Erfahrungen beim Werkstatttest

Diskutiere Erfahrungen beim Werkstatttest im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Möchte mal kurz meine Erfahrungen teilen.... Als ich vor 10 Jahren den O1 gekauft habe hatte ich mich beim TÜV-Süd als Werkstatttester...

  1. #1 Robert78, 18.09.2013
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    659
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    17000
    Möchte mal kurz meine Erfahrungen teilen....

    Als ich vor 10 Jahren den O1 gekauft habe hatte ich mich beim TÜV-Süd als Werkstatttester registriert.
    Vor etwa 5 Wochen bekam ich dann einen Anruf ob ich noch einen Skoda fahre und evtl. noch Interesse hätte. Skoda hat den TÜV mit der durchführung von Tests der Skoda Service Betrieben beauftragt.
    Perfekter könnte es eigentlich gar nicht laufen da ich zu dem Zeitpunkt nur noch 1300 km bis zum Service hatte. Nach einer Absprache mit dem TÜV welche Werkstätten noch zu testen sind habe ich mich für ein Autohaus entschieden bei dem ich früher schon paar mal sehr zufrieden war.

    Also für 4 Wochen später einen Termin ausgemacht und mich 45 Min. vorher mit einem TÜV Mitarbeiter getroffen. Da wurden noch paar Mängel versteckt und ab gings zum Service. Beim abholen ging dann der Prüfer mit rein und hat sich die Übergabe mit angehört.
    Nach der Rechnungsdurchsprache wird der Test aufgedeckt und sofort vor Ort die Rechnung abgeändert und neu erstellt. Die Kosten für den eigentlichen Service, den Ölfilter, die Ölablaßschraube sowie das Motoröl wird von der Rechnung gestrichen. Diese Kosten trägt zunächst das Autohaus und kann sich das Geld wieder von Skoda holen. Je nachdem wie viele Fehler gefunden worden sind komplett oder anteilig.

    In meinem Fall habe ich etwa 340 Euro gespart. Das hängt halt immer von der Werkstatt ab, da vor allem die Lohnkosten und die Ölmarke ja nicht bei allen gleich sind. Somit hat mir der 60000 km Service nur knappe 30 Euro (Pollenfilter, etc.) gekostet.

    Kann das nur weiterempfehlen. Läuft alles sehr seriös ab und ist kein Vergleich zu manch anderen dubiosen Werkstatttests.

    Alle Fehler wurden übrigens erkannt. Alles andere würde mich als Kunden ja auch ärgern. Denn es werden nur Fehler eingebaut die auch auf der Checkliste die Skoda für jedes Auto ausgiebt drauf stehen. Macht der Machaniker also seine Arbeit sauber nach Liste kann eigentlich auch nichts übersehen werden. Und genau das erwartet man ja als Kunde - kostet im Normalfall schließlich auch was.
    Zudem werden noch Sachen bewertet die um den Kundendienst drum rum laufen wie z.B. die Frage nach einem Ersatzwagen, ein vorheriger Kostenvoranschlag etc. Aber auch diese Abläufe gibt Skoda ja vor wenn sich eine Werkstatt das Skoda Service Schild an die Wand hängt.
     
  2. #2 schreiber2, 18.09.2013
    schreiber2

    schreiber2

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    160
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI Kombi 103 KW
    Werkstatt/Händler:
    Fa. Scholz / Schleiz
    Kilometerstand:
    112000
    Ich habe im Juni einen Werkstatttest über die Dekra gemacht.
    War bei mir genauso wie beim Threadersteller:
    - es werden Fehler eingebaut die gefunden werden müssen wenn man nach Plan arbeitet
    - dann ab zur Werkstatt
    - bei der Abholung wird das Ganze dann bei Rechnungsstellung aufgelöst

    Ich musste alles mögliche in einem Fragebogen vermerken und wurde irgendwann noch angerufen und noch einmal befragt.

    Ich finde den Test aber verdammt hart.
    Es wird nicht nur die Qualität des Service und die Höhe der Rechnung bewertet.
    Dazu kommt noch (nicht unbedingt chronologisch und vollständig, Anmerkungen in Klammern)
    - Sauberkeit des Autohauses (mir eigentlich wurscht ob man in der Werkstat vom Fussboden essen kann)
    - haben die einem einen Ersatzwagen / Hol- / Bringservice angeboten
    - hat der Werkstattleiter das Auto auf der Bühne gehabt und mir alles mögliche erklärt (ist ja schön und gut - ich bin aber Laie, was soll der mir denn erklären?)
    - musste man warten
    - haben die vereinbarten Zeiten gepasst
    - wurde einem eine verbindliche Preisauskunft gegeben
    - war Werbung ersichtlich (wenn ich mein Auto zur Wartung gebe ist mir das egal)
    - Freundlichkeit des Personals
    - wurde einem die Rechnung detailiert erklärt (ja, und das bis zur letzten Schraube für 50 Cent, fand ich persönlich eigentlich eher nervig, können die aber nichts dafür wenn das offenbar Skoda vorschreibt)

    Nachdem wirklich alles gepasst hat hab ich die über den grünen Klee gelobt.
    War ein interessantes Erlebnis - ausserdem habe ich noch einiges gespart (reine Inspektionskosten werden ja übernommen).
     
  3. #3 Patrick B., 18.09.2013
    Patrick B.

    Patrick B.

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Roomster 1,6 16V
    Kilometerstand:
    145000
    Hallo,
    aus sicht eine "zu testenden" will ich es mal so sagen, wenn der Prüfer es nicht drauf anlegt einen durchfallen zu lassen und den Test Fair vorbereitet und durchführt stimme ich Dir voll zu.
    Der Kunde bezahlt mittlerweile dafür einen Haufen Geld.
    ABER, leider gibt es auch Tester die es voll drauf anlegen dich ins offene Messer laufen zu lassen.
    Hatte heute mit unserem "Gebietsleiter Aftersales" gesprochen. Da ist eine Audi Werkstatt durchgefallen weil der Tester 1 Blatt (in Worten EIN) Laub im ansonsten absolut sauberen Wasserkasten unter ein dort verbautes Steuergerät gestopft hat!
    Da wäre ziemlich sicher JEDER drauf reingefallen, gab da auch mächtig Debatten deswegen.
    Klar, wenn der Kasten komplett voll liegt gucke ich auch genauer, aber wenn da sonst NICHTS liegt...
    Und ob das eine Blatt da ein Weltuntergang ist seie mal dahingestellt.
    Ich muß hier aber klar sagen, die Masse der Tester macht einen ordentlichen, fairen und für "uns" nachvollziehbaren Job.
    Zumindest was ich bisher erlebt habe.

    Mfg Patrick (der sich vor Werkstatttests nicht fürchtet)
     
  4. #4 Octi2007, 18.09.2013
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.274
    Zustimmungen:
    54
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    krass - ich wusste gar nicht das sowas geht...
    Wie kommt man eigentlich darauf sich für sowas zu registrieren?

    Gruß
    Octi
     
  5. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    10.132
    Zustimmungen:
    4.613
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    140500
    Jeder GTÜ-Prüfer kann Dich in die Datenbank aufnehmen - wie es die anderen Organisationen halten, weiß ich nicht. Sprich bei der nächsten HU einfach den Prüferkollegen mal an.

    Gruß - Kay
     
  6. #6 schreiber2, 19.09.2013
    schreiber2

    schreiber2

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    160
    Ort:
    Bayreuth
    Fahrzeug:
    Octavia II 2.0 TDI Kombi 103 KW
    Werkstatt/Händler:
    Fa. Scholz / Schleiz
    Kilometerstand:
    112000
    kommt man als Normalmensch erst mal gar nicht drauf - ich habe das von einer Bekannten erfahren deren Nachbar bei der Dekra ist.
    Vorteil des Ganzen - man spart sich die "normalen" Inspektionskosten nach Wartungsplan.
    Nachteil: es ist schon ein bisschen Zeitaufwand (Vorbesprechung, Fehlereinbau, dann bekommt man die Werkstatt vorgeschrieben - ist also nicht unbedingt gleich die um die Ecke, bei mir war die 60 km weg, dann Ausfüllen diverser Fragebogen und nachträgliche Telefonate).

    @ Patrick
    dann musst das aber ein ziemlich bescheuerter Tester gewesen sein.
    Sinn des Ganzen ist es ja nicht die Werkstatt mies zu machen sondern zu kontrollieren ob die ihre Arbeit anständig machen und Fehler beheben die Sicherheitsrelevant sein können. Ausserdem sollten das alles Arbeiten / Kontrollen sein die laut Hersteller vorgeschrieben sind und von daher vom Kunden ja auch bezahlt werden müssen.
    Bei mir war das:
    - ausgefranstes Scheibenwischerblatt
    - irgendeine Birne Kofferraumbeleuchtung
    - fehlender Luftdruck im Reserverad
    - an einer Stelle ausgehängte Bremsleitung
    - fehlende Schraube vom Hitzeschutzblech am Tank
    Bis auf die Birne sind das zumindest meiner Ansicht nach relevante Dinge.
    Das Wischerblatt, Bremsleitung und Hitzeschutzblech sind sogar gleich dem Werkstattleiter aufgefallen der bei der Abgabe das Auto auf der Bühne hatte und mit mir das Ganze durchgegangen ist.
     
  7. #7 Octi2007, 19.09.2013
    Octi2007

    Octi2007

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    3.274
    Zustimmungen:
    54
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi FL 2,0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Schiefelbein Nardt
    Kilometerstand:
    40700
    Cool, das werd ich mur mal überlegen und mich mal erkundigen.

    Danke für ddue Infos.

    Gruss
    Octi2007

    Gesendet mit Tapatalk 2
     
  8. #8 Robert78, 19.09.2013
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    659
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 CR 5-Gang im schönen Raceblau
    Werkstatt/Händler:
    bin bei der Besten die ich bisher kennengelernt habe geblieben
    Kilometerstand:
    17000
    Stimme Patrick zu 100% zu.....

    Irgendwelche fiese Fehler einzubauen finde ich auch nicht in Ordnung. Als Kunde erwarte ich einfach nur das überall dort wo bei der Checkliste ein Haken gemacht wird auch nachgeschaut wurde. Und wenn man sich die Liste mal ansieht ist das gar nicht so viel Arbeit die sich die Werkstätten teuer zahlen lassen.
    Dennoch kommt es nach wie vor häufig vor das eben genau das nicht gemacht wird wie mir der Prüfer sagte.

    Vermutlich wird ein erfahrener Mechaniker schnell erkennen das der Wagen evtl. manipuliert wurde. Aber mir als Kunde ist das egal, dann wird der Wagen eben noch umso besser gecheckt. Zudem soll ja auch keine Beschädigung am Fahrzeug durch die Manipulation auftreten.
    Und eine entfernte Kappe von der Bremsentlüftung unter der es noch total sauber ist fällt doch garantiert auf....

    Den Zeitaufwand von insgesammt etwa 60-75 Minuten muss man halt in Kauf nehmen - dafür hat man ja auch einen erheblichen finanziellen Vorteil.

    Ist halt immer auch eine Glückssache. Der TÜV wurde z.B. erst im August damit beauftragt Skoda zu testen. Daher sind die Chancen derzeit recht groß. Aber natürlich muss es halt auch passen, denn ist es halt z.B. noch zu lange bis zum nächsten Service hat man halt pech.
    Bei mir war es einfach absolut perfekt - aber man darf ja auch mal Glück haben.

    hier mal ein Link wo ihr euch anmelen könnt - wie gesagt, die Chancen stehen derzeit gut.
    https://www.tuev-sued.de/auto_fahrzeuge/tools_services/werkstatt-tester
     
  9. Tuba

    Tuba

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    10.132
    Zustimmungen:
    4.613
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    140500
  10. #10 Quino666, 23.09.2013
    Quino666

    Quino666

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline Experience / Oktavia 2.0 TDI Experience Limo
    Werkstatt/Händler:
    Keine gute // Fever / Sixt
    Kilometerstand:
    156.000
    Beim Tüv-Süd kann man sich auf der Homepage ganz normal registrieren. Ich wurde auch schon ausgewählt. Ist etwas aufwändig, aber man bekommt ja auch etwas dafür --> kostenloses Service

    Viel Spaß

    Quino666
     
  11. criz

    criz

    Dabei seit:
    26.10.2010
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    136
    Werkstatt/Händler:
    Walter-Schneider Siegen
    Hab heute auch einen Werkstattest von der DEKRA hinter mich gebracht.

    Der Ablauf von DEKRA war in Ordnung. Hat alles gut und schnell geklappt, der Aufwand war recht gering. Fehler einbauen lief in 10 Minuten ab, dazu nochmal 2 Fragebögen ausfüllen, was zusammen auch nicht mehr als 15 Minuten gedauert hat und ein paar Minuten Telefonat um alles zu besprechen :thumbup:

    Einzig die eingebauten Fehler waren schon echt armselig... das war sowas von auffällig, dass es jeder Laie sofort erkennen würde, wenn er nicht mal vom Wickeltisch gefallen ist 8| :whistling:

    Ich musste anfangs lange Überlegen, ob ich an dem Test teilnehmen wollte, da es um einen Händler bei mir vor Ort ging, von dem ich zahlreiche negative Erfahrungen berichten könnte... nach der Übernahme durch einen anderen großen Händler (im Endeffekt hat sich nur der Name geändert) und einigen Jahren abstand, habe ich mich dazu entschieden es doch nochmal zu testen...vor allem da am Ende ja alles nochmal durch den Fachmann von Dekra überprüft werden sollte. Ergebnis: einmal und nie wieder :thumbdown: Mehr kann/sollte man dazu einfach nicht sagen :cursing: Es hat eben doch seine Gründe, warum bei VW schon länger zentral hinterlegt ist, dass dieser Händler bei Fällen der Mobilitätsgarantie nicht mehr gewählt wird, sondern unser Stammhändler gut 30km fahren darf :D

    Das einzigst positive ist, dass ich dafür nicht bezahlen musste.... naja so halb, denn der Innenraumluftfilter wurde vergessen zu wechseln und das als Fehler extremst verstellte Abblendlicht kommt mir immer noch nicht perfekt vor. Wurde leider auch nach dem Test nicht mehr durch den Dekrafachmann überprüft. Der Filter ist bereits bestellt und wird dann von mir gewechselt. Das Licht lasse ich morgen bei meinem zuverlässigen "Standart"händler überprüfen lassen. Beim nächsten Mal geht es dann direkt wieder dorthin, da ich dann genau weiß, dass der Service top ist und mir solcher Ärger erspart bleibt :thumbup:
     
  12. smares

    smares

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Bad Herrenalb
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 2.0 TDI
    Werkstatt/Händler:
    Casa Automobile GmbH
    Kilometerstand:
    201000
    Mein O2 durfte auch einmal für einen Test herhalten, der wurde vom Autohaus selbst in Auftrag gegeben. An sich ging das echt klasse; registriert, ein paar Wochen später dann einen Anruf gekriegt ob ich Interesse habe und verbindlich angemeldet für den konkreten Test. Da das AH weiter weg war, wurden mir sogar Fahrkosten erstattet. Ich sollte beim AH um einen Termin bitten und sollte mir alles aus dem Gespräch notieren: ob Kundendaten aufgenommen werden, Fahrzeugscheinkopie verlangt wird im Voraus, ob ich gefragt wurde ob sonst noch etwas außer Inspektion zu machen wäre, ich sollte nach der Inspektionsdauer fragen und was das in etwa kosten würde... Vor Ort habe ich mich dann ca. 1h vor Termin mit dem TÜV-Tester getroffen und es wurden diverse kleine Fehler eingebaut (Birne im Innenraum, ausgehängte Bremsleitung, fehlende Mutter beim Hitzeschutzblech, Laub im Wasserkasten). Mich hat nur überrascht, dass ich nicht wissen durfte, welche Fehler eingebaut werden. Bei der Übergabe des Fahrzeugs musste ich mir merken, ob eine Dialogannahme angeboten wurde (falls nicht, hätte ich nicht selber darum bitten sollen) und was dabei besprochen wurde. Außerdem ob mir eine Fahrkarte für Bus/Tram angeboten wurde oder gar das Hinfahren irgendwohin, sowie ob die am Telefon genannte Wartezeit übereinstimmt mit der bei Übergabe genannten Inspektionsdauer. Zudem sollte ich den Abholschein mitnehmen und dem Prüfer vorlegen. Bei Abholung musste ich mir merken, ob die Rechnung besprochen wurde und der Kostenvoranschlag mit der Rechnung übereinstimmt. Ob die Fehler beseitigt wurden, durfte ich nicht erfahren. Da bei mir eine Dialogannahme stattfand, habe ich quasi so erfahren, welche Fehler der Prüfer eingebaut hat (ich wusste z.B., dass alle Birnen im Innenraum funktioniert haben, Ablauf prüfe ich beim Tanken selber und wusste, dass da eigentlich nichts drin war, Bremsleitungen saßen überall bombenfest außer an einer Stelle, das schepperne Schutzblech ist mir direkt nach dem Losfahren nach Einbau der Mängel aufgefallen). Am Ende wurden die Kosten der Inspektion übernommen + das Beheben der eingebauten Fehler + Öl + Ölwechsel. Die bei der Inspektion gewechselten Filter wurden allerdings nicht übernommen, da diese angeblich eine Zusatzleistung wären, die nicht direkt mit der Inspektion in Verbindung stehen. Das hat mich etwas überrascht, weil ich dachte, Pollen- und Luftfilter wechseln gehören zur Inspektion dazu.

    Was ich noch anmerken wollte...
    Finde ich persönlich schon wichtig, weil es einfach ein Indikator dafür ist, ob man es mit der Sauberkeit genau nimmt. Mir wurde schon der Himmel ganz böse verschmutzt bei einer Inspektion und einmal habe ich noch Werkzeug im Kofferraum gefunden. Wer es aber mit der Sauberkeit und Ordnung in der Werkstatt genau nimmt, der arbeitet wahrscheinlich weniger schlampig.

    Z.B. ob die Bremsscheiben / -beläge bald fällig sind, irgendwelche Dichtungen porös sind und ausgetauscht werden müssen, Schäden am Unterboden, ausgeschlagene Stabis. Ist mir persönlich sehr wichtig und frage auch immer danach, denn so kann ich direkt entscheiden ob etwas zusätzlich noch gemacht werden soll oder nicht, kann direkt Rücksprache halten wie schlimm ein Mangel ist und muss nicht später in Ungewissheit auf einen Anruf warten, ob dies und das noch an Kosten dazukommt.
     
Thema: Erfahrungen beim Werkstatttest
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dekra werkstatttest erfahrungsberichte

    ,
  2. dekra werkstatttester erfahrungen

    ,
  3. dekra werkstatt test erfahrungsberichte

    ,
  4. dekra werkstatttest,
  5. werkstatttester erfahrung,
  6. tüv süd werkstatttester,
  7. werkstatttester,
  8. dekra werkstatttester,
  9. skoda werkstatt test,
  10. tester tüv erfahrungen,
  11. Erfahrung skoda Service ,
  12. werkstatttester tüv erfahrungen,
  13. erfahrung tüv süd werkstsatttest,
  14. tüv süd werkstatttest,
  15. dekra Werkstatttest erfaungen,
  16. dekra werkstatttest probleme,
  17. tüv bayern werkstattester,
  18. dekra test auto erfahrungen,
  19. werkstatt test erfahrung ,
  20. DEKRA Werkstattleiter durchgefallen,
  21. bewertungen bei werkstatttest,
  22. Wieviel Fehler bei Werkstatttest,
  23. dekra skoa w,
  24. serviceerfahrung skoda,
  25. werkstatttester erfahrungen
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen beim Werkstatttest - Ähnliche Themen

  1. Steuerung Schiebedach über FB beim S3 Combi

    Steuerung Schiebedach über FB beim S3 Combi: Hallo, ist jemandem schon negativ aufgefallen, daß das Schiebedach beim S3 nicht mehr mit der FB gesteuert werden kann? Weit aus dümmer ist...
  2. Variabler Ladeboden - Bilder/Erfahrungen etc

    Variabler Ladeboden - Bilder/Erfahrungen etc: Hallo ihr Lieben, ich such mir nun schon den ganzen Tag die Finger wund und war auch schon beim Freundlichen - leider haben Sie aktuell kein...
  3. Anhängelast beim 7-Sitzer

    Anhängelast beim 7-Sitzer: Hallo zusammen, ich stehe gerade kurz vor der Bestellung eines Kodiaq mit dem 190PS-Diesel, 4x4 und DSG und muss 2,5 Tonnen Anhängelast ziehen...
  4. Benzin läuft beim volltanken raus

    Benzin läuft beim volltanken raus: Seit dem letzten volltanken (hab davor auch immer vollgetankt) läuft aus der rechten Seite irgendwo Benzin raus. Hatte den Tankeinfüllstutzen...
  5. Erfahrung mit SkodaLeasing

    Erfahrung mit SkodaLeasing: Hallo Community, hat schon jemand Skoda-Leasing gemacht? Fahre 40.000 km pro Jahr und könnte meinen Traum-RS für eine monatliche Rate inkl....