Erfahrungen mit Thule VeloCompact 926 und dem O3 Combi?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von hannibalxsmith, 06.06.2016.

  1. #1 hannibalxsmith, 06.06.2016
    hannibalxsmith

    hannibalxsmith

    Dabei seit:
    22.04.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Greenline
    Hallo zusammen,

    ich brauche jetzt dringend mal wieder einen Fahrradträger. :)

    Aufgrund meiner familiären Situation würde ich mir gerne eine Träger für 4 Fahrräder anschaffen und mein derzeitiger Favorit wäre der Thule VeloCompact 926 für die AHK. Klar der ist nicht günstig, aber der muss auch so lange halten bis die Kinder dann nicht mehr mitfahren und das wird noch dauern.

    Mein Auto ist ein O3 Greenline Combi mit nachgerüsteter abnehmbarer Westfalia AHK.

    Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Thule 926 am O3?

    Konkret hätte ich gerade noch folgende Fragen:
    * Der Fahrradträger lässt sich angeblich am Tiguan nicht problemlos an den Strom anstecken (habe ich bei Amazon gelesen), ist das auch beim O3 der Fall?
    * Lässt sich die Heckklappe beim O3 Combi bei abgeklappten Fahrradständer noch öffnen?

    Leider hat hier kein Händler in den Nähe den Träger verfügbar und der nächste Händler mit akzeptablen Preis ist 200km weit weg und wenn die Weg schon auf mich nehme, dann würde ich das Teil auch gerne kaufen und nicht wegen Punkte, die man vorher schon klären kann, umsonst dort hinfahren.

    Danke schonmal im Vorraus für eure Hilfe! :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MeinErster, 06.06.2016
    MeinErster

    MeinErster

    Dabei seit:
    11.02.2016
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi Joy 2.0 TDI DSG
    Kilometerstand:
    0
    Unabhängig von deiner Frage/n möchte ich dir meine Erfahrungen mitteilen. Ich habe auch einen Thule 3Träger + 1 und ich kann ihn eigentlich nicht mehr sinnvoll nutzen. Das liegt weniger am Träger oder dem Auto. Es liegt einfach an der Stützlast der Kupplung. Bei 75kg musst du in deinen Fall 19kg für den Träger und weitere 3kg für die Erweiterung abziehen. Was jetzt übrig bleibt muss für alle Fahrräder reichen. Bei mir war damit sehr schnell das Limit der Kupplung erreicht. Allein mein Fahrrad und das meiner Frau wiegt 34kg, da bleibt nicht mehr viel.
    Wir teilen die Räder jetzt mit Heck und Dachttäger auf. Vielleicht wäre das auch eine Lösung für dich? Ein 2 Träger fürs Heck und der Rest aufs Dach.
     
  4. #3 hannibalxsmith, 06.06.2016
    hannibalxsmith

    hannibalxsmith

    Dabei seit:
    22.04.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Greenline
    Danke für Deine Antwort. :)
    Ein Dachträger kommt für mich nicht mehr in Frage, da ich meine Dachbox auch schon verkauft habe und auch unbedingt nichts mehr auf's Dach wollte, das nervt mich irgendwie. Ich bin so froh, dass wir dieses Jahr den ersten Urlaub ohne Dachbox geschafft haben, da der Octavia ist einen Tick größer ist als mein alter Astra und wir für unsere Tochter nur noch einen Buggy und keinen "richtigen" Kinderwagen mehr brauchen.

    Vom Gewicht her hätte ich momentan noch keine Sorgen:
    Meine Frau und ich haben echt alte (aber gute) Trekkingräder (oder nennt man da so) = ca. 30 kg
    Unser Sohn hat ein 20" Moutainbike = ca. 10 kg
    Und unsere Tochter fährt momentan noch auf dem Fahrradsitz mit, bzw. dann später mit einem eigenen kleinen Fahrrad.

    Ich bilde mir jetzt einfach mal ein, dass die Fahrräder eh immer leichter werden, d.h. 22kg Träger + 30 kg + 10 kg + 10kg + X < 75 kg

    Einzig ein gutes System für die Fahrräder-Aufstellung zu finde wird denke ich die ersten Male "interessant".
     
  5. #4 Oyko Miramisay, 06.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2016
    Oyko Miramisay

    Oyko Miramisay

    Dabei seit:
    21.02.2016
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    228
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    Richtig gedacht und doch einen Denkfehler. Auch wenn die Fahrräder jeweils nur 12kg wiegen sollten und genug Rest verbleibt, darf das Gewicht genau an der Kupplung nur 75kg betragen. Je weiter weg das Gewicht ist (genau dieses Problem haben 4er Träger) umso geringer ist die zulässige Last. Da steht was in der Bedienungsanleitung des Autos dazu drin. Wegen der Hebelwirkung der äußeren Räder sinkt die zulässige Last.

    hier mal ein Zitat zum Superb ist aber beim Oktavia gleich

     
  6. #5 Robert78, 06.06.2016
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.496
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Täusch dich nicht. Selbst ein kleines 24" Kinderfahrrad nach StVZO wiegt schnell mal 14-15 kg
     
  7. #6 Robert78, 06.06.2016
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.496
    Zustimmungen:
    449
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    4200
    Das Thema hatten wir ja schon paar mal.....Steht erst seit neuestem drin. Daher muss es beim TE auch noch nicht drin stehen. Und wenn es nicht drin steht kann er auch nichts davon wissen. Ganz einfach.

    Abgesehen davon gelten bei ihm die Angaben seiner AHK. Wie er geschrieben hat ist es eine nachgerüstete von Westfalia.
     
  8. #7 hannibalxsmith, 06.06.2016
    hannibalxsmith

    hannibalxsmith

    Dabei seit:
    22.04.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III Greenline
    Vielen Dank für eure Antworten.:thumbup:

    @Okyo:
    Die Übersicht kenne ich tatsächlich nicht. Ich lese diese Übersicht aber so, dass es nicht auf das Gesamtgewicht ankommt, sondern auf den Lastenschwerpunkt und da würde ich sagen, dass dieser bei dem Fahrradständer, sollte er richtig beladen sein (d.h. schwere Räder soweit wie möglich nahe am Auto), zwischen B und C liegt, aber ganz klar in der Nähe von B.
    D.h. aus meiner Sicht ist das nicht so absurd, dass der vollbeladene Fahrradträger noch im Rahmen ist.

    Die Frage ist auch, was ist die Konsequenz, wenn das um 5kg überschritten wird? Der Frontantrieb hat "weniger" Traktion? Die AHK wird definitiv nicht herunterbrechen.

    Ich habe mal aus dem Nachbarforum ein Bild von einem O3 mit dem Thule 926 verlinkt:
    [​IMG]
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. fragor

    fragor

    Dabei seit:
    27.05.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Fahrzeug:
    O3 Combi 2.0 TDI DSG Elegance
    Kilometerstand:
    75000
    Ich habe auch den Thule VeloCompact 926

    Allerdings nutze ich nur die 3 festen Plätze ohne die "+1 Erweiterung". Bei 3 Enduros mit 12-14kg bin ich innerhalb der max. Stützlast von 75kg. Der Hebelarm ist m.E. für die Stützlast - also eine vertikale Kraft - unwichtig. Für deine Nerven ist es allerdings ratsam das schwerste Rad am nächsten zum Auto zu platzieren - dann bewegt sich weniger. Die längeren Oberrohr-Halter können sich einfach mehr verwinden.
    Nun zu deiner Frage:
    Bei 3 Rädern geht die HA schon gut in die Knie, aber ich habe noch keine Traktionsprobleme gehabt. Ist aber vielleicht auch eine Frage des Fahrstils.
    Ansonsten kann ich die Kombination O3 mit dem Thule nur empfehlen. Meiner fährt fast den ganzen Sommer im Kofferraum mit, da passt er nämlich zusammengeklappt wunderbar rein.
     
  11. maxl82

    maxl82

    Dabei seit:
    26.05.2013
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Niederes Österreich
    Fahrzeug:
    Soda Octavia III Combi 2.0 TDI DSG, Skoda Fabia II Combi 1,6 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Laimer / Birngruber
    Kilometerstand:
    45000
    Hello, ich kann dir nur etwas zu meinem dem G6 929 von Thule schreiben. Es gibt keine Probleme mit der Ahk bzw der Heckklappe, da ist genug platz. Ich bin vor 3 Jahren vollgepackt für 4 Personen Urlaub und Radträger hinten drauf und hatte keinerlei Fahrprobleme.

    Lg Maxl
     
Thema: Erfahrungen mit Thule VeloCompact 926 und dem O3 Combi?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. thule 926 erfahrung

    ,
  2. thule 926 forum octavia

    ,
  3. thule 926 skoda superb

    ,
  4. thule velocompact 926 75 kg stuetzlast,
  5. o3 dachtraeger preis
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit Thule VeloCompact 926 und dem O3 Combi? - Ähnliche Themen

  1. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  2. Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi

    Von Daihatsu Sirion zu Fabia Combi: Achtung: der Post wird lang und chaotisch, aber irgendwie wollte ich das alles los werden, nach dem ich jetzt seit 2 Wochen ein nigelnagelneues...
  3. Octavia III Fahrwerk für normalen O3

    Fahrwerk für normalen O3: Hallo, der Octavia ist ja im Originalzustand schon ganz schön hoch. Außerdem finde ich, dass die Dämpfer ganz schön poltern. Ich möchte also gern...
  4. Privatverkauf felicia-combi lxi nikolausangebot

    felicia-combi lxi nikolausangebot: nur der fairness halber das angebot auch an die communaty-member felicia lxi modell friend ez ende1998 135000km tüv 10/2017 jeden tag im...
  5. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...