erste Panne

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von Atom, 09.02.2004.

  1. Atom

    Atom

    Dabei seit:
    16.12.2003
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Octavia II 1.8 TSI / LR Discovery IV SDV6 / Roomster Scout
    Gestern war es soweit, nach nur einem Monat der erste Defekt.
    Ich wollte meine Freundin nach Frankfurt Oder schaffen, doch mein Fabi hat entschieden, dass er nicht dahin wollte. Die Batterie entlockte dem Auto nur noch ein Summen.
    Also habe ich heute früh mein freundliches Autohaus angerufen und nach einer Stunde war der Mechaniker da.
    Er hat die Batterie mit einer Startbox gebrückt und den Motor gestartet. Der lief nach dem Start erstmal extrem unrund. Der nette Mechaniker meinte, dass sich erst die Drosselklappe justieren muss. Nebenbei hatte er auch einen PC angeschlossen. Nach einem Neustart war dann wieder alles in Ordnung. Die Batterie wird jetzt erstmal geprüft.

    Der Mechaniker sagte mir auch, dass man einen Fabia eigentlich nicht mehr so einfach mit Startkabel starten kann. Die Servolenkung fällt aus und noch irgendetwas passiert.
    Jetzt weis ich wenigsten, warum die Mobi Garantie Lebenslang gilt.

    Habt ihr auch schon Batterieprobleme gehabt, und so früh (mein Fabi ist einen Monat alt)?

    Wie habt ihr dann euren Fabi wieder flott bekommen?

    Mit freundlichen Grüßen Micha
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mukmukmuk, 09.02.2004
    mukmukmuk

    mukmukmuk Guest

    WIE BITTE???

    Die Servolenkung fällt aus, wenn die Batterie alle ist??
    Das kann doch net sein, oder?? ;-(
     
  4. #3 fabiatante, 09.02.2004
    fabiatante

    fabiatante Guest

    doch doch ..

    wir hatten das bei unserem ersten octi mal ..

    bei uns war nur vorher ,also im sehr kurzen abstand , nen airbag fehler , esp ausfall und dann erst die servolenkung. naja als das soweit war, war mit motor starten auch nix mehr . weiss ich noch weil wir uns mehr oder weniger nen jucks daraus gemacht haben denn ua. radio und zigarettananzüder funktinierten noch ..
     
  5. popans

    popans Guest

    Aber das die Servo nicht mehr geht, wenn man ein Überbrückungskabel benutzt?

    Kann ich mir nicht vorstellen. Ist der Servo doch egal, woher der Strom für das Motoranlassen herkommt....



    (Edit: Linksschreibung)
     
  6. #5 Geoldoc, 09.02.2004
    Geoldoc

    Geoldoc

    Dabei seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    VW Touran TSI
    Bei mir war es ja das Autoradio was dieser verdammte "Car-Hifi- Experte" völlig dämlich angeschlossen hatte, was die Batterie ausgesaugt hat. Das kommt davon, dass man beim neuen Auto nicht gleich selbst den Schraubenzieher auspackt, sondern lieber zu einem geht, der sich damit auskennt...
     
  7. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland; Braunschweig
    Beim fabia Liegt die Problematik anders als bei vielen anderen Autos.

    Der Fabia hat eine Servolenkung die den Öldruck NICHT durch den keilriemen und somit vom Verbrennungsmotor bekommt sondern es treibt sie ein Elektromotor an. Deswegen ist sie auch Geschwindigkeitsabhänig und Spritsparend.

    Die Steuerung zu diesem E-Motor ist so programmiert das die Servolenkung ab einer gewissen Bateriespannung nicht mehr arbeitet um Strom zu Sparen.

    Die Servolenkung ist beim Fabia meines Wissens mit 80 Amper abgesichert und stellt unter last den Grössten elektrischen verbraucher dar.

    Wenn die Batterie wieder im normalen Spannungsbereich liegt sollte nach einem Motorneustart die servo auch wieder ihren Dienst tun.

    Aber... erstens wissen das sicherlich nicht die normalen kunden... und zweitens ist vieles nicht so wie es sollte.

    Man kann das auch selber schnell merken, wenn man mal die drehzahl recht weit absinken lässt und der Motor kurz vorm absaufen ist geht bei mir zum Beispiel die Servo aus und die Leuchte dafür im Tausch kurz an.


    Interessant ist es auch das mein erster Fabia aus der ersten Serie sich anders (in meinen augen auch besser) verhielt. Dort Funktionierte die servolenkung nach einem Abwürgen des Motors weiter, wenn man zum bespiel durch einen schaltfehler vor einer kurve den Motor abwürgt (hab ich in der Fahrschuhle mal geschafft) und in die kurve einlenkt hat man noch die servo unterstützung und zieht sich keine Bänderdehnung zu. Das ist bei den neuen Fabias anders Programmiert. Aber das nur am rande.

    Interessant ist hier warum die Batterie leer war, ob Frost oder fehler. Viele Skoda Original batterien sind wohl nicht so der Hit...

    Benni
     
  8. Draco

    Draco

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland/NRW Deutschland
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant (4F) 2,7 Liter V6; Skoda Citigo 44kW
    also bis auf die airbag lampe lief der Fabi von nem Freund nach der Starthillfe auch wieder problemlos.
    Auch mit Servolenkung
     
  9. Atom

    Atom

    Dabei seit:
    16.12.2003
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Octavia II 1.8 TSI / LR Discovery IV SDV6 / Roomster Scout
    Ob meine Servo ausgefallen ist, kann ich nicht sagen, mir hat das nur der Mechaniker gesagt.
    Bei mir war die Spannung soweit im Keller, dass beim starten alle Lampen ausgingen.
    Nach dem Starten mit Starthilfe hat die EPC Lampe geleuchtet. Nachdem er die Batterie gewechselt hatte, lief der Fabi wieder top.

    Am Radio kann es nicht liegen, ich habe ein VW Beta mit Adapter von meinem Autohaus einbauen lassen.

    Ich hoffe, das es nur an der Batterie liegt. Der angeschlossene PC hat übrigens eine LM Spannung von 14,.. V angezeigt.
    Die Batterie hatte auch so ein magisches Auge, dass hat aber nur noch grün geleuchtet, wenn man die Batterie gewackelt hat.

    Mit freundlichen Grüßen Micha
     
  10. Draco

    Draco

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland/NRW Deutschland
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant (4F) 2,7 Liter V6; Skoda Citigo 44kW
    nicht dass sich irgendwo der fehlerteufel, als blinder verbraucher getarnt, eingeschlichen hat ?
    (anlage, Beleuchtung, kurzschluss etc...)
     
  11. #10 Maverick, 09.02.2004
    Maverick

    Maverick Guest

    Äh, bin jetzt etwas verwirrt, sowas passiert doch nicht, wenn ich jemandem Starthilfe gebe, oder? :verwirrt:
    Habe es nämlich heute gemacht. Bin seitdem aber nicht mehr gefahren. :verwirrt:
     
  12. #11 Andre H., 09.02.2004
    Andre H.

    Andre H.

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeug:
    BMW 120d Cabrio
    Kilometerstand:
    114000
    Hallo zusammen,

    ich hatte letztes jahr ein ähnliches Problem. Meine Batterie war defekt und trotz Starthilfe funktionierte die Servolenkung nicht. Hier der Thread dazu: Problem: Batterie leer, Elektronikproblem

    Viele Grüße
    André
     
  13. popans

    popans Guest

    @Draco

    Ging die Airbag-Lampe denn wieder aus, nachdem die LM die Batterie dann (irgendwann) wieder mit ausreichend Energie versorgt hatte?
     
  14. Atom

    Atom

    Dabei seit:
    16.12.2003
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Octavia II 1.8 TSI / LR Discovery IV SDV6 / Roomster Scout
    Gestern wollte ich nach einer Woche Standzeit meinen Fabi wieder bewegen. Doch noch vor dem Öffnen ist mir aufgefallen, dass die LED in der Tür nicht mehr blinkt. Als ich dann aufgeschlossen und die ZV nicht mehr ging, war mir wieder alles klar. Ich habe gar nicht erst probiert, den Motor zu starten. Die Batterie war komplett zusammen gebrochen. Selbst der Tacho war ohne Anzeige.

    Nachdem ja vor vier Wochen die Batterie überprüft worden war und für gut befunden war, wurde sie richtig aufgeladen und wieder eingebaut. Jetzt habe ich erstmal eine andere Batterie bekommen und nächste Woche geht der Fabi zum Testen in die Werkstatt.

    Ich habe beim Batterieausbau mal ein Multimeter dazwischen geschaltet - der Ruhestrom lag bei etwa 20mA. Laut Werkstatt im Grünen Bereich (20 - 30 mA ist normal).
    Ich habe mal ausgerechnet, wie lange ich mit einer 45 Ah Batterie und 30 mA auskomme - etwa 2 Monate sollten möglich sein.

    Vielleicht kann das jemand selbst nachrechnen, nicht dass ich einen Rechenfehler drin habe.

    Hat auch jemand von Euch seinen Ruhestrom gemessen? Gibt es irgendwelche Werte, die sich mit meinen Werten decken.

    Ich habe echt Angst, dass ich wieder ein Problemauto gekauft habe, wie beim letzten.

    Mfg Micha
     
  15. Tobi

    Tobi

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab zwar eigentlich überhaupt keinen Plan von sowas, aber vielleicht ist ja ein Laderegler für die Batterie hin, und deshalb geht sie dauernd kaputt??
     
  16. #15 Štefan, 13.03.2004
    Štefan

    Štefan

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Konstanz/Bodensee
    Fahrzeug:
    Škoda Yeti 1.8 TSI Experience BJ 2009, Octavia 1.8 TSI Elegance BJ 2010, Fabia 1.4MPI 68PS, BJ 2000,
    Werkstatt/Händler:
    Gohm + Graf Hardenberg Aach
    Kilometerstand:
    499
    der Ruhestrom liegt nicht immer bei 20 - 30 mA. Je länger Fabia unbenutzt steht, desto geringer wird der Ruhestrom, teils auf unter 4 mA.

    offtopic
    (mein Alarmanlagen - Mechaniker hat das rausgefunden, denn manchmal geht der Ruhestrom fast in den nicht-messbaren Bereich, d.h. Alarm wird ausgelöst, weil die Anlage meint, die Batterie wurde abgekoppelt)
     
  17. Atom

    Atom

    Dabei seit:
    16.12.2003
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Octavia II 1.8 TSI / LR Discovery IV SDV6 / Roomster Scout
    Hallo,

    erstmal danke für Eure Antworten.
    Das der Ruhestrom in den nicht meßbaren Bereich fällt, kann ich nicht glauben. Den allein die Blink LED zieht min. 5mA. Dazu noch die Tachoanzeige.
    Eine Alarmanlage habe ich nicht drin. Aber wenn die so ähnlich aufgebaut ist, wie in unserem Discovery, also auch mit Ultraschall arbeitet, wir der Ruhestrom wohl noch einiges höher liegen.

    Als die Batterie das erstemal ausfiel, wurde der Ladestrom gemessen und der lag bei 14,... V.
    Da ich viel abends fahre, würde ich doch sicher am Licht erkennen, ob der Laderegler ausfällt, dann müßte das Licht doch flackern oder?

    Mit freundlichen Grüßen
    Michael
     
  18. wowi20

    wowi20

    Dabei seit:
    05.10.2003
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04928 Schraden
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1.2 TSI Family
    Werkstatt/Händler:
    AutoCenter S. Kühne Schwarzheide
    Kilometerstand:
    8600
    Hallöchen...
    Wißt ihr was!?! Das ganze Problem lag nicht am Auto selbst, sondern am Fahrtziel!
    Frankfurt (Oder) ist so eine unschöne Stadt (ich weiß von was ich rede, habe 3 Jahre da gelernt und im Internat gelebt), dass da kein Fabia freiwillig hin will... :hihi:
     
  19. Atom

    Atom

    Dabei seit:
    16.12.2003
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Octavia II 1.8 TSI / LR Discovery IV SDV6 / Roomster Scout
    Hallo wowi20,
    hast du in dem Internat an der Puschkinstr. gewohnt?
    Dort muss ich meine Freundin alle 2 Monate für 2 Wochen hinbringen.
    Die Stadt ist wirklich nicht schön - aber wo kein Geld ...

    Einmal konnte ich meinen Fabia schon dazu bewegen, mich und meine Freundin nach Frankfurt zu begleiten.

    In der Suche habe ich jemanden gefunden, bei dem nach 11 Tage auch die Batterie runter war (Auto war 6 Wochen alt).
    Weis jemand was daraus geworden ist - Problem nicht mehr aufgetreten?

    Mfg Micha
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sternfan, 13.03.2004
    Sternfan

    Sternfan

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1,2 TSI 86PS
    @ michaelmfi
    Du siehst das schon ganz richtig.
    Der Ruhestrom , den du gemessen hast , ist nicht weiter gefährlich. Bei tatsächlichen 35Ah Batterikapazität komme ich auf 50 Tage Stby Zeit.
    Wenn deine Batterie nicht einen Kapazitätsverlust hat, hat die Elektrik einen defekt. Leider ist der Ruhestrom bei modernen Autos groß geworden. Im Motorsteuergerät läuft die Uhr weiter - der Funkempfänger der ZV lauert dauernd auf seinen Befehl , wenn vorhanden die Alarmanlage (ultra)schallt durchs Auto,die Blinkled , das Autoradio das seine Sender gespeichert sehen möchte ,
    Ruhestrom der Innebeleuchtungsverzögerung , Cockpitanzeige usw.
    Manch nachgerüstetes Autoradio konnte die Ursache sein. Auch schon mal stand der Schalter für die Innenbeleuchtung auf Dauer oder ein Türkontakt war offen.
    Hoffentlich findet die Werkstatt den sporadischen Stromfresser.

    Ich suchte mal bei einem schweren Fall : (DC) Trotz 4h Autobahnfahrt war 2 Stunden nach Abstellen des Wagens ein Start wegen leerer Batterie nicht mehr möglich. Die Werkstatt fand keinen Fehler , erneuerte 2X! die Batterie was natürlich nichts brachte.
    Ich war mit dem Multimeter zur Stelle als der Fehler wieder auftrat! Die LM war O.K. - tat sich aber schwer mit der Nachladung. Es flossen mehr als 20A (Meßbereich am Ende) Ruhestrom aus der Batterie...
    Ich zog systematisch jede Sicherung... kein Erfolg.

    Ich verfolgte die Kabel aufgrund der Eigenerwärmung bei dem hohen Strom soweit ich konnte - sie gingen zum Beifahrerfußraum.
    Mit meinen Angaben kam die Werkstatt drauf :
    Es war die elektrische Katalysatorheizung - das Relais dazu klemmte und ist nicht abgesichert.
    Oh Mann.

    Bei meinem Octi steht in der BA das der Wagen bis maximal 1 Monat nach Abstellen startfähig bleibt . Danach ist die Batterie leer. Das läßt auf 20-50mA Ruhestrom schließen.
     
  22. wowi20

    wowi20

    Dabei seit:
    05.10.2003
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04928 Schraden
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1.2 TSI Family
    Werkstatt/Händler:
    AutoCenter S. Kühne Schwarzheide
    Kilometerstand:
    8600
    Ja, war in dem Internat... Was lernt sie da?
    Mußt vorsichtig sein mit deinem Fabi... Weil wegen klauen und so... Ist schon viel weggekommen (Radios usw.)
     
Thema: erste Panne
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. drosselklappe 1.8 tsi panne

Die Seite wird geladen...

erste Panne - Ähnliche Themen

  1. Rapid Spaceback Joy 1.2 TSI erste Erfahrungen

    Rapid Spaceback Joy 1.2 TSI erste Erfahrungen: Moin Moin! Seit Ende Juli haben wir unseren Rapid Spaceback Joy und wir sind sehr zufrieden bisher. Im März bestellt, konnten wir ihn im Juli...
  2. 1,4 TSI 90kw Motor ruckelt kalt die ersten Minuten

    1,4 TSI 90kw Motor ruckelt kalt die ersten Minuten: Hallo, unser 90KW 1.4 TSI Facelift (BJ 04/2010) ruckelt die ersten Minuten. Nur im Kaltstart. Zudem hat er bei kaltem Motor (>24 Stunden kalt) und...
  3. Privatverkauf Erste Hilfe Set für KfZ - Warndreieck, Verbandkasten, Warnweste

    Erste Hilfe Set für KfZ - Warndreieck, Verbandkasten, Warnweste: Biete hier ein unbenutztes und ungeöffnetes Set fürs Auto an ...hatte ich für meinen Neuen bestellt, weil mein Händler meinte, das wäre bei...
  4. ** NEUER TERMIN ** --- ** NEUER ORT ** Only Skoda die Erste

    ** NEUER TERMIN ** --- ** NEUER ORT ** Only Skoda die Erste: Ich habe die Hoffnung auf ein Skoda Treffen in NRW nie aufgegeben. Da die Planung des ersten Treffens nicht so gut lief, habe ich es nun...
  5. Erste Inspektion , O III, 1,2 TSI, Was wird gemacht?

    Erste Inspektion , O III, 1,2 TSI, Was wird gemacht?: Moin, bei meinem O III steht die 1.Inspektion an. Im Januar hatte ich einen Ölwechsel. Was genau beinhaltet diese Inspektion? Öl ist ja schon...