Erste Eindrücke 1.0 TSI 110 DSG

Diskutiere Erste Eindrücke 1.0 TSI 110 DSG im Skoda Fabia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Nachdem das Interesse nach wie vor ziemlich groß sein dürfte, wie sich denn nun der Dreizylinder fährt und anfühlt, mache ich hier mal einen Faden...

  1. #1 Coffey77, 01.08.2017
    Coffey77

    Coffey77

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Fabia III Combi 1.0 TSI Style 110 DSG
    Nachdem das Interesse nach wie vor ziemlich groß sein dürfte, wie sich denn nun der Dreizylinder fährt und anfühlt, mache ich hier mal einen Faden dazu auf.

    Abgeholt hab ich den Fabia gestern, heute haben wir ein paar Besorgungen gemacht, und übermorgen geht's dann gleich in den Urlaub nach Italien...

    Drehmoment
    Der Motor fühlt sich sehr kräftig an, ein großes Turboloch kann ich nicht feststellen. Im Gegenteil, er hängt in fast allen Drehzahl-/Gang-Bereichen sehr gut am Gas und im Vergleich zum 1.2 TSI hat man schon das Gefühl, dass ein stärkeres Aggregat unter der Haube steckt. Wie gesagt, bis jetzt noch keinen Meter Bundesstraße oder Autobahn, aber da hat mich der 1.2 TSI ja schon überzeugt.
    Auf jeden Fall kann man das Auto auch recht schaltfaul fahren, ausreichend Kraft ist jedenfalls vorhanden.

    Vibrationen
    Nix. Alle Vorab-Nörgler kann ich hiermit beruhigen (oder vielleicht auch grad deswegen nicht...), aber hier gibt es nix zu meckern.

    Anfahrschwäche
    Mit DSG braucht es ein wenig Übung, geht aber nach kurzer Zeit ganz gut. So den ganz sportlichen Touch beim Wegfahren hat die Kombination Motor/Getriebe meines Erachtens nicht, das ist für mich aber kein Problem, weil es mein Wald-und-Wiesen-Auto ist und der Komfort im Vordergrund steht. Vielleicht ergeben sich hier noch neue Aspekte, immerhin hat er ja noch keine 50km drauf.
    Auf jeden Fall schaltet das DSG schnell und sanft, es hilft ein Blick auf die Multifunktionsanzeige, um die Gangwechsel nachvollziehen zu können.

    Verbrauch
    Noch nicht aussagekräftig, da nagelneu und in der Hitze gestanden. Bei 35° und tatkräftiger Mitwirkung der Klimaanlage ging es nicht wesentlich unter die 9-Liter-Marke.

    Fahrwerk
    Wie schon andernorts geschrieben, ist es mir etwas zu hart bei kurzen Unebenheiten und etwas zu weich auf langen Bodenwellen. Aber liegt alles absolut im akzeptablen Bereich.

    Ausstattung
    Der Vollständigkeit halber, sollte sich die eine oder andere Frage ergeben:
    Serienfahrwerk, Style-Sitze (also nicht die Sportsitze), 16"-Felgen, KESSY, Rückfahrkamera, Parkpilot vorne und hinten, Sitzheizung, Tempomat, Regen- und Helligkeitssensor, Amundsen Navigation. Kein Glasdach und kein abgeflachtes Lenkrad.

    Erstes Fazit
    Der Fabia erfüllt absolut meine Erwartungen. Fühlt sich erwachsen an, der Innenraum ist nicht zu modern und damit auch nach Jahren noch nicht "out", die Ausstattung ist toll (wenn man vom fehlenden Schiebedach bzw. Xenonlicht absieht), Lenkung eher auf der sportlichen Seite, großer Kofferraum etc.
    Ich persönlich hoffe jetzt mal, dass kleine Kombis nicht ganz aussterben, mal schauen, ob die Autoindustrie das auch so sieht... ;)
     
    morris, Josie6, spacebacker und 9 anderen gefällt das.
  2. #2 Maxpower76, 01.08.2017
    Maxpower76

    Maxpower76

    Dabei seit:
    04.10.2015
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    415
    Ort:
    Raum Göttingen
    Fahrzeug:
    Fabia III Combi Style 1.2 TSI 81kW (MJ16)
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Goldmann / J&K
    Gratulation zum Fabia und dem prima Review! Freut mich auch zu hören, dass der neue 3-Zylinder-Motor anscheinend keinen Rückschritt darstellt. Ist sicherlich für viele Mitleser hier, die eben jene Maschine auch bestellt haben aber noch nicht im Besitz sind, sehr, sehr wichtig!

    Sehe den Combi auch als schick zurecht konfiguriertes, aber dennoch kompaktes Alltagsauto. Gestern sehr locker vier große Beutel mit Rindenmulch hinten reinbekommen und wenn der doppelte Ladeboden nicht auf seiner obersten Position gestanden hätte, wären wahrscheinlich noch 2 weitere Beutel dringewesen. Große Klasse! :)

    Dir noch viel Spaß!
     
    Coffey77 gefällt das.
  3. #3 ottensener, 01.08.2017
    ottensener

    ottensener

    Dabei seit:
    22.02.2016
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    595
    Fahrzeug:
    Fabia II - 1,4
    Kilometerstand:
    130.000+
    Fragt sich nur, wie lange so ein Motörchen hält? Für die Dauer der Garantie? ;)
     
  4. #4 Coffey77, 01.08.2017
    Coffey77

    Coffey77

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Fabia III Combi 1.0 TSI Style 110 DSG
    Das ist Spekulation. Ich denke, es ist zu einfach, jetzt zu sagen, es fehlt ein Zylinder, und deswegen muss die Lebensdauer darunter leiden. Da ich 5 Jahre Garantie habe, wird das in diesem Zeitraum für mich noch kein Thema. ;)
     
    nhoffm, Maxpower76, Ralf_139 und einer weiteren Person gefällt das.
  5. fNatic

    fNatic

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    143
    Ort:
    39418 Staßfurt
    @Coffey77

    Könntest Du mir die Teilenummer und den Software-Stand von Deinem Amundsen mitteilen? Findet man unter Menü -> Setup -> Systeminformationen. Besten Dank im voraus. :)
     
  6. #6 Coffey77, 02.08.2017
    Coffey77

    Coffey77

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Fabia III Combi 1.0 TSI Style 110 DSG
    Weiß nicht, ob ich heute noch dazukomme. Wozu brauchst du das?
     
  7. #7 astarker, 03.08.2017
    astarker

    astarker

    Dabei seit:
    03.08.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Also Leute, ehrlich, mich nerven die Prophezeiungen von wegen "3 Zylinder und kleiner Hubraum bedeutet, der geht direkt kaputt". Ich fahre noch einen Fabia 2 mit nem kleinen 3 - Zylinder Diesel (1.4 TDI). Und der hat jetzt nach 9 Jahren gut 240000 Km runter. Dieser Motor läuft noch immer super mit schön Druck aus dem Drehzahlkeller. Hab mich über das Thema hier gefreut, weil ich auf meinen neuen 1.0 TSI 81 KW warte. Und mich die ersten Fahrerlebnisse natürlich interessieren. Also schreibt bitte viel von Euren Eindrücken. Ich muss noch bis Jahresende warten.
     
    andi62 gefällt das.
  8. #8 Cappuccinonox, 04.08.2017
    Cappuccinonox

    Cappuccinonox

    Dabei seit:
    11.06.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Ich hänge mal hier meine ersten Eindrücke nach gut 350 km an, obwohl ich nicht DSG, sondern die 6-Gang-Schaltung habe, ansonsten auch 1.0 TSI 81kW (EU-Ambition). Ich vergleiche ein bisschen mit den zueltzt von mir gefahrenen Wagen.
    Ich gehe im Wesentlichen mit Coffey77 konform (nur dass ich leider gerade nicht in Italien Urlaub machen kann - buone vacanze!)
    Ich habe keinen Vergleich zum 1.2 TSI, nur den zum F1 1.4 16V meiner Holden. Ich selbst komme von nem alten Japaner (Cor. E11)

    Also der 3-Zyl. knurrt auf jeden Fall mehr als der F1, aber vibrieren tut nix. Aber irgendwie knurrt er nett. Vielleicht weil er die Dämmmatte unter der Motorhaube so kuschelig findet. ;-) Ab ca. 80/90 km/h werden eh Fahrwind und Abrollgeräusche dominant.
    6-Gang+R-Schaltung flutscht einwandfrei.
    Ja, auch ich finde die Federung etwas zu hart (s. Coffey77).
    Apropos: Die Sitze sind für einen 1,92 er wie mich absolut o.k. hinsichtlich der Beinauflage, Halt usw., aber ich vermisse etwas die Sesselpolsterung aus meinem E 11. Irgendwie war das gut. (Gehöre halt schon zur Generation Grau)
    Was ich schon vom F1 kenne: Mein alter E11 hatte wohl deutlich besser gedämmte Türen / Türdichtungen. Mal schauen wie das im Winter wird. Fand ich im F1 schon nicht so dolle.
    Der Blick auf die Zugänglichkeit der Scheinwerfer treibt einem die Zornesröte ins Gesicht. Ach ist der Birnenwechsel herrlich einfach beim F1!
    Ansonsten: meiner hat eine no frills - Ambition Ausstattung. Ich habe nicht den, aber das Blues, keinerlei zusätzlichen Elektronik-Kram, außer Tempomat.
    Etwas Stirnrunzeln bekomme ich angesichts der H4-Scheinwerfer(birnen) und dem normalen Nicht-LED-Tagfahrlicht.
    Ansonsten: Fährt sich sehr fein der Combi! Und dank 6-Gang kann man auch in der Einfahrphase ein wenig flott unterwegs sein und doch unter 3000 U/Min bleiben.
    Ach ja: auch ich hätte gern ein feines Schiebedach wie unser Italienurlauber.
     
    Coffey77 gefällt das.
  9. #9 dersebb, 06.08.2017
    dersebb

    dersebb

    Dabei seit:
    06.08.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    FABIA III Style 1,0 TSI 81 kW 7-Gang DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kath in Bergedorf
    Kilometerstand:
    2000
    Moin,
    vielen Dank für die ersten Eindrücke.
    Ich bin selbst auch sehr gespannt, habe Ende Juni bestellt und soll voraussichtlich ab November selbst Erfahrungen sammeln können.

    Außerdem:
    Moin, ich bin Sebastian – neu hier.
    Habe bisher sporadisch mal reingelesen ohne mich anzumelden, allerdings erst nachdem ich bestellt hatte.
    Bin, wie gesagt, auch sehr gespannt auf das Motörchen – grundsätzlich bin ich kein Downsizing-Fan und auch vom kleinen DSG7 habe ich schon diverse Schauergeschichten gehört. Lasse mich aber mal darauf ein und hoffe, dass das mit dem kleinen Auto passt.

    Bei mir wird das Auto voraussichtlich ca. 25.000 km/Jahr fahren, alltags alleine durch den Hamburger Stau (deshalb ist schalten für mich keine Alternative). An den Wochenenden häufig quer durch die Republik um meinen Hobbies zu fröhnen – dann meist mit ein paar Mitreisenden und/oder Anhänger (gebremst, 100er Zulassung, Bruttogewicht ca. 500–600 kg). Mal sehen wir die Kassler Berge sich dann so anfühlen :).

    Seeehr gespannt bin ich auch auf den Radartempomaten. Bisher kenne ich da nur die Distronic im Benz. Die habe ich auf einigen tausend Kilometern in einer geliehenen E Klasse als extrem entspannend wahrgenommen. Wenn VAG das ähnlich gut umgesetzt hat würde mich das sehr freuen. Wie sind da Eure Erfahrungen (auch im Anhängerbetrieb)?

    Ich habe sehr mit mir gehadert ob Kombi oder nicht – letztlich haben die kleinen Parklücken gewonnen. Wenn ich was "echtes" zu transportieren habe nehme ich sowieso den Anhänger und/oder den Sprinter.

    Meine bisherigen 3-Ender-Erfahrungen sind knappe 90.000 km in 3,5 Jahren im Citroen C1, auch mit automatisiertem Schaltgetriebe. Der ist jetzt keine Rakete (klar ohne Turbo) aber kommt durchaus vom Fleck. Echten Ärger gab es damit bisher nicht – insgesamt habe ich das das Gesamtpaket (kleine Parklücken und – verglichen mit dem Golf vorher [Werksangabe: 13,5 Liter im Stadtverkehr, echte 14,5–15 Liter] – gefühlt keine Spritkosten mehr) sehr ans Herz geschlossen. Das Auto wird auch in der Familie bleiben. Er ist auch recht feudal ausgestattet (inkl. Standheizung und Subwoofer unter dem Fahrersitz), vermisst habe ich nur Klimaautomatik und Tempomat (beides nicht konfigurierbar gewesen – das ist im Fabia dann ja gelöst).

    Für die Neugierigen die kommende Konfiguration (ausgehend von einem deutschen FABIA Style 1,0 TSI 81 kW 7-Gang automat.):
    Scheinwerferreinigungsanlage (PK5)
    Adaptiver Abstandsassistent ACC (PLI)
    Ausstattungspaket Ablage (PSI)
    Sportsitze (PSS)
    Nebelscheinwerfer mit integriertem Abbiegelicht (PW2)
    Ausstattungspaket Business (WDB)
    Ausstattungspaket Comfort (WDC)
    Anhängerzugvorrichtung, abnehmbar (1D2)
    SmartLink (9WT)
    Scheibenwaschdüsen beheizbar, vorn (9T1)
    Parksensoren vorn (7X2)
    Rückfahrkamera mit Waschdüse (KA1)
    ZUBEHÖR - Schmutzfänger vorne (YDI)
    ZUBEHÖR - Schmutzfänger hinten (YDQ)

    Viele Grüße aus Hamburg,
    Sebastian
     
  10. #10 spacebacker, 06.08.2017
    spacebacker

    spacebacker

    Dabei seit:
    14.08.2016
    Beiträge:
    1.635
    Zustimmungen:
    312
    Ort:
    Felde
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid Monte Carlo 1.2 TSI, 110 PS
    Werkstatt/Händler:
    gekauft in Goslar als TZ, Wartung Ingo Dahl, KFZ-Meister
    Kilometerstand:
    19500
    Ein Dreizylinder muss nicht weniger haltbar wein als ein Vierzylinder. auf mobile.de tummeln sich z.B. Daihatsu Cuore mit deutlich über 200.000 km Laufleistung. Hatte selbst einen, hat riesig Spaß gemacht, der Motor, auch gerade wegen der interessanten Geräuschkulisse.

    Der neue Dreizylinder von VW scheint ja so schlecht nicht zu sein. In meinem FOX TDI habe ich den damalige Dreizylinder Motor wirklich geliebt.

    Ich wünsche nur allen, die sich den kleinen Rabauken mit Dreizylinder und DSG bestellt haben, das Letzteres auch störungsfrei seinen Dienst tut. Nah allem, was man hier im Forum so liest, kann VW leider weder Steuerkette ( was sie ja selbst bereits gemerkt haben), noch DSG.
    Das 6-Gang- Schaltgetriebe finde ich hingegen famos hinsichtlich Schaltbarkeit und Übersetzung. Ich hätte es auch genommen, wenn ich ausschließlich in der Stadt unterwegs wäre.

    An alle Besitzer: fleißig weiter über das Motörchen posten, das ist wirklich interessant ( und Ford hat ja mit seinen Eco-Boost 1.0 und 1.25 gezeigt, wie gut das funktionieren kann, wenn man einen Zylinder einfach wegläßt).
     
  11. #11 Maxpower76, 06.08.2017
    Maxpower76

    Maxpower76

    Dabei seit:
    04.10.2015
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    415
    Ort:
    Raum Göttingen
    Fahrzeug:
    Fabia III Combi Style 1.2 TSI 81kW (MJ16)
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Goldmann / J&K
    Ohne das hier zu sehr OT werden zu lassen:
    Ich bin auch sehr, sehr zufrieden mit dem 6-Gang-Getriebe und hier in der Pampa reicht es auch, aber wer einmal das Stop&Go, was in Großstädten wie Hamburg, München oder im Pott zu bestimmten Tageszeiten Standard ist, erlebt hat, wünscht sich innigst Automatik/DSG (+Stau-Assistent)! Anfahren, hochschalten, bremsen, runterschalten, anfahren, hochschalten, bremsen, runterschalten...da merkt man selbst in meinem Alter dann irgendwann die Knochen + nachlassende Konzentration nach einem stressigen Tag führt dann zu einem extrem genervten Zustand! Habe das beim Abholen des Fabias auf der Rückfahrt bei Wuppertal in der nachmittäglichen Rushhour erlebt und die armen Menschen um mich herum, die diesen Irrsinn täglich mitmachen müssen, zutiefst bemitleidet.

    Vom aktuellen DSG hört man ansonsten sowohl hier als auch anderswo fast nur Gutes.
     
    Krümel68, andi62 und dersebb gefällt das.
  12. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    8.311
    Zustimmungen:
    842
    Ort:
    Niedersachsen
    Ein Forum sorgt immer für eine Wahrnehmungsverschiebung, weil sich vor allem die melden, die ein Problem haben. Noch dazu gibt es hier einige vehemente Vertreter der Ansicht, das (trockene) DSG sei grundsätzlich eine Fehlkonstruktion und alle hätten ein Problem.
    Ganz offenkundig kann es nicht so schlimm sein, denn sonst würden sich die Fehlermeldungen überschlagen. Richtig ist, dass das Getriebe im Laufe der Zeit etwas an Geschmeidigkeit verlieren kann und dass sich Anfahren und Rangieren nicht so feinfühlig gestalten wie bei einer Wandlerautomatik.
    Dennoch: Das Getriebe macht Spaß, weil es schnell und unauffällig schaltet - für mein Empfinden harmonischer als das 6-Gang-DSG


    Hannover genügt...;)
    Und der Komfortgewinn ist so groß, dass ich ein DSG (oder anderes Automatikgetriebe) immer vorziehen würde - sofern verfügbar.
    Im Kleinwagenbereich ist das Angebot nach wie vor sehr übersichtlich...
     
    Lodo, Ralf_139, Maxpower76 und 2 anderen gefällt das.
  13. #13 Coffey77, 13.08.2017
    Coffey77

    Coffey77

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Fabia III Combi 1.0 TSI Style 110 DSG
    Korrekt. Das Internet ist leider der Tummelplatz der Kurzatmigen und Panikmacher. Am Stammtisch kommt das vielleicht noch, aber ich halte es auch für wesentlich angebrachter, die Faktenlage zu checken.
    Jeder, der ansatzweise mal mit Produktentwicklung beschäftigt war, weiß, dass hier sehr viele Faktoren mitspielen. Und dass man nicht alles zu 100% vorher austesten kann. Hier kann auch mal etwas schiefgehen. Aber es ist immer leichter, "Abzocke" zu rufen... :whistling:


    Hier muss ich teilwidersprechen. Es gibt auch heute noch sehr viele unharmonische Motor-/Getriebekombinationen. Ich habe zwei Leihautos gehabt (DS3, Insignia - jeweils 120 PS Diesel), wo das normale Automatikgetriebe überhaupt nicht - warum auch immer - gepasst hat. Bei beiden starkes Schaltruckeln, man fällt jedesmal nach vorne etc.
    Mit DSG hab ich bis jetzt nur positive Erfahrungen.

    Und sollte meines mal hin sein, stelle ich mich nicht her und schrei "Nie wieder Skoda/VW...". Dann hab ich halt auch mal Pech gehabt. So what?
     
    andi62 und Lodo gefällt das.
  14. #14 spacebacker, 13.08.2017
    spacebacker

    spacebacker

    Dabei seit:
    14.08.2016
    Beiträge:
    1.635
    Zustimmungen:
    312
    Ort:
    Felde
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid Monte Carlo 1.2 TSI, 110 PS
    Werkstatt/Händler:
    gekauft in Goslar als TZ, Wartung Ingo Dahl, KFZ-Meister
    Kilometerstand:
    19500
    Also wenn Audi für einen schnöden DSG- Ölwechsel bei einem Audi A4 mal eben 600 Euro berechnet, dann übe ich eher meine Koordinationsfähigkeit und trainiere einzelne Muskelgruppen durch den Vorgang des manuellen Schaltens.

    Früher, also z.B. bei Mercedes, da gab es sicherlich leistungsfressende Wandler-Automaten. Die hielten dann aber auch locker ein Auto-Leben lang durch. Wenn ich hier aber immer wieder lese( nicht von Panikmachern, sondern von Betroffenen), "das DSG ruckelt, kommt nicht mit der Startautomatik zurecht, macht Geräusche...", dann lobe ich mir wirklich das butterweiche 6-Gang-Getriebe mit seiner sehr leichtgängigen Kupplung.

    Nicht falsch verstehen: das ist einfach meine persönliche und total subjektive Meinung, mit der ich super leben kann. Ich möchte niemandem seine Entscheidung für ein DSG-Getriebe schlechtreden.

    @Coffey77

    Spätestens, wenn Dein DSG hin ist und du für die Reparatur vierstellige Beträge hinblättern darfst, wirst du dein "so what?" sicherlich überdenken (ohne SKODA/VW generell zu verfluchen). Ich zumindest kann diese eventuelle Pech durch die Wahl eines Handschalters für mich ausschließen.
     
    Lausitzer_Sven gefällt das.
  15. #15 JuppiDupp, 13.08.2017
    JuppiDupp

    JuppiDupp

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    2.400
    Zustimmungen:
    740
    Ort:
    Linz / Rhein
    Fahrzeug:
    Fabia Combi III 1,2 TSI / 66 kW STYLE / Fabia Limo III 1,2 TSI / 66 kW STYLE
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Servicepartner
    Kilometerstand:
    mit Ansteigender Tendenz
    Ich bin, und Fahre auch heute noch im Nebenberuf (Taxi/Mietwagen Gewerbe) viel DSG - Getriebe. Es ist ein sehr entspanntes und Komfortables Fahren ohne Frage. :)

    Was mich allerding abgehalten hat diese bei unsern Autos mit zu ordern, waren schlicht und einfach die "Tränen" in den Augen meines "Chefs" wenn mal wieder Wartung/Reparatur anstand/ansteht. :(
     
  16. #16 Black Amber, 13.08.2017
    Black Amber

    Black Amber

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi 2.0 TDI DSG Elegance( 184PS) / Skoda Yeti Monte Carlo 1.4 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Es gibt nur einen ;-)
    Kilometerstand:
    58000
    Weiß nicht, wer sein Öl selbst mitbringt spart schon viel.

    Mich hat der Wechsel nur 140 gekostet mit selbst angelieferten VW DSG Öl.... Wer aber gerne Aufschläge zahlt ist selber schuld...:sleeping:
     
  17. #17 Coffey77, 13.08.2017
    Coffey77

    Coffey77

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Fabia III Combi 1.0 TSI Style 110 DSG
    Wer Audi (oder auch alle anderen Premiummarken) kauft, legt auf ein gewisses Prestige Wert. Und wenn man sich dann ein Service nicht leisten kann (oder will), hätte man besser was anderes gekauft.


    Wenn ich ein Produkt kaufe, muss ich damit rechnen, dass es auch mal kaputt gehen kann. Ich werde dann nicht jubelnd durch die Gegend springen, aber werde das akzeptieren. Ich akzeptiere generell die Folgen einer Entscheidung, die ich vorher getroffen habe. Ich hab auch keinen Puls, wenn ein Objektiv 2 Wochen später um 20% günstiger ist.
    Und ich habe eine 5-Jahres-Garantie bei meinem Fabia ;-)
     
  18. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    8.311
    Zustimmungen:
    842
    Ort:
    Niedersachsen
    Da musst Du mir gar nicht widersprechen - hier sind wir derselben Meinung. Mit "oder anderes Automatikgetriebe" meinte ich, dass es ebenso gut ein Wandler- oder CVT-Getriebe sein kann. Immer unter der Voraussetzung, dass die Abstimmung passt.
    Das ist in der Tat oft nicht wirklich gegeben.


    Ich auch, wenngleich es durchaus so ist, dass die Geschmeidigkeit des Schaltens mit zunehmender Laufleistung etwas nachlässt.


    Womit Du einmal mehr davon ausgehst, dass jedes (oder ein erheblicher Teil, so ist es wohl gemeint) der DSG-Getriebe teure Reparaturen verursacht.


    Die Empfehlung würde ich auch jedem geben - und zwar ganz unabhängig davon, ob DSG oder nicht. Denn das ist ja nun wahrlich nicht die einzige mögliche Fehlerquelle, die hohe Kosten nach sich zieht.
     
    Coffey77 gefällt das.
  19. #19 spacebacker, 13.08.2017
    spacebacker

    spacebacker

    Dabei seit:
    14.08.2016
    Beiträge:
    1.635
    Zustimmungen:
    312
    Ort:
    Felde
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid Monte Carlo 1.2 TSI, 110 PS
    Werkstatt/Händler:
    gekauft in Goslar als TZ, Wartung Ingo Dahl, KFZ-Meister
    Kilometerstand:
    19500
    @andi62

    Nö, ich sage nur, wenn es einen eben trifft, dann wird es teuer...Und es muss ja nicht kaputt gehen, die Häufung der Fehler wie oben beschrieben reicht mir aus, um mir selbst für meine Schalt-Wagen-Wahl auf die Schulter zu klopfen.
    ( Ich habe meinen Rapid ( mit 4 Jahren Garantie) ja auch erst dann gekauft, als Skoda eingesehen hat, dass man den Ventiltrieb nicht mit Chantales altem Halskettchen steuern kann. Schließe unnötige Risiken wie diese und eben auch DSG halt gerne für mich aus)
    Und natürlich können am Fahrzeug noch tausend andere Dinge kaputtgehen, aber das DSG schon einmal nicht...)
     
    nordwind gefällt das.
  20. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    8.311
    Zustimmungen:
    842
    Ort:
    Niedersachsen
    Das mit der echten oder vermeintlichen Häufung der Fehler ist so eine Sache. Wir haben keine Zahlen.


    Das stimmt natürlich absolut. Das wäre dann aber ein Argument dafür, einen Dacia in Grundausstattung zu kaufen oder einen Lada Niva. Letzteren soll man ja noch mit dem Vorschlaghammer reparieren können...:D
     
    Schattenpenner gefällt das.
Thema: Erste Eindrücke 1.0 TSI 110 DSG
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Reparaturen Kruft

    ,
  2. Skoda Fabia 3 dsg Verzögerung

Die Seite wird geladen...

Erste Eindrücke 1.0 TSI 110 DSG - Ähnliche Themen

  1. Für die Fraktion, die meinen TSI reicht super

    Für die Fraktion, die meinen TSI reicht super: Hallo, Da es ja hier einige Schlaumeier gibt, die Ihren TSI nur super können. [MEDIA] Einer der wenigen der Ahnung hat, statt das JP Gelaber...
  2. Yeti 1.4 TSI 150PS Allrad "Getriebegeräusche" Kupplung?

    Yeti 1.4 TSI 150PS Allrad "Getriebegeräusche" Kupplung?: Bin seit August 2017 im Besitz des Yeti. Als Neuwagen gekauft. Nun bin ich Ratlos beim langsamen Anfahren und Schalten vom ersten in den zweiten...
  3. Sammelbestellung Pipercross Sportluftfilter für Fabia III 1.2 TSI

    Pipercross Sportluftfilter für Fabia III 1.2 TSI: Hallo zusammen, ich möchte mir einen Pipercross Sportluftfilter für meinen Fabia NJ (2014-2017), 1.2 TSI direkt aus England bestellen. Da die...
  4. DSG-Ölgeruch im Fahrzeug

    DSG-Ölgeruch im Fahrzeug: Wenn ich am Morgen in mein Fahrzeug steige, riecht es intensiv nach DSG-Öl. Vermutlich tritt irgendwo Öl aus, und die warmen Dämpfe dringen nach...
  5. Hat der 1.2 Tsi / 86PS ein Schubumluftventil oder nicht???

    Hat der 1.2 Tsi / 86PS ein Schubumluftventil oder nicht???: Hallo an alle 86PS Fahrer! Wer kann mir sagen, ob der 1.2 Tsi (Facelift ab 2017) ein solches Ventil für den Turbo besitzt? Ich hatte mich an die...