Erfahrungen mit dem 220PS Benziner (2.0 TSI)

Diskutiere Erfahrungen mit dem 220PS Benziner (2.0 TSI) im Skoda Superb III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Also ich habe heute mal wieder die Erfahrung gemacht, das so mancher tiefer 3er Fahrer der meint so einen ollen Familien Skoda versemmeln zu...

  1. Spooner

    Spooner

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    415
    Ort:
    Saalfeld
    Fahrzeug:
    Superb III Style 2.0TSI (220PS), EZ: 04/2017
    Kilometerstand:
    35000
    Also ich habe heute mal wieder die Erfahrung gemacht, das so mancher tiefer 3er Fahrer der meint so einen ollen Familien Skoda versemmeln zu müssen, blöd aus der Wäsche glotzt. :D

    Erst muss er beim Überholversuch aufgeben, dann kommt er nicht mal im Windschatten ran und letztlich gibt er sogar die Drängelei auf. 8o
     
    LosB gefällt das.
  2. LosB

    LosB

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Mönchengladbach
    Fahrzeug:
    Superb III 2.0 TSI 220PS
    Kilometerstand:
    17000
    Ja sowas kenn ich zu genüge. Manche denken pfff Skoda so ein Spielzeug Auto für 'nen Motor hat es nicht gereicht der hat nur 100PS und zack bin ich weg ?(:thumbsup: Aber was auch geil ist in kurven vorher wird man angeschoben, in einer Kurve bekommen die Angst und werden langsamer. Nach der Kurve wird dann wieder gedrängelt 8|.
    Letztens hatte ich das mit einem Octavia RS auf der Autobahn8o auf der linken Spur (konnte nicht schneller fahren hatte einen vor mir) hat der mich auch angeschoben. Nachdem freie Bahn war konnte er erst mithalten aber nach ein paar Metern und der DSG Sekunde wurde er auch immer kleiner in Rückspiegel :huh:
    Also immer noch ein geiler Motor:love:
     
  3. Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    15.031
    Zustimmungen:
    3.969
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Und mit den wenigen PS (60) mehr, beim 280er, macht das auch Laune ...
     
  4. #624 Sharky112, 20.09.2018
    Sharky112

    Sharky112

    Dabei seit:
    19.09.2014
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Hamburg
    Fahrzeug:
    Skoda Super 3V SL Limo Quarzgrau 2.0 TSI 280PS 4x4 DSG
    Also @Lutz 91, meine Stimme für den unnötigsten Kommentar hast du :thumbsup: ;)
     
    Lutz 91 gefällt das.
  5. #625 fuchsi66, 20.09.2018
    fuchsi66

    fuchsi66

    Dabei seit:
    30.09.2017
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Nordhessen
    Fahrzeug:
    Superb III Combi 2.0 TSI Sportline / Fabia III Combi 1.0 TSI Style
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Ostmann
    Kilometerstand:
    38.000 / 4.200
    Naja,das kann ja nur ein RS TDI gewesen sein,sonst wärste ihm wohl kaum weggefahren, im Gegenteil ;)
     
  6. #626 Dr.NeppTune, 20.09.2018
    Dr.NeppTune

    Dr.NeppTune

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    DD
    Fahrzeug:
    SuperB III Combi 220 PS TSI L&K
    Kilometerstand:
    4000
    Egal wieviel PS: bedrängelt werden ( dicht auffahren) auf ner vollen Autobahn bzw. mit sichtbar weiteren Fahrzeugen davor nervt! Und bevor man sich da einen abfreut weil man "wegfährt"... nicht jeder Drängler schaltet runter oder fährt im KickDown. Bin auch mit 170 PS vielen nach Autobahnbaustellen "davon gefahren"...
     
  7. #627 Bullipapa, 21.09.2018
    Bullipapa

    Bullipapa

    Dabei seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Schwaben
    Fahrzeug:
    Superb III Combi Style 162 kw und VW Multivan 2,5 TDI
    Ich klinke mich jetzt auch mal ein.

    Wir haben Mitte Mai unseren 2.0 TSI Combi mit 220 PS bekommen.
    (Style, mit u.a. ACC 160, DLA, Business Amundsen, Fahrprofilauswahl)

    Bei den Probefahrten war mir der 1.4er mit ACT ein bisschen zu träge. Der 220er hat mir voll überzeugt.
    Was mir wirklich gefällt ist die große Bandbreite an Fahrverhalten. Entspanntes ruhiges dahingleiten ist ebenso möglich, wie ihn eben auch mal fliegen lassen.
    Nach 1500 km hatte ich eine lange Autobahnetappe und hinterher Gesichtsmuskelkater vom Grinsen. Bin gleichzeitig selten so entspannt nach 500 km aus dem Auto gestiegen.
    Wenn ich es ruhig angehen lasse, habe ich mir das Fahrprofil "Indiviual" mit der Antriebseinstellung Eco konfiguriert (nervig nur, dass man das nach jedem Neustart noch einmal neu aufrufen muss, da er ja nach dem Start grundsätzlich den Antrieb auf "D" setzt...), weil ich viele Stellen habe, wo ich ihn segeln lassen kann. Ich weiß, das ist Geschmackssache und soll niemanden zu Diskussionen nötigen...
    Muss ich dann auf der Bundesstraße einen oder mehrere LKW überholen, einmal kurz den Wählhebel nach hinten zupfen und im "S" Modus geht die Post ab.

    Zum Verbrauch nach mittlerweile 8000 km:
    Minimum; Bei einer langen Landstraßenfahrt ohne schleichen, aber auch ohne ständiges Bremsen und dadurch nötiges starkes Beschleunigen hatte ich ihn auf 6,5 l (BC), Eco-Mode und zügiges aber nicht übertriebenes Beschleunigen an den Ortsenden.
    Maximum: Auf 450 km Autobahn, wo ich ihn ausgefahren habe wo immer ich konnte, lag der Verbrauch laut BC bei 10,6, laut Tankmenge bei 10,8.
    Habe im Alltag Mischbetrieb (Kurzstrecken von 5 km, mittlere Strecken von 20-50 km, Autobahnfahrten.
    Der erste Langzeitverbrauch (da war meine Maximum-Autobahnetappe drin) auf einem Intervall von rund 5000 km lag bei 8,7 l
    Der aktuelle Langzeitverbrauch auf den nächsten knapp 3000 km steht bei 8,2 l

    Klar, ich trete nicht ständig voll drauf, verkneife mir aber auch nicht den Spaß auf der Autobahn oder wenn ich überholen will.
    Für die Größe des Fahrzeugs und den gebotenen Spaß geht das für mich absolut in Ordnung.

    Kein Vergleich, natürlich, aber trotzdem:
    Der 69 PS Fabia den wir vorher als Zweitwagen hatte und mit dem ich durchaus auch flott über Land unterwegs war (auch Überholen, wenn denn die Lücke groß genug war), lag auf über 100.000 km auch meist zwischen 7 und 7,5 Liter.
    Autobahn war schlimm, wegen der kurzen Übersetzung und der fehlenden Geräuschdämmung. Vor allem hat er aber über 100 km/h gewaltig das Schlucken angefangen. Bei mittleren Autobahnetappen und Zeitnot konnte man ihn schon auch mit Tacho 170 (vermutlich gerade mal echte 155 bewegen), dann hat sich der Verbrauch aber auf deutlich über 10 Liter bewegt.
    Klar das ist kein Einsatz für dieses Auto, deswegen ist er ja jetzt auch weg.

    Aber ich bin schon beeindruckt, dass der Superb auf der Autobahn, wenn ich das ACC bei 160 setze (hätte vielleicht doch das große nehmen sollen, aber der Aufpreis von weiteren 500 € ist schon happig...) je nach Streckenprofil der Autobahn nur 8 bis 8,5 Liter konsumiert.

    Kurz gesagt:
    Ich bin völlig begeistert vom Superb, genieße den Platz und den Komfort und habe den für mich richtigen Motor gewählt (auch wenn die km-Leistung deutlich gestiegen ist, weil er so viel Spaß macht).
    Finde das Preis/Leistungsverhältnis angemessen. Schade, dass dieser Motor nun nicht mehr erhältlich ist. Bin mal gespannt, welche Fahrleistungen der angekündigte 2.0 mit 190 PS haben wird. Da dürfte aber doch ein merkbarer Unterschied sein.
    Der 280 PS (oder künftig 272 PS) macht sicher auch nochmal mehr Laune. War mir dann aber doch zu teuer, weil ich im Alltag keinen Allrad brauche und den etwas höheren Verbrauch und die Mehrkosten für SuperPlus dann doch nicht aufwenden wollte.
    Lediglich beim flotten Anfahren, insbesonder bei Einmündungen auf Landstraßen muss ich noch lernen mich zu zügeln, denn da macht der Frontkratzer seinem Namen schnell Ehre...

    Freue mich jeden Tag, wenn ich ihn fahre.

    Kritikpunkte sind bislang überschaubar:
    Auch bei mir setzten sich die Fahrdaten "Ab Tanken" regelmäßig von alleine zurück. Hätte er diese Ebene im BC nicht, also nur "Ab Start" und "Langzeit", würde sie mir nicht fehlen, aber weil sie nunmal da ist nervt es doch, dass sie letztlich ohne Funktion ist. Ermöglicht v.a. (bis auf die oben geschilderte Autobahnetappe, wo ich einen Tank am Stück verfahren habe) keinen echten Vergleich zwischen BC und Realverbrauch (außer ich zähle jetzt mal nach 8000 km das Fahrtenbuch durch...).
    Sporadisch kommt es vor, dass der Surfstick nach dem Start keine Internetverbindung aufbaut und mehrmals aus- und eingesteckt werden muss. Nicht oft, aber gerne gerade dann, wenn ich auf längeren Fahrten gerne die Echtzeit-Verkehrsdaten hätte.
    Habe ich in den Foren noch nicht viel zu gefunden. Kennt jemand das Problem auch?
    Grundsätzlich funktioniert der Stick auch in der Mittelarmlehne, hier aber häufiger Verbindungsprobleme, wohl aufgrund des schlechteren Empfangs. In der Mittelkonsole stört etwas, dass sich der Deckel dann nicht mehr schließen lässt. Überlege mir ein kurzes Winkelkabel zu besorgen, so dass der Stick im Fach liegt und sich der Deckel schließen lässt. Vermutlich ist der Empfang innerhalb des Fachs auch noch einmal besser.
    Eleganter wäre natürlich das große Navi mit eigener SIM-Karte... aber nur dafür eigentlich auch überteuert.
     
    irixfan, xng, 4tz3nainer und einer weiteren Person gefällt das.
  8. tba7

    tba7

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kassel
    Fahrzeug:
    Superb Combi Style 2.0 TSI DSG 162 kW
    Kilometerstand:
    1.000
    Bei meiner Individual-Einstellung habe ich auch Eco bei der Antriebseinstellung und bei mir setzt es sich nie zurück.
     
  9. #629 Bullipapa, 21.09.2018
    Bullipapa

    Bullipapa

    Dabei seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Schwaben
    Fahrzeug:
    Superb III Combi Style 162 kw und VW Multivan 2,5 TDI
    Ja, das wurde ja an anderer Stelle hier im Forum schon diskutiert. Scheint erst seit MJ 2018 so zu sein, wenn ich mich richtig erinnere.
    Welches Baujahr hast Du?
     
  10. tba7

    tba7

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kassel
    Fahrzeug:
    Superb Combi Style 2.0 TSI DSG 162 kW
    Kilometerstand:
    1.000
    MJ 2017 (EZ 5/2017)
     
  11. #631 Bullipapa, 21.09.2018
    Bullipapa

    Bullipapa

    Dabei seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Schwaben
    Fahrzeug:
    Superb III Combi Style 162 kw und VW Multivan 2,5 TDI
    Das dürfte dann wohl die Erklärung sein. Nicht immer wird mit der Modellpflege was verbessert...
    Schicke Farbe hat Deiner. Die hat mir meine Familie nicht durchgehen lassen.
     
  12. tba7

    tba7

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Kassel
    Fahrzeug:
    Superb Combi Style 2.0 TSI DSG 162 kW
    Kilometerstand:
    1.000
    Durfte meine damals dreijährige Tochter aussuchen :)
     
  13. mb1019

    mb1019

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    221
    Heute mal keine direkte Erfahrung sondern eine Frage zum Motor/DSG-Getriebe:

    Ich habe jetzt festgestellt, dass der Motor etwas rauh läuft, wenn ich in D-Stellung an der Ampel stehe und der Motor läuft (Start-Stopp noch nicht aktiv oder deaktiviert). Wenn ich auf "N" stelle läuft der Motor dann ruhiger. Ein Vergleich der Momentanverbräuche offenbarte heute 1,3 Liter in der D-Stellung zu 0,9 Liter im N-Stellung bei "Standgas". Das ganze wird besser, wenn der Motor oder das Getriebe? warm ist. Weg ist es alerdings auch da nicht.

    Normal oder Stand der Technik ist das mE nicht!? Oder?
     
  14. Spooner

    Spooner

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    415
    Ort:
    Saalfeld
    Fahrzeug:
    Superb III Style 2.0TSI (220PS), EZ: 04/2017
    Kilometerstand:
    35000
    Das ist normal, sobald ein Gang eingelegt ist, zieht die "Kriechwirkung" des Getriebes am Antriebsstrang. Das ist bei einem Kupplungsgetriebe halt etwas ausgeprägter, als bei einem Wandlergetriebe. Daher gehe ich bei längerem stehen (ab etwa 20s) immer auf N.
     
  15. mb1019

    mb1019

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    221
    @Spooner

    Danke. Das hätte ich so nicht erwartet und habe es beim Diesel und DSG nicht festgestellt. Achso der Diesel läuft ja eh nicht so rund, dass es auffallen würde :D:D:D (Sorry an alle Diesel Fahrer, aber der lag mir jetzt echt auf der Zunge. Nicht böse sein...)
     
  16. Lutz 91

    Lutz 91

    Dabei seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    15.031
    Zustimmungen:
    3.969
    Ort:
    Ebb-Ngdf
    Fahrzeug:
    SIII 280, L&K Lava-Blau
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus
    Dann musst du den Motor halt manuell abstellen, wenn die Start/Stop noch nicht aktiv ist. Ansonsten diese Aktiv lassen und nicht abschalten. Dann hast du das Problem ja nicht, wenn die das unrunde laufen so stört.
     
  17. mb1019

    mb1019

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    221
    Mir ist es jetzt bei den sinkenden Temperaturen erst richtig aufgefallen, da Start-Stop erst später aktiv ist. Ich hatte nur Bedenken, dass das ein Bug ist ... konkret ggf. die "Kupplung schleift" und deshalb das Getriebe leidet ...
     
  18. Spooner

    Spooner

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    415
    Ort:
    Saalfeld
    Fahrzeug:
    Superb III Style 2.0TSI (220PS), EZ: 04/2017
    Kilometerstand:
    35000
    Da halte ich es aber für angenehmer, einfach den Wählhebel auf N zu stellen, als extra den Motor abzustellen?
    Naja, beim Diesel wird man es nicht so merken, der Benziner läuft halt einfach sanfter, so dass eine getriebeseitig anliegende Last mehr auffällt. Da hast du schon recht, genauso wie mit der schleifenden Kupplung. Im Prinzip ist das so und daher lege ich bei längerer Dauer immer den Leerlauf ein. Bei kaltem Motor merkt man das aufgrund der höheren Leerlaufdrehzahlauch etwas stärker.
     
  19. mb1019

    mb1019

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    221
    Dann werde ich das jetzt sicherlich auch öfter mal so machen. Danke nochmal. Bin erstmals froh das soweit doch alles ok ist...
     
  20. irixfan

    irixfan

    Dabei seit:
    17.03.2012
    Beiträge:
    1.887
    Zustimmungen:
    701
    Ort:
    Stralsund
    Fahrzeug:
    Škoda Superb 3V3 Sportline (vFL) - TSI 2.0 (162 kW)
    Kilometerstand:
    37215
    Liegt aber auch an den Pirellis (wurde gesagt). Wenn die runter sind, kommen Goodyear rauf ....
     
Thema: Erfahrungen mit dem 220PS Benziner (2.0 TSI)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 2.0 tsi 220 ps probleme

    ,
  2. tiguan 220 ps verbrauch

    ,
  3. vw 2.0 tsi 220 ps

    ,
  4. skoda superb 220 ps test,
  5. 2.0 tsi erfahrungen,
  6. superb 220 PS test,
  7. Test Tiguan 220 Ps Benzin,
  8. Test suv tiguan TSI 220 PS,
  9. Superb 2.0 TSI 220PS ,
  10. Skoda Superb Combi SportLine 220 PS TSI,
  11. tiguan tsi 220 ps test,
  12. tiguan 220 ps benziner,
  13. 2 0tsi 220 ps motoren erfahrungen,
  14. skoda octavia rs 220 ps probleme,
  15. vw tiguan 220 ps tsi verbrauch,
  16. 220 ps tsi motor,
  17. tiguan 220 ps erfahrungen,
  18. test octavia rs 220 ps,
  19. verbrauchsangaben superb lim 2.0 TSI,
  20. Superb 2.0 TSI 220 ps,
  21. 2.0 tsi 220 ps motor,
  22. tiguan 220 ps,
  23. sharan 2.0 tsi partikelfilter,
  24. skoda superb 2.0 tsi 220,
  25. skoda superb lim 2.0 220 ps
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit dem 220PS Benziner (2.0 TSI) - Ähnliche Themen

  1. 2,0l TSI nur als DSG

    2,0l TSI nur als DSG: Hallo Fangemeinde, Auf der Suche nach einem neuen Kraftwagen bin ich wieder zum Octavia oder Karoq gekommen. Hab jetzt noch ein Octi II 1,4 TSI...
  2. Erfahrungen mit Wireless Smartlink/Apple Carplay

    Erfahrungen mit Wireless Smartlink/Apple Carplay: Ich habe eine Skoda Style mit dem Bolero Radio und Wireless Smartlink gekauft. Habe nun Probleme mein IPhone 6S ohne Kabel mittels Apple CarPlay...
  3. Benziner oder Diesel mit Euro 6b als Gebrauchter

    Benziner oder Diesel mit Euro 6b als Gebrauchter: Hallo Wir stecken gerade in der Rückabwicklung weil uns ein Frontalschaden verschwiegen wurde. Haben gestern mal beim freundlichen geschaut was...
  4. Welches DSG im 1,5 TSI 2020

    Welches DSG im 1,5 TSI 2020: Hallo Gemeinde, ich bin auf der Suche nach einem neuen Gefährt. Noch hab ich einen Octavia II 1,4 TSI DSG. Natürlich einmal mit allen. Allen...
  5. Fabia 3 combi 1,0 TSI 70KW Winterreifen

    Fabia 3 combi 1,0 TSI 70KW Winterreifen: Welche Reifengröße ist zulässig? Im Kfz-Schein steht nur 215/45 R15 86H Für Winterreifen sind sicher schmalere Reifen sinnvoll?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden