ET der Felgen durch Spurplatten anpassen?

Diskutiere ET der Felgen durch Spurplatten anpassen? im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Freunde, bin neu hier, weil ich mir letzte Woche nen gebrauchten Octavia Combi von 2016 rausgelassen hab. Der kam vom Händler mit Alu-16ern...

  1. #1 Hans_Roulade, 11.02.2020
    Hans_Roulade

    Hans_Roulade

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III Combi 5E5 1.4 TSI vFL CZDA
    Hallo Freunde,

    bin neu hier, weil ich mir letzte Woche nen gebrauchten Octavia Combi von 2016 rausgelassen hab.
    Der kam vom Händler mit Alu-16ern und noch recht guten Sommerreifen. Hab mir jetzt erst mal 16er Stahlfelgen mit Winterreifen von nem 7er Golf via Kleinanzeigen besorgt, laut Serienbereifungstabelle gehen die klar.
    Hab zu dem folgenden Thema schon gut Zeit in die SuFu investiert, leider ohne brauchbares Ergebnis, das Thema Felgen/Reifen wird hier auch sehr breitbandig behandelt ;) Sorry falls es trotzdem ein Duplikat sein sollte!
    Ich möchte zukünftig die 16er Alus im Winter draufmachen und im Sommer auf 17er wechseln. Ganz konkret dachte ich da an die Proteus vom OII (Teilenr. 1Z0 601 025 N 7ZS), das sind 7Jx17 mit ET50. Das Problem: laut Tabelle darf ich nur 225/45 R17 91W 7JX17H2 ET49 fahren, also hätte ich ET01 zuviel...
    Nun kam mir der Gedanke, ob man diesen fehlenden Platz zum Bremssattel eventuell durch schmale Spurplatten (3mm oder 5mm) ausgleichen könnte. Die gibt es mit explizitem Teilegutachten für den OIII. Was haltet Ihr davon, würde das gehen und was kommt da beim TÜV auf mich zu?

    Danke schon mal, hab hier auch schon zu anderen Fragen exzellente Hilfestellung durch reines Lesen erhalten :)
     
  2. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    8.874
    Zustimmungen:
    1.370
    Ort:
    MV
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, A4 B8, 1er Cabrio G60, T5 Business
    Kilometerstand:
    420.087
    Das Rad musst du ohnehin dann eintragen lassen, da es eben kein Serienrad ist.
    Ich vermute mal, dass das auch trotz der Differenz von einem Millimeter problemlos passt. Dann könntest du dir die Spurplatten sparen.
     
  3. #3 Hans_Roulade, 11.02.2020
    Hans_Roulade

    Hans_Roulade

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III Combi 5E5 1.4 TSI vFL CZDA
    Okay, das ist schon mal ne Antwort, danke. Bin Spurplatten gegenüber ohnehin etwas skeptisch eingestellt, nicht unbedingt optisch, aber fahrwerkstechnisch. Wobei so dünne wahrscheinlich nicht viel ausgemacht hätten.

    Ich gehe eigentlich auch davon aus, dass 1mm nicht wirklich ne Rolle spielt. Andererseits sind vielleicht nicht ohne Grund die ET49 in der Serie drin. Bevor ich daher die Felgen auf Verdacht bestelle, kann jemand mit 7x17 ET49 Felgen mal die vorhandene Clearance zu Bremssattel etc. ermitteln? Hab irgendwo im Hinterkopf, dass es da Grenzwerte von 3mm bzw. 5mm gibt, aber kenn mich da jetzt auch nicht zu 100% aus...

    Dann noch in Sachen Eintragung, seh ich das richtig, ich fahr damit einfach zum lokalen TÜV, der schaut sich den Freilauf des Rades an (und wahrscheinlich noch ähnliches wie Spur o.ä.) und knöpft mir dann Betrag X ab, bevor er die Radgröße in den Fahrzeugschein schreibt?
     
  4. emmA3

    emmA3

    Dabei seit:
    25.06.2014
    Beiträge:
    3.502
    Zustimmungen:
    3.192
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    ŠKODA SUPERB SPORTLINE
    Kilometerstand:
    10.000 & steigend
    Hi,

    wenn du schon wegen 1mm ET-Unterschied Spurplatten verbauen willst, nimm gleich welche mit 15mm. Die Optik wird es dir danken (steht dann nicht mehr so schmalspurig da) und eintragen musst du eh alle. Vor allem, weil es bei 3 oder 5 mm Platten keine Zentrierung gibt. Hatte ich vor zig Jahren mal (5mm ohne Zentrierung), das war ein Graus.
     
  5. #5 Hans_Roulade, 11.02.2020
    Hans_Roulade

    Hans_Roulade

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III Combi 5E5 1.4 TSI vFL CZDA
    Die Frage war eher, ob es aus technischen Gründen sinnvoll wäre, dünne Spurplatten zum Erreichen der erforderlichen ET zu montieren - von wollen kann keine Rede sein ;) Ansonsten stimme ich dir voll zu, optisch macht das natürlich ordentlich was her. Die Sache mit der Zentrierung ist natürlich noch ein Punkt, hatte ich so gar nicht aufm Schirm, danke dafür. Wobei bei 3mm wahrscheinlich genug "Fleisch" übrig bleiben sollte...
     
  6. #6 Lokführer61, 11.02.2020
    Lokführer61

    Lokführer61

    Dabei seit:
    12.12.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    östliches Eichsfeld
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III Combi FL 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    2300
    Müssen es unbedingt die Proteus sein? Such dir doch welche mit bspw. ET 45, dann hast du das Problem nicht.
     
  7. #7 mrbabble2004, 11.02.2020
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    5.723
    Zustimmungen:
    1.532
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    200
    Oder wenn du einmal dabei bist gleich 18 Zoll. Macht optisch viel mehr her und da gibt es vom O3 ja richtig schöne. Die Turini z.B. :)
     
  8. i2oa4t

    i2oa4t

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    3.164
    Zustimmungen:
    893
    Fahrzeug:
    Superb L&K Combi 2.0 TSI 4x4 // Karoq Sportline 2.0 TSI 4x4
    Eher nein. Da du für die OII Felgen kein Gutachten für den OIII erhalten wirst geht es um eine Einzelabnahme. Du musst dem Prüfer eine Tragfähigkeitsbescheinigung vorlegen, die es nicht so einfach, wenn überhaupt, von Skoda gibt. Dann evtl. noch ein Vergleichsgutachten einer Zubehörfelge mit den gleichen Maßen (Zoll-Breite und ET) wie die Proteus. Die dort gelisteten Auflagen müssen natürlich erfüllt sein.
    Alles kein Ding der Unmöglichkeit, aber eben auch nicht mal schnell zum TÜV. Zur Sicherheit alles bereits vor dem Kauf mit dem Prüfer absprechen. Insbesondere welche Anforderungen und Unterlagen für eine Eintragung erfüllt sein müssen. Da sind die 1 mm Unterschied bei der ET wirklich das geringste Problem.
     
    Cordi, Tuba und Syntax1337 gefällt das.
  9. #9 Hans_Roulade, 11.02.2020
    Hans_Roulade

    Hans_Roulade

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III Combi 5E5 1.4 TSI vFL CZDA
    Das ist natürlich die naheliegendste Frage :) Irgendwie find ich die ästhetisch. Steht dem Wagen gut...
     
  10. #10 Hans_Roulade, 11.02.2020
    Hans_Roulade

    Hans_Roulade

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III Combi 5E5 1.4 TSI vFL CZDA
    Ist natürlich auch ne Option. Hat natürlich aber auch wieder andere Auswirkungen auf Fahrverhalten und Spritverbrauch, Reifenpreise mal gar nicht berücksichtigt... Fand eigentlich 17" ein ganz verträgliches Maß. Aber mal schauen!
     
  11. #11 Hans_Roulade, 11.02.2020
    Hans_Roulade

    Hans_Roulade

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III Combi 5E5 1.4 TSI vFL CZDA
    Das hatte ich befürchtet, danke für diese umfangreiche Erläuterung! Vermutlich sind die Proteus damit echt leider raus ;(
     
  12. #12 Hans_Roulade, 11.02.2020
    Hans_Roulade

    Hans_Roulade

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III Combi 5E5 1.4 TSI vFL CZDA
    Weiß jemand was mit ähnlicher Optik, zufällig?
     
  13. #13 mrbabble2004, 11.02.2020
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    5.723
    Zustimmungen:
    1.532
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    200
    Die Reifenpreise und Reifenbreite sind bei 17 und 18 Zoll etwa die gleichen.
    Wir haben auf unserem Touran auch 18 Zoll. Der Fahrkomfort ist absolut alltagstauglich! Ich finde es den perfekten Kompromiss aus Optik und Komfort.

    Felgen mit der Optik der Proteus gibt sicher. Am besten einfach mal im Internet bei den Felgenshops suchen. Der Vorteil an Zubehörfelgen ist meist, dass die eine ABE für dein Fahrzeug haben und du kannst dir die Eintragung sparen, wenn du nicht noch Fahrwerk etc. einbaust...


    Mit freundlichen Grüßen
     
  14. #14 Hans_Roulade, 11.02.2020
    Hans_Roulade

    Hans_Roulade

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III Combi 5E5 1.4 TSI vFL CZDA
    Ja, das mit der ABE war mir anfangs nicht so klar. Dachte je seriennäher umso besser, bzw ABE nur für Dritthersteller erforderlich (ein Automobilkonzern sollte ja wissen, worauf es ankommt). Lag da wohl falsch! Fahrwerk vorerst nichts geplant, man wird sehen was ich darüber in den nächsten 10tkm denke ;)

    Also da das Thema Sommerreifen jetzt noch nicht soo akut ist und ich ja ohnehin die 17er auf den vorhandenen Alus noch runterfahren kann, hab ich wohl erst mal genug Zeit, mir in Ruhe was auszusuchen. Wollte das aber geklärt haben, bevor die teillackierten und glanzgedrehten Proteus in der Bucht über den Tisch gehen. Demnach hier CLOSED, danke für Eure Hilfe :thumbsup:

    Übrigens hab ich noch die ein oder andere Modifikation geplant, werd sicher noch im Forum von mir hören lassen, vielleicht als nächstes silberne Blinkerbirnen vorne, bin da an was dran... Naja OT, das dann an entsprechender Stelle. - Gute Fahrt!
     
  15. #15 Lokführer61, 11.02.2020
    Lokführer61

    Lokführer61

    Dabei seit:
    12.12.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    östliches Eichsfeld
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III Combi FL 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    2300
    Schau doch mal hier rein:
    https://www.felgenshop.de/

    oder auch felgenoutlet

    PS: Silberne Blinkerlampen für vorne habe ich auch schon gesucht, aber nichts gefunden. Es sind keine P21W...
     
  16. #16 Hans_Roulade, 11.02.2020
    Hans_Roulade

    Hans_Roulade

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III Combi 5E5 1.4 TSI vFL CZDA
  17. #17 Lokführer61, 11.02.2020
    Lokführer61

    Lokführer61

    Dabei seit:
    12.12.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    östliches Eichsfeld
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III Combi FL 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    2300
  18. #18 Hans_Roulade, 11.02.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.02.2020
    Hans_Roulade

    Hans_Roulade

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III Combi 5E5 1.4 TSI vFL CZDA
    Leider nicht ganz, da gehen die Speichen optisch bis zur Nabe durch... Hier noch mal ein Bild von den Proteus:

    Also ich muss die Sache doch noch mal aufkochen. Bin vorher (mehr durch Zufall) über das hier gestolpert:

    "[...] Prüfer schaut in seinen Papieren bzw. Rechner nach. Dort sieht er das die Felge generell für den O2 verwendet werden kann. Der O2 RS, dort ist sie eingetragen, hat höhere Achslasten als dein 1,8. Tragen die Felgen den schwerere O2 RS tragen sie deinen garantiert auch, daher kann er auf das Festigkeitsgutachten verzichten und dir eine Freigabe für die Felgen erteilen. Platz genug ist im Radkasten. Das kann er selbst sehen oder dafür ein Vergleichsgutachten für eine Fremdfelge mit identischen Maßen heranziehen. Wie gesagt ist das persönliche Gespräch am einfachsten. Dann kann man dir auch einen Preis nennen. [...]" Gefunden hier: https://www.skodacommunity.de/threads/skoda-octavia-1z-rs-neptune-felgen.130611/

    Nun ist es ja so, dass das auch für den Scout gelten sollte, von dem die Felgen ja originalerweise sind (statt wie ursprünglich irrtümlich angenommen vom normalen OII), da der ein zulässiges Gesamtgewicht von 2150kg hat, im Gegensatz zum IIIer Octi mit 1847kg, also dementsprechend auch eine höhere Achslast und damit analog zum oben erwähnten RS. Weitere Punkte, die diese These untermauern:

    "Mit korrektem Querschnitt sollte die Eintragung problemlos möglich sein. Die vom Superb oder O3 lassen sich ja auch ohne große Probleme eintragen." Gefunden hier: https://www.skodacommunity.de/threads/felgen-vom-scout-auf-nicht-scout.123994/#post-1809104

    "ich habe mir die Proteus kaufen müssen, da es zwar Felgen für den Scout gibt, aber die gehen nur bis 150PS. DEKRA wollte die nicht für den 1.8TFSI eintragen!" Gefunden hier: https://www.skodacommunity.de/threads/alternative-felgen-fuer-octavia-scout.33693/#post-344385

    Bleibt noch die Frage, ob die ET50 tatsächlich "zu dick auftragen" (nach innen) und erforderlichen Spielraum zu feststehenden Teilen beschneiden...
     

    Anhänge:

  19. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    21.900
    Zustimmungen:
    11.416
    Ort:
    59071 Hamm
    Fahrzeug:
    S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    24300
    Bevor Du hier eine Diskussion lostrittst, ob und wenn wie, aber wenn nicht, dann vielleicht, aber nur, falls ... Frag einen Kollegen und lass Dich in einem persönlichen Gespräch beraten. Aktuell ist im Prüfgeschäft Flaute, wir haben viel Zeit für solche Dinge. Der Kollege kann Dir sagen, was er sehen will und was er braucht. Hier bekommst Du Mutmaßungen, widersprüchliche Erfahrungen und Geschichten vom Schwager der Nachbarin. Nicht, dass Dir hier niemand helfen will, das meine ich nicht. Aber es gibt hier niemanden, der Dir diese Abnahme unterschreiben darf, mich (leider) eingeschlossen. Deshalb bleibt diese Diskussion wenig zielführend.
     
    cmueller gefällt das.
  20. #20 Hans_Roulade, 11.02.2020
    Hans_Roulade

    Hans_Roulade

    Dabei seit:
    11.02.2020
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia III Combi 5E5 1.4 TSI vFL CZDA
    Du hast ja Recht, Spekulationen über Spekulationen... Viel angelesenes Halbwissen und ebenso halbgare Aussagen. Ich werd einfach mal beim lokalen DEKRA vorbeischauen und dort die Problematik vortragen. TÜV Süd wäre noch ne Alternative, wenn ich dort nicht auf Kooperation stoßen sollte. Man wird sehen, ich halte Euch auf dem Laufenden!
     
Thema:

ET der Felgen durch Spurplatten anpassen?

Die Seite wird geladen...

ET der Felgen durch Spurplatten anpassen? - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf original Superb 2 Felgen bicolor Sirius 18 Zoll, fast neu

    original Superb 2 Felgen bicolor Sirius 18 Zoll, fast neu: Moin zusammen! Bin beim Aufräumen und würde mich von zwei Felgensätzen trennen wollen. Es geht um zwei 18 Zoll Alufelgen-Sätze vom Superb 2. Die...
  2. Privatverkauf Karoq Felgen & Reifen Braga 18 Zoll

    Karoq Felgen & Reifen Braga 18 Zoll: Verkaufe 4 Felgen & Reifen Skoda Braga 7x18 ET45 mit Sommerreifen Bridgestone Turanza 215/50R18 . Preis 790€ + Versand 70€ oder Abholung...
  3. 22 Zoll Felge für steelgrey gesucht ! Vorschläge

    22 Zoll Felge für steelgrey gesucht ! Vorschläge: Moin Leute Ich suche für den Sommer 22 zoll felgen oder grösse Habt ihr Vorschläge? Auto ist stahlgrau als sportline
  4. Octavia 2 RS Felgen + Fahrwerk

    Octavia 2 RS Felgen + Fahrwerk: Servus, werde heute meinen Octavia 2rs Abt abholen gehen und bin gerade auf der Suche nach Sommerfelgen. Wer kann mir sagen welche Breite mit er...
  5. Skoda Octavia 1z RS Neptune Felgen

    Skoda Octavia 1z RS Neptune Felgen: Hallo liebe skodacommunity. Ich bin hier ein absoluter Neuling, obwohl ich meinen Octavia 1Z 1.8T nun schon mittlerweile seit 10 Jahren fast...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden