EU-Import Fertigungsstandards

Diskutiere EU-Import Fertigungsstandards im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo zusammen, ich spiele mit dem Gedanken einen EU Fabia zu kaufen. In den Onlineportalen finde ich sehr viele EU-Fahrzeuge. Nur: Wie kann ich...

  1. #1 Peugeotler, 14.07.2017
    Peugeotler

    Peugeotler

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    Hallo zusammen,

    ich spiele mit dem Gedanken einen EU Fabia zu kaufen.

    In den Onlineportalen finde ich sehr viele EU-Fahrzeuge.
    Nur:
    Wie kann ich als (voraussichtlicher Käufer) denn feststellen, aus welchem EU-Land
    ein EU-Importwagen kommt?
    Die Fertigungsstandards sind scheinbar nicht in allen EU Ländern ident.

    Worauf sollte ich denn sonst noch achten?

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Peugeotler
     
  2. #2 merlinschmidt, 14.07.2017
    merlinschmidt

    merlinschmidt

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    NRW Hagen
    Fahrzeug:
    Superb III Combi 1.8 TSI
    Die Ausstattung ist je nach Land unterschiedlich (kann aber stets so konfiguriert werden, dass sie gleich ist), der Standard und die Qualität ist bei allen Autos gleich, die kommen vom selben Band.

    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
     
  3. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    3.991
    Zustimmungen:
    1.100
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    150000
    Die Ausstattung ist fast immer anders, auch was schon hierzulande in niedriegen Ausstattungen selbstverständlich bei ist, kann im Ausland je nach Modell auch in höheren Versionen nur gegen Aufpreis bei sein (z.b. Tempomat oder Scheibenbremsen hinten)
    daher gilt: Ausstattung genau verlgeichen, vergleichen ...und noch mal: vergleichen!

    Qualitätsunterschiede konnte ich nicht feststellen bei meinem letzten 5 Fabias, wovon 2 Importe waren und der Rest nicht.
    Zu meinen Importerfahrungen: siehe Tagebuch FIII (Link in meiner Signatur)
     
  4. lanz

    lanz

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    66
    wobei Scheiben hinten ja meist sogar ein Nachteil sind wegen der geringen Bremsleistung die dort aufgebracht wird.

    Es gibt sogar hier in skodacommunity einige Themen bei den es um Bremsscheiben mit Rost oder Rillen und oder anderem geht - und jetzt nur deswegen wöchentlich entgegen der Gewohnheit eine Bremsfahrt zu machen ist auch unglücklich.
     
  5. #5 IFA, 14.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2017
    IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    3.991
    Zustimmungen:
    1.100
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    150000
    darum hab ich das auch so bestellt, das Scheibenbremsenproblem also das kurze "überhaupt-nicht-ziehen" bei Nässe oder Streusalz ist bei Trommel hinten einfach nicht vorhanden und diese Schrecksekunde hab ich nicht mehr, auch wenn hinten nur 10% der Bremsleistung ausmacht, man merkt es deutlich. ..hatte beim ersten Fabia FI auch diese Trommelversion und es war absolut zuverlässig innerhalb der 220.000km und musste nie getauscht/instandgesetzt werden.

    Es gibt ja jetzt nicht umsonst bei den Scheiben bei manchen Modellen dieses "Scheibenwischen"-
    Wollt es jetzt aber nicht darauf ankommen lassen, dies zu testen ob das jetzt merklich besser ist, sondern hab auf nummer sicher Trommelbremse hinten geordert.
     
  6. #6 Peugeotler, 15.07.2017
    Peugeotler

    Peugeotler

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    Hierzu sagte mir der Skodahändler am Ort, dass die Hohlraumversiegelung nicht überall gleich ist.
    Und ein EU-Händler hat mir das am Telefon bestätigt. - daher meine Frage.

    Trotzdem Dnake für Deine Antwort.
    Peugeotler
     
  7. #7 Peugeotler, 15.07.2017
    Peugeotler

    Peugeotler

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    Danke, das werde ich mir mal durchlesen.

    Peugeotler
     
  8. #8 merlinschmidt, 15.07.2017
    merlinschmidt

    merlinschmidt

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    NRW Hagen
    Fahrzeug:
    Superb III Combi 1.8 TSI
    Das glaube ich nicht. Der Aufwand wäre doch zu groß und warum sollte Skoda das riskieren, wo sie doch EU weit die gleiche Garantie geben müssen.


    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
     
    JuppiDupp gefällt das.
  9. #9 klaus40, 18.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2017
    klaus40

    klaus40

    Dabei seit:
    27.10.2013
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Petershausen
    Fahrzeug:
    neu: OIII FL RS, und: FII Combi 1.4 . Rapid SB 1.2TSI, Yeti Outdoor 1.2TSI
    Wir haben sowohl Skodas bei deutschen Vertragshändlern in deutscher Ausführung beschafft, als auch jetzt einen Import (Yeti) , mit dem wir zufrieden sind.

    Dass für zB. die NL anders gearbeitet wird, als für D , erscheint mir eine gewagte Aussage.
    Thema könnte wohl teils die Klimaanlage sein, für heiße Länder anders konfiguriert , als für kühle Länder.
    Beim unserem Yeti (Ursprung Lettland) ist beispielsweise die Batterie dick eingepackt.

    Wesentlich erscheint mir beim Import beim EU Händler in D:

    1. wer übernimmt das Risiko lt Kaufvertrag, dass das EU Fahrzeug nicht in Deutschland zugelassen wird ? Oder es zumindest ein dämliches Rumgezicke bei der Zulassungsstelle gibt. Ja, und diese Möglichkeit besteht !

    2. Es wurde schon erwähnt:
    Zeile für Zeile abhaken "was ist dabei beim Import Fahrzeug, was ist nicht dabei". Ggf. 4Augen Prinzip.
    Das kann ggf. ein kleines Detail sein, das beim Import fehlt, und man ärgert sich maßlos.
    Bsp: beheizbare Waschdüsen. Doppelte Sonnenblende pro Seite.

    3. Die namentlich genannten Ausstattungslinien z.B. Style sind pro Land unterschiedlich und auch deren Paket-Inhalte
    inclusiv der Sitzpolster Muster. Die Zusatzpakete sind pro EU Land ebenfalls unterschiedlich .

    4. Eventuell ist die gewählte Anschlußgarantie nirgends (außer im Kaufvertrag und auf der Rechnung) sichtbar. Der EU Import Händler ist evtl. auch kein Skoda Händler und kann es nicht beweisen. Jede Skoda Servicewerkstatt kann aber online nachsehen, ob eine Anschlußgarantie auf das Auto gebucht wird.

    Der Import-Händler wird ggf. im Vorfeld nicht bekanntgeben, aus welchem Land er das Auto holt (da er verschiedene Optionen hat) . Wenn er das Auto schon auf Halde da hat, und es zu besichtigen ist, kann man über die FIN (oder gleich direkt über die PR Nummer) das Land, in das das Auto ursprünglich geliefert wurde, identifizieren.
    (Bei uns z.B. B71 -> Type approval Latvia)

    Wir hatten unseren EU Import schon im Service in D, und NULL Probleme mit der Garantie. Und wurden auch nicht schräg angesehen. Und haben keinen "nachrangigen" Termin erhalten.


    Nachtrag: hier die PR Codes für die einzelnen Länder:

    B00 Country without type approval
    B01 Type approval Germany
    B02 Type approval Belgium
    B03 Type approval Czech Republic
    B04 Type approval Denmark
    B05 Type approval Finland
    B06 Type approval Norway
    B07 Type approval Sweden
    B08 Type approval France
    B09 Type approval Great Britain and NorthernIreland
    B10 Type approval Ireland
    B11 Type approval Iceland
    B12 Type approval Austria
    B13 Type approval Switzerland
    B14 Type approval Italy (San Marino, Vatican City)
    B15 Type approval Spain (Andorra, Balearic Islands, Canaries)
    B16 Type approval Portugal
    B17 Type approval Poland
    B18 Type approval Hungary
    B19 Type approval Greece
    B20 Type approval Turkey
    B21 Special requirement Cyprus
    B22 Type approval Israel
    B23 Type approval AGCC countries (Bahrain, Qatar, Kuwait, Oman, Saudi Arabia, United Arab Emirates)
    B24 Type approval New Zealand
    B25 Type approval Singapore
    B26 Type approval Taiwan
    B27 Type approval country South Korea
    B28 Type approval Hong Kong
    B29 Type approval Japan
    B30 Type approval Australia
    B31 Type approval the Netherlands
    B32 Type approval Luxembourg
    B33 Type approval French overseas territories (Dominica, French Guayana Guadeloupe, Martinique, Reunion)
    B34 Legal requirements USA
    B35 Legal requirements Canada
    B36 Type approval China
    B37 Type approval country Russia
    B38 Legal requirements California
    B39 Type approval Mexico
    B40 Special requirements South America without Argentina, Brazil, Chile
    B41 Type approval Brazil
    B42 Special requirements Bulgaria
    B43 Type approval Romania
    B44 Type approval Croatia
    B45 Type approval Slovenia
    B46 Type approval Chile
    B47 Type approval the Baltic States
    B48 Special requirements Near East (Jordan, Syria, Lebanon)
    B49 Special requirements Middle East (Iraq, Afghanistan)
    B50 Special requirements Thailand
    B51 Special requirements Malta
    B52 Special requirements rest of Africa (without North Africa and South Africa)
    B53 Type approval South Africa
    B54 Special requirements North Africa Egypt, Algeria, Libya, Morocco, Tunisia
    B55 Legal requirements State of New York
    B56 Special requirements Malaysia
    B57 Special requirements Mauritius
    B59 Type approval Republic of Slovakia
    B60 Special requirements Brunei
    B61 Type approval Albania
    B62 Special requirements rest of Asia
    B63 Special requirements the Caribbean (Jamaica, Haiti, Cuba, Trinidad and Tobago, Dominican Republic)
    B64 Type approval Macedonia
    B65 Special requirements New Caledonia
    B66 Special requirements Iran
    B67 Type approval Indonesia
    B68 Type approval Argentina
    B69 Type approval Gibraltar
    B70 Type approval Estonia
    B71 Type approval Latvia
    B72 Type approval Lithuania
    B73 Special requirements for the Caribbean Commonwealth, British crown colonies Bermudas and Dutch overseas territories
    B74 Special requirements Philippines
    B75 Type approval Ukraine
    B76 Type approval country Belarus
    B77 Special requirements for Central Asia (Armenia,Azerbaijan,Georgia, Kazakhstan,Mongolia, Uzbekistan)
    B79 Type approval India
    B80 Special requirements Central America (without Mexico)
    B81 Special requirements British Columbia
    B82 Type approval country Yemen
    B83 Type approval Bahrain
    B84 Type approval Kuwait
    B85 Type approval Oman
    B86 Type approval Qatar
    B87 Type approval Saudi Arabia
    B88 Type approval Abu Dhabi
    B89 Type approval Dubai
    B90 Type approval Serbia
    B91 Type approval Bosnia-Herzegovina
    B92 Type approval country India Subcontinent
    B93 Special requirement for Puerto Rico
    B94 Special requirement for Ecuador
    B95 Special requirements Vietnam
    B96 Special requirements Africa, Ivory Coast, Ghana, Malawi, Mali, Mozambique, Madagascar, Sudan, Senegal, Zimbabwe
    B97 Type approval country United Arab Emirates (without Abu Dhabi and Dubai)
    B99 Type approval EC
    BA1 Country group Central Europe F, B, NL, L, CH, A
    BA2 Country group UK/Ireland
    BA3 Country group Scandinavia DK, N, S, SF
    BA4 Country group South Europe E, P, I
     
  10. #10 Peugeotler, 19.07.2017
    Peugeotler

    Peugeotler

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    Danke für die Infos.

    Gestern hat mir der EU-Händler nochmal bestätigt,
    dass z.B. in Polen die Hohlraumversiegelung nicht so,
    wie bei uns gerfertigt wird.

    Ich glaube kaum, dass der sich sein eigenes Geschäft zerstören will....
    Aber man kann ja, noch eine zusätzliche Hohlraumversiegelung hier
    machen lassen.

    Ich habe jetzt ganz konkret (bei einem anderen Händler) einen interessantes EU-Fabia
    (aus Tschechien) gesichtet.
    Der stünde beim Händler, Ist 1/2017 zugelassen und wird als Gebrauchtwagen (unter 1000 km
    gefahren) angeboten...

    110 PS / Kombi Benziner / Corridarot / Monte Carlo! / für knapp unter 16 000€
    Das wäre eigentlich genau mein Begehr. Mich wundert, dass der nicht schon weg ist...
    Ich weiß leider nicht, wie lange der dort schon steht.


    Grüße und nochmals Danke
     
  11. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    19.642
    Zustimmungen:
    9.982
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    1900
    Die kommt ja auch nicht in Polen rein, sondern im Herstellwerk, wo alle gleich behandelt werden. Vielleicht klebt bei den für Polen geplanten aber auch ein Aufkleber drunter "Achtung! Hier weniger Hohlraumversiegelung rein!"

    Wenn man jetzt ZItat 1 und Zitat 2 miteinander verknüpft ... ein Schelm, der Böses dabei denkt ... ;)
     
    JuppiDupp und MrMaus gefällt das.
  12. #12 merlinschmidt, 19.07.2017
    merlinschmidt

    merlinschmidt

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    NRW Hagen
    Fahrzeug:
    Superb III Combi 1.8 TSI
    Bestimmt macht der Importeur ein "günstiges" Angebot, was meinst du, Tuba ;)
    Ich habe einen Import aus Polen und bis auf bessere Serienausstattung im vgl. Zum Style aus D ist mir keine schlechtere Verarbeitung aufgefallen (habe wohl auch Glück und keine der häufigeren Mängel aus dem dem entsprechenden Mängelthread hier)

    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
     
    Tuba gefällt das.
  13. matt

    matt

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    299
    Ort:
    bei München
    Fahrzeug:
    Skoda Superb II Combi 2.0 TDI, 125 kW, MJ 2015 + Seat Ibiza 6L 1.4 16V, 55 kW, MJ 2005
    Was ist mit der Blechdicke?
    Was ist mit der Verzinkung?
     
  14. #14 merlinschmidt, 19.07.2017
    merlinschmidt

    merlinschmidt

    Dabei seit:
    24.09.2016
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    NRW Hagen
    Fahrzeug:
    Superb III Combi 1.8 TSI
    Die haben im Werk extra ein Band für deutsche Autos!!11 Dort wird extra für uns alles besser versiegelt, andere, dickere Materialien genommen und zusätzlich verzinkt!

    Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
     
    FrankA, JensJenson, Redfun und 3 anderen gefällt das.
  15. gilga

    gilga

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.4 101PS Style Edition BJ 2006 auf LPG (Prins VSI + Valve Care), VW Touran 2.0 TDI 140PS Bluemotion BJ 2015
    Kilometerstand:
    150100
    Da hier immer wieder Gerüchte dazu auftauchen worin sich die für die anderen Länder gefertigten Skodas von denen für Deutschland unterscheiden hier mal eine vollständige Liste:
    • Allseits bekannt ist ja das die Bleche dünner sind . Im Baumarkt kann man dafür Prüfgeräte kaufen. Billiger geht es aber mit einem Schraubenschlüssel und einem Hammer. Schraubschlüssel an einer beliebigen Stelle am Blech mit der Spitze ansetzen und mit dem Hammer am anderen Ende draufschlagen.d Wenn man bei mittlerem Krafteinsatz eine Delle erzeugt ist es ein EU-Fahrzeug. Schlägt man gar ein Loch, handelt es sich um ein Fahrzeuge für ganz weit im Osten der EU oder gar für den asiatischen Markt.
    • Die Taktfrequenz der Prozessoren für die Airbags beträgt in Deutschland 1,2 GHz und sonst nur 400MHz, wodurch diese bei uns mit geringerer Verzögerung auslösen. Außerdem sind die Airbags bei uns größer/breiter. Kann man einfach bei einer Probefahrt selber testen.
    • Die Pedale (Gas, Bremse, Kupplung) sind bei EU-Fahrzeugen schmaler und weniger belastbar. Insbesondere das Gaspedal wurde für Deutschland verstärkt. Hier wird nur Material mit dem Siegel "Autobahn approved" verbaut, welches vom TÜV Süd vergeben wird.
    • Die Gummidicke der ab Werk mitgelieferten Reifen ist für die anderen Länder 0,2 mm geringer
    • Die Scheibenwischer sind länger => einfach mal messen. EU-Skoda haben immer ca. 10cm kürzere Scheibenwischer als die deutschen Autos.
    • Die Scheiben sind dünner, außerdem wird nur in Deutschland ein echter UV-Schutz aufgetragen. Für die anderen Länder wird nur mit einer minderwertigen Wasserfarbe ein Farbton ohne UV-Filterwirkung genutzt. Daher haben die ganzen Südeuropäer so einen leichten, dunkleren Teint, da ihre Haut beim Fahren nicht vor der Sonne geschützt ist.
    • Die Stoffe für Sitze etc. für Deutschland stammen von dieser Firma mit der Werbung mit dem Affen und werden handgenäht. Für die anderen Länder wird dünnerer Stoff aus Fabriken im Nahen Osten oder manchmal auch indischer Produktion verwendet. Deswegen haben die anderen Länder auch meist so seltsam orientalische/asiatische Musterungen...
    • Bei den Fahrzeugen für Deutschland wird ein Komfortsitz verbaut. Bei dem ist die Aussparung für das Hinterteil bei Fahrzeugen besser ausgeformt (ca. 10cm breiter). Außerdem war hier bei Lederausstattung ein Sounddesigner am Werk. Merk man gut wenn man aus einem für Osteuropa gebautem Fahrzeug mit Lederausstattung aussteigt. Da ist dann so ein Unterdruckgeräusch zu hören. In Fachkreisen nennt man das wiederholte Ein- und Aussteigen und die Prüfung auf dieses Geräusch auch den Leder-Furz-Test. Ist besagtes Geräusch zu hören, handelt es sich um ein EU-Fahrzeug

    Außerdem steht am Ende des Fertigungsbandes für Deutschland ein Priester der das Auto einer kirchlichen Segnung unterzieht (3x Ave Maria). Aber nur wenn es nach Bayern ausgeliefert wird.

    Für Fahrzeuge die an Frauen ausgeliefert werden erfolgt zudem (auch nur für Deuschland) eine Neukalibrierung der Parksensoren. Diese lösen dann schon eher aus und bringen schon 10cm früher den Dauerton.

    In für Polen bestimmte aber nach Deutschland ausgelieferte Fahrzeugen wird die Wegfahrsperre deaktiviert und die Lautstärke der Sirene einer eventuell verbauten Alarmanlage auf 0 gesetzt. Zudem wird die Fahrgestellnummer sowie der angedachte Stellplatz für einen bislang unbekannten, externen Vertragspartner notiert. Das eigene Fahrzeug ist davon betroffen, wenn man bei der Übergabe das Formular PL/DE-KlauKlauWegWeg2017 ausfüllen (so ein blassgelbes A4 Blatt) muss.

    Aufgrund dieser ganzen Spezialbehandlungen sind die Autos in Deutschland eben auch ein kleines bisschen teurer als in den anderen Ländern. Aber das sollte es einem schon wert sein.
     
    Rapid-Tom, irixfan, LosB und 19 anderen gefällt das.
  16. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    9.615
    Zustimmungen:
    2.716
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    YMMD!
     
  17. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    19.642
    Zustimmungen:
    9.982
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    1900
    Me2 :D
     
  18. Speleo

    Speleo

    Dabei seit:
    11.06.2017
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    172
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III Style 1.0 TSI, 81 kW
    Ich bekomme auch ein EU-Fahrzeug. Die von Gilga aufgezählten Unterschiede sind ja ungeheuerlich. Das muss ich bei Übergabe mal prüfen. Also wenn das wirklich so ist, dann muss ich das Fahrzeug auf jeden Fall zurückgeben. Das sind ja Einschränkungen, mit denen man kaum leben kann.

    ...;)
     
  19. #19 TSI_Fabiapaule, 19.07.2017
    TSI_Fabiapaule

    TSI_Fabiapaule

    Dabei seit:
    26.03.2012
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    -Fabia 3 Edition Combi 110 PS DSG Quarzgrau Metallic
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kossert (Waltersdorf)
    Kilometerstand:
    30000
    Aso, wunderte mich schon das die EU Fabias weniger verbrauchen........aber logisch bei dünnerem Blech sind die ja auch leichter.[emoji16][emoji41]

    Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk
     
  20. #20 Peugeotler, 22.07.2017
    Peugeotler

    Peugeotler

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    :thumbsup:

    Und weil ich genau das sicher nicht will, wird es ein EU-Fahrzeug.

    Das habe ich jetzt Probegefahren. Würde mir sehr gut gefallen.
    Stehe ganz kurz vor der Kaufentscheidung.
    110 PS / Kombi Benziner / Corridarot / Monte Carlo! / unter 500 km/
    3 Monate/ für knapp unter 16 000€
    Das wäre eigentlich genau mein Begehr. Mich wundert, dass der nicht schon weg ist...


    Allerdings ist mir ein Unterschied aufgefallen bei zwei verschiedenen Probefahrten/Händlern.
    beide wissen, dass ich Interesse habe.

    Im einen Fall des Händlers der nur deutsche Versionen verkauft,
    stand das Auto auf Hochglanz poliert da. Seine Fahrzeuge sehen durchweg immer
    gut aufpoliert am Hof.

    Im Falle des EU-Skodahändlers, stehen die Autos alle eher ungewaschen da -
    im Ersten Eindruck würde man fragen, ob das überhaupt ein Neufahrzeug ist.

    Meine Frau ist halt Misstrauisch...es ist das erste EU-Fahrzeug.
    Aber ich vermute mal dass die so knapp kalkuliert sind, dass
    bei einer geschmälerten Gewinnspanne sogar das Waschen,
    aufbereiten gespart wird.

    Vielen Dank für Eure Geduld.

    Peugeotler
     
Thema: EU-Import Fertigungsstandards
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wegfahrsperre tschechien skoda

    ,
  2. reimport vw pr nummer

    ,
  3. skoda octavia reimport ungarn

    ,
  4. seat ibiza eu ausführung aus polen federungskomfort,
  5. skoda fabia deutsch ausführung oder eu import,
  6. skoda polen import ohne wegfahrsperre
Die Seite wird geladen...

EU-Import Fertigungsstandards - Ähnliche Themen

  1. Erstinspektion bei EU Neuwagen

    Erstinspektion bei EU Neuwagen: Hi zusammen, ich habe kürzlich einen EU Neuwagen (Fabia Combi) aus Polen von einem deutschen Händler erworben. Erstzulassung war Mitte Juni,...
  2. Aussenspiegel aus GB auch für EU?

    Aussenspiegel aus GB auch für EU?: [GALLERY] Hi meine Frau hat an ihrem Fabia den Aussenspiegel (Beifahrerseite) abgefahren Ich habe jetzt einen in GB gefunden in der passenden...
  3. EU-Model kein Care Connect?

    EU-Model kein Care Connect?: Hallo! Nachdem ich mich ein wenig in die Feinheiten meines neuen Fabias eingearbeitet hab und auch die gängigen Apps ausprobiert habe ist mir...
  4. Karoq als EU Reimport ?

    Karoq als EU Reimport ?: Dobrý večer ( gut dass es Übersetzer gibt ;-) ) Ich würde mir gerne einen Karoq zulegen, ein bissel besser ausgestattet. Im hiesigen handel...
  5. Rund 30 Assistenzsysteme in der EU ab 2022 Pflicht

    Rund 30 Assistenzsysteme in der EU ab 2022 Pflicht: Neue Autos (neue Fahrzeugtypen) sollen vepflichtend bis zu 30 Assistenzsysteme erhalten. Alle Neuwagen sollen ab 2024 damit ausgestattet sein....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden