Erste Hilfe / Verhalten bei Unfällen ?

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Draco, 02.12.2002.

  1. Draco

    Draco

    Dabei seit:
    22.01.2002
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland/NRW Deutschland
    Fahrzeug:
    Audi A6 Avant (4F) 2,7 Liter V6; Skoda Citigo 44kW
    Grad kam ich nach Hause gefahren und aufeinma bremste alles. 7 - 8 Wagen weiter vorn sah ich dann was passiert war. Ein Smart war von einem andern PKW beim abbiegen auf die Straße seitlich gerammt worden und war richtig umgekippt. Desweilen liefen schon die ersten Hilfsbereiten Fahrer aus ihren Autos raus um zu helfen.

    Schon wieder so eine Situation, wo ich nie weiss wie man sich verhält.

    Es kribbelte förmlich auch raus zu laufen und zu helfen, wobei auch immer. Normal bin ich ein Mensch, der gern andern hilft. Doch irgendwie bin ich in solchen Situationen dauernd überfordert. Klar lernt man in den 1 Hilfe Kursen was man tun soll und so weiter. Davon mal abgesehen, dass ich auch nicht mehr alles weiss, hielt mich mal wieder irgendwas zurück, auszusteigen.
    Ist es die Angst vor der Hilflosigkeit ? ich weiss es nicht. Ich weiss nur, dass mein Verhalten in solchen Situationen keineswegs korrekt ist. Man stelle sich vor jeder würde sich so verhalten... :nee:
    Allerdings weiss ich auch, daß ich nicht der einzige mit derartigen "Hemmungen" bin.
    Wie geht ihr mit solchen Situationen um ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fenris

    fenris Guest

    Deine Beschreibung trifft es genau. Geht mir nämlich ebenso. Solange da schon andere angehalten, fahre ich vorsichtig vorbei (um nicht zu übersehen wie vielleicht doch noch jemand nach meiner Hilfe verlangt).

    Sollte ich als erster an einen Unfall kommen oder sehen das die die schon helfen wollen meine Hilfe benötigen würde ich natürlich anhalten. Die Angst etwas falsch zu machen hab ich aber trotzdem. Ich denke mal das geht jedem so dessen 1. Hilfe Lehrgang schon ein paar Jahre zurückliegt. Aber selbst wenn man etwas falsch macht, kann kaum mehr passieren als ganz ohne Hilfe.
     
  4. #3 olbetec, 02.12.2002
    olbetec

    olbetec

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24568 Kaltenkirchen bei HH
    Fahrzeug:
    Fabia I RS EZ04/05 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath
    Kilometerstand:
    160000
    - Anhalten und fragen, ob jemand verletzt ist. Vielfach stehen ALLE nur herum, weil sie nicht wissen, was zu tun ist und warten nur auf die vermeintlich / vielleicht schon alarmierten Rettungswagen.
    - Fragen ob und WER den Rettungswagen bei Verletzten gerufen hat, jeder verläßt sich auf den anderen...
    - Unfallstelle absichern kann auch jeder!
    - Auch wenn man nicht weiß, was genau zu tun ist. Positiv auf den Verletzten einreden, Händchen halten (kein Scherz): das kann wirklich jeder!
    - Schockbekämpfung: Wenn der Verletzte nicht eingeklemmt ist, raus aus der Karre und flach auf den Boden, Beine erhöht lagern. Man hat meistens immer einen Schock, allein schon wegen des heftigen Adrenalinschubs kurz vor dem Unfall, auch wenn man nicht verletzt ist/zu sein scheint.
    - kleine Blessuren mit Pflastern oder Mullbinden versorgen kann eigentlich auch jeder, der sich schon mal in den Finger geschnitten hat, oder?
    Munter nicht drum gekümmert
    OlBe
     
  5. carver

    carver Guest

    Moin!
    Erstmal ganz allgemein möchte ich sagen, daß ich dafür bin, daß jeder so alle 5Jahre den Erste Hilfe Lehrgang wiederholen sollte (damit ist nicht wieder ein ganzer Tag gemeint, sondern nur mal um die Zahlen und die Art des Handlens wieder ns Gedächtnis zu rufen).
    Mache bei meinem Arbeitgeber alle 2-3 Jahre wieder eine Auffrischung und das ist auch ganz gut so.
    Hier ein kurzer Link zum Verhalten. (1. Hilfe )

    @olbetec Gute Argumente, aber in einem Punkt gehe ich nicht ganz konform mit Dir.
    Den Verletzten net immer gleich rausziehen, was ist den bei Wirbelsäulenverletzungen? Symptome dafür: plötzlich einsetzender Rückenschmerz, bei einer Beteiligung des Rückenmarks auch Gefühlsstörungen im Bereich der Extremitäten, Bewegungsunfähigkeit
    Also, wenn der Verunfallte bei Bewußtsein ist das bitte erst prüfen, sonst kann es sein, daß die ganze Mühe und er Gute Wille umsonst war.

    Ansonsten, traut Euch, so viel kann man auch nicht falsch machen. Ihr könnt Euch ja auch einfach hinstellen und alles koordinieren, dann hat wenigstens einer den Überblick was gemacht wird/wurde und wie es dem Verletzten geht, ist dann für den Sani oder Arzt leichter.
    Und noch ein Tip, Leute direkt ansprechen und ihnen eine Aufgabe geben, dann macht auch jeder mit.

    Viel Spaß!
     
  6. #5 LordMcRae, 02.12.2002
    LordMcRae

    LordMcRae Guest

    1. Unfallstelle absichern - Muss immer das erste sein, auch wenn die am verbluten sind, hab ich so gelernt.
    2. Notruf absetzen - übrigens, der Notruf zählt als Hilfeleistung, wenn man den abgesetzt hat kann man nicht mehr verurteilt werden wegen unterlassener Hilfeleistung.
    3. Erste Hilfe leisten - muss man nicht machen, sollte man allerdings. Ich hab den DRK Kurs direkt beim Notrettungsdienst gemacht, der hat gesagt einfach helfen, nicht glauben man kann was kaputt machen, auch wenn es in manchen DRK Kursen so vermittelt wird.
    Bei Motorradfahrer immer den Helm abnehmen, auch wenn manchmal gesagt wird man soll es auf keinen Fall machen. Die meisten Leute die die DRK Kurse geben standen noch nie in der Praxis, haben alles nur in der Theorie gelernt. Ich hab es bei einem Rettungsassistenten gemacht der jeden Tag mit dem Rettungswagen unterwegs ist.
    Zum Beispiel diese Stabile seitenlage, muss nicht sein, einfach auf die seite drehen reicht auch aus. Damit das erbrochene nicht die Atemwege verstopfen kann.
    Und ne blutende Wunde verbinden wird wohl jeder hinbekommen.

    MFG LordMcRae
     
  7. Titzi

    Titzi Guest

    Hi Leute,

    mir geht es genau so, wenn ich auf einen Unfall zukomme :verwirrt: , aber ich kann nur raten: LEUTE macht regelmäßig ein Erstehilfekurs, beziehungsweise Fragt z.B.: beim DRK nach Auffrischungskursen!
    Es müßen ja nicht immer Andere/Fremde betroffen sein! Und eine Auffrischung des Wissen´s schadet bestimmt nicht! Und kostet nicht die Welt! Kann aber Leben RETTEN! :casanova:


    Bis bald
     
  8. #7 Octavia red:label, 03.12.2002
    Octavia red:label

    Octavia red:label Guest

    Ich habe glücklicherweise nur einen Unfall miterlebt. Da habe ich nicht weiter drüber nachgedacht und bin gleich hingelaufen. Da ich mein Handy gleich dabei hatte, rief ich den Notdienst an. Überraschend ist dann immer die Frage wo man sich denn befinde. Verzweifelt sucht man dann ein Schild mit dem Straßennamen. Dann habe ich eine Decke geholt und andere haben dann das Opfer damit warm gehalten. Trotzdem steht man wie unter Schock da und kommt sich wahnsinnig hilflos vor. Man ist eben kein Arzt und weiss, dass man im Ernstfall doch nicht richtig helfen kann. Ich war jedenfalls froh, als endlich der Krankenwagen auftauchte.

    @Draco: Ich wette aber mit Dir, dass Du hingelaufen wärst, wenn nicht schon Andere dagewesen wären. Man kann dann nicht anders und macht alles automatisch ohne zu denken.

    Ich hoffe, dass uns das aber Allen erspart bleibt.
    Gute Fahrt!!!

    Olaf
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 LordMcRae, 03.12.2002
    LordMcRae

    LordMcRae Guest

    @Octavia red:label
    Schön wärs wenn es selbstverständlich wäre hinzulaufen und irgendwas zu machen.
    Leider sieht der Alltag in deutschland anders aus. Tests vom Fernsehen beweisen es. Nur die wenigsten halten an und helfen.
    Die meisten tun so als hätten sie nichts gesehen und fahren vorbei. Das ist ja das schlimme.
    Ich musste auf grund meiner ausbildung zum Berufskraftfahrer einen etwas umfangreicheren DRK Kurs machen. Ist noch garnicht lange her aber ich muss sagen das meiste davon weis ich schon nicht mehr. Trotzdem würde ich aussteigen und helfen. Egal wie, und wenns nur soviel ist die 110/112 anzurufen und die unfallstelle abzusichern.

    Ich hab schon einen schweren unfall auf der Autobahn hinter mir. Also nicht als betroffener sondern als helfer. Ein PKW hatte sich überschlagen. Es waren schon 3 ersthelfer vor ort. Mein Vater hat dann mit seinem LKW (ich war nur mitfahrer) die Spur abgesperrt und wir haben den verkehr verlangsamt. Mehr konnten wir nicht tun aber das ist ja wohl das mindeste.

    MFG LordMcRae
     
  11. #9 Joker1976, 03.12.2002
    Joker1976

    Joker1976

    Dabei seit:
    11.06.2002
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Kreis Karlsruhe 76661 Philippsburg Deutschland
    Fahrzeug:
    O2 RS 2.0TDI 170PS Combi EZ´08 43500km | Roomster Style Plus Edition 1.2TSI 105PS EZ´10 1200km
    Werkstatt/Händler:
    Jäger&Keppel, Speyer
    Man kann ja schon Erste Hilfe leisten, indem man z.B. per Handy den Notruf absetzt!

    Gut zureden kann bestimmt auch jeder gut von uns...

    Manchmal ist das die entscheidende Hilfe, die man braucht!
     
Thema: Erste Hilfe / Verhalten bei Unfällen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verbalten bei unfällen(1.Hilfe)

Die Seite wird geladen...

Erste Hilfe / Verhalten bei Unfällen ? - Ähnliche Themen

  1. Seltsames TFL Verhalten

    Seltsames TFL Verhalten: Halli Hallo Hallöle :D, da ich selber einfach nichtmehr weiter weiß, wende ich mich jetzt mal an Euch. Und zwar geht es um meinen Octavia II...
  2. 1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau

    1.8TSi Racechipfahrer hier? Suche Hilfe beim Einbau: Die beiliegende Anleitung ist keine Hilfe. Kann mir jemand sagen, wo ich meinen Racechip anschließen muss, es ist die 1-Kanal- Version vom...
  3. Amundsen (MIB 2) komisches Verhalten

    Amundsen (MIB 2) komisches Verhalten: hat mein Amundsen heute kurz nach Start im Navi Modus gezeigt. Bei der Routenberechnung kam nicht die Ansage "die Route wird berechnet", sondern...
  4. 1.2 TSI (81 kw) - normales Verhalten?

    1.2 TSI (81 kw) - normales Verhalten?: Hallo liebe Skoda-Fahrer! nachdem ich lange Zeit nur ein stiller Mitleser war, muss ich euch jetzt mal selbst um eure Meinung bitten :) Ich hoffe...
  5. Telefonieren im Superb III mit Hilfe des Multifunktionslenkrades

    Telefonieren im Superb III mit Hilfe des Multifunktionslenkrades: Ich kenne es bisher so, dass ich mit Hilfe des Multifunktionslenkrades in meiner Kontakliste blättern und anschließend auch den Ruf aktivieren...