ESP und dunkle Wolken

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb I Forum" wurde erstellt von Hannes, 03.08.2005.

  1. Hannes

    Hannes

    Dabei seit:
    27.05.2005
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kilometerstand:
    112000
    Hallo alle zusammen,

    nach ein paar Wochen mit meinem SuperB oliden, hab ich da mal eine Frage zu einer Beobachtung, die ich mir nicht so recht erklären kann.

    Wenn ich mit kaltem Motor losfahre und zügig beschleunige ist eine dunkle Wolke, hinter meinem netten Untersatz, nicht zu übersehen. Ich habe das gleiche nun schon mehrmals mit ausgeschalteten ESP und alles was dazu gehört, probiert. Bis jetzt konnte ich noch keine Wolke bemerken.

    Was hat da Eine mit dem Anderen zu tun ? :grübel:

    Da das Auto ohne ESP viel besser zu steuern ist und ich lieber Auto fahre als Gameboy spiele, noch eine weitere Frage.

    Lässt sich das ESP dauerhaft ausschalten?

    Danke für die Antworten und
    Gruss Hannes. :gruenwink:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nebukadnezar, 03.08.2005
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Vermutlich nichts. Das scheint nur ne nette Rußwolke zu sein

    Bewegst du das Auto ständig im Grenzbereich, oder warum willst du das ESP dauerhaft ausschalten ?(?
    Weil im normalen Fahrbetrieb und in die Lenkung greift es nicht ein und es kann dir irgendwann mal den Hintern retten. Zumal im ESP noch so hilfreiche Sachen wie Antriebsschlupfregelung und elektronische Differentialsperre integriert sind.
     
  4. maurus

    maurus

    Dabei seit:
    29.04.2004
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Wenn das ESP eingreift leuchtet eine Anzeige auf, ansonsten ist es lediglich am "zuschauen". Ich sah das Lämpchen erst vier mal. Im Fahrsicherheitstraining, bei einer Vollbremsung auf der Autobahn, beim Schneepflugüberholen und beim Wohnwagen aus dem Frühlingsschneematsch ziehen :-)
     
  5. Hannes

    Hannes

    Dabei seit:
    27.05.2005
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kilometerstand:
    112000
    Nein ich bewege mein Auto nicht *ständig* im Grenzbereich, nur hin und wieder.

    Folgende 2 Beobachtungen dazu:

    1. Beim Anfahren entfalltet sich der Motor besser ohne ESP - was vermutlich am ASR oder sowas liegt.

    2. Bei einer starken Bremsung aus 220 wegen plötzlichem Stauende :pfeifen: hat die Bremse meiner Meinung nach nicht richtig gegriffen, es kam auch kein ABS. Erst als das Stauende näher kam passierte was. Da ich nicht glaube das da Abstandsmesser eingebaut sind - gehe ich mal von Glück aus, das die Elektronik sich doch noch überlegt hat zu bremsen. Da stand ich dann gerade noch rechtzeitig am Stauende, mit stark qualmenden Vordereifen respektive werden das wohl eher verbrannte Bremsbeläge gewesen sein. ;-)

    Ach da fällt mir noch ein 3. ein:

    3. Ich fuhr mal einen Golf, ist jetzt 4 oder 5 Jahre her. Nach dem Losfahren bei McD war das Teil der Meinung jetzt eine Vollbremsung hinlegen zu müssen. Es waren zum Glück nur 20 kmh und das ketzte mal das ich diesen Firmen-Golf benutzte.

    Fazit: Was man im Auto an Elektronik ausschalten kann, sollte man ausschalten. Es ist alles mit der heissen Nadel gestrickt, da es ja nichts kosten soll und darf. Ist ja auch an den steigenden Rückrufen der Autohersteller abzulesen.

    Meine Rauchwolke werde ich mal weiter beobachten.

    Schönen Tag
    Hannes.
     
  6. #5 katjaandreas, 04.08.2005
    katjaandreas

    katjaandreas Guest

    Hallo Hannes :casanova:,

    ohne dir zu nahe zu treten, denke ich bei Punkt Zwei, daß du einfach nicht richtig gebremst hast. Hast du schon mal an einem Fahrsicherheitstraining teilgenommen? Die Elektronischen Helfer sind eigentlich nicht dazu gedacht immer einzugreifen. Wenn du auf einer Autobahn eine Vollbremsung machst, muß sich das ESP noch lange nicht einschalten, solange das System der Meinung ist, das Auto schlägt nicht aus. Naja und das ABS schaltet beim richtigen Bremsdruck immer ein. Ohne Ausnahme. Auch wenn du es nciht merkst. Also bei einer Vollbremsung, wenn es denn eine war, schaltet sich das ABS ein. Ich persönlich würde dir mal vorschlagen so ein Sicherheitstraining zu machen. Sind zwar ca. 100 Euro die sowas kostet, aber es zeigt dir, wann ein Auto welches System einschaltet und vor allem, wie man richtig zum stehen kommt.


    Bis dann und Unfallfreie Fahrt,

    katjaandreas
     
  7. Hannes

    Hannes

    Dabei seit:
    27.05.2005
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kilometerstand:
    112000
    Kein Prob kann mit Kritik gut leben.

    Nein. Ist aber schon lange in der "müsste man mal machen" Plannung.

    *unterschreib*

    So ist auch mein Kenntnisstand, allerdings sollte man ein anspringendes ABS schon im Fuss merken, oder ? Zum Bremsvorgang kann ich nur sagen, das es mich aus dem Sessel gehoben hat. Da ich nicht unbedingt zu den Leichtgewichten gehöre, würde ich dieses schon als Vollbremsung klassifizieren. ;-)

    Wie gesagt, ist in Planung.

    Danke und ebenfalls crashfreies Vorwärtskommen.

    Gruss Hannes.
     
  8. maurus

    maurus

    Dabei seit:
    29.04.2004
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Hannes

    1. wer einen solchen Fahrstil hat, dass die Elektronik beim Anfahren den Motor merklich runterdrückt, sollte sich ernsthaft überlegen ob er mit dem Superb nicht das falsche Auto gewählt hat.

    2. die Wahrscheinlichkeit, dass in dieser Situation die Elektronik dich vor einem Crash bewahrt hat ist um ein vielfaches grösser als dass sie versagt hat. Einsetzender Regen oder Feuchtigkeit z.B hat nach längerer Trockenheit beinahe die selbe Wirkung wie eine schneebedekte Fahrbahn. Bei Tempo 220 können auch kleine Faktoren eine riesige Wirkung haben.

    3. die Tatsache, dass ein einzelnes System irgend einmal versagt hat lässt noch lange nicht den Schluss zu, dass die Gesammtbilanz ohne besser ausfällt. Ohne Elektronik lässt sich heute sowieso kein Auto mehr auch nur einen Meter bewegen :-)

    Mir scheint du bist wirklich etwas zu kritisch zu diesen Techniken eingestellt. Ein Fahrsicherheitstraining in welchen du erfahren kannst, wie sie funktionieren und was sie leisten würde die bestimmt das nötige Vertrauen bringen.
     
  9. #8 Autobahnheiter, 04.08.2005
    Autobahnheiter

    Autobahnheiter Guest

    Hi,

    Die meisten ESP Systeme greifen auch beim normalen Losfahren im ersten Gang auch wenn die Reifen nicht zum durchderhen droht, dies hängt damit zusammen dass das System einen Drehzahlbegrenzer bei niedrigen Geschwindigkeiten hat.

    @ jeder der sowas hat, einfach mal ausprobieren - Das ESP ausschalten und soviel gasgeben bist die Reifen knapp vor dem Durchdrehen sind. Merkt euch diese Drehzahl, und versucht es auf der Selben Strecke mit eingeschaltetem ESP. Ihr kommt nicht annähernd auf diese Drehzahl heran.

    ABS Greift nur dann ein wenn eine Messbares Blokieren der Räder festzustellen ist. Wenn du auf die Bremse gedrückt hast weil du ein Stauende gesehen hast müssen die Reifen nicht umbedingt blokieren. Aber wenn du weist dass dein Auto ABS hat und das Ende immer näher kommt hast du warscheinlich panik bekommen und die Bremse extrastark gedrückt. Danach haben die Räder blokiert, und das ABS ist eingesprungen. Dies war warscheinlich kein versagen der Technik, sondern einfach zu wenig bremsdruck deinerseits am anfang.

    Soweit ich weis kann man die Systeme nicht dauerhaft ausschalten, und ratsam ist es bei den Modernen schweren autos auch nicht umbedingt, da die Motoren immer stärker werden und daher immer schlechter kontrolierbarer sind.

    P.S. Mach ein Sicherheitstraining mit *bauchgrummeln* mach es, tu es. Es macht wirklich viel spass und man lernt dabei wirklich viel.

    Kleiner Tip mach es mit abgefahrenen Reifen, dann ärgerst du dich nicht im nachhinein darüber wieviel Gummi du auf der Strecke gelassen hast. Gaaanz wichtig; mach dein Kofferraum ganz leer davor - Die bowlingkugel und der Reservekannister von meinem Vater hatten damals viel kontakt :blauesauge::grrr:miteinender bei der Ausweich Übung. :oops:
     
  10. Hannes

    Hannes

    Dabei seit:
    27.05.2005
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kilometerstand:
    112000
    Danke. :anbeten: Und ich dachte schon ich wäre jetzt als Verkehrsrowdie abgestempelt. Dann kann ich jetzt wieder ruhig :schlummer:

    Es kam auch zum Schluss nicht. Ich werd mir mal einen geeigneten Testplatz suchen und einen Termin für das Training habe ich auch schon ins Auge gefasst.

    Ich werd es beherzigen.

    Alte Reifen muss man natürlich erstmal haben. Aber egal - eine Felge muss eh nachlackiert werden und wenn die Reifen dann fertig sind, habe ich wenigstens genug Gründe um das in Angriff zu nehmen und auch vor meinem Haushaltsausschuss damit zu bestehen. ;-)

    Gruss Hannes.
     
  11. maurus

    maurus

    Dabei seit:
    29.04.2004
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hi Autobahnheiter,
    müsse bei einem eingreifen von ASP nicht auch die Kontrolllampe aufleuchten? Bei ESP und ABS leuchtet sie jedenfalls.
     
  12. R2D2

    R2D2 Guest

    Ich glaub nicht, daß die Elektronik sich ganz ruhig was überlegt hat... Gerade ganz am Anfang einer Bremsung aus hohen Geschwindigkeiten ist es rein physikalisch schon fast unmöglich, ein Rad zum Blockieren zu bringen, weil die Energie, die im sich drehenden Rad steckt einfach zu groß ist. Womöglich war auch einfach nur ein Schmutzfilm auf der Scheibe und die Scheibe musste erst mal frei gebremst werden.

    Abgesehen davon muß es nicht sein, daß das ABS einsetzt, je nach Fahrbanbelag und Reifen kommt es mitunter erst gar nicht dazu, weil einfach für die aufgebrachte Bremskraft genügend Reibwert da ist.

    Wenn ich mir das aber so durch lese, würde ich auch ein Fahrtraining empfehlen. Richtig bremsen will gelernt sein.
     
  13. #12 katjaandreas, 04.08.2005
    katjaandreas

    katjaandreas Guest

    Hallo nochmals, :smoke:

    also du mußt nicht bei jedem Fahrsicherheitstraining mit deinem Auto fahren. Wir haben mal eines bei http://www.vw-fahrsicherheitstraining.de/ gemacht.
    Ist zwar etwas teurer als beim ADAC, aber man fährt mit vielen verschiedenen VW-Fahrzeugen, die auch teilweise extra präpariert sind. Es hatte auch riesigen Spaß gemacht, und vor allem, braucht man keine Angst wegen der Reifen haben oder daß etwas anderes kaputt geht, ist ja nicht sein eigenes Fahrzeug. Am Ende des Tages hatten wir locker mal mit 8 verschieden Fahrzeuge diverse Übungen gemacht. Nur so als Tipp, und natürlich ohne Werbung zu machen!

    katjaandreas
     
  14. #13 Nebukadnezar, 04.08.2005
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Es ist aber völliger Schwachsinn ein Fahrsicherheitstrainig auf einem anderen Fahrzeug zu machen, denn Sinn ist es ja das Fahrverhalten des eigenen Fahrzeuges besser kennen zu lernen.

    Was nützt es mir z.B. wenn ich dort lerne einen Superb wieder einzufangen und nachher mit meinem Fabia beim selben Manöver auf der Straße abfliege, weil er sich anders verhält?

    Und die Wahrscheinlichkeit, dass bei einem Fahrsicherheitstrainig was kaputt geht ist wohl relativ gering, zumal die Fahrzeuge dort meistens auch nochmal extra versichert sind.

    MfG
     
  15. #14 Autobahnheiter, 04.08.2005
    Autobahnheiter

    Autobahnheiter Guest

    Hi,

    da kann ich dir leider nicht direkt eine Antwort geben ?( . Ich habe bis jetzt nur ein Auto gefahren wo es überhaupt nur ABS und ESP (Mazda 626) gab, und mein Jetziger (Touran) ist noch in der Einfahrphase- also keine Grenzsituationen.

    Schau doch mal auf dein Tacho (Das Ganze Feld - also Tacho, Drehsahlmesser, Tank etc...) ob überhaupt so ein Feld mit ASP gibt. Wenn nicht, dann ist ja logischerweise auch nichts was blinken könnte.
     
  16. maurus

    maurus

    Dabei seit:
    29.04.2004
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hi Autobahnheiter
    meines Wissens gibt es nur eine Anzeige für ABS, ESP, ASP etc. Ich habe nur nachgefragt, da ich deine Ausführungen zur Drehzahlbegrenzung nicht ganz nachvollziehen konnte und dachte, dass man dies einfach über die Anzeige kontrollieren könnte. Werde aber im Handbuch mal nachschauen und den Anfahrtest mit und ohen ESP ausprobieren.
     
  17. #16 Autobahnheiter, 04.08.2005
    Autobahnheiter

    Autobahnheiter Guest

    Achso, deswegen die Frage. Dieses Phenomen habe ich wie gesagt bei meinem Mazda damals bemerkt. Die Leuchte ist zwar nicht angegangen, aber da war eine Merkbare Verzögerung zwischen stark gasgeben und der Beschleunigung. Diese Verzögerung war komplet weg nachdem ich das ESP ausgeschaltet habe.

    Die ESP Leuchte ging bei meinem Auto auch nur dann an wenn diese Verzögerung auch nichts gebracht hat (Schnee oder Laub auf der Strasse). Dann gabe es aber ein SEHR starken Leistungsabfall (sowie ABS nur umgekehrt - Das gas ging pro Sekunde ca. 2 bis 3 mal zurück).

    EDIT: Es muss mindestens 2 Leuchten Geben;
    ABS (ein rotes "ABS" innerhalb 2 Klammern wie bei der Handbremse),
    und ESP (ESP gelb oder Orange geschrieben)
     
  18. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. maurus

    maurus

    Dabei seit:
    29.04.2004
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Also, es gibt zwei Kontrolleuchten. Eines für ABS und eines für ESP ASR und EDS. Nach Handbuch sollten diese Leuchten angehen, sobald das System eingreift. So müsste mindestens beim Superb ersichtlich sein falls die Elektronik die Drehzahl beschränkt.
     
  20. Hannes

    Hannes

    Dabei seit:
    27.05.2005
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kilometerstand:
    112000
    Hatte heute mal die Möglichkeit das zu testen. Wenn man - mit ESP an - das Gas durchdrückt, blinkt das Lämpchen, welches auch leuchtet, wenn man ESP ausgeschaltet hat. Gequalmt hat er heute nicht so doll.

    Wenn er stark qualmt, wenn ich anfahre, dann kommt noch so ein Geräusch aus dem Motorbereich, was an einen Drehzahlbegrenzer erinnert.
    Das scheint die Aussage von Autobahnheiter zu bestätigen.

    <Kurze Erklärung der Umstände>
    Wenn ich den Heimweg antrete, muss ich täglich von einer Nebenstrasse auf eine stark befahrende Hauptstrasse einbiegen. An dieser Stelle ist es oft notwendig, etwas stärker auf das Gas zu drücken, um den fliessenden Verkehr nicht zu behindern.
    </Kurze Erklärung der Umstände>

    Viele Grüsse Hannes :gruenwink:
     
Thema:

ESP und dunkle Wolken

Die Seite wird geladen...

ESP und dunkle Wolken - Ähnliche Themen

  1. dunkle Sonnenblende gesucht

    dunkle Sonnenblende gesucht: gibt es für den Rapid dunkelgraue bzw. schwarze Sonnenblenden? Danke...
  2. ABS und ESP

    ABS und ESP: bei mir leuchtet permanet das ABS und ESP auf. In der Werkstätte sagte man mir das Steuergerät ist defekt. 1200 Euro kostenpunkt.
  3. ESP Fehler

    ESP Fehler: Hallo Skoda -Freunde! Ich habe einen Skoda Octavia 1z 5 Kombi, AWD Pico. Seit ca 1 Monat geht die ESP-Kontrolleuchte nicht mehr aus. Da beim...
  4. ASR/ESP Knopf Schalter Taster nachrüstbar?

    ASR/ESP Knopf Schalter Taster nachrüstbar?: Hallo Ich habe jetzt intensiv Foren durchgelesen aber in keinem habe ich eine Antwort gefunden 8| Ich hab seit einem Monat nen O3 Combi 1,4...
  5. Fehler an Zylinder 3 Abgasleuchte+ ESP

    Fehler an Zylinder 3 Abgasleuchte+ ESP: Hallo Zusammen, ich habe einen Skoda Fabia 2 Combs HTP BJ 2009 Ausführung 2010, der ein EU Wagen ist. Vor 3 Wochen wollten wir in Urlaub fahren...