Erfahrung Handheld +Navisystem ?

Diskutiere Erfahrung Handheld +Navisystem ? im Car-Hifi / Navi / App Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo allerseits Ich werde vorrausichtlich einen Hp Ipaq 19** Pocket Pc kaufen. Mir kam zu Ohren das man so ein Gerät auch mit...

Carlo

Guest
Hallo allerseits
Ich werde vorrausichtlich einen Hp Ipaq 19** Pocket Pc kaufen.
Mir kam zu Ohren das man so ein Gerät auch mit Navigationssystemen wie TomTom oder änliches austatten kann.
Meine Frage ist jetzt, ob es Einbauweisen gibt,bei denen man im Auto nichts sieht ausser die Pda Halterung? Z.b. das der Strom nicht aus dem Zigarettenanzünder kommt - und wo muss man den Gps emfänger platzieren. Ich möchte schlieslich am Ende nur eine Halterung für den Pda und nicht einen Kabeljungel.

Falls jemand Erfahrung hat wäre ich über ein paar Informationen efreut.

Mfg Carlo
 

harvey

Guest
Original von Carlo
Meine Frage ist jetzt, ob es Einbauweisen gibt,bei denen man im Auto nichts sieht ausser die Pda Halterung? Z.b. das der Strom nicht aus dem Zigarettenanzünder kommt - und wo muss man den Gps emfänger platzieren. Ich möchte schlieslich am Ende nur eine Halterung für den Pda und nicht einen Kabeljungel.

Hallo Carlo,

ein PDA-System hat gegenüber Becker & Co vier Nachteile:
1. Nur GPS-Signal, kein Tachoimpuls oder Gyro => Im Tunnel keine Navigation
2. Begrenzter Speicherplatz => Kartenmaterial u.U. nicht vollständig oder grober
3. Keine Kombination mit dem Radio => keine aktuellen Verkehrsinfos zur Routenberechnung
4. Kleiner Quäk-Lautsprecher => Schlechte Verständlichkeit

Falls Du doch eine PDA-Lösung möchtest:
- GPS-Antenne braucht "freie Sicht in den Himmel", d.h. Aussenmontage oder auf's Armaturenbrett unter die Scheibe. In der Ecke dort stört sie wenig. Kabel zur Seite weg und hinter dem Armaturenbrett verschwinden lassen. Alternativ gibt es für entsprechenden Aufwand in Euro (350-400) kombinierte GPS-Bluetooth-Module - kabellose Freiheit.
- Im Autozubehör gibt es Kupplungen für ZigAnzünder-Stecker. Damit kommt der mitgelieferte Stromadapter hinter die Verkleidung.
- Kabel zum Halter sind unvermeidlich, Kabelhüllen (werden um das Bündel gewickelt) in schwarz, z.B. bei Conrad, machen den Anblick erträglich.

Fröhliches Basteln,
:schlumpf: harvey
 

fire fabia

Dabei seit
17.05.2003
Beiträge
705
Zustimmungen
0
Ort
Frankfurt/Main
Fahrzeug
Skoda Fabia 6Y 1,4 16 V Bj.01
Kilometerstand
146000
Ich muß harvey bei den Nachteilen recht geben, und die chance das sie mal unregelmäßig funktionieren besteht auch. Bei einen neuen Navi Gerät hat man automatisch einen aktuellen Tuner verbaut, also i.d.R. einen besseren Radioempfang, schöneres Design zum Innenraum passend. usw.
 

mrroadrunner

Guest
hi @all:

Ich weiß ja nicht was da so der Große Nachteil jetzt sein soll von wegen kleiner Quäkstimme, kleines Display,...
Ich hab den TOMTOM Navigator 2 in Verbindung mit nem Jornada 525: Bin hellauf begeistert!

Gut man sollte sich nicht immer nach der Stimme richten, da es sein kann, dass sie bei schneller Fahrt in kleinen Straßen zu spät kommt, dafür gibts aber auch noch ein Display (das die Stimme zu spät kommt liegt am PDA: meiner ist fast zu alt und zu langsam). Trotzdem ist die Stimme gut verständlich.
Auf 32MB bekommt man 1/4 von Deutschland, sprich auf 64 die Hälfte. Neuere PDA unterstützen sogar noch mehr Speicher und dann ist Deutschland oder Nachbarland kein Problem mehr (zur Not muss man halt mehr Speicherkarten mit den Karten mitnehmen!)

Was das mit der Genauigkeit angeht: Die ist doch auch in Ordnung oder wollt ihr auf den cm genau dorthinkommen? Habs jetzt seit ein paar Jahren und muss sagen dass es bis auf 2m genau euch dahinlotst.
Was noch die Geschwindigkeit anbelangt: Die wirde ebenfalls ziemlich genau angezeigt: Über euren Köpfen kreisen doch drei Satelliten und aus deren Signal errechnet der PDA eure Geschwindigkeit. Da braucht man keine Tachoimpulse.

Gut das Kabelgewirr kann beim Schalten nerven. Wenn man aber die Kabel im Aschenbecher einklemmt, sind sie wech und stören nicht mehr.

Was es noch für Vorteile gibt:
Es gibt noch Addons im Internet zum Runterladen, durch die dann die Geschwindigkeitsbegrenzungen und teilweise angeblich je nach Aktualität auch die Blitzer (auf jeden Fall die stationären) angezeigt werden.
Wenn man von dem Gerät gar nichts fest verbaut, kann man ihn wirklich überall in jedes Auto ganz egal welches mitnehmen (würde ihn persönlich nicht festbauen).

Zum Schluss muss ich aber noch ein wesentlichen Nachteil sagen, der mich am meisten Stört: Es gibt keine dynamische Führung. Er schickt einen meist auf die Hauptstraßen, auch wenn dort der dickste Stau ist. Er berechnet die Route zwar schnell neu, schickt aber einen wieder auf die Hauptstraße zurück (man kann zwar einstellen, welche Straßen er meiden soll, doch wer hat schon eine Ahnung wie der genaue (amtliche Name wie B222 oder sonst wie) heißt. Dann muss manhalt so nach Radar fahren wie bei GTA VICE CITY oder so. Man findet auf jeden Fall immer überall hin, was ja auch der Sinn und Zweck ist.
 

Scanner

Offizieller Partner für Aufkleber/Beschriftungen
Dabei seit
01.12.2002
Beiträge
3.022
Zustimmungen
27
Ort
Schmiechen 86511 Deutschland
Das ist schlieslich und endlich Geschmackssache,
bzw. was man damit erreichen will.

Vorteil vom Handgerät:
-kannst in jedes Auto mitnehmen
Nachteil:
-Kabel hängen lose rum
-unschön und unbrauchbar, wenn Beifahrer dabei sind,
ausser du legst das Teil auf den Schoß deiner Beifahrerin :zwinker:

UND SOWOHL FESTEINBAUTEN WIE MOBILTEILE NAVIGIEREN MANCHMAL FALSCH

Wenn Du ne elegante Möglichkeit bevorzugst und noch den Doppeldin frei hast:
Da gibts Systeme mit Bildsxchirm wie zB COMMAND (ist halt von MB) lässt sich aber (fast) überall einbauen
Ansonsten würd ich mein Radio ersetzen durch zB ASP30 oä

Da hast weniger Geräte im Auto und sieht auch besser aus

aber - wie gesagt, ist halt Geschmackssache, was Du eben brauchst oder was Du für Geräte zur Hand hast
 

Lucky

Dabei seit
08.11.2002
Beiträge
2.826
Zustimmungen
70
Ort
Dortmund
Fahrzeug
Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance *verkauft*
Werkstatt/Händler
AH Kosian IS
Kilometerstand
205000
@carlo

Wenn Du deine Combi verwenden willst, such Dir einen guten Platz für Deine
Halterung, setzte die Antenne auf das Armaturenbrett (wie schon gepostet),
hole Dir den Strom vom Zigarettenanzünder und lege die Kabel ordentlich zur
Halterung (Kabelhüllen etc.) und Du wirst Deine Freude haben.

@mrroadrunner

Was genau die Nachteile sind, die PDA gegenüber Festeinbauten sind,
kann ich auch nicht genau sagen, da meine Erfahrung sich nur auf Navi mit
Notebook bzw. Festeinbau beschränkt.
Vorteil ist sicher die Mobilität, aber wie schon in diversen Tests gezeigt,
kommen die PDA nicht mit Festeinbauten mit.
Aber sie sind auf jedenfall eine preisliche Alternative, wenn man(n) sie auch noch
für andere Zwecke verwendet.

@scanner

Nur zur Info, das Teil heißt APS 30 und ist die MB Version des Becker TP 47**.
Nur mit der Einschränkung, dass es sich um eine abgespeckte Version
des Originals handelt (es hat halt nicht alle Funktionen)

Da ich beide Geräte habe, kann ich das sehr gut vergleichen.

@Carlo

Ansonsten bekommt man(n) auch schon Festeinbauten unter 700,- Euro.

Michael :headbang:
 

kema

Guest
Hallo,
ich fahre seit einem halben Jahr mit einem Ipaq 2210 mit TomTom 2.0 durch die Gegend, und habe überwiegend gute Erfahrungen gemacht. Gehalten wird der PDA durch einen Adapter, der in die Lüftungsschlitze gesteckt wird (passt auch mit Ledertasche), als GPS setze ich eine CompactFlash GPS Karte ein (Hicom, die kann auch als GPS-Maus verwendet werden, und der Winkel ist einstellbar). Das GPS benötigt kein Kabel, da es im CF Slot steckt. Im SD Slot des PDAs habe ich auf einer Karte die Daten für D/A/CH, was für meine Fahrten völlig ausreicht. Ein einziges Kabel zur Stromversorgung geht an den Zigarettenanzünder.
Interessante Tipps hierzu auch unter
www.worldofi.de ,
da kann man sich auch verschiedenste Tests durchlesen.
Übrigens rechnet der PDA bei Tunneldurchfahrten noch ca. 15 Sekunden mit der zuletzt gemessen Geschwindigkeit weiter, erst dann bleibt die Karte stehen. Wenn man aus dem Tunnel wieder rauskommt, hat er innerhalb von 1-2 Sekunden wieder die aktuelle Position. - und wie oft muss man in langen Tunneln abbiegen ??? seltenst !
Achtung zur Kabelvermeidung: Die 19**er PDAs haben keinen CF Slot ! Daher nicht für CF-GPS geeignet. Ich glaube von TomTom gibt es ein Bundle eines 19ers mit Bluetooth und Bluetooth GPS (dann muss das aber extra mit Strom versorgt werden - spätestens nach ein paar Stunden)
Gruß, kema
 

Carlo

Guest
Guten Morgen zusammen.
Vielen Dank für die schnellen Antworten!

Also ich werde mir jetzt erstmal heute meinen Pda kaufne und dann weiter sehen,da es doch noch ein paar Tücken gibt, aber da ich Student bin brauche ich den Pda und ein Extra Navi system wäre zu teuer.
TomTom zu Weihnachten wäre da schon günstiger.

Thx
Carlo
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.723
Zustimmungen
30
Ort
Berlin
warte noch!

es gibt jetzt von Toshiba einen PDA mit 640x480 Auflösung. Ich könnte mich totärgern, denn ich habe meinen PDA vor 2 Monaten gekauft und er war mit allem Zubehör nicht viel billiger als der Toshiba.

Das Teil hat WLAN und BT onboard!
 

Superb02

Guest
Zu dem Thema hab ich mal nen interessanten Artikel gelesen, ich glaub im Auto-Magazin...

Da wollte das PDA-Navi den Fahrer an einer Einmündung gradeaus durch nen Plattenbau schicken...,
sämtliche Festeinbau-Navis haben die Kurve gekriegt, aber 3 von 4 PDAs wollten gradeaus...
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.723
Zustimmungen
30
Ort
Berlin
klar, ein PDA Navi ist nicht so genau, weil es keine Kopplung mit den Autosystem hat.
Aber der Preis ist unschlagbar. Wenn ich bedenke, dass mein Skoda Navi 2k€ und das Navi in meinem BMW noch mehr gekostet hat, ist so ein PDA-Teil eine günstige Alternative. Man kann es auch nutzen, wenn man mit Leihwagen unterwegs ist. Wenn man einen GPS-Empfänger für den CF-Cardslot hat, dann kann man das Ding auch zum Joggen und Wandern. Mit einem Infrarot oder BT-Handy kann man unterwegs kurz mails abrufen und ins Internet. Alles das was ich mit meinen Navis nicht kann!
 

Lucky

Dabei seit
08.11.2002
Beiträge
2.826
Zustimmungen
70
Ort
Dortmund
Fahrzeug
Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance *verkauft*
Werkstatt/Händler
AH Kosian IS
Kilometerstand
205000
@octavius

Dann solltest Du vielleicht mal auf das Becker Online-Pro wechseln, kostet keine 2K
und du kannst damit Simsen, Emailen, etc. ;-)

Michael :headbang:
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.723
Zustimmungen
30
Ort
Berlin
ich habe generell Pech mit Zusatzeinbauten im Auto. Da geht bei mir alles schief.

-erste Chip: Schrott
-erste Tieferlegung: Schrott
-erste Abgasanlage: Schrott

und und und..

Daher nehme ich Serie, was ich nur kriegen kann.

Ich glaube auch nicht, dass ich das Becker zum Wandern und Joggen nehmen kann :hihi:
 

Lucky

Dabei seit
08.11.2002
Beiträge
2.826
Zustimmungen
70
Ort
Dortmund
Fahrzeug
Fabia 6Y5 2.0 Combi Elegance *verkauft*
Werkstatt/Händler
AH Kosian IS
Kilometerstand
205000
@octavius

Vielleicht stehst du ja beim Joggen auf Zusatzgewichte, wie eine Autobatterie, ein Din-Radio etc.

:LOL:

Michael :headbang:
 

frankil

Guest
Hi Carlo,

erst einmal vorweg: ich selbst habe ein solches Navigationssystem (Billig-PDA: Yakumo & Royaltec GPS-Maus + TomTom Navigator 2) und bin sehr zufrieden damit. Mit den Nachteilen (keine Navigation im Tunnel etc.) kann ich bei dem Preisvorteil und gleichzeitiger Flexibilität gut leben.

Die Wahl eines HP-PDA (iPAQ Pocket-PC) ist in Hinsicht des befürchteten Verkabelungswirrwar sehr gut. Für die iPAQ Pocket-PC gibt es sogenannte "GPS Jackets". Das sind Clip-on-Empfänger, welche einfach an den PDA angesteckt werden und Teilweise sogar noch einen zusätzlichen SD-Card-Slot bzw. einen Zusatzlautsprecher bieten.

Beispiele:
HP GPS Jacket Voice
GPS Jacket im Eigenbau
GPS Jacket

Mit diesen Jackets brauchst Du nur noch das Stromversorgungskabel zum Zigarettenanzünder.

Gruß
S.
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.723
Zustimmungen
30
Ort
Berlin
HP ist viel zu teuer. Und ein Jacket braucht man nicht für eine GPS-Card. Man muss nur einen CF-Slot haben und dazu noch einen SD-Card Slot für die Speichererweiterung. Z.B. hat das ein Loox 600 von Fujitsu Siemens (Auslaufmodell)
 

Carlo

Guest
@ frankil
Vielen Dank für den Tip ,hört sich echt nicht schlecht an so ne Jacket.

Allerdings hab ich nochmal ne Fragezu diesen Jackets oder auch dem allgemeinem Einbau. Kann man mit dem Netzkabel Gleichzeitig dem Jacket(alternativ dem Gpsempfänger) als auch dem PDA Strom zuführen? Oder sind das da wieder zwei Kabel oder ist das überhaupt möglich?
Habe bis jetzt immernur von Anschlüssen für das Gps gelesen, nie direkt von Pda Stromanschluss.

Thx Carlo
 

frankil

Guest
@Carlo
Jacket und Handheld werden mit einem Stromkabel versorgt (Jacket versogt PDA mit Strom).
Eine andere Möglichkeit wäre die von octavius vorgeschlagene Lösung mit einem PDA, welcher SD- und CF-Card-Slots besitzt. Einziger Nachteil: Solltest Du die Navigation ausserhalb des Autos verwenden wollen (Fahrrad oder mit spezieller Software: Wandern), ist der Akku des PDA relativ schnell leer, da der PDA die GPS-Card mit versorgt - ein Jacket hat einen eigenen Akku.

Ganz allgemein hatte ich noch vergessen: Für TomTom und MobileNavigator gibt es sogenannte POI-Warner (z.B. mit Blitzern). Allerdings sind hierfür die rechtlichen Gegebenheiten des jeweiligen Einsatzlandes zu beachten. :nono:


@octavius
Ich hatte nicht geschrieben, dass man ein Jacket für eine GPS-Card braucht. Vielmehr vereint ein solches Jacket GPS-Empfänger und zusätzlichen SD-Slot (z.B. für Zusatzkarten etc.).
Zugegebenermassen sind die iPAQ Pocket-PC nicht gerade die Billigsten, wer aber mal einen in der Hand hatte, ist sicherlich von seiner Qualität überzeugt. Auslaufmodelle sind derzeit günstig zu bekommen - oder Fundgrube für elektronisches Spielzeug: ebay.

S.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.723
Zustimmungen
30
Ort
Berlin
OT
frankil, Du meinst einen zusätlichen CF-Slot?
Der SD-Slot ist doch nur 2cm lang und an einer ganz anderen Stelle platziert als der CF.
Oder wird bei HP etwa der SD blockiert, wenn man in den CF etwas reinsteckt?
 

frankil

Guest
Hi octavius,

klar, hast recht - ist ein zusätzlicher CF-Slot. :hammer:
Ob einer der Slots blockiert wird, weiß ich nicht mehr. Meinen iPAQ habe ich verkauft. Für die Navigation im Auto tuts mein Billig-Yakumo - Fürs tägliche Geschäft: Termine, Adressen, Fahrpläne etc. > Palm. :hoch: Ich bin mit diesem Pocket-Windows für derartige Sache nicht klargekommen :kotzwuerg:...aber langsam wird wirklich zu OT.

S.
 
Thema:

Erfahrung Handheld +Navisystem ?

Oben