Erste Pannenhilfe wegen Ölverlust bei km-Stand 243!

Diskutiere Erste Pannenhilfe wegen Ölverlust bei km-Stand 243! im Skoda Fabia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo Zusammen, bei unserem neuen Fabia Style, 1,2 L TSI/63KW, war nach den ersten 243 gefahrenen km Schluß mit weiterfahren. Die rote...

M. Klaus_P.

Dabei seit
19.01.2011
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo Zusammen,

bei unserem neuen Fabia Style, 1,2 L TSI/63KW, war nach den ersten 243 gefahrenen km Schluß mit weiterfahren. Die rote Öl-Warnlampe und ein akustisches Signal zwangen mich zum sofortigen Stopp! Ich habe den Ölmeßstab gezogen, der Stab war trocken. Nach fünf Minuten warten habe ich erneut gemessen, leider noch immer trocken! Nun füllte ich 1 Liter Öl nach, zog den Meßstab, leider noch immer trocken! Somit war an eine Weiterfahrt nicht zu denken. Diagnose des Fachbetriebes war, Riß im Ölfiltergehäuse! Es waren lediglich noch 0,5 Liter Öl vorhanden, der von mir nachgefüllt Liter ist hier abgezogen! Wie würdet ihr vorgehen, sind langfristig Schäden am Motor zu erwarten? Im voraus danke für eure Hilfe. Gruß, Klaus
 
Boki

Boki

Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
2.081
Zustimmungen
34
Ort
Altenberge 48341 Deutschland
Fahrzeug
BMW E46 320dA BJ05, Ford Taunus L BJ70
Werkstatt/Händler
Auto Jäkel, Münster
Oha, das ist eine blöde Sache.


Was sagt denn der freundliche dazu?
Kann es zu Folgeschäden kommen?

Ist eine heikle Sache, riskieren will man da ja auch nichts...
 

scrooge

Dabei seit
06.11.2010
Beiträge
70
Zustimmungen
0
Ort
Schweden
Fahrzeug
Fabia Combi, 1.2 TSI 63 KW, Elegance, Black-Magic
Werkstatt/Händler
Ängelholm -
Kilometerstand
175
Nabend !

Ich würde mir auf jedenfall alles von IHM schriftlich geben lassen.

Also wieviel ÖL noch drinne war, wieviele gefahrene Kilometer und das es keine Folgeschäden wegen des Vorfalls zu erwarten sind.

Dann hast Du zumindest in der Zukunft etwas in der Hand, falls es mal zu Problemen kommen sollte.

Ansonsten erinnert sich sowieso niemand an das "gesagte Wort".



Gruss

Scrooge
 

marc1706

Dabei seit
08.10.2010
Beiträge
65
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Seat Leon ST 2.0 TDI DSG
Also ganz ehrlich, wenn schön die rote Ölwarnung angegangen ist, dann heißt das, dass der Öldruck zu niedrig war. Und wenn der Öldruck zu niedrig ist werden z.B. die Ventile nicht mehr mit genug Öl versorgt, und das kann durchaus zu Folgeschäden führen.
 
hartnack

hartnack

Dabei seit
29.10.2008
Beiträge
538
Zustimmungen
0
Ort
Halle / Saale 06128 Halle Deutschland
Fahrzeug
Octavia Tour Combi 1.6 LPG by KME
Werkstatt/Händler
ich
Kilometerstand
109000
es "kann" auf jeden fall zu Volgeschäden kommen ... muss aber nicht ...
wie weiter oben bereits geschrieben auf jeden fall ordentlich dokumentieren lassen :S
 

123tdi

Guest
leck mich doch am Socke.. das bei Neufahrzeug. du werde nicht mehr glücklich. lass neue Motor einbaue. oder besser neue Fahrzeug liefere... bei welcher Geschindigkeit ist es passiert.. wie lange war rote Lampe an bei welcher drehzahl... also wenn schade nicht an der ampel bei stehendem Motor war. vergiss es deine Motor ist irgendwo im Arsch.. wenn glück hast hast Verschleiß abbekommen wie in 100 000km.... ebenso deine Turbolader.. nix nix gar nix gut!!!!
 
geronimo

geronimo

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
5.436
Zustimmungen
113
Ort
Bonn
Fahrzeug
Fabia² 1.4 16V
Kilometerstand
79567
scrooge schrieb:
und das es keine Folgeschäden wegen des Vorfalls zu erwarten sind
Das wird der Händler bestimmt nicht schriftlich bestätigen, denn woher soll er das wissen. Umso wichtiger ist auf jeden Fall eine genaue Dokumentation des Vorfalls. Zudem solltest du dir überlegen, ob du die Sache zur Sicherheit bei SAD meldest, damit es auch dort "Aktenkundig" ist
 
cikey

cikey

Dabei seit
12.12.2008
Beiträge
3.788
Zustimmungen
5
Ort
Dresden
Fahrzeug
Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
Kilometerstand
134000
War den vorher schon die gelbe Öllampe angesprungen, oder gleich die Gelbe?
Geh am Besten zu Händler und versuche eine Garantieverlängerung rauszuhandeln. Sodass du abgesichert bist.
 

scrooge

Dabei seit
06.11.2010
Beiträge
70
Zustimmungen
0
Ort
Schweden
Fahrzeug
Fabia Combi, 1.2 TSI 63 KW, Elegance, Black-Magic
Werkstatt/Händler
Ängelholm -
Kilometerstand
175
Genau das erwarte ich vom Händler eigentlich auch - das er es nicht schriftlich geben wird, daß keine Folgeschäden zu erwarten sind. Wenn er es nicht macht, dann müsste er zumindest eine Alternative anbieten. Kann ja nicht sein das der Kunde einfach damit abgespeisst wird das er das Restrisiko trägt.

Übriegens gibt es verschiedene Urteile bei der es zu der sogenannten "Wandlung" kommt ohne Nachbersserungsversuche. Wie zum Bsp eindringen von Wasser, da man die Folgeschäde zu diesem Zeitpunkt nicht absehen kann. Entweder gehört dieser Fall auch zu den sogenannten "Wandlungsfälle" ohne Nachbersserungsveruch oder man gibt Ihm eine Bestätigung das mit keinen Folgeschäden zu rechnen sind.

Er soll es halt auf jedenfall versuchen.
 
cikey

cikey

Dabei seit
12.12.2008
Beiträge
3.788
Zustimmungen
5
Ort
Dresden
Fahrzeug
Skoda Superb Elegance 1.9 TDI PD
Kilometerstand
134000
Ich würde sehen das ich eine Garantie bekomme, wie ich oben schon schrieb. Dazu einfach das defekte Teil wechseln, neuen Filter rein, Öl auffüllen und 500km fahren. Danach nochmal Ölwechsel mit Filter. Sollte wirklich ein übermäßiger Verschleiß eingetreten sein, würde man es jetzt im Filter sehen. Ist nichts, hat man nochmal Glück gehabt.
 

marc1706

Dabei seit
08.10.2010
Beiträge
65
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Seat Leon ST 2.0 TDI DSG
Ich glaube nicht, dass man nach 500 km schon Folgeschäden erkennen kann. Vor allem Lager und Zylinderlaufflächen werden erhöhten Verschleiß erfahren haben, somit wird der Motor nicht so lange halten wie er eigentlich sollte. An deiner Stelle würde ich über deinen Händler einen Garantieantrag für den Tausch des Motors stellen.
 
Red Baron

Red Baron

Dabei seit
21.12.2002
Beiträge
190
Zustimmungen
0
Ort
Zürich/Bülach Schweiz
Fahrzeug
Dodge Challenger SRT8 6.1 Hemi
cikey schrieb:
Ich würde sehen das ich eine Garantie bekomme, wie ich oben schon schrieb. Dazu einfach das defekte Teil wechseln, neuen Filter rein, Öl auffüllen und 500km fahren. Danach nochmal Ölwechsel mit Filter. Sollte wirklich ein übermäßiger Verschleiß eingetreten sein, würde man es jetzt im Filter sehen. Ist nichts, hat man nochmal Glück gehabt.
Wie oben schon geschrieben.Aber 500km sind zu wenig.Du musst mind. 2500km fahren dann machst Du eine sogenannte Ölanalyse(dort wird das Öl auf Rückstände untersucht. z.B. Standard Untersuchung bei Baumaschinen oder Gebraucht PKWs) und die können an Hand des Öls sagen ob der Motor in Ordnung ist.Kostet um die 150€.
http://www.oelcheck.de/fileadmin/pdf/presse/amz.pdf
 
Thema:

Erste Pannenhilfe wegen Ölverlust bei km-Stand 243!

Oben