche sonst benutzen bei Import-Autos nicht funktionieren und sie deshalb manuell suchen müssen. Das bedeutet dann natürlich höhere Kosten, da mehr Zeit benötigt wird.

    Jetzt also meine Frage an Euch: kann das sein, dass ein olles Software-Problem zu höheren Kosten bei Reparaturen von Import-Autos führt??? Kann ich mir gar nicht vorstellen....

    Vielen Dank für die Antworten

    Matti
     
  2. jtb

    jtb

    Dabei seit:
    18.06.2003
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Caputh
    Fahrzeug:
    up!
    Kilometerstand:
    1300
    :D :D hahahahah so einen Quatsch hab ich noch nie gehört. Dein Händler könnte ja fast Märchenerzähler werden. Nein mal im ernst, die Aussage deines Händlers stimmt definitiv nicht. Ist alles das gleiche, weil genormt.

    Irgendwo hatte ich auch schon mal die Aussage gelesen das Re-Import Skodas dünneres Blech hätten :D :D
    Wers glaubt wird seelig!
    Greetz

    JTB
     
  3. Fluffy

    Fluffy Guest

    *lool :hihi:
    Der is echt ma wieder gut..
    Ich glaub so langsam könnte man mal ne schöne Top 10 voten :narr:
    Netter Versuch @ Händler..

    Seas, Fluff
     
  4. Kay

    Kay

    Dabei seit:
    06.03.2002
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schönefeld Deutschland
    Fahrzeug:
    Toyota Prius
    Kilometerstand:
    131000
    Solche Händler versuchen wohl auch einen Kuhfladen als Pizza zu verkaufen!!!:duspinnst:

    Mit dieser Aussage hat er sich selbst disqualifiziert! Bei dem würde ich nie mein Auto warten lassen, egal ob Re-Import oder nicht! Da hätte ich ja immer Angst, daß er mir irgendwelchen Mist erzählt, nur um die Werkstattrechnung in die Höhe zu treiben..........:nieder: :hammer:

    Beste Grüße, Kay
     
  5. Matti

    Matti Guest

    Danke für die Antworten- ich hatte mir doch schon gedacht, dass das so nicht stimmen kann. Aber um ganz sicher zu gehen, habe ich gleichzeitig auch noch beim ADAC nachgefragt. Da kam auch prompt eine Antwort, in der das als eine 'Notwehr-Reaktion' des Händlers beschrieben wurde.
    Der ADAC-Mann hat außerdem folgendes geantwortet
    (Zitat):

    Aber zur Technik: Richtig ist, dass sich EU-Importwagen unterscheiden können. Die Zubehör-Ausstattung ist da gar nicht so sehr das Thema, die kann man anhand von Prospekten auch recht gut vergleichen. Es geht eher darum: Während "deutsche" Modellausführungen, zumindest bei den Benzinern, fast durchwegs Euro 4 erfüllen, trifft man auf anderen Märkten noch häufig Euro 3 an - in Gemischbildung und Zündung können dann Bauteile oder ganze Baugruppen unterschiedlich sein.
    Uns ist freilich noch kein Fall bekannt geworden, dass das bei Diagnose oder Reparatur zu Problemen geführt hätte - hunderttausende so konfigurierte VW-Modelle sind mittlerweile auf unseren Straßen, und Skoda setzt exakt
    solche Techniken mit ein. Insofern kann man also Entwarnung geben (nur direkt aus Tschechien, also ein für den dortigen Heimatmarkt gebautes Modell kann man nicht nehmen, läuft aber ohnehin nicht unter der Bezeichnung "EU-Import") (Zitat-Ende).

    Tja, dann wäre das wohl geklärt. Noch mal vielen Dank für die schnellen Antworten,

    Matti
     
Thema:

EU-Importe: unterschiedliche Elektronik mit Reparatur-Problemen?

Die Seite wird geladen...

EU-Importe: unterschiedliche Elektronik mit Reparatur-Problemen? - Ähnliche Themen

  1. Unterschiedliche Verbrauchsangaben 2.0 TDI (150 PS) DSG

    Unterschiedliche Verbrauchsangaben 2.0 TDI (150 PS) DSG: Hallo, weiss jemand von Euch warum bei den 150 PS Dieseln so unterschiedliche Verbrauchsangaben existieren? Es reicht von 4,1 bis 4,7 beim...
  2. Elektronischen Spannungsregler verkabeln

    Elektronischen Spannungsregler verkabeln: Hallo Leute, kann bitte mir jemand sagen, wie man den Hella-Spannungsregler "5DR 004 243-04" anstatt des originalen mechanischen Spannungsreglers...
  3. HILFE! Nach wechseln der Steuerkette laufend Probleme mit dem Motor!

    HILFE! Nach wechseln der Steuerkette laufend Probleme mit dem Motor!: Hallo ... Ich fahre einen Oktavia 1Z 2.0 FSI BJ11/2006 limosine mit 175500km Ich habe vor 3Wochen meine Steuerkette+Versteller und gleich...
  4. Octavia FL Unterschied Unterboden Oct FL vs Oct vFL

    Octavia FL Unterschied Unterboden Oct FL vs Oct vFL: Hallo, gibt es am Unterboden einen Unterschied zwischen dem vFL und dem FL. Meiner Meinung nach nicht, oder bin ich da falsch informiert worden
  5. Octavia II Ersatz für Cruise - MP3 kratzt, Bluetooth-Probleme

    Ersatz für Cruise - MP3 kratzt, Bluetooth-Probleme: Hi Community, mein erster Post hier. Mein Auto: Skoda Octavia II 06/2008 mit Cruise-Radio. Mein Problem ist folgendes: Seit einiger Zeit hat...