Erste Erfahrung mit Aral Ultimate Diesel

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia I Forum" wurde erstellt von mc clain, 14.07.2004.

  1. #1 mc clain, 14.07.2004
    mc clain

    mc clain Guest

    Nabend

    Vor einer woche habe ich einen Bericht gelesen über einen neuen Diesel Kraftstoff von Aral, dem Ultimate Diesel

    Heute entdeckte ich bei unserer Tankstelle im Ort, das der neue Kraftstoff dort schon erhältlich ist.

    Da mein Bordcomputer nur noch 10 KM bis zur nächsten Tankstelle anzeigte, tankte ich wie sonst nie bei Aral.
    Literpreis für Ultimate 1,01 €

    Anschließend wollte ich zur Autobahn. Ich bemerkte allerdings einen ziemlich heftigen Rußausstoss und wollte erst anhalten aber nach 5 KM war das vorbei.

    Also ab auf die A2 und ohne Geschwindigkeitbegrenzug testen.

    Ich muß sagen, das ich einen Unterschied deutlich spüren konnte.

    Der Motor lief leiser als sonst, ruhiger und beim beschleunigen war deutlich ein Unterschied zu merken.

    In der Endgeschwindigkeit war wie üblich bei 210 schluß.

    Ich muß sagen, das ich mir nun öfters mal dieses Zeug gönnen werde allerdings vergleiche ich demnächst mit Shell, denn die haben Diesel V Power heraus gebracht.


    Normaler Weise sagt Aral, da man erst 4-5 mal tanken müsse bevor das Ultimate seine Wirkung entfalten kann.
    Ich denke das trifft nur zu, wenn das Auto nicht so trocken gefahren ist wie meines es heute war.

    Ich empfehle es Euch mal zu Testen, bin auf Eure Meinung gespannt.

    Zwar denkt man heute ja mehr in die Sparrichtung aber ich denke zwei mal im Monat kann man das Zeug ruhig tanken, kaut Aral soll es wesentlich schoneneder sein und bei etwa 4 € Mehrkosten je Tankfüllung ist es noch Vertretbar zumal der Fahrspaß echt zunimmt


    Schönen Abend noch

    mc clain
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BadHunter, 15.07.2004
    BadHunter

    BadHunter

    Dabei seit:
    18.02.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sereetz b. Lübeck
    Fahrzeug:
    Fabia 1,4 TDi Combi bis 2010, jettz Hyundai i30 CRDI Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Eggers, Bad Segeberg
    Kilometerstand:
    142000
    Also, ich werd mir das nicht geben.....

    Und wenn ich das richtig gesehen hab, dann ist der Preisunterschied bei Aral zwischen normalem Diesel und diesem Ultimate Diesel sogar noch größer als bei Shell zum V-Power-Diesel, oder hab ich mich da verguckt?

    Bei uns vor ein paar Tagen: Aral Diesel 94 ct., Aral Ultimate Diesel 104 ct.

    Bei Shell ist der Unterschied doch geringer, oder nicht........

    Nee nee, ich bleib lieber beim ganz normale Diesel... Aber das ist ja jedem selbst überlassen!

    Gruß, Jens
     
  4. gp

    gp Guest

    Die Frage ist, ob Du überhapt noch eine Wahl haben wirst.

    Schon jetzt gibt es vielen Tanken kein Super-Plus mehr sondern nur noch den Power-Mega-Wasweisich-100-Oktan-Sprit,
    natürlich auch zum Power-Mega-Preis :duspinnst:

    Wenn die irgendwann anfangen nurnoch den teuren Diesel zu verkaufen bleibt dir nix anderes mehr übrig.....LKW-Diesel wird es nicht überall geben....

    gp
     
  5. #4 Achim G., 15.07.2004
    Achim G.

    Achim G. Guest

    Hi!

    Also bisher wars ja schon so, dass der ganz normale Aral-Diesel meiner Meinung nach "leiser" war als der Diesel anderer Tankstellen. OK - die haben das ja auch mal beworben und der ADAC hats getestet denke mit dem Resultat, dass was dran ist, aber nicht viel. Mein Dad bestätigte mir das, allerdings glaubt er sogar daran, dass man sogar mit dem herkömmlichen Aral-Diesel ein wenig weniger braucht als mit herkömmlichen Diesel anderer Tanken. Daran glaube ich nicht.

    Demzufolge sollte man wohl den Wunder-Sprit mit dem normalen Aral-Diesel vergleichen. Und die "besseren" Fahrleistungen - naja da glaub ich nicht dran, dass das wirklich spürbar ist...

    Denke immer an meinen alten Audi. Der lief eigentlich mit 91 Oktan (drauf war die Zündung auch eingestellt) und trotzdem bildete ich mir manchmal ein, dass er mit 95 Oktan besser lief. Das konnte aber physikalisch gesehen gar nicht sein, da er ja keine Klopfregelung hatte und ich um die 4 Oktan zu nutzen die Zündung verstellen hätte müssen. Manchmal hatte ich aber auch den Eindruck, dass er heute irgendwie schlechter zog als gestern und dass es später wieder besser war. An Defekten oder Aussetzern usw. der Motorsteuerung oder sowas konnte es nicht liegen- er hatte nicht wirklich sowas wie ne Motorsteuerung. Denke es lag einfach mehr an meiner Laune und meiner gerade vorherrschenden Empfindung...
    Und was geringerer Motorlärm oder nur ein etwas angenehmeres Verbrennungsgeräusch ausmacht, sollte man auch nicht unterschätzen. Quasi "Das Ohr fährt mit". Merkte das auch beim Audi mehr als deutlich, als ich (nach 16 Jahren) mal die Lager des Motorträgers und der Achsaufhängung getauscht hab. Gummi hat ja die angenehme Eigenschaft steinhart zu werden und dann Vibrationen direkt zu übertragen. Kam mir damals nach dem Tausch vor wie im Himmel...

    Grüße
    Achim
     
  6. Mick

    Mick Guest

    Also ich muss sagen, ich halte die ganze Sache für ausgemachten Blödsinn!

    Das der Wirkstoff im Ultimate-Diesel nachweislich eine bessere Verbrennung und andere positive Eigenschaften gegenüber herkömmlichem Diesel hat, ist durch die Flottentests in Berlin hinreichend bewiesen. Allerdings wurden diese Tests mit 100%igem Synthetikdiesel gefahren, wogegen der Diesel an der Säule zu 95% aus herkömmlichem Kraftstoff und nur zu 5% aus Synthetikdiesel besteht.

    Mag sein, das das Wunderzeug eine gewisse Reinigungswirkung hat und auch sonst Vorteile mit sich bringt, allerdings durch den marginalen Anteil in so geringer Form, das man davon nichts merkt, geschweige denn das der Aufpreis gerechtfertigt ist!

    Mein Fabi jedenfalls läuft weder leiser, noch schneller, geschweige denn verbraucht er weniger als mit normalem Diesel. Dazu muss ich allerdings bemerken, das das Auto nach gepflegter Warmfahrphase meistens schneller als zügig bewegt wird, was eventuelle Spritsparvorteile mit Sicherheit zunichte macht, aber Kraft kommt schliesslich von Kraftstoff ;-)

    Mick
     
  7. 6Y

    6Y Guest

    Ich bin auch so einer. Habe damals meinen alten Polo ausschließlich mit Super befüllt, obwohl normaler Sprit zugelangt hätte. Es ist eine Sache von Gefühl & Gewissen. Ich trinke ja selbst lieber anständiges Bier als Billgplürre, obwohl beides besoffen macht.

    Ursprünglich wollte ich VPower-Diesel testen, aber ARAL war bei uns schneller und so werde ich den Blauen wohl erhalten bleiben. Beim Tanken darf man nicht über den Preis bzw. die Differenz nachdenken.

    Ob der Motor sauberer ist, weiß ich nicht - man steckt ja da nich drin. Beschleunigung, Durchzug, Verbrauch, Vmax - ich kann nirgends eine Veränderung zum positiven oder negativen ausmachen, die einem seriösen Vergleich standhält. Exakt gleiche Bedingungen herstellen kann man im Labor, auf der Straße kann ich's nicht.

    Fakt ist eins: Das Edelstahl-Endrohr bleibt länger sauber. Das deckt sich auch mit meinen Beobachtungen im Rückspiegel bzw. denen der Leute, die regelmäßig hinter mir fahren. Er rußt weniger.

    Alles andere scheint der Placeboeffekt zu machen.
     
  8. #7 MrBlack19, 16.07.2004
    MrBlack19

    MrBlack19 Guest

    Ich habe das Aral Ultimate Diesel auch ausprobiert. Ich bin vollkommen zu frieden. Ich kann mit einer Tankfüllung jetzt deutlich länger fahren.
    Außerdem ist der Wagen ruhiger.

    Der normale Aral Diesel ist schon besser als anderer Diesel, das liegt an der Cetan Zahl.
    Laut DIN Norm muß ein Diesel Kraftstoff eine mindest Cetan Zahl von 91 haben. Normaler Aral Diesel liegt glaube ich bei 95. Aral Ultimate Diesel liegt noch höher!

    siehe: http://www.aral.de
     
  9. jensw

    jensw

    Dabei seit:
    16.12.2003
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Audi A3 8VA 1.6 TDI ultra
    Ich glaub, deine Zahlen beziehen sich wohl eher auf Benzin (Oktanzahl). Normaler Aral-Diesel sollte ne Cetanzahl von etwa 55 haben. Reines GTL von mehr als 70.

    Gruß,
    Jens
     
  10. #9 OliverH, 16.07.2004
    OliverH

    OliverH Guest

    Hallo,

    folgendes finde ich auf den beiden Webseiten von Shell und ARAL.

    Shell Cetanzahl von min. 70

    ARAL Cetanzahl von min. 60

    ARAL wirbt aber auf seiner Webseite damit, dass ARAL den höchsten Cetanwert an deutschen Tankstellen hat. Shell gibt aber einen höheren Wert an und somit müsste ja eigentlich der Shell-Kraftstoff "sauberer" verbrennen als der von ARAL.

    Auch gibt ARAL bei dem SUPER DIESEL einen Cetanwert von min. 55 an und so groß ist da der Unterschied nicht mehr zu 60. Aber wenn wirklich dieser 5 Cetanwertunterschied so toll ist, dann müsste der Shell Kraftstoff doch der beste sein, den der liegt mit seinen min. 70, genau 19 Cetanwerte höher, als der EU-DIN Diesel, der min. 51 Cetan hat und immerhin 15 Cetan höher als bei SUPER DIESEL bzw. 10 Cetan höher als bei ultimate Diesel.

    Oder blicke ich jetzt hier nicht mehr durch?


    MfG
    Oliver
     
  11. #10 MrBlack19, 17.07.2004
    MrBlack19

    MrBlack19 Guest

    habe mich vertan. Die Zahlen, die du von Aral geschrieben hast stimmen. Shell sagt aber auf seiner Homepage nur, daß die synthetische Komponente von V Power Diesel 70 Cetan hat. Die Synthetische Komponente macht aber max. 5% vom ganzen Kraftstoff aus!

    siehe: http://www.shell.de

    Die synthetische Komponente „Shell Gas-to-Liquids“ (GTL) mit einer hohen Cetanzahl von über 70 ist kristallklar.
     
  12. #11 Matze22, 19.07.2004
    Matze22

    Matze22 Guest

    Hallo zusammen,

    möchte mich auch kurz zum Thema äussern, um ein der Findung eines möglichst einheitlichen Ergebnisses zu dienen.
    Ich hab mir gestern den Tank mal mit der Suppe von Aral vollgeschüttet und hatte mir eigentlich gar nix erwartet...

    ...aber es kam natürlich anders:

    1. wesentlich ruhigerer Motorlauf (sowohl warm als auch kalt, bei meiner abgestorbenen AGR freits die Nachbarn )
    2. nach 100km stellte sich eine "Spritzigkeit" ein, die ich bis jetzt nich kannte. Wesentlich bessere Gassannahme, er dreht leichtfüssiger hoch, wirkt ingesamt lebendiger. An eine wirkliche Mehrleistung mag ich nicht glauben, oder sie ist so gering, dass das Popometer sie nicht merkt.
    3. zum Spritverbauch kann ich noch nix sagen, da die Autobahn gestern abend schön leer war und das Pedal nur digital bedient wurde
    Ich werde mal beobachten, wie es aussieht, wenn ich die Strecke mir normalem Fahrprofil fahre, könnte mir aber vorstellen, dass aufgrund der besseren Gasannahme und Durchzug durchaus 2-3 Zehntel drin sind.


    Und nochwas: Hier und in anderen Foren sind genügend Beiträge zu diesem Thema geschrieben worden, und ich finde es gut, wenn über das Thema diskutiert wird und jeder seine Erfahrung einliessen lässt.
    Jedoch gibt es in jedem Thread ein paar, die das Zeug nicht getankt haben und auch nicht tanken wollen, und dann rumorakeln: "Kann mir nicht vorstellen, dass das Zeug Mehrlesitung hervorbringt", "Der Motor kann aus demundem Grund garnicht leiser laufen", "ist nur ein Marketinggag und Geldschneiderei..."
    Leute, ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand an den 4€ Mehrkosten für eine Tankfüllung zugrunde geht.
    Schüttet euch die Brühe mal rein, und berichtet dann Eure Erfahrungen, oder lasst es bleiben und unterlasst zu vermuten und zu spekulieren!


    in diesem sinne

    Matze
     
  13. #12 Andre H., 19.07.2004
    Andre H.

    Andre H.

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lemgo
    Fahrzeug:
    BMW 120d Cabrio
    Kilometerstand:
    114000
    @ Matze22

    Du "orakelst" ja auch rum, da Deine Erfahrungen rein subjektiv sind. Da verlasse ich mich (persönlich) doch lieber auf FAKTEN! Trotzdem sind natürlich Erfahrungsberichte von Euch "Testern an der Front" auch wichtig und interessant. ... also immer schön weiter berichten :hoch:

    Viele Grüße,
    André
     
  14. #13 Matze22, 19.07.2004
    Matze22

    Matze22 Guest

    @ Andre H. und alle anderen :friede:

    die Meinung die ich mir gebildet habe, beruht darauf, dass ich die Suppe gefahren bin, Natürlich kann das empfinden bei jmd. anders im extremfall das ganze gegenteil sein!
    Darüber zu reden, deswegen sind wir hier, da kann jeder seine persönlichen Erfahrungen niederschreiben.

    Ich persönlich mag es nur nicht, sich ausschliesslich auf Testberichte/Zahlen zu verlassen, den Praxistest auszulassen, dann aber im Praxisbericht kräftig mitdiskutieren.

    Wenn wir eine "Papierdiskussion" führen wöllten, kämen am Ende sicherlich ganz andere Ergebnisse raus, weil man ganz anders an die Sache rangehen würde...
     
  15. Michal

    Michal Forenurgestein

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    2.573
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Ilmenau / Thüringen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.6 TDI GreenTec (07/13) / Skoda Favorit 1.3 LX (04/94)
    Werkstatt/Händler:
    beim kompetenten SkodaPartner
    Kilometerstand:
    64000
    ...das sind bei sparsamer Fahrt für mich 100 km, und die 4 Euro kann ich mir als Aufpreis zu der teuren Suppe getrost sparen !

    Merkt ihr nicht, wie Euch die Ölindustrie vera... ??

    Wer dieses teure Zeug tankt, zeigt denen, dass Benzin und Diesel scheinbar noch nicht teuer genug ist - genau das wollen die doch damit testen !

    Gruss Michal (der darauf nicht reinfällt)
     
  16. #15 superb25tdi, 20.07.2004
    superb25tdi

    superb25tdi

    Dabei seit:
    07.02.2003
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ein Hamburger in Bayern

    Tja, kommt drauf an wie oft man tankt . . . 1 mal im Monat oder 2 mal die Woche . . . wenn Matze der Meinung ist er geht daran nicht zu Grunde so freue ich mich für ihn. Ich habe mich entschieden diese Abzocke der Mineralölgesellschaften nicht zu unterstützen . . . bei mir wären das bei einer Fahrleistung von knapp 50.000 km im Jahr so ca. 300 Euronen mehr pro Jahr bei einem Preisunterschied von 9 Eurocent.

    Lasst Euch nicht für Dumm verkaufen !
     
  17. #16 Matze22, 20.07.2004
    Matze22

    Matze22 Guest

    oho, ich glaube hier muss ich nochmal energisch dazwischenfahren!
    in diesem thread geht es um erfahrungswerte mit dem neuen Saft. meiner meinung nach kann man da nur mitreden, wenn man das zeugs mal gefahren ist! deswegen ist es wohl nötig sich den tank vollzuschütten, erfahrungen zu sammeln und diese hier kundzutun! (wer das möchte).
    deswegen meinte ich primär eine einmalinvestition von 4€ für genau diesen einen Tank. (und ich denke, daran geht wirklich keiner zu Grunde, und wer meint dass ers trotzdem tut, muss ja bei diesem "erfahrungsaustausch" nicht mitmachen).
    Ob man das Zeug danach weitertankt, steht auf einem ander blatt. Auch ich werde es wohl eher bleibenlassen...

    Deswegen, der Thread hiess "erste Erfahrungen mit Ultimate Diesel" und bezieht sich für mich auf evtl. Änderungen im Fahrverhalten, Durchzug, Leistung...
    Ob die Sache wirtschaftlich/finanziell sinnvoll ist, bezweifle ich selbst auch!
     
  18. #17 turbo-bastl, 20.07.2004
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Selbst wenn die leistung steigt und der verbrauch sinkt, lohnt sich das nie. superb25tdi hat schon recht, wer viel fährt, sollte sich gut überlegen, ob er sich das leisten will.

    Ich tanke normalerweise den 51er-Diesel für 70-75 ct, letzte Woche habe ich den Diesel unserer Firma genommen, mit dem Effekt, dass der Wagen wesentlich lahmer war und fast zwei Liter mehr verbraucht (Autopista 9,6 statt normalerweise 8 l). Trotzdem hat es sich unterm Strich gelohnt.

    In Deutschland lege ich gerne 1 ct (das ist der Unterschied zwischen Jet und Aral in meiner Umgebung) drauf und nehme Super-Diesel, da er mir subjektiv besser vorkommt. Der Wagen verbraucht weniger, läuft etwas spritziger und ruhiger.

    Wenn die Differenz 9 ct pro Liter beträgt, wären das bei mir (Jahreslaufleistung ca. 60 Tkm, Verbrauch rund 7 l) fast 400 EUR Mehrkosten. Soviel Verschleiß kann ich bei bester Qualität nie einsparen.
     
  19. #18 Matze22, 20.07.2004
    Matze22

    Matze22 Guest

    wie gesagt, die wirtschaftlichkeit bezweifle ich auch stark!
    auch ich werde bei leerem tank wieder auf normalen diesel von der supermarkttanke umsteigen, weil mir die 4€ für JEDE Tankfüllung auch entschieden zuviel sind (gerade bei 65.000km/Jahr).
    Ich dachte nur, dass noch mehr einfach mal neugierig sind und sich das Zeug EINMAL reinkippen, um eben zu sehen obs wirklich irgendwas bringt (was auch immer), oder obs am ende nur (technische) Verarsche ist und normaler Diesel unter anderem Namen zum Champagnerpreis verkeuaft wird...
    IMHO ist es wirklich was anderes, aber das hatten wir oben schon...
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.483
    Zustimmungen:
    545
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Habe diese Woche auch mal wieder getankt, 1,05 Euro pro Liter , was recht preiswert ist. :D

    Ich konnte keine Verbesserung in Punkto Motorgeräusche und Fahrleistungen feststellen...also ist die Suppe für mich ab sofort passe.

    Aber vielleicht sollte ich nochmal zu Shell fahren?? :hihi:
     
  22. #20 turbo-bastl, 08.08.2004
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Savoy, das kannste dir sparen!

    Hab mal Shell Vmax DI getankt, hatte den Mix Stadt/Land/Piste und kam zu dem Schluss, dass es gar nix bringt.
    Verbrauchsvorteil von 0,1 Liter (lt. BC) in der Stadt (hauptsächlich stehend mit laufendem Motor) gegenüber Aral SuperDI, das kann aber auch an vielen anderen Faktoren liegen...

    Spar dir die 4 EUR für die Tankfüllung mit Vmax-Diesel, dafür kannst du immerhin 10 mal SuperDI volltanken im Vergleich zur Supermarkt-Tanke... und das bringt glaub ich echt was.

    @matze:
    hab jetzt auch kapiert, was du meintest :hammer:
     
Thema: Erste Erfahrung mit Aral Ultimate Diesel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Aral ultimate Diesel

    ,
  2. shell v power diesel cetanzahl

    ,
  3. ultimate diesel erfahrungen

    ,
  4. skoda ultimate diesel ,
  5. ultimate diesel,
  6. unterschied diesel ultimate diesel,
  7. reinigungswirkung aral ultimate diesel,
  8. cetanzahl diesel shell,
  9. erfahrungen mit cetan diesel,
  10. aral ultimate diesel erfahrungen,
  11. gibt es erfahrung mit suber-diesel,
  12. aral ultimate 95,
  13. cetan 70
Die Seite wird geladen...

Erste Erfahrung mit Aral Ultimate Diesel - Ähnliche Themen

  1. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  2. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  3. Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?

    Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?: Ich bin stolzer Besitzer eines 2.0 TSI DSG Kombi und bin total zufrieden damit. Schönes Understatement gegenüber den ganzen RS, mehr Platz, Mega...
  4. Erfahrung Addinol Super Light SAE 0540 Fabia II RS

    Erfahrung Addinol Super Light SAE 0540 Fabia II RS: Servus Volk, hat einer mit diesem 5W40 Öl Erfahrungen beim Fabia II RS bei Festintervall? Grüße 86psler
  5. Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe Erfahrungen

    Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe Erfahrungen: Wer von euch hat die Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe und schon Erfahrungen mit vereister Scheibe sammeln können? Spart man sich wirklich das...