Erfahrung mit Octavia Combi G-Tec

Diskutiere Erfahrung mit Octavia Combi G-Tec im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Biogas EU Weit vorschreiben.. gute Idee, nur nicht kurzfristig (5-10jahre) umsetzbar. Dafür müssten jede Menge von Biogasanlagen gebaut werden und...

  1. #2761 triumph61, 08.03.2020
    triumph61

    triumph61

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    7.916
    Zustimmungen:
    1.897
    Ort:
    Ostwestfalen
    Fahrzeug:
    Astra K ST und MX5 NC
    Biogas EU Weit vorschreiben.. gute Idee, nur nicht kurzfristig (5-10jahre) umsetzbar. Dafür müssten jede Menge von Biogasanlagen gebaut werden und das dazu benötigte Biogut vorhanden sein.
    Grösserer Nottank und mehr Förderung, dann hast du den PHEV Ausserdienstler Effekt.
    Wenn dann auf nur Gasbetrieb.
    http://www.stromrechner.de/news/nac...erativen-stroms-in-der-eu-2020-bei-34-prozent
     
  2. #2762 Rana arboreum, 08.03.2020
    Rana arboreum

    Rana arboreum

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    380
    Ort:
    The Middle of Nowhere
    Fahrzeug:
    Seat Leon Style TGI (CNG) Kombi & Citigo G-Tec Elegance (CNG) CO2 beide mit 100% abfallstämmigem Biomethan unterwegs, also ca. 5-10g CO2
    Kilometerstand:
    laufen und laufen und laufen
    An organischem Material für Biogas mangelt es nicht. Wir haben EU-weit jede Menge organische Abfälle aus der Landwirtschaft, Haushalten, Gastronomie, Handel und natürlich aus aus unseren Toilletten. Es gilt, sie endlich energetisch zu nutzen.

    Zu dem Aufreger, den Herr Diess mit seiner Aussage ausgelöst hat, gibt es inzwischen ein paar Gedanken, die diese Aussage in ein ganz anderes Licht stellen, as es für Außenstehende aussieht: https://www.cng-mobility.ch/beitrag/strategieentscheid-oder-taktischer-schachzug/
     
    PolenOcti und SKODAG-TEC gefällt das.
  3. Iltis183

    Iltis183

    Dabei seit:
    25.03.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Detmold
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Tour, Octavia G-Tec beide Combi
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann
    Kilometerstand:
    95.000 und 47.000 km
    Hallo,

    ich habe hier im Forum gelesen, dass das Ölwechselintervall beim G- Tech auf 10.000 km gesetzt wurde. Bezieht sich das, soweit es korrekt ist, auf den 1.4 oder 1.5 L- Motor?

    Vielleicht weiß einer ja mehr.

    Gruß
     
  4. skymind

    skymind

    Dabei seit:
    06.03.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    15.000 km - zumindest bei meinem 1,4er.
     
  5. #2765 birscherl, 02.04.2020
    birscherl

    birscherl

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi 1.5 TSI 06/2018
    Das Gegenteil ist leider der Fall. Bereits heute müssen zigtausende Hektar Ackerfläche für die Herstellung von Biomasse missbraucht werden, die rein zur Erzeugung von Biogas dient. Alles Fläche, die für den Anbau von Lebensmitteln fehlt.
     
    TheSmurf, IFA und Mccarp gefällt das.
  6. xl8lx

    xl8lx

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    83
    Ölwechsel bei 10 000km ist bei beiden beiden Motoren nicht der Fall.

    Verbio sagt, dass ihr Biogas ausschließlich aus Abfällen erzeugt wird: https://www.verbio.de/presse/aktuel...n/orangegas-setzt-auf-100-bio-cng-von-verbio/

    Und ganz allgemein muss man natürlich auch etwas intelligent bei der Erzeugung von Bio-CNG vorgehen, dann Profitieren alle Seiten davon. Der anfänglich Maiswahnsinn zur Erzeugung von Biogas gehört da natürlich nicht dazu und ist inzwischen auch schon oldschool!
    https://www.erdgas.info/energie/erneuerbares-erdgas/biogas/biogas-entstehung/
     
    Lippstaedter gefällt das.
  7. #2767 Lippstaedter, 02.04.2020
    Lippstaedter

    Lippstaedter

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Westfalen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1,4 TSI G-Tec
    Kilometerstand:
    > 50.000
    Bei uns im Kreis Soest und rundherum wird an allen CNG-Tankstellen 100% Biomethan aus Rest- und Abfallstoffen angeboten. Das Biomethan in Lippstadt wird dabei aus Abfallstoffen wie Gülle, Hühnertrockenkot und Biotonnen-Abfall hergestellt. Wer mit seinem CNG-Fahrzeug dort tankt, ist nahezu KLIMANEUTRAL mobil!!

    Mit 94 Prozent Biogasanteil an der CNG-Zapfsäule sind die Schweden weltweit führend. Über 30 % des Biomethans kommt dabei aus regionalen Abwasserreinigungsanlagen (!). In vielen schwedischen Städten fahren BioCNG-Busse. Aber auch die anderen europäischen Länder setzen immer mehr auf BioCNG. Ein neues Konsortium in Frankreich z. B. plant bis 2023 150 neue BioCNG-Tankstellen für „professionelle“ und private CNG-Fahrer.

    In Deutschland sollen bis Ende des Jahres ca. 80 % der CNG-Tankstellen auf BioCNG umgestellt werden. Viele der Tankstellen bieten BioCNG aus Stroh oder anderen Abfallstoffen an, die durch Ihre Vergärung sowieso CO2 und Methan abgeben würden. Die Energie würde sonst ungenutzt bleiben. Es werden KEINE Energiepflanzen genutzt, also KEINE Tank-statt-Teller-Diskussion, kein Flächenverbrauch. Mit vier Großballen Stroh lässt sich BioCNG für ca. 12.000 km Autofahren herstellen. Insbesondere in Ostdeutschland wird auf riesigen Flächen Getreide angebaut. Dadurch fällt dort mehr Stroh an, als für den Boden und für die Tierhaltung gebraucht wird. Das übrigbleibende Stroh als Reststoff wird momentan vielfach ungenutzt untergepflügt. Aus diesem ungenutzten Stroh lässt sich Biomethan u. a. für das Autofahren herstellen. Experten gehen davon aus, dass allein durch diese bisher ungenutzten Strohreste ca. 5.000.000 (!) PKWs bewegt werden können. Insgesamt können mit BioCNG aus Rest- und Abfallstoffen ca. 12.000.000 (!) PKWs fahren. Die bei der Produktion entstehenden Rückstände werden wieder sehr gerne von den Landwirten zur Düngung benutzt. Bei dem allein bei uns in Lippstadt 2019 umgesetzten BioCNG konnten die wenigen CNG-Fahrzeuge 435 t CO2 in Lippstadt einsparen. Da ist noch viel möglich, auch Busse und LKW können mit Biomethan nahezu klimaneutral fahren.

    Gleich zu Beginn der Autoumweltliste 2020 der Schweiz (S. 5) vom Verkehrsclub der Schweiz liest man übrigens die entscheidende Erkenntnis, die mich nicht überrascht: Wenn man seine Mobilität nicht nur mit Rad, öffentlichen Verkehrsmitteln oder Car-Sharing bewältigen kann, dann sollte man bei einer Fahrleistung von unter 6.000 km/Jahr auf ein CNG-Auto zurückgreifen, bei mehr Kilometern entweder auf ein CNG- oder ein E-Auto mit Ökostrom. Also, egal wie viele Jahreskilometer, der BioCNG-Antrieb ist nicht nur dabei, sondern das Nonplusultra! Unter den Verbrenner-TopTen aller Klassen liegen auf den ersten sieben Plätzen ausschließlich CNG-PKWs. Übrigens auf Platz 7 liegt der neue 1,5-Octavia G-Tec!! Das zugrundeliegende Ratingsystem wurde interessanterweise vom Institut für Energie- und Umweltforschung (IFEU) in Heidelberg in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Umweltbundesamt (!) entwickelt und wird laufend aktualisiert. Die Lieferwagen-Umweltliste 2020 erscheint leider erst im Mai, da viele Fahrzeugwerte fehlten. Aber nur zur Erinnerung: 2019 belegten auch bei Lieferwagen CNG-Fahrzeuge (z. B. von Iveco und Fiat) die Top-Plätze.
    www.autoumweltliste.ch/de.html

    Die Anrechenbarkeit der CO2-Minderung bei CNG-Fahrzeugen ist besonders für die Automobilindustrie entscheidend. Mindestens genauso wichtig ist es, die ungerechte Förderung und Subventionierung von E-Autos zu hinterfragen. Andere Länder wie z. B. die Niederlanden oder China fördern nur noch Fahrzeuge nach dem tatsächlichen CO2-Ausstoß über den gesamten Lebenszyklus. Das fordern wir auch für Deutschland, denn alles andere ist Augenwischerei!! Gleichzeitig würde es auch dazu führen, dass große Elektro-Fahrzeuge (z.B. auch ein Tesla) nicht mehr empfohlen werden könnten und der Fokus mehr auf BioCNG-Fahrzeugen oder kleinen E-Autos liegen würde.

    Und, was momentan auch oft vergessen wird, ein BioCNG-Fahrzeug ist nicht nur klimafreundlicher (nahezu CO2-neutral) sondern fährt auch sehr umweltfreundlich: mit ca. 75 % weniger Stickoxide (NOx), fast ohne Rußpartikel und ohne Feinstaub-Emissionen.
     
    PolenOcti gefällt das.
  8. IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.684
    Zustimmungen:
    1.330
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    200500
    klasse,
    aber das Tankstellennetz wird nicht besser, ich hab hier im Umkreis von 30km entweder keine oder kaputte Säulen (mit Zettel dran).

    ah doch eine hab ich, extra teuer, denn es gibt nur die eine im Umkreis: 1,26 ...Schnäpple (Benzin 1,15 / Diesel 1,06).

    sowas ist keine Mobilität, leider, Besserung nicht in Sicht, dabei war für 2022 fast ein CNG Kauf geplant, aber diese Umstände, der auch immer noch zu kleinen Tanks, sind einfach eine Zumutung.

    Dann weiter Diesel, Wartungsintervall 30.000km.
     
  9. #2769 PolenOcti, 02.04.2020
    PolenOcti

    PolenOcti

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    2.536
    Zustimmungen:
    452
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Seat Ateca 1,0 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
    Werkstatt/Händler:
    Markenhändler
    Ausrede, Ausrede, Ausrede,.....:thumbsup:
     
  10. #2770 Rana arboreum, 02.04.2020
    Rana arboreum

    Rana arboreum

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    380
    Ort:
    The Middle of Nowhere
    Fahrzeug:
    Seat Leon Style TGI (CNG) Kombi & Citigo G-Tec Elegance (CNG) CO2 beide mit 100% abfallstämmigem Biomethan unterwegs, also ca. 5-10g CO2
    Kilometerstand:
    laufen und laufen und laufen
    Wobei ich € 1,26,- im Moment auch für eine Unberschämtheit halte, auch wenn du im Schnitt nicht mehr als 4kg verbrauchst.

    Wenn ich aber all die Dinge lese, die die Menschen an CNG stört, dann freue ich mich schon drauf, wenn die alle mal elektrisch fahren sollen - da wünschen sich dann doch einige CNG zurück :D
     
  11. #2771 Donnerskoda, 03.04.2020
    Donnerskoda

    Donnerskoda

    Dabei seit:
    04.01.2018
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    341
    Fahrzeug:
    Octavia Combi G-TEC Style (FL)
    Bei uns hatten Sie, nachdem die Zapfsäule von den Stadtwerken an den Ölkonzern ging, gleich mal von € 1,11 auf 1,18 erhöht. Jetzt ist es auf € 1,10 runter gegangen. Bin bisher durchweg zufrieden.
     
  12. xl8lx

    xl8lx

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    83
    Ein klein wenig Pioniergeist gehört auch noch beim umsatteln dazu!
     
    Lippstaedter und Ambient gefällt das.
  13. #2773 Lippstaedter, 15.06.2020
    Lippstaedter

    Lippstaedter

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Westfalen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1,4 TSI G-Tec
    Kilometerstand:
    > 50.000
    Ich bin weiterhin sehr zufrieden mit meinem Skoda Octavia G-Tec von Ende 2017. Ohne Probleme beim Gasantrieb 55.000 km gefahren. Der (chinesische ?) Kühler hat allerdings nach ca. 50.000 km und gut zwei Jahren den Geist aufgegeben und ich bin trotz Kulanz von Skoda auf ca. 380 € sitzen geblieben. Ärgerlich, aber KEIN CNG-Problem! Trotz gelegentlichem (Pferde)Anhängerbetrieb weiterhin sehr sparsam unterwegs (knapp 3,7 kg BioCNG/H-Gas auf 100 km, dabei sind die ca. 2 km auf Benzin nach jedem Tanken bereits abgezogen). Über Land rollt er mit effektiven 3,1 kg/100 km. Spitze bei mir waren bei ganz gemütlicher Fahrweise reale 2,5 kg/100 km. Die Verbrauchsangaben im Bordcomputer über die gesamten gefahrenen Kilometer (siehe oben) weichen um ca. 0,1 kg nach unten ab (also knapp 3,6 zu 3,7 kg/100 km, zu meinen anderen bisherig gefahrenen Fahrzeugen ist das sehr wenig!). Seit Anfang letzten Jahres tanke ich an meiner Heimtankstelle und an allen anderen Tankstellen in der Umgebung 100% BioCNG aus Rest- und Abfallstoffen. Bei meinen Inlands- und Auslandsfahrten nach Dänemark, Schweden, Finnland und in die Niederlanden wurde ebenfalls ausschließlich BioCNG gebunkert und zwar ohne von meiner geplanten Route abzuweichen! Für mich ist also quasi klimaneutrales Fahren Realität. Der Nachteil des öfters notwendigen Tankens (meistens so zwischen 300 und 450 km) wird weiterhin durch den Blick auf den zu zahlenden Betrag und durch nette Gespräche mit gleichgesinnten CNG-Fahrern überkompensiert ;) Mit der geringeren Dichte des Tankstellennetzes hatte ich bisher keinerlei Probleme. Eine gute Tankstellen-App - die man selbstverständlich als CNG-Fahrer selber mitpflegt ;) - für einmalig ganz wenig Geld würde ich aber in jedem Fall empfehlen. Und immer auch bedenken: Trotz der sehr günstigen momentanen Kraftstoffpreise für Benzin/Diesel müsste - wegen der größeren Energiedichte von Gas - der Preis für ein Liter Super schon auf 74,6 Cent bzw. für Diesel auf 83,9 Cent fallen, um mit dem aktuellen deutschen Durchschnittspreis für 1 kg CNG (laut ADAC) mitzuhalten. Wenn die Leuchte zum Benzinnachtanken aufblinkt, tanke ich ca. 5 Liter nach und danach ist auch erstmal wieder für viele tausend Kilometer Ruhe. Der Ölverbrauch hat sich auf unter 0,1 Liter/1.000 km eingependelt. Der Octavia G-Tec liegt weiterhin super auf der Straße. Das macht sich insbesondere bei schnellerer Fahrweise in Kurven bemerkbar. Der durch die fehlende Reserverad-Mulde (da sind ja die CNG-Tanks drunter) etwas kleinere Gepäckraum hat sich bisher bei keiner (Urlaubs)Fahrt negativ bemerkbar gemacht. Mit einer (Bio)CNG-Tankstelle vor Ort und am besten noch auf dem Weg lautet mein Fazit weiterhin: Klimaneutrales/umweltfreundliches UND kostengünstiges UND praxistaugliches Autofahren selbst mit Anhänger und (bis auf wenige Ausnahmen) im Ausland geht momentan ausschließlich mit (Bio)CNG!
     
    Fox04, SKODAG-TEC und PolenOcti gefällt das.
  14. Bruckner

    Bruckner

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    31
    bioCNG? wie wird der hergestellt?
     
  15. #2775 PolenOcti, 15.06.2020
    PolenOcti

    PolenOcti

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    2.536
    Zustimmungen:
    452
    Ort:
    Leichlingen
    Fahrzeug:
    Seat Ateca 1,0 TSI, Seat Arona 1,0 TGI
    Werkstatt/Händler:
    Markenhändler
  16. #2776 sparbaer4711, 21.06.2020
    sparbaer4711

    sparbaer4711

    Dabei seit:
    12.02.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1.4 G-Tec
    2 Jahresinspektion beim 2018er CNG Octavia:

    Ich habe mir einige Angebote schicken lassen.
    Zwei Werkstätten bieten für circa 200 Euro die Gasprüfung an, einer nicht.
    Muss die Gasprüfung nach zwei Jahren gemacht werden?
    TÜV ist doch erst nach 3 Jahren notwendig.
    Beim TÜV kostet die Prüfung nur knapp 30€??
    Und was verbirgt sich hinter dem Punkt? Reine Dichtigkeitskontrolle?
     
  17. Bruckner

    Bruckner

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    31
    In Österreich gibt eine Verordnung zur Druckkesselprüfung, die nichts mit KFZ zu tun hat, aber wegen des Druckbehälters hier greift. Und ich glaube diese Prüfung ist bei uns sogar jährlich fällig.
     
  18. Bruckner

    Bruckner

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    31
    Natürlich ist es unrealistisch sich statt eines Frühstücks eine Fahrt zum Bäcker zu leisten. Der Anbau von von Feldfrüchten zur Energiegewinnung ist wegen der Übermotorisierung ein Nonsens. Auch darf der Boden nicht zu 100% ausgebeutet werden, da alles Leben sonst verunmöglicht wird. Abfälle müssen als Dünger dem Boden wieder zugrührt werden.
    Aber es gibt auch Abfälle, die als sehr umweltschädliches Methangas derzeit einfach verbuffen. Dieses zu nutzen ist zwar noch nicht der Ausweg aus der Klimakrise, doch sinnvoll.
     
  19. #2779 SandyDE, 22.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2020
    SandyDE

    SandyDE

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Style G-Tec
    Laut meinem Kenntnisstand muss du leider eine machen. Alle 2 Jahren muss eine Überprüfung der Anlage erfolgen.
    Viele machen das mit der GAP beim TÜV, aber bei Neuwagen ist ja erst nach 3 Jahren die erste fällig. Also muss du vorher eine separate machen.
    2. Jahr Skoda, 3. Jahr GAP, 5. Jahr GAP usw.

    Aber Achtung. Einige Skodahäuser haben mir immer gesagt, das bei der Skoda-Überprüfung angeblich mehr gemacht wird als bei der Sicht- und Dichtigkeitsprüfung der GAP. Aber was, kam nur na die ganze Anlage wird von Vorne bis Hinten überprüft. Das soll sich angeblich auch auf Kulanzansprüche auswirken.

    Aus diesem Grund und sicher ist sicher für das eigene Gewissen, habe ich das bei Skoda immer mitmachen lassen. Waren 53€ netto.
     
  20. #2780 Rana arboreum, 22.06.2020
    Rana arboreum

    Rana arboreum

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    380
    Ort:
    The Middle of Nowhere
    Fahrzeug:
    Seat Leon Style TGI (CNG) Kombi & Citigo G-Tec Elegance (CNG) CO2 beide mit 100% abfallstämmigem Biomethan unterwegs, also ca. 5-10g CO2
    Kilometerstand:
    laufen und laufen und laufen
    € 200,- für eine Gasprüfung ??? So viel habe ich noch nie bezahlt. Immer so um ca. € 30,-
     
Thema: Erfahrung mit Octavia Combi G-Tec
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia cng erfahrungen

    ,
  2. skoda octavia g-tec erfahrungen

    ,
  3. skoda octavia g-tec

    ,
  4. skoda octavia g tec erfahrungen,
  5. skoda g-tec erfahrungen,
  6. Skoda Octavia 1.4 TSI G-TEC Ambition Combi,
  7. Octavia G-Tec,
  8. octavia g-tec erfahrung,
  9. skoda g tec probleme,
  10. skoda gtec community,
  11. skoda tgi,
  12. Skoda community g-tec,
  13. skoda octavia combi g-tec,
  14. skoda octavia g-tec combi modell 2019,
  15. octavia g-tec öl,
  16. skoda octavia g-tec kofferraum,
  17. skoda octavia erdgas erfahrungen,
  18. cng forum,
  19. octavia cng test,
  20. test octavia g-tec,
  21. skoda Octavia cng,
  22. 1.4 TSI G-TEC erfahrungen,
  23. Skoda forum erdgas,
  24. Häufigkeit Gasprüfung Skoda gtec,
  25. skoda octavia tgi
Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit Octavia Combi G-Tec - Ähnliche Themen

  1. Verkaufschancen/Erfahrungen Octavia RS Limousine

    Verkaufschancen/Erfahrungen Octavia RS Limousine: Hallo zusammen, ich bin recht neu im Verkaufsthema, da ich nun erst mein 2tes (1stes gescheites) Fahrzeug verkaufe. Daher wollte ich mich bei...
  2. Octavia Kombi Thule Wingbar edge 9584, Erfahrungen?

    Octavia Kombi Thule Wingbar edge 9584, Erfahrungen?: Hi @ all, Wer hat denn o.g. Träger in Gebrauch und kann mir sagen, ob er gut ist. Ich hätte da jetzt ein gutes Angebot und laut der Thule-...
  3. Erfahrungen LED-Scheinwerfer Skoda Octavia Combi

    Erfahrungen LED-Scheinwerfer Skoda Octavia Combi: Hallo zusammen, ich interessiere mich für einen Skoda Ocatvia Combi und würde gerne Eure Erfahrungen zum Thema Qualität und Leistung der...
  4. Erfahrungen chiptuning Octavia RS 5E

    Erfahrungen chiptuning Octavia RS 5E: Hi Leute, ich wollte mal rumfragen wer sein Occti gechippt hat und wo. Suche einen guten Tuner in der Umgebung KA/ Stuttgart wo nicht so...
  5. Erfahrungen Octavia G-TEC: Lieferbarkeit 2018 oder 2019?

    Erfahrungen Octavia G-TEC: Lieferbarkeit 2018 oder 2019?: Hallo Skoda-Gemeinde, Wir haben als langgediente Octavia - Fahrer im März motiviert durch : -intensive Recherchen bzgl. der aktuell...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden