Eroberungsprämie nicht möglich bei Leasingfahrzeugen?

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von Moneywasher, 12.10.2010.

  1. #1 Moneywasher, 12.10.2010
    Moneywasher

    Moneywasher

    Dabei seit:
    12.10.2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Yeti 1,4 TSI Ambition als Zweitwagen
    Hallo Skoda-Gemeinde,

    ich wurde gerade nicht von einem Audi, sondern von einer unangehmen Überraschung eingeholt. Plötzlich soll mir nach eigentlich schon erfolgter preislicher Einigung zur Bestellung eines neuen Yeti die eingerechnete Eroberungsprämie gestrichen werden. Letztere erhält man dann, wenn man ein Fremdfabrikat (nicht VW-Konzern) durch den Skoda ablösen will.

    Mein Fall ist so gelagert, dass hier ein geleaster 1er BMW abgelöst wird, die Zulassung ist namentlich gleich erfasst, die entsprechende Zulassungsbescheinigung habe ich dem Vertragshändler zukommen lassen. Jetzt möchte er aber auch noch die Zulassungsbescheinigung Teil 2 (früher Kfz-Brief) haben, über die ich als Leasingnehmer und Nicht-Eigentümer des BMW natürlich nicht verfüge. Angeblich soll jetzt die Eroberungsprämie so nicht mehr gewährt werden können.

    Ich frage mich deshalb, weshalb denn die Tatsache, dass das abzulösende Fahrzeug geleast ist, einen Unterschied für Skoda macht? Sie "erobern" mich doch auch so? Allerdings schaffen sie das eben nur inkl. der Prämie, sonst nicht. 1.190,00 Euro sind schließlich kein Pappenstiel. Hat jemand vergleichbares erlebt?

    Danke im Voraus für die Antworten!

    Moneywasher
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 B-Engel, 15.10.2010
    B-Engel

    B-Engel

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Combi 1.4 (86 PS) COOL Edition
    Werkstatt/Händler:
    Rödermark
    Kilometerstand:
    35000
    Hallo Moneywasher,

    erlebt habe ich dies noch nicht (war noch nie in dieser Situation). Der Grund dürfte jedoch folgender sein: Beim Leasing ist regelmäßig der Leasinggeber und nicht der Leasingnehmer (rechtlicher) Eigentümer des Leasingobjekts. D.h. du bist nur Nutzer. Erst wenn du das Leasingfahrzeug zu Leasingende übernehmen solltest wirst du Eigentümer. Mit der notwendigen Kohle, dem richtigen Timing und ggf. einer Absprache mit dem Leasinggeber könnte die Problematik umschifft werden.

    Viele Grüße
    B-Engel
     
Thema:

Eroberungsprämie nicht möglich bei Leasingfahrzeugen?

Die Seite wird geladen...

Eroberungsprämie nicht möglich bei Leasingfahrzeugen? - Ähnliche Themen

  1. Fabia III Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?

    Tuning - Was ist am 1.2 TSI noch möglich?: Die Frage ist gestellt. Was kann man am F3 ohne größeren Aufwand machen, um mehr Leistung rauszuholen? Wie weit kann man den Motor pimpen? Welche...
  2. Der Zweitschlüssel schließt nicht - Motorstart allerdings möglich

    Der Zweitschlüssel schließt nicht - Motorstart allerdings möglich: Hallo zusammen, ich hatte gestern das Vergnügen, meinen gebrauchten Octavia 5E (Baujahr 2013) mit KESSY abzuholen. Folgendes Problem habe ich...
  3. Kaltlichtdiagnose deaktivieren möglich?

    Kaltlichtdiagnose deaktivieren möglich?: Hallo ,ist es möglich bei meinem Superb 2 die Kaltlichtdiagnose komplett zu deaktivieren? Und wer kann es ? Adresse 09: Zentralelektrik (J519)...
  4. Navihalterung für Leasingfahrzeug?

    Navihalterung für Leasingfahrzeug?: Hallo Ich suche eine Klemmhalterung für mein Navigon-Navi. (Der Fabia BJ 2016 hat kein eingebautes Navi. Ist ein Firmenfahrzeug). Ich möchte gerne...
  5. Komfortblinken möglich? 1U Bj 2009

    Komfortblinken möglich? 1U Bj 2009: moin, moin, kann bei meinem Tour eine Komfortblinkfunktion freigeschaltet werden oder ist das beim 1U unabhängig vom Baujahr nicht möglich?