Erfahrung mit Octavia Combi G-Tec

Diskutiere Erfahrung mit Octavia Combi G-Tec im Skoda Octavia III Forum Forum im Bereich Skoda Forum; [ATTACH] So sieht der Auspuff meines G- Tec nach ca .20.000 km aus. Verblüffend sauber, oder? Zum Vergleich der Auspuff meines TDI nach 55000 km:...

  1. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.565
    Zustimmungen:
    3.629
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    82000
    Zum Vergleich der Auspuff meines TDI nach 55000 km:
    auspuff2.jpg
     
    Michal gefällt das.
  2. #2682 Rana arboreum, 06.10.2019
    Rana arboreum

    Rana arboreum

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    422
    Ort:
    The Middle of Nowhere
    Fahrzeug:
    Seat Leon Style TGI (CNG) Kombi & Citigo G-Tec Elegance (CNG) CO2 beide mit 100% abfallstämmigem Biomethan unterwegs, also ca. 5-10g CO2
    Kilometerstand:
    laufen und laufen und laufen
    Doch gibt es, habe aber gerade keine Zeit dir die raus zu suchen.
     
  3. xl8lx

    xl8lx

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    89
    Okay.
    Krass.
     
  4. #2684 Fabifahrer, 06.10.2019
    Fabifahrer

    Fabifahrer

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    15
    Keine Frage, die Diesel-Partikelfilter funktionieren mittlerweile gut, wahrscheinlich auch länger als früher. Ich habe die letzten Jahre die schwarzen Endrohre auch nur noch bei Benzindirekteinspritzern gesehen. Der Vorteil bei CNG ist halt, dass keine derartige Technik benötigt wird. Zudem hat das Abgas keinen Geruch. Bei einem Benziner und vor allem einem Diesel riechen die Abgase immer "speziell".
     
    Donnerskoda gefällt das.
  5. Nemo3006

    Nemo3006

    Dabei seit:
    29.09.2019
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    54
    Und bei denen auch nur diejenigen die keinen Partikelfilter haben.
     
  6. SandyDE

    SandyDE

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Style G-Tec
    Naja, finde das der G-Tec im Stand bzw. beim Anfahren mit viel Gas, z.B. Erhöhungen/Berg, doch relativ nach Gas allgemein riecht. Ob das jetzt besser ist, ist jedem selber überlassen.
     
  7. xl8lx

    xl8lx

    Dabei seit:
    04.11.2017
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    89
    Haben wir im Ansatz noch nicht gerochen.
     
  8. #2688 Rana arboreum, 08.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2019
    Rana arboreum

    Rana arboreum

    Dabei seit:
    09.09.2014
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    422
    Ort:
    The Middle of Nowhere
    Fahrzeug:
    Seat Leon Style TGI (CNG) Kombi & Citigo G-Tec Elegance (CNG) CO2 beide mit 100% abfallstämmigem Biomethan unterwegs, also ca. 5-10g CO2
    Kilometerstand:
    laufen und laufen und laufen
    Gerochen habe ich die Odoirierung des Gases auch schon - im Winter, wenn ich morgens aus der Tiefgarage rausfahre.

    @xl8lx Ganz auf die Schnelle ein Nachweis: https://www.gibgas.de/Aktuelles/Nac...arch=china&link=/Aktuelles/Nachrichten-Archiv

    Das Interview mit Herrn Diess von VW, finde ich auf die Schnelle gerade nicht mehr. Wenn ich dran denke und Zeit finde (schwer bei einer 70 Stunden Arbeitswoche) lege ich das nach.

    Nimmste solange mal die Pressemeldung von VW: https://www.volkswagenag.com/de/new...eps-on-the-gas-for-a-cleaner-environment.html
     
    xl8lx gefällt das.
  9. #2689 mongobongo, 08.10.2019
    mongobongo

    mongobongo

    Dabei seit:
    19.12.2017
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Wildau
    Haha Volkswagen hat schon viel versprochen in der Vergangenheit
     
    Donnerskoda gefällt das.
  10. #2690 Lippstaedter, 27.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2019
    Lippstaedter

    Lippstaedter

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Westfalen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1,4 TSI G-Tec
    Kilometerstand:
    > 50.000
    Zum Beispiel wir ;) Vorletzte Woche wurde unsere Initiative „CNGasgeben“ Lippstadt von der Grünen-Fraktion zu einem Informationsabend eingeladen. Ich konnte leider nicht dabei sein (siehe unten). Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Zwar sehr regional, aber immerhin.

    Ein generelles Verbrennerverbot - da bin ICH mir sicher - wird nicht kommen. Dafür verbrennt CNG zu sauber, ist quasi klimaneutral erzeugbar und ja nicht nur laut ADAC über den gesamten Lebenzzyklus gesehen klimafreundlicher als ein E-Auto mit dem momentanen deutschen Strommix. Mit 100% Biomethan aus z.B Abfallstoffen kann das E-Fahrzeug selbst mit 100% regenerativer Energie wegen des CO2-Rucksacks der Batterie nur schwer mithalten. Selbst im Wasserenergie verwöhnten Norwegen wird bzgl. E-Mobilität schon ein wenig zurückgerudert. Nicht nur in der drittgrößten Stadt Norwegens Trondheim z.B. wird weiterhin fast ausschließlich auf CNG-Busse gesetzt.

    Wenn's interessiert nun ein kurzer Bericht unserer Herbstreise nach Nordskandinavien mit unserem G-Tec:

    Von Westfalen bis Schleswig mit einer Tankfüllung (ca. 120 km/h). In Aalborg und Frederikshavn in Dänemark nochmal die CNG-Tankstelle getestet ;) und jeweils mit 100% Biomethan vollgetankt. Danach mit LNG und FjordLine nach Bergen (Norwegen). Dort einen Anleger weiter und mit Auto und Hurtigruten-Schiff drei Tage bis Bodö übern Polarkreis.

    Rüber nach Schweden bei knackigen -8 Grad. Auf leicht schnee- und eisbedeckten Straßen, mit Winterreifen und dem wirklich satt auf der Straße liegenden Octavia ohne Probleme über Arjeplog nach Skelleftea (Schweden). Bei ca. 420 km Wechsel auf Benzin. Nach ca. 130 km wieder 100%-Biomethan getankt und damit 5 Tage in der Gegend um Umea unsere Tochter besucht. Danach mit der Wasa-Line rüber nach Finnland und in Vaasa wieder 100% Biogas gebunkert. Kurz vor Helsinki in Espoo gasförmige Essenreste ;) von IKEA aufgenommen und mit denen (und Finnlines bis Travemünde) ohne nachtanken bis nach Lippstadt zurück.

    Kurzum: Super Erfahrungen mit den CNG-Tankstellen in Skandinavien gemacht. Gleichzeitig haben wir uns die großen CNG-Bus-Fuhrparke in Aalborg und Skelleftea angeguckt. (Hier bei uns in Lippstadt wird momentan auch überlegt, ob der ÖPNV auf CNG umgestellt wird.) Von den ca. 2.500 km nur ca. 130 km mit Benzin (wegen fehlender Tankstelle). Alles hat mit EC-Karte funktioniert (Kreditkarte aber trotzdem besser mitnehmen). Gerechterweise sollte dazu gesagt werden, dass es in Mittelnorwegen und im Lappland-Bereich (noch) keine/sehr wenige CNG-Tankstellen gibt. Wer also noch weiter hinauf will/muss sollte bei den neuen CNG-Modellen (mit kleinerem Benzintank) einen Reservekanister mitnehmen.

    PS: Bin jetzt mit dem G-Tec insgesamt knapp 40.000 km gefahren. Der Ölverbrauch hat sich im zweiten Jahr auf gut 0,05 Liter/1.000 km halbiert.
     
    Ambient und Donnerskoda gefällt das.
  11. DaBoern

    DaBoern

    Dabei seit:
    09.06.2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi G-Tec DSG Style
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Hammdorf Wolfenbüttel
    Moin,

    ich muss in 2 Wochen das erste Mal außerplanmäßig mit meinem G-Tec in die Werkstatt.
    Beim Ölwechsel haben sie festgestellt, dass die Wasserpumpe leicht undicht ist. Läuft aber noch über Garantie.

    Hatte das schon einmal jemand?
     
  12. Fox04

    Fox04

    Dabei seit:
    28.03.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Miteinander,
    mit mittlerweile 45tkm bin ich immer noch sehr zufrieden und hatte noch nie ein so wirtschaftliches Auto:) Bisher keine Probleme oder Engpässe mit CNG gehabt man muss nur seine Route etwas planen.
    Mittlerweile sind mir aber doch ein paar Störfaktoren aufgefallen und hier bitte ich euch um Hilfe:
    - Meine Frontscheibenheizung reicht nicht für den ganzen Wischerbereich aus - die Drähte sind ca 2cm vom Ende des Wischbereichs entfernt. Das ist meiner Meinung nach sehr ärgerlich und ein Konstruktionsfehler. Weiß denn jmd wie man den maximalen Ausschlag der Frontwishcer ändern kann? Codieren? Herstellergarantiefall? Immerhin ist die Frontscheibenheizung somit fast unbrauchbar denn kratzen muss man dann immer noch:/
    Vielen Dank und gute Fahrt!
     
  13. #2693 Robert78, 07.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2019
    Robert78

    Robert78

    Dabei seit:
    21.05.2010
    Beiträge:
    10.653
    Zustimmungen:
    3.228
    Ort:
    Bayern
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi Joy 1,6 TDI + Seat Ibiza V FR 1,0 TSI 85kW
    Werkstatt/Händler:
    "ein Guter"
    Kilometerstand:
    64000
    Das ist doch wirklich nur ein sehr kleiner Bereich. Und wenn du dir die Scheibe ansiehst weißt du auch warum es diesen gibt. Die Scheibe ist oben schmäler als unten. Und da die Drähte nicht weiter auseinander gesetzt werden können (sonst bist du ebenfalls mit der Abtauleistung unzufrieden) ist es technisch nun mal so das bestimmte Bereiche ohne Drähte sind.
    Das ist daher kein Konstruktionsfehler sondern techniisch mit dieser Art der Drahtverlegung und Stromversorgung nicht anders möglich.
    Wenn du deswegen die Scheibenheizung fast unbrauchbar findest musst du sie halt aus lassen.und statt dem Minibereich wieder alles kratzen. Dann wirfst du sie schnell wieder lieb haben.;)
    Durch die Wärmeverteilung taut der Bereich aber trotdem mit an, nur halt nicht so schnell wie direkt an den Drähten.

    Einfach zunächst die anderen Scheiben frei kratzen und dann wie gesagt den Minibereich mit machen. Dauert keine 5 Sekunden länger.
    Wenn du dein Auto besser kennst weißt du dann auch genau wo das zu machen ist.

    Wenn du den Wischer weiter fahren lassen würdest würde dieser an der A-Säule anschlagen. Was soll das bringen?
    Zudem kann man da auch nichts codieren, denn der Wischermotor mit dem Getriebe ist bei jedem O3 gleich.
     
  14. Fox04

    Fox04

    Dabei seit:
    28.03.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Regensburg
    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich möchte dass der Wischer nicht mehr über den Bereich hinausfährt so wäre es meiner Meinung nach richtig eingestellt - also im Moment fährt der Wischer über den Bereich der Scheibenheizung hinaus und somit ins Eis. Gibt es keine Möglichkeit den maximalen Anschlagwinkel einzustellen. Dass ich den Bereich freikratzen muss wenn der Wischer wie jetzt drüberfährt weiß ich. Klar, dass dies ein auf die technische Umsetzung der Verdrahtung zurückzuführender Fehler ist aber in meinen Augen ist es ein Fehler; macht doch keinen Sinn dass der Scheibenwischerbereich nicht komplett von der Frontscheibenheizung abgedeckt ist. Vllt kann iich ja an dem Getriebe des Scheibenwischers eine Einstellung vornehmen (-lassen).
     
  15. Nytefall

    Nytefall

    Dabei seit:
    23.07.2015
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    Aalen
    Fahrzeug:
    O³ G-Tec
    Hallo Fox,
    ich kann dein Anliegen ebenfalls nicht ganz nachvollziehen. Wie erklärt, ist der ausgelassene Bereich durch den nötigen minimalen Drahtabstand technisch bedingt. Das war auch bei meinem alten Ford so. (gut, vielleicht ist es mit der Folienheizung besser?).

    Stören tut mich das nicht wirklich. Genau so wenig, dass der Scheibenwischer an so wenigen Stellen über den Frost drüberwischen muss.
    Was soll eine Einschränkung des Wischbereichs bringen? Doch nur, dass bei (starkem) Regen dann eben gleichfalls auch nicht die ganze Scheibe freigewischt wird.

    Ich selbst hab meine Frontscheibe noch nie freigekratzt (einfach 2-4 Minuten Geduld aufbringen.. reicht für die anderen Scheiben). Nur meine Ich-brauch-mal-dein-Auto Mitfahrer, denn die vergessen dauernd, dass ich eine Frontscheibenheizung habe.. seither habe ich auch diesen kleinen horizontalen 20cm Kratzer drin, hmmpf..

    Nyte
     
  16. Fox04

    Fox04

    Dabei seit:
    28.03.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Regensburg
    Vielen Dank für eure ANtworten, anscheinend störe nur ich mich daran. :) Ich probiere eure Tipps mit der längeren Wartezeit mal aus.
     
  17. Gigolo

    Gigolo

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    O³ FL G-TEC DSG 2018
    Kilometerstand:
    15000
    Hallo!
    Ich habe eine Frage an die GTec Fahrer in Österreich: nach einigem Nachfragen habe ich vom Händler ein Betriebsbuch für Erdgasfahrzeuge erhalten. Ausgefüllt was erstmal nichts, ein paar Daten wurden händisch nachgetragen (meine Daten, Fahrgestellnummer), einiges fehlt noch wie etwa die Nummern der Tanks, die sollen beim nächsten Termin nachgetragen werden. Nachdem das Buch ein offizielles Dokument ist, wollte ich Eure Erfahrungen hören. Handgeschrieben kommt mir doch in der heutigen Zeit etwas seltsam vor.
    Skoda Österreich gibt mir keine Auskunft und verweist mich an den Händler.
    Danke G.
     
  18. cle

    cle

    Dabei seit:
    31.03.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Gigolo,
    dein Händler müsste dich bei der Übergabe des Fahrzeuges über die Gefahren und Überprüfungsverpflichtungen hinweisen und dies mit seiner Unterschrift/Stempel und deiner Unterschrift im Betriebsbuch dokumentieren.
    Das Betriebsbuch ist ein "lebendes" Dokument, d. h. es werden die wiederkehrenden Prüfungen eingetragen und die sicherheitsrelevanten Daten erfasst. Beim Tausch der Tanks werden die neuen Seriennummern dokumentiert. Dies wäre in gedruckter Form nur durch Ergänzen von Seiten im Betriebsbuch möglich. Die Vollständigkeit kann bei "Einlagezetteln" aber nicht gewährleistet werden.
     
  19. Gigolo

    Gigolo

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    O³ FL G-TEC DSG 2018
    Kilometerstand:
    15000
    Danke für die Information, dachte da gibt es ein Buch wo die entsprechenden Infos schon vorgedruckt sind, wie beim Typenblatt. Dann vertraue ich mal, dass die Nummern richtig eingetragen werden. Bin schon gespannt, ob das Buch mal jemanden interessiert.
     
  20. #2700 Lippstaedter, 24.02.2020
    Lippstaedter

    Lippstaedter

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Westfalen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia III 1,4 TSI G-Tec
    Kilometerstand:
    > 50.000
    Hier ist ja schon lange nichts mehr geschrieben worden. Ich denke, auch das spricht für den Octavia G-Tec.
    Unsere Familie und ich sind ebenfalls weiterhin sehr zufrieden mit dem Fahrzeug. Den 45.000 km-Ölwechsel hat er gerade hinter sich gebracht. Zur Info: Ich wurde NICHT im Fahrzeug darauf aufmerksam gemacht. Der Skoda-Meister erklärte mir, dass das wohl mit den Computerproblemen bei der 30.000-Inspektion zusammengehangen hat. Also: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser ;)
    Quasi alle Kilometer (mit Ausnahme der Nach-dem-Tanken-Kilometer und einer Strecke am Polarkreis in Schweden) wurden mit H-Gas absolviert. Auslandsfahrten nach Skandinavien, Tschechien/Slowakei, Niederlande und Schweiz stellten tankspezifisch kein Problem dar. Der Verbrauch (mit ca. 5% Pferdeanhängerbetrieb) liegt für die gesamte Strecke bei 3,66 kg/100 km (wer es genau nachgucken will: Benutzer Lippstaedter im Spritmonitor). Bei dem Preis pro kg an "unserer" Tankstelle (seit 1,5 Jahren 1,139 €) bedeuten das 4,17 € auf 100 km. Ein paar Cent für das Benzin müsste man jetzt natürlich noch drauf rechnen. Ich komm' ja vom Diesel, aber diese Werte sind nicht zu toppen. Auch über die sehr günstige KFZ-Steuer freue ich mich jedes Jahr aufs neue.
    Und, vielleicht noch wichtiger als die geringen Kosten, "unsere" Tankstelle und alle drum herum bieten seit Jahresbeginn 100% Biomethan aus Abfallstoffen wie Gülle, Hühnerkot, Stroh und Biotonnenabfall an! Das bedeutet, ich bin nahezu KLIMANEUTRAL mobil!! Trotzdem leite ich natürlich weiterhin alle Familienmitglieder und mich selbst an, öfter zu Fuß oder mit Rad unterwegs zu sein ;)
    Vielleicht lesen das hier ja auch (Noch-)Nicht-CNG-Fahrer: Wer eine CNG-Tankstelle vor Ort und vielleicht noch eine auf dem Weg hat, der sollte beim nächsten Autokauf unbedingt die Alternative CNG im Auge haben, zumal immer mehr Tankstellen in Deutschland und Europa auf nicht-fossiles 100% Biomethan umstellen!!
     
    Fox04, Ambient, surfrix und einer weiteren Person gefällt das.
Thema: Erfahrung mit Octavia Combi G-Tec
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda octavia cng erfahrungen

    ,
  2. skoda octavia g-tec erfahrungen

    ,
  3. skoda octavia g-tec

    ,
  4. skoda octavia g tec erfahrungen,
  5. skoda g-tec erfahrungen,
  6. Skoda Octavia 1.4 TSI G-TEC Ambition Combi,
  7. Octavia G-Tec,
  8. octavia g-tec erfahrung,
  9. skoda g tec probleme,
  10. skoda gtec community,
  11. skoda tgi,
  12. Skoda community g-tec,
  13. skoda octavia combi g-tec,
  14. skoda octavia g-tec combi modell 2019,
  15. octavia g-tec öl,
  16. skoda octavia g-tec kofferraum,
  17. skoda octavia 1.4 tsi g-tec probleme,
  18. skoda octavia erdgas erfahrungen,
  19. cng forum,
  20. octavia cng test,
  21. test octavia g-tec,
  22. skoda Octavia cng,
  23. skoda g-tec probleme,
  24. 1.4 TSI G-TEC erfahrungen,
  25. Skoda forum erdgas
Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit Octavia Combi G-Tec - Ähnliche Themen

  1. Verkaufschancen/Erfahrungen Octavia RS Limousine

    Verkaufschancen/Erfahrungen Octavia RS Limousine: Hallo zusammen, ich bin recht neu im Verkaufsthema, da ich nun erst mein 2tes (1stes gescheites) Fahrzeug verkaufe. Daher wollte ich mich bei...
  2. Octavia Kombi Thule Wingbar edge 9584, Erfahrungen?

    Octavia Kombi Thule Wingbar edge 9584, Erfahrungen?: Hi @ all, Wer hat denn o.g. Träger in Gebrauch und kann mir sagen, ob er gut ist. Ich hätte da jetzt ein gutes Angebot und laut der Thule-...
  3. Erfahrungen LED-Scheinwerfer Skoda Octavia Combi

    Erfahrungen LED-Scheinwerfer Skoda Octavia Combi: Hallo zusammen, ich interessiere mich für einen Skoda Ocatvia Combi und würde gerne Eure Erfahrungen zum Thema Qualität und Leistung der...
  4. Erfahrungen chiptuning Octavia RS 5E

    Erfahrungen chiptuning Octavia RS 5E: Hi Leute, ich wollte mal rumfragen wer sein Occti gechippt hat und wo. Suche einen guten Tuner in der Umgebung KA/ Stuttgart wo nicht so...
  5. Erfahrungen Octavia G-TEC: Lieferbarkeit 2018 oder 2019?

    Erfahrungen Octavia G-TEC: Lieferbarkeit 2018 oder 2019?: Hallo Skoda-Gemeinde, Wir haben als langgediente Octavia - Fahrer im März motiviert durch : -intensive Recherchen bzgl. der aktuell...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden