Erstes Bremsen nach dem Losfahren

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von tommyboy, 26.01.2010.

  1. #1 tommyboy, 26.01.2010
    tommyboy

    tommyboy

    Dabei seit:
    27.03.2009
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1,4 TDI DPF Style Edition
    Hallo,
    mir ist aufgefallen, dass ich manchmal (!) beim ersten Bremsen nach dem morgentlichen Losfahren viel mehr Kraft aufwenden muss als danach.
    Es ist (fast) so, wie wenn der Bremskraftverstärker (noch) nicht wirken würde und sich erst danach der notwendige Bremsdruck aufbaut.
    Kennt jemand das Problem?
    tommyboy
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BuRneR00, 26.01.2010
    BuRneR00

    BuRneR00

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    1
    vermutung: flugrost oder dergleichen auf der scheibe. beim ersten bremsen wird die scheibe dann davon befreit.


    gruß burner
     
  4. #3 klaus1201, 26.01.2010
    klaus1201

    klaus1201

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaub es liegt daran daß die bei Skoda die Zuleitung zum Bremskraftverstärker nicht richtig dicht gemacht haben,
    hier ein ähnlicher Beitrag dazu von mir

    http://www.motor-talk.de/forum/verh...l?highlight=bremskraftverstärker#post22640075

    Bei meinem Passat wird der Unterdruck inzwischen wieder für viele Tage problemlos gespeichert
    (hatte nach Austausch vom Unterdruckschlauch anfangs auch nur noch 1 Tag gehalten - mehr dazu im Beitrag oben).

    Interessant wär's ob jemand das Problem durch Austausch von Tielen schon mal behoben hat oder ob's ein
    Konstruktionsfehler von Fabia ist. Wenn ein Austausch helfen würd dann würd ich das bei meinem Fabia machen
    da ich meistens ohne Handbremse parke und dann sobald ich die Kupplung trete der Wagen rollt bis der Unterdruck da ist.
     
  5. #4 Autofahrer, 08.02.2010
    Autofahrer

    Autofahrer

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi 1.4
    Kilometerstand:
    101010
    Ich denke der Unterdruck sollte sofort nach losfahren wieder aufgebaut sein.
    Tommy meint wohl eher, dass sich Flugrost und Salzpaste auf den Schreiben ablagern und bei den derzeitigen Witterungsbedingungen schnell korrodieren. Hab ich auch festgestellt, nach paar mal heftig bremsen ist das Zeug wieder runter. Das klingt auch so komisch scheuernd, wenn es beim Bremsen noch drauf ist.

    Die Straßendienste haben kaum noch Salz und weichen nun teilweise auf teure Salze aus, die dafür bis zu tieferen Temperaturen wirken. Das normale Salz ist vielerorts einfach ausverkauft. Und ich nehme an, dass das tieftauende Salz auch agressiver auf blanke Stahloberflächen wirkt. Also derber als in normalen Wintern mit "normalem" Salz. Und daher zu dem beobachteten Effekt führt.
     
  6. #5 uwe werner, 08.02.2010
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
    Ich sehe das auch eher Witterungsbedingt. Ist die Frage ob es besser wird, wenn die Temparaturen wieder ansteigen und die Straßen trocken sind.
     
  7. #6 B-Engel, 08.02.2010
    B-Engel

    B-Engel

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi 1.4 (86 PS) COOL Edition
    Werkstatt/Händler:
    Rödermark
    Kilometerstand:
    35000
    Nix Flugrost.

    Ursache ist ein Druckverlust am Bremskraftverstärker aufgrund eines nicht ganz dicht schließenden Ventils.

    Zusammenfassung:

    Zwischen Bremskraftverstärker und Unterdruckschlauch befindet sich ein Ventil. Dieses verhindert das nach dem Abstellen vom Motor Luft in den Bremskraftverstärker reinkommt. So wird der Unterdruck lange gespeichert. Das Ventil ist in einer Kunststoffdose und hat vorne eine Verzahnung die sich in der Gummimanschette reinkrallt. Je nach dem, wie gut dieses Ventil schließt ist nach 1 Nacht bereits nicht mehr genug Druck gespeichert, um vor dem Starten des Motors den Wagen ohne vollen Druck auf das Bremspedal am Wegrollen hindern zu können oder es reicht auch noch nach 1 Woche ein normaler Druck auf das Bremspedal. Der Schlauch selbst kostet wohl so um die 25 Euro. Der Einbau beim Freundlichen noch einmal rd. 100 Euro. Nach Ablauf der Gewährleistung geht der Austausch auf Eure Kappe (oder auf Kullanz). Die Garantieversicherung übernimmt die Kosten der Mängelbeseitigung nicht (steht in der Liste der Ausschlüsse - soviel zur Lifetime Garantie)
     
  8. #7 Autofahrer, 08.02.2010
    Autofahrer

    Autofahrer

    Dabei seit:
    28.01.2009
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi 1.4
    Kilometerstand:
    101010
    Ich denke, dass sind grad zwei paar Schuhe über die wir reden.

    Tommy redet über mangelnde Bremskraft NACH dem losfahren.
    Zu diesem Zeitpunkt ist der Unterdruck üblicherweise selbst bei undichtem Schlauch schon wieder aufgebaut. Hier müsste man auch das schleifende Geräusch beim Bremsen hören, wenn die Rost-Salzpampe heruntergeschmiert wird. Und ich denke, dass es sich mit den ersten Frühjahrsregen erledigt hat, wenn das Salz wieder von der Straße gewaschen wird. Dann nagt nur noch die "normale" Korrosion mit Flugrostbildung an den Scheiben.

    Klaus und Bengel reden von fehlender Bremskraft VOR dem Starten des Motors.
    Das dürfte dann keine besonderen Geräusche verursachen, Jahreszeitenunabhänig auftreten und nur durch Austausch zu beheben sein.
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 wusel666, 08.02.2010
    wusel666

    wusel666

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
    Kilometerstand:
    99000
    OK, das Fragesteller meint wahrscheinlich was anderes, nämlich NACH dem Losfahren.

    Aber trotzdem mal nachgefragt zu Deinem Thema:
    Also ich kenne das nur so, das nach dem Abstellen der Druck nach nicht allzulanger Zeit (paar Stunden) abgebaut ist und man dann beim Tritt aufs Pedal (VOR dem Motoranlassen) das Pedal "hart" anfühlt und kaum Wirkung hat. Ich meine mich zu erinnern, dass das bei meinen bisherigen Autos so war und auch bei meinem Fabia so ist. Sollte das tatsächlich nicht normal sein? ?( Dann waren alle meine bisherigen Autos (Opel, Ford) auch kaputt oder wie ?(
     
  11. #9 klaus1201, 08.02.2010
    klaus1201

    klaus1201

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin schon viele Autos gefahren (darunter auch 4 Opel) aber daß der Bremskraftverstärker seinen Unterdruck nur beim so Rumstehen verliert das
    kenne ich bisher nur vom Fabia und kurzzeitig auch von meinem Passat. Als ich bei dem den Unterdruckschlauch auswechseln mußte da ich diesen
    beim Batteriewechsel zerbrochen hab :S verlor auch er nach ca. 7 Stunden den Unterdruck.
    Aber nach 1 Tag hat sich dann anscheinend die kleine anfängliche Undichtigkeit wieder geschlossen.
    Zwischen Bremskraftverstärker und dem Unterdruckventil ist so ne Gummimanschette und ich vermute daß diese wahrscheinlich bei der Kälte ein wenig
    brauchte bis sie wieder ganz fest anlag. Im Touran Forum hab ich schon gelesen daß ein Austausch von dem Unterdruckschlauch
    mitsamt dem Ventil das "Problem" behoben hat.
    Mein Fabia hatte das "Problem" von Anfang an - gut möglich daß es so undicht konstruiert wurde,
    wenn ich meinen Passat >1 Woche nicht bewege ist der Unterdruck immer noch OK.

    Ich war ein bekennender "fast nie die Handbremse Nutzer" und da störte es mich eben wenn ich während dem Anlassen vom Motor immer wegrollte bis der
    Unterdruck wieder da war - anderen ist's wahrscheinlich noch gar nicht aufgefallen :)
     
Thema:

Erstes Bremsen nach dem Losfahren

Die Seite wird geladen...

Erstes Bremsen nach dem Losfahren - Ähnliche Themen

  1. Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn

    Geräusche beim leichten Bremsen auf unebener Fahrbahn: Hallo an Alle. Ich habe seit einiger Zeit, ein klapperndes Geräusch beim leichten Bremsen auf unebener Straße. Wenn ich leicht bremse gibt es ein...
  2. Bremse fest

    Bremse fest: Hallo Skoda-Freunde, bei meinem Skoda Octavia II gibt es ein Problem mit der Bremse hinten links. Vor einem halben Jahr erneuerte ich zusammen...
  3. Rost an der Bremse - wie sieht eure Bremse aus?

    Rost an der Bremse - wie sieht eure Bremse aus?: Beim Reifenwechsel sah meine Bremse hinten so aus: [ATTACH] [ATTACH] Der Fabia rollt 66km Strecken, mit hauptsächlich Autobahnanteil. Wir bremsen...
  4. Bremsen fest nach Komplettausch!!!!

    Bremsen fest nach Komplettausch!!!!: Servus Favoriten. Ich habe einen Favorit LX 1,3 seit ca. 1 1/2 Jahr. Da die Bremskraft immer nach lies, habe ich mir vor kurzem über Mr.Auto neue...
  5. Wiederholt Kieselstein in der Bremse vorne.

    Wiederholt Kieselstein in der Bremse vorne.: Hallo und Guten Tag. Ich habe folgendes Problem mit unseren Citygo und Fabia. Es kommt immer wieder vor, das sich dieser kleine Kieselsteine in...