Erfahrung Michelin Cross Climate

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von SkoPuc, 29.08.2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SkoPuc

    SkoPuc Guest

    Hallo,

    kann hier jemand schon seine Erfahrungen mit dem Michelin Cross Climate mitteilen? Bin am überlegen..

    Danke!!

    Thomaa
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HUKoether, 02.09.2016
    HUKoether

    HUKoether

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    193
    Fahrzeug:
    SuperbIIFL, EscortCabrioCNG, BMW-R80, Pedelec
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Herold in Heiligenstadt
    Kilometerstand:
    77187
    Von allen Anforderungen, im Sommer wie im Winter wir er nur von den Top-Spezialisten übertrumpft, aber von den Lobbyisten narürlich heruntergemacht.
    Die Profiltiefe ist als Neureifen einem Sommerreifen entsprechend, daraus ergibt sich das einzige wirkliche Problem, nämlich nach 30.000 km ist das Profil zu gering für den Winterbetrieb (4mm). Also der perfekte Reifen für echte Wenigfahrer. Für meine Verhältnisse nur aus diesem Grund nicht ideal (25TKM/Anno). Für Leute, die sonst ihre Winterreifen auch im Sommer fahren (sehe ich oft), eine echte Empfehlung.

    Ich fahre den Reifen jetzt sein über 17 TKM, davon eine halbe Saison im Winter - bis heute.

    Gruß, HUK
     
  4. #3 HUKoether, 02.09.2016
    HUKoether

    HUKoether

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    193
    Fahrzeug:
    SuperbIIFL, EscortCabrioCNG, BMW-R80, Pedelec
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Herold in Heiligenstadt
    Kilometerstand:
    77187
    Warum auch immer, wurde mein Post doppelt angezeigt.

    Bin gerade in Kroatien, auf 'nem Campingplatz, da hat wohl das WLAN gehakt, an den Reifen lags jedenfalls nicht.

    Gruß, HUK
     
  5. #4 digidoctor, 02.09.2016
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Der cross climate hat nur 7 mm neuprofil in der Mitte. Wenn also nur noch 6,5 mm nach 20 tkm drauf sind ist das zu berücksichtigen. Beim Kauf natürlich auch. Er soll aber vergleichsweise versxhleisfest sein. Mein 4season auf zwei null TSI hatte vier mm vorne nach 43tkm. Sorry für schreiben . neues handY
     
  6. #5 HUKoether, 02.09.2016
    HUKoether

    HUKoether

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    193
    Fahrzeug:
    SuperbIIFL, EscortCabrioCNG, BMW-R80, Pedelec
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Herold in Heiligenstadt
    Kilometerstand:
    77187
    Also nach den 17 TKM vorn 5,8mm und hinten 6,6mm in der Mitte, bei einem Allradler, also noch keine Sorgen für den nächsten Winter.

    Gemäß meiner Erfahrung fahre ich vorn einen hohen Druck, da sonst die Schultern zu schnell runter sind (egal, welche Reifen, auch welches Auto) (vorn 2.8, hinten 2.3). Das hat sich so aus dem Verschleißbild ergeben, bei Vaneo 1.9, S203-320CDI und dem S2-FL4x4-CFGB - also bei völlig unterschiedlichen Fahrzeugen, die allerdings alle immer beladen gefahren wurden (werden).

    Gruß, HUK
     
  7. #6 digidoctor, 23.09.2016
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Jo, im aktuellen ADAC-Test der King, +/+ in Trocken/Nass haut er der Lamellenkonkurrenz um die Ohren und so gut wie reguläre Winterreifen auf Schnee allemal. Aber wann hat man schon mal länger Schneedecke.
     
  8. #7 TubaOPF, 23.09.2016
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    6.999
    Zustimmungen:
    2.674
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Da Digi wieder mal nur die halbe Wahrheit loslä#sst, zitiere ich mal den ADAC-Test:


    Nach wie vor gilt: Wer auf Sicherheit Wert legt, kann keinen GJR fahren.
     
    Crosser, trainer22, MrSmart und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #8 niklasMA, 23.09.2016
    niklasMA

    niklasMA

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    245
    Ort:
    Bodensee
    Fahrzeug:
    Rapid TDI
    Nachdem die GJR-Diskussionen derzeit in fast allen Threads ;) geführt werden, enthalte ich mich hier eines Kommentars zum Test selbst. Die unterschiedlichen Argumente sind ja an anderen Stellen zur Genüge ausgetauscht worden.

    Ich habe aber 1 Bitte: wenn möglich sollte m.E. auf solche Formulierungen verzichtet werden:
    Ich kann jederzeit akzeptieren, dass jemand DIESER MEINUNG ist. Die absolute Formulierung ("nach wie vor gilt") enthält aber nach meinem Verständnis die Behauptung, dass allen Fahrern mit GJR ihre Sicherheit nicht wichtig sei. Zumindest für mich kann ich sagen, dass mir die Sicherheit sehr wichtig ist. Dass ich derzeit zu einer anderen Ansicht bei der GJR-Frage komme, beruht auf Einschätzungen und Erfahrungen, die man diskutieren kann. Sie einfach als falsch abzutun und gleich auch noch das Bemühen um Sicherheit zu negieren empfinde ich als unfair und unangemessen.

    Das musste ich jetzt einfach mal sagen!:whistling:
     
    Firestorm91, serotinus, Lapinkulta und 4 anderen gefällt das.
  10. #9 digidoctor, 23.09.2016
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Ich lege Speck aus und einer der Trolle kommt. Das kann man schon aus deiner Antwort auf die für mich nicht sichtbare #7 rauslesen. Du darfst nicht vergessen, dass dieses Beharren auf der eigenen Meinung wider besseren Wissens einfach dem geschuldet ist, sich hier nicht nachträglich eines Besseren belehren zu lassen.

    Es könnte sonst etwas nachgewiesen werden; das gilt dann immer noch nicht -weil es einem nicht passt.

    Beim Test habe ich nichts anderes erwartet im Übrigen. die Nassbremsklasse A des CC ist sicherlich nicht umsonst gegeben worden. Ein super Reifen.
     
    Rene S und HUKoether gefällt das.
  11. #10 HUKoether, 23.09.2016
    HUKoether

    HUKoether

    Dabei seit:
    12.10.2013
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    193
    Fahrzeug:
    SuperbIIFL, EscortCabrioCNG, BMW-R80, Pedelec
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Herold in Heiligenstadt
    Kilometerstand:
    77187
    Jemand, der echte Erfahrungen als Unsinn abtut und anderen dabei seine Meinung als die einzig Richtige darstellt, deklassiert den Wert jeder sonst nützlichen Aussage, die er je gemacht hat...

    Vielleicht sollte der Ein- oder Andere mal darüber nachdenken.

    Gruß, HUK
     
    digidoctor gefällt das.
  12. #11 TubaOPF, 23.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2016
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    6.999
    Zustimmungen:
    2.674
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Du meinst mich, sagst es aber nicht. Warum eigentlich?

    Ich tue niemandes Erfahrung als Unsinn ab (zeig mir wo, dann entschuldige ich mich). Ich nehme Messergebnisse und vergleiche. Und ich erlaube mir, ein wenig über Physik, Reifen und Autos im allgemeinen zu wissen - das bringt mein Beruf nun mal so mit sich. Und ich bin Vielfahrer mit 35-40 Tkm/a - seit über 20 Jahren.

    Wenn ich sehe, dass ein Fahrzeug mit Reifen 123 aus Geschwindigkeit X nach Y m steht, dasselbe Fahrzeug aber mit Reifen 456 aus der selben Geschwindigkeit auf der selben Oberfläche mit dem selben Fahrer 10/20/30% mehr Bremsweg braucht - wie beurteile ich den Reifen 456? Und wenn dann in verschiedenen Testergebnissen über die Jahre immer die gleiche Tendenz erkennbar ist - wie zementiert wird dann meine Meinung sein? Und wenn naheliegend ist, warum dieses Fahrverhalten so ist wie es ist, weil die Physik nicht zu überlisten ist - warum sollte ich dann sagen "och, ich pfeif auf ADAC, ACE und GTÜ - ich höre wider besseren Wissens lieber auf einen mir unbekannten User in einem Internetforum"?

    Deine Erfahrungen in allen Ehren - ich bin anderer Meinung. Und ich kann das mit Zahlen belegen. Die GJR-Freunde haben da ihre Mühe (nein, Digis Gelaber kann ich nur Gelaber nennen. Sorry, wenn ich an dieser einen Stelle unsachlich werde), weil jede Tabelle, jeder Test nachweist, dass ein GJR in den einzelnen Disziplinen nahezu immer gegen den jeweiligen Saisonreifen verliert. Nicht immer mit riesigem Abstand, das ist richtig, aber es fehlt jeder Nachweis (!), dass ein GJR genauso gut bremst oder genauso hohe Kurvengeschwindigkeiten zulässt wie sein Saisongegner. Dass es preiswerter sein kann, GJR zufahren, dass es sogar wirtschaftlicher sein kann, steht alles außer Frage. Meine Meinung bzgl. GJR bezieht sich ausschließlich (!) auf Fahrsicherheit. Wer seine Prioritäten anders setzt, dem sei das unbenommen. Meine (!) oberste Priorität bei der Reifenwahl ist es, möglichst sicher unterwegs zu sein. "Preiswert" ist für mich (!) nicht der primäre Faktor.
     
    MrMaus, 2.0 TDI 4X4, 4tz3nainer und 2 anderen gefällt das.
  13. #12 TubaOPF, 23.09.2016
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    6.999
    Zustimmungen:
    2.674
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    BTW: Das meine ich mit "Gelaber".
     
  14. #13 michnus, 24.09.2016
    michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    700
    Ort:
    Eilenburg
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Für alle, die diesen Blödsinn noch glauben: Natürlich liest er alle Beiträge mit. Solange er nicht angemeldet ist, kann er alles sehen. Deswegen ist er ja nie angemeldet, da er sonst völlig durcheinander kommen würde und bei seiner Endlos-Ignor-Liste nur noch 10% hier miterleben würde:D

    Und wenn jemand so einen Kindergarten durchzieht, ist die Frage nach dem Forums-Troll recht leicht und schnell beantwortet.

    @TubaOPF : #11 beschreibt die Situation um die GJR sehr sachlich und vollkommen treffend:thumbup: Das wird Digi wahrscheinlich sogar einsehen. Aber um nicht antworten zu müssen (was will man da auf sachlicher Ebene auch widersprechen?) tut er so, als ob er es nicht liest:rolleyes:
     
    MrMaus gefällt das.
  15. #14 michnus, 24.09.2016
    michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    700
    Ort:
    Eilenburg
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Hallo HUK,

    ich möchte gar nichts als Unsinn abtun und glaube jedem seine Erfahrungen.

    Ein Kollege vom Sportverein fährt auf seinem Hyundai Sailun-Reifen. Wir hatten da schon die ein oder andere Diskussion ob der Sicherheit und so weiter....
    Sein Argument: Er hält immer genügend Abstand und ist durch den angeblich ach so langen Bremsweg trotzdem noch keinem drauf gefahren. Da hat er sogar Recht. Aber macht seine Aufmerksamkeit aus einem in Tests schlecht abschneidenden Reifen einen guten Reifen? Was passiert, wenn mal eine absolute Notsituation eintritt, die er auch mit der höchsten Vorsicht nicht vorhersehen kann? Sind dann vielleicht die 5-6m weniger Bremsweg gegenüber einem Markenreifen doch entscheidend?
    Passieren kann immer was. Egal mit welchem Auto oder welchen Reifen. Aber ich persönlich würde wahrscheinlich nicht mehr froh werden, wenn mein "Sparen an der Sicherheit" einem anderen die Gesundheit oder noch mehr kostet. Deswegen zu jeder Zeit die (vermeidlich) optimalen Reifen. Welche das sind, sieht man in den verschiedenen Tests. Zum Beispiel auch sehr eindeutig in dem, den Digi falsch interpretiert hat.
     
  16. Wurzl

    Wurzl

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Emden
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi G-TEC (MJ2015), Audi V8, Audi TT Roadster, Fiat Multipla CNG
    Kilometerstand:
    25000
    1. Ich würde auch noe einen GjR auf eines meiner Autos montieren. Aber...
    2. Heißt dieser Thread “Erfahrungen mit ...“ Und deshalb...
    3. Wird dies hier mein einziger Beitrag hier bleiben. Denn ...
    4. Habe ich keinerlei missionarische Ambtitionen. Unverstanden lädt sich nicht bekehren.
     
    TSI_Fabiapaule und HUKoether gefällt das.
  17. #16 michnus, 24.09.2016
    michnus

    michnus

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    700
    Ort:
    Eilenburg
    Fahrzeug:
    Superb III Style
    Hmm.... und wenn der nächste fragt: "Wer hat Erfahrungen mit völlig abgefahrenen Reifen? Ich überlege solche zu nutzen", dann dürfen auch nur die antworten, die so einen Käse schon gemacht haben?
     
  18. #17 niklasMA, 24.09.2016
    niklasMA

    niklasMA

    Dabei seit:
    16.01.2015
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    245
    Ort:
    Bodensee
    Fahrzeug:
    Rapid TDI
    Dies zuerst: weil solche absoluten Aussagen nicht nur von Dir kommen und meine Bitte daher nicht nur an Dich gerichtet ist.

    Deine Kenntnisse und Erfahrungen schätze ich sehr, ich bin froh, dass Fachleute wie Du in diesem Forum vertreten sind und Ihr Wissen auch einbringen, selbst wenn das immer wieder zu Auseinandersetzungen führt.

    Die GJR-Frage haben wir an anderer Stelle bereits ausführlich diskutiert. Hier nur kurz zur Klärung: die Erfahrungen, die ich oben ansprach, beziehen sich nicht auf neue Reifen. Dass die Spezialisten für Winter bzw. Sommer in ihrem Fachgebiet als Neureifen besser sind liegt, wie Du ja auch betonst, in der Natur der Sache. Ich habe aber häufig die Erfahrung gemacht, dass Reifen schon nach gut 2 Jahren deutlich bis (bei manchen Marken (!) ) massiv verhärten und dann zumehmend kritische Haftungswerte liefern. Ich weiß, dass Du auch in diesem Punkt anderer Ansicht bist, aber so ist nun mal meine Erfahrung nach ziemlich vielen Reifen, Jahren und Kilometern. Seit ich 1. nicht mehr so viel fahre und 2. bei wirklich üblem Winterwetter nicht mehr fahren MUSS (und es dann auch nicht tue!), fahre ich GJR, damit ich nicht alle 2 Jahre kaum gebrauchte Winterreifen entsorgen muss. Ja, alle 2 Jahre beide Reifensätze zu erneuern wäre noch besser! Wenn ich den Eindruck gewinne, dass die Sicherheit der GJR gegenüber Sommerreifen zu schlecht ist, dann kehre ich zur Saisonreifen-Strategie zurück. Oder ich fahre ganzjährig Sommerreifen und vermeide Fahrten bei winterlichem Wetter. Bei dieser Variante kann es aber böse Überraschungen geben, wenn man unterwegs vom Winter überrascht wird - und sei es, weil man etwas später als gedacht nach Hause fährt und es doch eine glatte Stelle gibt.

    Eine Schwierigkeit sehe ich generell darin, Aussagen mit Testberichten zu begründen. Wer suchet, der findet... Das geht ganz locker auch bei GJR. An anderer Stelle waren wir uns wenn ich mich richtig erinnere, schon einmal einig darin, dass man mit Testergebnissen mächtig aufpassen muss (Wes Brot ich ess...).

    Und ganz zum Schluss: Ich fahre auf dem Rapid die GJR bewusst in 215/.. -Breite, nicht in der erlaubten 185/..-Dimension, weil ich damit wesentlich mehr (Brems-)Kräfte übertragen kann als mit dem schmalen Reifen. Dass ich bei viel Wasser auf der Straße dann langsamer unterwegs sein muss, ist mir bewusst. Das lässt sich einrichten. Um das auch noch klarzustellen: ich argumentiere nicht mit Fahrstil o.ä., denn es sind die unvorhersehbaren Notbremsungen, bei denen man die bestmöglichen Verzögerungswerte braucht. Und die sind weitgehend fahrstilunabhängig.

    So, und ich bleibe bei meiner These, dass für uns beide wie für viele andere User die Sicherheit ganz oben steht:thumbup::thumbup:
     
  19. #18 TubaOPF, 24.09.2016
    TubaOPF

    TubaOPF

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    6.999
    Zustimmungen:
    2.674
    Ort:
    NRW
    Fahrzeug:
    Superb II Combi TDI 103 kW / Fabia II Combi 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Gretenkort/Welver / Regett/Soest
    Kilometerstand:
    118500
    Niklas, ich habe nicht Dich, sondern HUK direkt vor mir gemeint.

    Danke für eine sachliche Auseinandersetzung mit meinen Ansichten, davon sollten sich einige hier gleich mehrere Scheiben abschneiden. Solche User braucht ein Forum :thumbup:
     
    MrMaus gefällt das.
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 schmiernippel, 24.09.2016
    schmiernippel

    schmiernippel

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    17
    Vor ein paar Tagen ist der ADAC Winterreifen test erschienen. Auch wurden die Ganzjahresreifen getestet. Der Michelin ist auch dabei.
    1 PLATZ ! aber über die Ganzjahresreifen wurde nicht gut geredet.
    Wer logisch denkt, so ist dieser Reifen überlegen bei Nässe und Trockenheit zum Vergleich zu einem 100%Winterreifen. Wenn ich beruflich viel unterwegs bin auf Autobahn und in den Süden habe ich fast nie Schnee sondern nur Nässe oder Trockene Straßen. Letztes Jahr bin ich 3 Tage auf Schnee gefahren...
    Ich muss mich beim Reifen also nicht auf Schnee konzentrieren. Mit dem Michelin hat man weniger Lamellen gibt eben auch deutliche Vorteile für Vielfacher. Kürzere Bremswege bei nicht Schnee und idealer Reifen in der Übergangszeit..z.B Haltbarkeit.. Michelin 1a.. im Sommer fährt man aber besser Sommerreifen...
     
    andrehj und digidoctor gefällt das.
  22. #20 digidoctor, 24.09.2016
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    Ja, das hatte ich auch schon mal so gesagt. GJR und Sommerreifen als eine sinnvolle Lösung. Diese Winterspezialisten sind einfach für die wenigsten geeignet.
     
    Oyko Miramisay gefällt das.
Thema: Erfahrung Michelin Cross Climate
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Michelin CrossClimate Erfahrung

    ,
  2. michelin cross climate erfahrungen

    ,
  3. crossclimate wer faehrt

    ,
  4. erfahrung michelin cross climate
Die Seite wird geladen...

Erfahrung Michelin Cross Climate - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf 3 Rial Como 17" auf Michelin Alpin 4

    3 Rial Como 17" auf Michelin Alpin 4: Hi, biete hier 3 (in Worten drei !!!) schwarze Alufelgen von Rial in 17" ET45 an. Waren auf einen Superb II montiert. Gebrauchsspuren an den...
  2. Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?

    Wieviele 2.0 TSI Fahrer gibt es hier? Erfahrungen?: Ich bin stolzer Besitzer eines 2.0 TSI DSG Kombi und bin total zufrieden damit. Schönes Understatement gegenüber den ganzen RS, mehr Platz, Mega...
  3. Erfahrung Addinol Super Light SAE 0540 Fabia II RS

    Erfahrung Addinol Super Light SAE 0540 Fabia II RS: Servus Volk, hat einer mit diesem 5W40 Öl Erfahrungen beim Fabia II RS bei Festintervall? Grüße 86psler
  4. Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe Erfahrungen

    Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe Erfahrungen: Wer von euch hat die Drahtlos beheizbare Windschutzscheibe und schon Erfahrungen mit vereister Scheibe sammeln können? Spart man sich wirklich das...
  5. Erfahrungen Thule Dachboxen ??

    Erfahrungen Thule Dachboxen ??: Wir fahren dieses Jahr in den Winterurlaub, müssen deshalb 4 Skier mitnehmen. Suche deshalb eine große Dachbox. Die Thule Dachboxen sind generell...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.