Erfahrungen Spurverbreiterung

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von oci.fm, 07.01.2002.

  1. oci.fm

    oci.fm Guest

    Hallo,
    ich trage mich mit dem Gedanken, mir eine Spurverbreiterung fuer meinen Combi zuzulegen. Der Grund? Nunja, ich finde, in langgezogenen, schnell gefahrenen Kurven wirkt der Combi leicht kippelig. Die Alternative zur Spurverbreiterung waere ein neuer Radsatz, aber das kostet zuviel Geld und ausserdem erhoeht es den Spritverbrauch.

    Wie schaut es aus, hat jemand schon Erfahrungen mit Spurverbreiterungen fuer den Octavia gemacht? Allerdings kommt fuer mich nur sowas in Frage, was mit ABE und ohne Umbauarbeiten machbar ist ...

    Gruss, oci.fm

    --
    Skoda Octavia Combi TDI
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. smhu

    smhu Guest

    Hi

    Hast Du Deinen Kombi schon tiefergelegt und einen härteren Stabi eingebaut? Dies bringt evt. mehr als die reine Spurverbreiterung, da der Octavia einfach zu zu grosser Seitenneigung neigt. Dank meinem Sommer-/Wintervergleich mit den Reifen kann ich auch feststellen, dass mir mein Octi mit den "Fahrradreifen" im Winter (195/65 15) lange nicht so kurvengierig vorkommt wie im Sommer (225/45 17). Mit den entsprechenden Felgen und der maximal zulässigen ET ergibt sich auch so automatisch eine Spurverbreiterung.
     
  4. oci.fm

    oci.fm Guest

    Re Hi,

    [Tieferlegung]

    Nein, der ist komplett Serie auf 195er Originalbereifung (Winter/Sommer). Eine Tieferlegung kommt leider nicht in Frage, die Strassen, die ich tgl. zu fahren habe hier im Osten lassen sowas nicht zu. Jetzt schon habe ich etliche Abschuerfungen an der Frontschuerze.

    Hast du etwas an den Radlaeufen machen muessen fuer die 225er?

    Gruss, oci.fm
     
  5. smhu

    smhu Guest

    Hoi Oci

    Nein, die 225 45 17 passen genau drunter. Ich will hier keine falschen Tipps geben, aber vielleicht helfen Dir wirklich breitere Reifen und evt. ein stärkerer Stabilisator gegen die Kurvenneigung, das Fahrverhalten inKurven etwas zu verbessern. Vielleicht kennst Du ja jemanden mit breiteren Reifen auf dem gleichen Auto (z.B. der L+K mit serienmässig 205/55 16), damit Du selber feststellen kannst, ob es was bringt bei Dir.

    Wenn ich ab und zu einen Serien Octi als Ersatzwagen der WS habe spüre ich schon einen Unterschied in den Kurven zu meinem tiefergelegten mit Breitreifen. Meiner ist länger neutral und beim SerienOcti habe ich immer das Gefühl, er wolle sehr früh über die Vorderräder schieben, obwohl natürlich auch das Fahrwerk der Serie ziemlich gut ist, verglichen mit manch anderen Fahrwerken, welche ich gefahren bin (va. die Japanerkombis sind eine ziemliche Zumutung, die schwanken wie ein betrunkener Leichtmatrose)
     
  6. Sascha

    Sascha Guest

    Hallöschen !!!


    Ich habe auf meinem Oci (193 PS ) Breitreifen in der Größe 235/40 R17 von RH und bin mit der Straßenlage sehr zufrieden !!!
    Er ist auch noch 30mm tiefer, aber nur mit Federn, sieht natürlich super aus !!!


    Gruß

    SASCHA
     
  7. ray

    ray Forenurgestein

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    Fabia Hatchback
    @oci.fm

    Wie smhu schon gesagt hat, könnte vielleicht ein härterer Stabi helfen. Solch ein Kit müßte Eibach anbieten (Anti-Roll-Kit). Im guten Fachhandel...

    Allerdings wäre ich auch vorsichtig mit den 225/R17 unter die Serienkotflügel. Meine Bereifung hat definitiv NICHT gepasst!!! Außerdem empfielt es sich immer auch mit maximal möglicher Zuladung und einem Huckel zu testen, ob die Räder schleifen. In einem starken Maß ist dies auch von der ET der Felgen abhängig....

    CU
    ray
     
  8. smhu

    smhu Guest

    Hi Ray

    Wundert mich, dass die 225/17er nicht gepasst haben. Ich habe die montiert mit einer ET von 35, ergibt gemäss Fahrzeugschein eine Spurverbreiterung von ca. 1 cm insgesamt. Obwohl ich auch noch eine Tieferlegung von 30mm habe (Eibach Pro Kit) streift bei mir überhaupt nichts, auch bei häufiger voller Beladung. Mein Auto hat auch insgesamt den amtlichen Segen für diese Umbauten und scheinbar fährt Sascha noch eine tick breitere Reifen ohne Probleme. Seit ca. 1 Jahr bietet der CH-Importeur auch 18 Zoll Felgen für den Octavia an, war bei meinem Kauf im Jahr 2000 noch nicht zugelassen, aber scheinbar geht es.

    Du hast wohl Recht, auf die Komponenten von Eibach zu verweisen (bin ja mit meinem Federn auch sehr zufrieden). Der Anti Roll Kit soll gut sein, ich habe mir von einem Händler sagen lassen, dass der stärkere Stabi aber nur vorne eingebaut werden soll, da der Einbau eines stärkeren Hinterachsstabis das Fahrverhalten eher verschlechtere (neigt dann zum Übersteuern).

    Meiner Ansicht nach sind 15 Zoll 195er für solch ein schweres Auto wie den Octavia (meiner gemäss Fahrzeugschein 1420kg) einfach etwas zu klein, um wirklich stabil unterwegs zu sein.

    Gruss

    Stefan
     
  9. oci.fm

    oci.fm Guest

    Noch einmal hallo,
    vielen Dank fuer die vielen Tips. Ich lasse mir gerade ein Angebot von meinem Reifenhaendler fuer einen Radsatz 225-45/17 machen. Das soll ohne Umbauarbeiten und ohne andere Probleme einzubauen sein. Die Winterreifen ziehe ich dann auf die originalen Alus und der Haendler nimmt die Sommer-195er auf Stahlfelge in Zahlung. Also, schauen wir mal ...

    Gruss, oci.fm
     
  10. smhu

    smhu Guest

    Ach ja, so sieht es aus mit 225/45 17 und 30mm tiefer. Noch dezent und nicht overtuned (leicht gesagt, ist ja auch mein Auto) Ach ja noch was, Spritverbrauch: Unterschied 195 zu 225 ca. 0.2l/100km, wohl eher auf die schnellere Fahrweise mit Breitreifen zurückzuführen als auf den Rollwiderstand.

    hier gehts zum bild...


    editiert, da bild zu gross - fabioso
     
  11. #10 ancient motorist, 08.01.2002
    ancient motorist

    ancient motorist Guest

    Hallo oci.fm,
    solltest du dich doch noch für eine Spurverbreiterung entscheiden, bei D&W gibt es welche mit 32mm pro Achse mit ABE. Ich habe sie mir für meine Winterreifen geholt, damit es bis zum Sommer nicht ganz so schlimm aussieht.
     
  12. #11 FeliSport, 08.01.2002
    FeliSport

    FeliSport Guest

    hi


    wollt mal fragen ob es auch für den feli spurverbreiterungen gibt?will mir nämlich keine breitreifenholen weil ich keine servo habe.

    was kostet sowas eigentlich????und wie ist die monatge?

    @ smhu

    hast du nur die eibach pro kit federn mit standart dämpfer oder komplett sportfahrwerk??

    cu kevin
     
  13. smhu

    smhu Guest

    Hi Felisport

    ich habe nur die Federn mit den Originaldämpfern. Wenn ich nochmals entscheiden könnte, würde ich wahrscheinlich das gesamte Packet von Eibach nehmen, weiss aber nicht, ob das wirklich was bringt. Mit den Originaldämpfern und den Eibachfedern lässt es sich aber auch fahren.
     
  14. #13 FeliSport, 08.01.2002
    FeliSport

    FeliSport Guest

    achso......ich bin auch am überlegen ob ich mir die eibach federn für meinen hole.

    nur jeder sagt das die original dämpfer innerhalb eines jahres oder so kaputt gehen.

    was hast du für die montage bezahlt???
    wie hat sich das fahrverhalten geändert?ist er viel härter?besser in der strassenlage oder so wie vorher nur tiefer?

    MFG KEVIN
     
  15. #14 ancient motorist, 08.01.2002
    ancient motorist

    ancient motorist Guest

    Die Spurverbreiterungen haben im Satz/pro Achse 149DM gekostet, was die jetzt in Euro kosten kann ich nicht sagen. Die Montage (bei mir mit original Alufelgen 15") ist einfach, da die Verbreiterungen einfach wie ein Adapter auf die Achse gesetzt werden und mit den längeren, mitgelieferten Schrauben befestigt werden.
     
  16. smhu

    smhu Guest

    Hi Feli

    Das Auto istjetzt 1 1/2 Jahre alt mit 34000km und die Dämpfer scheinen noch in Ordnung zu sein (kann man ja als Laie nicht beurteilen) Der Einbau kostet ca. den gleichen Betrag wie die Federn selbst (inkl. Fahrwerksvermessung = Pflicht) Von den Einbaukosten her macht es keinen Unterschied, ob Du nur die Federn nimmst oder gleich das komplette Fahrwerk. Bin leider noch nie die Eibachdämpfer gefahren, kann Dir also nicht sagen wie hart das Fahrwerk damit wird. Die kürzeren Federn verhärten das Fahrwerk schon etwas, aber die Eibachfedern sind echt noch erträglich, straff ohne Dir die Plomben rauszuschütteln. Ausser meinen Eltern hat sich noch niemand über die Härte beklagt (die zählen aber wohl nicht). Ich persönlich finde, dass der Komfort absolut in Ordnung ist. Da die Federn progressiv aufgebaut sind (je mehr gefedert wird umso härter werden sie) spürst Du beim gemütlichen Dahingleiten fast nichts von der härteren Kennung. Wenn Du über bucklige Pisten räuberst fühlt sich der Wagen sehr straff gefedert an, gibt aber ein sicheres Gefühl. Letzthin wurde ich auf einer Strasse von einer Bodenwelle überrascht und die "Landung" war schon hart , dafür aber auch kontrolliert. Das Auto verliert mit der Tiererlegung etwas seine Gutmütigkeit zugunsten der Dynamik, d.h. Fahrfehler sind schwieriger zu kontrollieren (konnte ich in einem Fahrsicherheitstraining ausführlich im Vergleich zu den Serienfahrwerken austesten), dafür reagiert das Auto spontaner auf Lenkeingriffe.

    Es hat eben alles sein Dafür und Dawider.

    Gruss
     
  17. ray

    ray Forenurgestein

    Dabei seit:
    11.12.2001
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Land Brandenburg
    Fahrzeug:
    Fabia Hatchback
    Hallo!

    O.K. Ich muß mich jetzt wohl "outen". Mein Octavia rollt seit 1/2 Jahr mit dem Eibach Komplettfahrwerk. Das Problem war bei mir der Motor. ALLE haben mir ausdrücklich von der Nur-Feder-Variante abgeraten, da (gerade) der TDI sehr kopflastig sein soll. Bei Federn kann(!) es sein, daß die vordere rechte Antriebswelle an den Stabi anschlägt. Das ganze Dilemma habe ich schon öfter gepostet. Egal, meine Meinung: Finger weg von "dünneren" Antriebswellen oder anderem Stabi. Von Bonrath gibt es verstellbare (geTÜVte) Koppelstangen für den originalen Stabi für sehr wenig Geld.

    Fazit: Das Komplettfahrwerk ist merklich straffer zur Serie, trotzdem komfortabel (vielleicht nur nicht auf bäuerlichem Kopfsteinpflaster). Die empfundene Straßenlage selbst bei Höchstgeschwindigkeit ist prima! Am ehesten zu vergleichen mit dem RS-Fahrwerk. Allerdings wenn ich mich noch einmal entscheiden könnte, würde ich ein Gewindefahrwerk kaufen, so kann man halt die Höhe (fast) nach belieben einstellen.

    CU
    ray
     
  18. jaspa

    jaspa Guest

    Hatte in meinem Octavia H&R Federn verbaut mit Original Dämpfern, nach 1 1/2 Jahren sind diese noch i.o. , dazu bin ich von Original Alu auf 8,5x17" umgestiegen, hatte jedoch vorher Spurverbreiterungen drunter. Nur an der HA da diese kürzer ist als die VA, wenn man genau hinschaut sieht man das, ist bei jedem PKW so. Hat schon was gebracht, bei Tieferlegung würde ich auf jedenfall Federwegbegrenzer empfehlen, benötige ich nur für die Hinterachse. Habe bisher nie Probleme mit schleifen o.ä. gehabt.:blau:
     
  19. #18 daniel21, 22.01.2002
    daniel21

    daniel21 Guest

    mal zum thema spurverbreiterung
    wie ist das eigentlich gemeint
    ca 30mm pr0 achse?
    ist die verbreiterungsscheibe 30mm ??
    sind die 30mm pro radseite gemeint?

    für den felicia gibt es welche 30mm
    mit abe für 108,95 €
    Wichtig unter der vorraussetzung der original bereifung vom fahrzeughersteller.

    grus daniel :]
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ancient motorist, 23.01.2002
    ancient motorist

    ancient motorist Guest

    Die Verbreiterung bezieht sich auf die Achse. Also pro Radseite, bei Dir, 15mm. D. h. die Scheibe hat eine Breite von 15mm im Bereich der Radanlage und zum "Flansch" der Achse und rückt das Rad nach aussen.
     
  22. #20 daniel21, 23.01.2002
    daniel21

    daniel21 Guest

    aha danke für die antwort machen die 15 mm eigentlich fiel aus?
     
Thema:

Erfahrungen Spurverbreiterung

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen Spurverbreiterung - Ähnliche Themen

  1. Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?

    Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?: Ich bin stolzer Besitzer eines 2.0 TSI DSG Kombi und bin total zufrieden damit. Schönes Understatement gegenüber den ganzen RS, mehr Platz, Mega...
  2. Erfahrung Addinol Super Light SAE 0540 Fabia II RS

    Erfahrung Addinol Super Light SAE 0540 Fabia II RS: Servus Volk, hat einer mit diesem 5W40 Öl Erfahrungen beim Fabia II RS bei Festintervall? Grüße 86psler
  3. Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe Erfahrungen

    Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe Erfahrungen: Wer von euch hat die Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe und schon Erfahrungen mit vereister Scheibe sammeln können? Spart man sich wirklich das...
  4. Privatverkauf Spurverbreiterung Skoda Rapid 2x 20mm DRA

    Spurverbreiterung Skoda Rapid 2x 20mm DRA: Verkaufe meine Spurverbreiterung von H&R - DRA 4025570 Unbenutzt. Alles noch im Original Karton verpackt. Lediglich einmal angehalten zum Test....
  5. Erfahrungen Thule Dachboxen ??

    Erfahrungen Thule Dachboxen ??: Wir fahren dieses Jahr in den Winterurlaub, müssen deshalb 4 Skier mitnehmen. Suche deshalb eine große Dachbox. Die Thule Dachboxen sind generell...