Erfahrungsbericht Skoda Superb (1 Jahr und 20tkm) Werkstattbericht

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb I Forum" wurde erstellt von 2.8v6, 26.04.2009.

  1. 2.8v6

    2.8v6

    Dabei seit:
    17.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Skoda Superb 2.8 V6, EZ:09/2003, gekauft mit 57500km,
    VW Passat 3B 1.8, EZ: 05/1997 mit 180000km in Zahlung gegeben!

    Folgende Mängel bzw. Reparaturen traten von 05/2008 – 04/2009 auf:

    - Bei Besichtigung des Autos hieß es CD-Wechsler ist bei großem NAVI Serie (im Auto war bei der Abholung keiner verbaut – jetzt mit SOLISTO-CLASSIC)
    - Reifen 3mm Profil (1 Satz Neue nach Bemängelung)
    - Knacken im Armaturenbrett (durch AH abgestellt)
    - Windgeräusche Fahrertür (durch AH abgestellt)
    - Beifahrersitz klappert (geht angeblich NICHT abzustellen, mehr dazu weiter unten)
    - Bei 100 km/h starkes Bremsenrubbeln an der VA
    • Nach Wechsel der Bremsscheiben und Bremssteine quietschen an der VA links (Bremsenschutzblech an Scheibe – durch AH abgestellt)
    • Nach ca. 4 Wochen hatte ich so eine Ahnung, weil die Bremsscheiben ziemlich klein aussahen und siehe da nach Raddemontage sah ich, dass die Bremssteine ca.10mm außen überstanden! (Bremsscheiben zu klein 288 statt 312mm!!!)
    WERKSTATTWECHSEL!!! Und zwar besteht das AH aus 2 Filialen und ich wechselte zu der in der auch der Chef sitz in der Hoffnung auf Besserung!
    - Einbau neue passende Bremsscheiben und Steine
    - Jetzt Klacken beim Anbremsen (Steine hatten Luft in der Bremssattelführung! – nochmaliger Tausch der steine durch AH.)
    - Antriebsmanschette links außen kpl. aufgerissen!!! (auf meinen Wusch wurden beide äußere Manschetten getauscht) – (Felge links wurde natürlich NICHT gereinigt!!!)
    - Anzeige im Tacho: STOP KÜHLWASSER ÜBERPRÜFEN!
    • Kühlwasserausgleichbehälter gewechselt (wenn der bestellte Behälter NICHT passt, wird einfach passendes Teil aus Vorführwagen ausgebaut!?!?!)
    • Kühlwassertemperaturgeber am Motor gewechselt (endlich Ruhe)
    - Rostaktion: NEUE Heckklappe und beide vorderen Türen ausgebessert (Kulanz Skoda)
    - Kauf Tieferlegung KW-Sportfahrwerk 30mm Tieferlegung (mit Einbau, Achsvermessung und TÜV Abnahme 800,-€)
    - Kauf Alufelgen "Cygnus" 7x17 mit 225/45R17 91Y (400,-€)
    - Ansage vom AH: wenn der obere lange Bolzen nicht raus geht setzen wir die Presse an und es kann zu Mehrkosten kommen (Radlagergehäuse mit ABS-Sensoren) also habe ich die Schrauben im Vorfeld selber schon mal rausgehabt!
    - Nach Einbau Tieferlegung wieder mal quietschen an VA, diesmal rechts (Bremsenschutz)
    - Bei Einbau Federbein rechts Antriebsmanschette beschädigt
    - Bei Einbau Tieferlegung auf der Hebebühne Schweller vorn links verdrückt (durch AH ausgerichtet und neu lackiert)
    Mein vorerst letzter Besuch am 22.04.2009:
    - Antriebsmanschette vorn rechts gewechselt (diesmal wurde sogar die Felge Gereinigt!)
    - Beifahrersitz konnte klappern doch noch abgestellt werden!!!
    - Fahrergurt gereinigt (rollte immer schlechter auf)
    - Habe die Koppelstangen Stabi-Querlenker bemängelt, weil Gummi-Metalllager eingerissen bzw. ausgerissen waren (laut AH alles ok und bei Abholung waren sie dann doch gewechselt???)
    - Rückfahrwarner (nach 3 Anläufen doch endlich Sensor gewechselt)


    Bin mit dem Superb I soweit zufrieden nur die Werkstatt ist SCH****!!!!
    Nennt man so etwas KUNDENFREUNDLICH??? (Kenne so etwas von VW NICHT!!!)

    Habt Ihr Ähnliche Erfahrungen mit den Autohäusern gemacht?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Superb86, 26.04.2009
    Superb86

    Superb86

    Dabei seit:
    03.12.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hamburg 21509 Glinde Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 1,9 TDI (131 PS) Elegance, black magic perleffect
    Kilometerstand:
    90000
  4. Tatze1

    Tatze1

    Dabei seit:
    16.05.2004
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, 42... NRW,
    Kilometerstand:
    72000
    Da kann man nur noch staunen. 'Ne Werkstatt welche sone grosse Sche.... baut dürfts garnicht geben. Ist ja geradezu Lebensgefährlich. Wenn die überstehenden Bremssteine durch abnutzug der jeweiligen Bremsflächen dann aussen aneinanderkommen, haste keine Bremswirkung mehr:
    L E B E N S E G F A H R !!!!
    Leider darf man ja solche Fuschbuden nicht Namentlich nennen, sonst gibts Ärger. Aber diese Fuschbuden haben dann auch noch 'ne weisse Weste. ?( ?( ?( ?( :D :D
     
  5. Napi

    Napi Guest

    Oh Mann,
    da rollen sich beim Lesen ja die Fingernägel auf!

    Setz`bloß keinen Fuß mehr in den Laden! Und du solltest mal darüber nachdenken, einen höflichen Brief an Skoda Deutschland zu schicken, die können wohl kaum wollen, dass ihre Autos durch fehlerhaft Wartung zu lebensgefährlichen Fallen im Strassenverkehr werden...
    (Wie kann ein Mechaniker eine 24mm zu kleine Bremsscheibe einsetzen? Man muss doch mitbekommen, dass die Beläge nicht passen... 8| )
     
  6. #5 Super-Bee, 27.04.2009
    Super-Bee

    Super-Bee

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Fahrzeug:
    Skoda SuperB
    Kilometerstand:
    230000
    andere Frage. das kancken im Beifahrersitz. was war das nun? habe es auch und ich weiß nicht wie man das abstellen kann. nervt langsam.
     
  7. 2.8v6

    2.8v6

    Dabei seit:
    17.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, der Beifahrersitz hat kpl. gewackelt und dem entsprechend geklappert! Sind einfach die Gleitstücken (Führungen) am Sitzuntergestell zur Karosserie gewechselt worden. Auch wenn kein sichtbarer Verschleiß zu erkennen war, hat es geholfen!
     
  8. therde

    therde

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Kilometerstand:
    55000
    Hallo NG,

    also ein Brief an Skoda bringt gar nichts. Die sitzen mittlerweile auf einem zu hohen Ross.
    Habe ich alles durch. Trotzdem finde ich schon bemerkenswert, dass die Werkstatt soviel
    nachgebessert hat. Gerade das Klappern und die Bremssachen. Bei mir wurde nur immer
    gesagt das es Verschleiß wäre.

    Gruss,
    Timo
     
  9. waiti

    waiti

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2.1,8TSI
    Werkstatt/Händler:
    Rüdersdorf/Berlin,Möbus
    Kilometerstand:
    49000
    Hallo

    Seit 2 Jahren fahre ich den 2,8er.Ausgetauscht wurden eine Einspritzdüse,Bremslichtschalter,ein Sensor von der Einparkhilfe,Bremssteine hinten.Vor kurzem die Kerzen, Zündkabel und Zündspulenblock weil der Motor im Standgas unruhig lief.Fehlerspeicher sagte:Zündaussetzer 4.Zylinder.Das Problem ist immer noch da.Allerdings nicht mehr so doll.Da die Skodawerkstatt erst einen Termin in 2 bis 3 Wochen frei hat werde ich wieder zu der VW-Werkstatt gehen bei der ich schon mit meinen Vento damals war.Da geht es viel schneller.Mal sehen was dort gefunden wird.Ich finde es nur traurig das man als`( Stammkunde über Jahre) so hingehalten wird.Mit den 1.8T den ich vorher hatte,gab es nicht solche Probleme bis auf eine Zündspule.
     
  10. #9 turbo-bastl, 03.05.2009
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Was für eine unfähige Werkstatt!

    Ich sehe mich in meiner Theorie wieder bestätigt, dass kleinere AHs (wo ein Chef idealerweise noch an der Reparatur mitwirkt) sich viel mehr bemühen und i. d. R. auch qualitativ besser arbeiten, als größere, in denen alles anonymer ist und die straffe Führung fehlt. Das ist aber kein reines Skoda-Problem - meine Eltern sind vor einigen Jahren auf Skoda umgestiegen, weil diverse VW-AHs in der Region das Vertrauen verspielten. Danach wollten wir bei denen natürlich keinen Neuwagen mehr kaufen.
     
  11. #10 jonborno, 05.05.2009
    jonborno

    jonborno Guest

    servus miteinander

    also hab meinen etz seit Februar und zum zweiten mal geht der rückparksensor nicht mehr der erste wurde erst vor 4wo getauscht dazu wurden die bremsen abgedreht da sich rostbeläge daruaf bildeten und es dadurch zu sehr starken ruckeln beim bremsen kam.

    nun 4wo später das ganze schon wieder!! und nun will er mir das angebot machen das die rechnung 50-50 geteilt wird!!
    war erst völlig baff das er überhaupt mit diesem vorschlag zu mir kam und konnte gar keine antwort dazu geben... 8| 8|

    ich seh des nicht ein das ich geld für ein bereits vorhandenes und angeblich behobenes problem auch noch geldzahlen soll!! :cursing: :cursing: :cursing:

    würd mich mal über eure meinung freuen

    mfg
     
  12. waiti

    waiti

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 2.1,8TSI
    Werkstatt/Händler:
    Rüdersdorf/Berlin,Möbus
    Kilometerstand:
    49000
    Hallo

    Ich würde das Angebot auch nicht annehmen.Vieleicht kann sich ja mal die Werkstatt einen Kopf machen ,ob sie dadurch eventuell einen Kunden verlieren würde.Drohen hilft manchmal.
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 blauer_wikinger, 05.05.2009
    blauer_wikinger

    blauer_wikinger

    Dabei seit:
    21.05.2008
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Superb 2.8 V6, BMW 750iL (E32), VW Golf VII (1.6 TDI Luftpumpe)
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Sörgel, Bad Elster
    Kilometerstand:
    160000
    @2.8v6:

    Mensch, bin ich so froh das du mir den direkt vor der Nase "weg geschnappt" hast und ich den anderen 2.8er nehmen "musste" der noch aufm Hof stand.

    Bei mir war bis jetzt nichts weiter gewesen als 2 kaputte PDC-Sensoren und ein defektes PDC-Steuerteil (alles auf Gewährleistung). Das defekte Xenon-Steuerteil wurde bereits bei der Übergabe gewechselt.

    Also nochmals mein Beileid.
     
  15. #13 Lutzsch, 06.05.2009
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Da Problem mit der PDC wird wohl an Dir hängen bleiben,
    leider handelt es sich dabei um ein Superbproblem was schon einige Beiträge
    hier im Forum füllt. Die Bremsscheiben würde ich zu Lasten des AH geben, Rost
    nach vier Wochen läst auf minderwertige Qualität schätzen, außer der Wagen
    stand längere Zeit.
     
Thema: Erfahrungsbericht Skoda Superb (1 Jahr und 20tkm) Werkstattbericht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. werkstattbericht skoda octavia rs

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht Skoda Superb (1 Jahr und 20tkm) Werkstattbericht - Ähnliche Themen

  1. Neuer Superb und neues Forenmitglied

    Neuer Superb und neues Forenmitglied: Hallo ich wollte mich dann jetzt mal hier vorstellen :D Seit dem 2.12 bin ich, zusammen mit meiner Freundin, stolzer Besitzer eines Skoda Superb....
  2. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...
  3. Typenschein Skoda Felicia Bj1995

    Typenschein Skoda Felicia Bj1995: Hi zusammen Frage ne Bekannte hat ihren Felicia verkauft, der Käufer macht nun Probleme, dass anscheinend nicht alle Seiten vom Typenschein da...
  4. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  5. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...