Erfahrungen RS Kombi Diesel gesucht

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von BorntoDrive, 18.11.2011.

  1. #1 BorntoDrive, 18.11.2011
    BorntoDrive

    BorntoDrive

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Wie Ihr ja sicher seht bin ich neu hier. Ich habe mich angemeldet weil ich schon lange mit dem Gedanken spiele mir einen Octavia Kombi RS Diesel ohne DSG zu kaufen.

    Die Konfiguration steht schon soweit fest und ich habe mir auch keine Gedanken gemacht, da ich bisher nur gutes gehört habe.

    Es ist so, das mein Schwager den gleichen Motor im Audi A 4 Avant fährt und jetzt Probleme mit den Einspritzdüsen bekommt. Daraufhin habe ich angefangen zu lesen und bin doch über einige "Gruselgeschichten" gestolpert.

    Nun meine Frage an Euch als erfahrene Skoda-Fahrer. Wie schlimm und auch wie häufig passiert das ganze? Sind die Einspritzdüsen nach der Reinigung wieder komplett in Ordnung oder ist das nur der Anfang vom Ende? Ich habe nämlich keine Lust mir ein neues Auto zu kaufen und dann mehr in der Werkstatt zu stehen als zu fahren bzw. nach 2-3 Jahren schon so viel Geld in das neue Auto stecken zu müssen

    Ich wäre euch für eure Erfahrungen sehr dankbar.

    Gruss
    BorntoDrive
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. criz

    criz

    Dabei seit:
    26.10.2010
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Lahn-Dill-Kreis
    Die Dieselmotoren sind normal sehr langlebig und robust, natürlich gibt es immer ein paar Ausnahmen.

    Dass du natürlich "viele" Problemfälle beim googlen finden wirst ist klar, da sich die meisten nur mit Problemen an ein Forum oder ähnliches wenden, nicht jedoch wenn es nie Probleme gibt.

    Es hängt natürlich auch von der Fahrweise und Wartung ab, bei Einhaltung der Serviceintervalle und normaler Fahrweise solltes du dir keine zu großen Gedanken machen!
     
  4. #3 Octavia II RS TDi, 18.11.2011
    Octavia II RS TDi

    Octavia II RS TDi

    Dabei seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankenberg/Sachsen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II RS TDi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Peter in Nordhausen am Harz
    Kilometerstand:
    95600
    Also ich kann von nun über 90.000 km von keinerlei problemen reden. der rs fährt sich wie am ersten tag super! bis jetzt fielen nur Kosten für Öl und Benzin an. Naja und dann einmal Bremsen gewechselt...NUR die Beläge...bei KM:90.000 .... bin super zufrieden! einspritzdüsenprobleme hab ich nicht=) HAbe ein VFL, fall es interessiert und würde ihn jederzeit wieder kaufen...aber mit blauer oder weisser instrumentenbeleuchtung=)
     
  5. #4 SuperbRS, 18.11.2011
    SuperbRS

    SuperbRS

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Markkleeberg Leipzig
    Fahrzeug:
    Octavia Combi 1.4 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    AC-Weber Leipzig/Taucha/Wachau
    Hallo und willkommen im Forum!

    Willst du dir n neuen zulegen oder einen Gebrauchten?

    Soweit ich weiß, hat das Einspritzdüsenproblem nur der ältere Pumpe-Düse TDi. Die aktuellen CR sollen da problemloser sein...

    Grüße
     
  6. #5 BorntoDrive, 18.11.2011
    BorntoDrive

    BorntoDrive

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es soll ein neuer werden, da die Gebrauchtwagenpreise kaum niedriger liegen als die Neuwagenpreise wenn man ordentlich verhandelt :-D

    Ausserdem finde ich in Deutschland kaum einen Kombi mit Schiebedach
     
  7. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.658
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Das Einspritzdüsen Problem kenne ich nur beim 170Ps PD Motor. Beim CR ist noch nichts berichtet worden.
    Daher brauchst du dir keine Gedanken machen.
     
  8. #7 octavia1820v, 18.11.2011
    octavia1820v

    octavia1820v

    Dabei seit:
    26.01.2009
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    C; ERZ;
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Melzer
    Kilometerstand:
    99800
    Common Rail-Motor läuft auch ohne Probleme, hab ihn nun knapp über ein Jahr und 53000km runter, meistens Autobahn mit Tempomat und Wochenende bisschen Gebirge. Alles in Ordnung.
     
  9. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.339
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    Niedersachsen
    Ganz praktisch beim Octavia RS: Dieses Auto sollte man vor dem Kauf ausführlich probefahren. Ich habe das seinezeit letztlich nicht ausführlich genug gemacht und mich von den guten Fahrleistungen blenden lassen.

    Im Alltag hat sich das Auto für mich (!) dann als so straff gefedert erwiesen, dass ich es nach acht Monaten mit hohem Verlust wieder verkauft habe. Der alte PD-Motor lief davon abgesehen recht rau (das allerdings war mir schon vorher klar und noch akzeptabel).

    Zur Ausgangsfrage: Beim Motor hätte ich hier keine (besonderen) Bedenken, wenn es um einen Neuwagen und damit den CR-Motor geht.

    Und eines würde ich immer empfehlen - die Anschlussgarantie (die faktisch nichts anderes ist als eine Versicherung). Das ist der einzige Weg, unkalkulierbare Risiken zu vermeiden. Gerade wenn der TE deutlich macht, dass hier keine Risiken eingehen möchte.
     
  10. #9 octavia-rs.com, 18.11.2011
    octavia-rs.com

    octavia-rs.com

    Dabei seit:
    20.04.2010
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brevens Bruk, Schwarzenbek
    Fahrzeug:
    Passat 3C B7 (Dienstwagen) und privat Octavia RS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Autohaus Walter Sömmerda
    Kilometerstand:
    29400
    Hab auch den CR Diesel und der lööft nu auch schon 50tkm ohne Probleme...
     
  11. #10 FerrisB, 18.11.2011
    FerrisB

    FerrisB

    Dabei seit:
    28.09.2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Kurz und knackig: Geiles Gerät! Beim CR-TDI kannst du nicht viel verkehrt machen und wenn du nicht auf ein straffes Fahrwerk stehst, dann ist der RS vielleicht nicht unbedingt die erste Wahl...

    In allen Testberichten liest man, dass Skoda-Fahrzeuge allgemein schon etwas straffer ausgelegt sind verglichen zur Konkurrenz und zusammen mit dem Sportfahrwerk (beim RS eben bereits serienmäßig verbaut) ist das Ganze eben noch etwas stärker ausgeprägt! Wenn man also bisher in einer "anderen Klasse" gefahren und etwas Komfort gewohnt ist, dann sollte man sich den Beitrag von andi62 zu Herzen nehmen und das Fahrzeug wirklich vorher probefahren, damit es nicht zu bösen Überraschungen kommt! (Man kann diese Sache natürlich im Nachhinein auch mit einer zusätzlichen Investition selbst beheben: Die Koni FSD-Stoßdämpfer zusammen mit den Eibach ProKit-Tieferlegungsfedern geben einen erheblichen Komfortgewinn bei zusätzlich besserer Straßenlage und besserer Optik, denn das Serien-Sportfahrwerk ist nur rund 1,5 Zentimeter tiefer als das Serien-Normalfahrwerk und dafür noch straffer...)

    Grüße,
    Ferris
     
  12. #11 BorntoDrive, 19.11.2011
    BorntoDrive

    BorntoDrive

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Das mit dem Fahrwerk ist für mich nicht das Problem, da ich sowieso immer straffe Fahrwerke fahre.

    Auch mein jetziges Auto hat bereits das vom Hersteller verbaute Sportfahrwerk drin und ist somit schon wesentlich straffer, wie die normale Variante.
    Bin auch eher der sportliche Fahrer, von daher passt das :-)

    Und am Fahrwerk soll auch relativ schnell was passieren, damit der Octavia dem Boden ein wenig näher kommt
     
  13. #12 Lutzsch, 19.11.2011
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Du solltest nochmal klären ob Dein Schwager einen Pumpe Düse oder CR fährt. Im Fall Dich der brachiale Bums zur Anschaffung der 170PS bewegt hat, so könnte beim späteren Fahren des CR eine kleine Enttäuschung ereilen. Prinzipiell kommen nur noch die zurückhaltenden CR auf den Markt. Du sprichst aber von Problemen der Einspritzdüsen, was direkt auf einen alten Pumpe Düse hinweist.
     
  14. #13 BorntoDrive, 19.11.2011
    BorntoDrive

    BorntoDrive

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Jupp, genau das is das Problem

    Er wusste selbst nicht genau welchen Motor er drin hat und er meinte es sei der selbe.

    Habe mir auch so im Gespräch sonst keine Gedanken über die Aussage gemacht.

    Sind verschiedene Motoren...somit kann ich wohl bedenkenlos bestellen gehen :-)
     
  15. Benz

    Benz

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A
    Fahrzeug:
    Skoda + alter Zuffi
    Kilometerstand:
    11236
    Hatte den PD sowie den CR als, der CR ist der deutlich Bessere. Zum Fahrwerk, da sieht man wie die Geschmäcker verschieden sind. mir waren beide zu weich, deshalb gab es für den PD Federn und der CR hat gleich ein KW Gewinde spendiert bekommen. Tausche aber jetzt gegen den Benziner, da ich nicht mehr viel km fahre.
     
  16. #15 thomforde, 19.11.2011
    thomforde

    thomforde

    Dabei seit:
    20.06.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Da gerade das Thema Fahrwerk ins Spiel kommt..

    Sicher ist das subjektiv zu betrachten, jedoch liest man häufig, dass der RS 'langstreckengeeignet' ist.
    Auf der anderen Seite klagen etliche über das zu straff abgestimmte Fahrwerk.

    Ich selbst bin ausschließlich auf deutschen Autobahnen unterwegs und mir stellt sich die Frage, ob der RS bei einer Strecke von 500 - 800 km
    am Stück auch entsprechenden Komfort mitbringt, sprich man(n) danach sich nicht nach einer Massage sehnt.

    Probefahrt werde ich natürlich machen um der Frage auf den Grund zu gehen, jedoch mag ich vorab Euch schonmal nach Meinungenf fragen.

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß, thomforde
     
  17. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.339
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    Niedersachsen
    Genau so ist es. Und aus diesem Grund helfen letztlich die Meinungen anderer Fahrer leider nicht weiter. Ich hatte schon geschrieben, dass sich das Auto für mich im Alltagsbetrieb als untauglich erwiesen hat und ich es deshalb nach acht Monaten wieder verkaufen musste. Ich gehöre aber auch zu den Leuten, die beim Überfahren einer Zigarettenkippe nicht darauf rückschließen wollen, ob diese einen Filter hatte oder nicht...

    Aus meiner (!) Sicht empfiehlt sich der RS durch die Kombination Sportfahrwerk/18 Zoll-Räder nicht als Auto, mit dem man täglich lange Strecken zurücklegen möchte. Der Komfort ist da schon recht reduziert.
    Ich fuhr vor dem RS einen "normalen" Octavia mit 140 PS Diesel und muss sagen, dass die 30 Mehr-PS zwar spürbar waren - aber der Gewinn hierdurch war gering im Vergleich zum Komfortverlust. Häufige 500-800 km am Stück hätte ich damit nicht fahren wollen, weil die Schläge - selbstverständlich je nach Strecke - auf Dauer nicht nur nerven, sondern auch beeinträchtigen.

    Allerdings: Das ist ganz eindeutig mein subjektives Empfinden und es gibt auch Fahrer, denen kann das Fahrwerk nicht hart genug sein.
     
  18. #17 octavia1820v, 19.11.2011
    octavia1820v

    octavia1820v

    Dabei seit:
    26.01.2009
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    C; ERZ;
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Melzer
    Kilometerstand:
    99800
    Langstreckentauglich in meinen Augen schon, aber ich bin ja auch erst 24 ;) Jeder hat wieder einen anderen Körper und anders Empfinden.
    Klar merkt man die Straßenunebenheiten, aber ist nun mal ein RS und mich störts auch nicht.
    Auch nach 7h Autofahren inklusive 2h Stau stehe ich ohne Rückenschmerzen aus meinem Auto aus.
     
  19. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.339
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    Niedersachsen
    Das meinte ich - völlig wertfrei. Vielleicht gehörst Du, abgesehen vom Alter, auch zu denen, die berufsbedingt immer wieder etwas für die Stärkung der Rückenmuskulatur tun müssen und auch sonst noch keinerlei orthopädische Ausfallerscheinungen haben.

    Dann passt das.

    Wer aber, aus welchen Gründen auch immer, nicht zu dieser privilegierten Klasse ;) gehört, für den kann sich die Situation wirklich anders darstellen. Auch ohne bereits Bandscheibenvorfälle oder ähnliches zu haben.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Quicksilver86, 19.11.2011
    Quicksilver86

    Quicksilver86

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Zum Thema Langstrecke kann ich nichts negatives berichten.
    960km auf der Urlaubsfahrt waren alleine fast auf einer Arschbacke zu bewältigen. Der Passat 3BG meines Vaters mit Sportfahrwerk vom Werk ist zwar etwas weicher jedoch viel unharmonischer.

    Man kann den Komfort jetzt wahrscheinlich nicht mit einem Mercedes oder so vergleichen, jedoch finde ich z.B. der 6er GTI deutlich unangenehmer.
    Wird jedoch denke ich mal alles auf dem persönlichem Empfinden beruhen. Desweiteren finde ich die RS-Sitze deutlich besser als die normalen, was für andere aber auch nicht so ist.

    Ansonsten hab ich den RS-CR nun 8 Monate und knapp 20tkm runter und bin zufrieden wie am ersten Tag.
     
  22. #20 octavia1820v, 19.11.2011
    octavia1820v

    octavia1820v

    Dabei seit:
    26.01.2009
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    C; ERZ;
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Melzer
    Kilometerstand:
    99800
    Rückenmuskulatur trainieren, eher nein. Dafür hab ich aber ein Hohlkreuz.
    Aber meine Freundin hat Bandscheibenvorfall, und nach 500km gings auch noch gut.

    Das brauchen wir hier auch nicht diskutieren...jeder Mensch ist halt anders und empfindet es unterschiedlich.
     
Thema: Erfahrungen RS Kombi Diesel gesucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia rs erfahrungen

    ,
  2. octavia rs 2 2007 wann wurde das problem von den inspritzdüsen behoben

    ,
  3. skoda octavia rs combi erfahrung

    ,
  4. skoda octavia rs erfahrungsberichte,
  5. skoda octavia rs tdi erfahrungen,
  6. erfahrungen skoda octavia rs tdi,
  7. Octavia rs erfahrungen
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen RS Kombi Diesel gesucht - Ähnliche Themen

  1. Pfeifen beim Start ( Diesel )

    Pfeifen beim Start ( Diesel ): seit neuestem hab ich ein pfeifen kurz bevor der Motor startet , kennt das noch jemand bzw. ist das noch jemanden aufgefallen? Oder ist das normal...
  2. Privatverkauf Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig

    Hundetransportbox z. B. für Fabia 3 Kombi o.ä., neuwertig: Hallo, leider haben wir uns etwas verschätzt was die Größe unseres Hundes betrifft. Daher biete ich meine neuwertige Hundetransportbox von der...
  3. Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel

    Kodiaq als 180 PS TSI oder 190 PS Diesel: Bin gerade in der finalen Entscheidung zum Kodiaqkauf. Bin mir aber noch nicht sicher,ob es der 180 PS TSI oder der 190 PS TDI jeweils als Style...
  4. Privatverkauf 18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen

    18 Zoll Octavia RS Skoda Neptune Felgen: Hi an alle, biete euch hier unsere gebrauchten Skoda Neptune Felgen in 7,5x18 ET 51 zum Verkauf an. Diese waren auf unserem Octavia RS aus 01.2013...
  5. Skoda MTX 160 RS

    Skoda MTX 160 RS: Der MTX 160 RS war ein Rallye-Auto, welches auf der "Rapid" 130- Familie basierte und wurde von Metalex gemeinsam mit dem Partner AgroTeam...