Entscheidungshilfe 1,2 TSI oder 1,6 TDI

Dieses Thema im Forum "Skoda Roomster Forum" wurde erstellt von burt4711, 22.01.2011.

  1. #1 burt4711, 22.01.2011
    burt4711

    burt4711

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    wir nähern uns der Entscheidung. Probefahrten sinddemnächst angesagt. Aber mich interessieren Eure Erfahrungen und Meinungen.

    Mein Fahrprofil sieht so aus, daß ich zur Arbeit 10 km Landstraße fahre jeden Tag. Wir wohnen in einem Vorort, d.h. alle Freizeitfahrten zum Sport etc. bewegen sich auch in diesem Bereich. Ab und an fahren wir mal Autobahn in benachbarte Städte. In Urlaub mit Fahrten von 330 km bis 900 km haben wir zwei - drei Mal jährlich.
    Das alles summiert sich so auf 18.000 km im Jahr, also leicht im Dieselbereich kostenmäßig, denke ich.

    Aber wie sind da Eure Meinungen und Erfahrungen zu den Motoren ? Laut Liste ist da ein Unterschied von 1.800 km, da kann man ein paar Mal von tanken. Wir wollen den Wagen aber so 5 Jahre behalten, das holen wir also rein, und der Restwert ist höher. Ein paar EG-Händler haben nen Unterschied von nur 700 €. Auch interessant.

    Wie unterschiedlich sind denn so die Inspektionskosten....ach so viele Fragen.

    Wenn hier ne Diskussion zustande kommt,wäre das Klasse. Wir werden Eltern, Kosten spielen also ne größere Rolle.


    Gruß

    Burt
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Berndtson, 22.01.2011
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Bei der einfachen Fahrt von 10km pro Strecke scheidet der Diesel aus (wie lange hält da der DPF?). Und mit nem 1.2er Turbobenziner kannst du auch sparsam und flott unterwegs sein. Aber letztendlich solltest du mit beiden Motoren eine Probefahrt unternehmen und dann selber entscheiden.

    Ich fahre täglich 2x25 km, was für den Diesel grenzwertig ist. Wenn meine Etappen kürzer wären, würde es sich kaum noch rechnen. Übrigens habe ich den Diesel gekauft, weil es 09 noch keine TSI-Motoren für den F² und Roomster gab.
     
  4. Funtax

    Funtax

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Versuch beide Modell oder zumindest beide Motoren probe zu fahren, das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Bei 18.000km würde ich persönlich noch nicht über einen Diesel nachdenken, zumal die TSI-Motoren wirklich allererste Sahne sind :)

    Sparsam, spritzig.. und es ist eben kein Traktor :-)
    Solange mich eine wirklich exorbitant hohe Laufleistung zum Diesel zwingt, würde ich immer einen Benziner vorziehen 8)
     
  5. #4 traumtaenzer, 22.01.2011
    traumtaenzer

    traumtaenzer

    Dabei seit:
    24.11.2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Pölten, Österreich Kleiststraße 36 3100 St.Pölt
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster 90PS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Hofbauer St.Pölten
    Kilometerstand:
    463
    Ich hab auch überlegt und mich für den Diesel entschieden, wobei ich Wochentags mind. 2x30km fahre. Wobei eigentlich hatte ich mich für den 75PS Diesel (Greenline) wegen Versicherung und Verbauch entschieden, und da waren in Österreich grad mal 300€ Unterschied, nur nachdem er in Österreich nicht ausgeliefert wird ist jetzt der 90PS geworden, hab ihn um den selben Preis bekommen und da war die Entscheidung dann einfach.
    Er ist noch in der Einfahrphase, bisher ist meine Erfahrung mit Ihm so, dass sich der Verbrauch erst ab einer höheren Kilometerleistung rechnet. Meine erste Fahrt habe ich 5,0l verbraucht (c.a. 200km Autobahn). Bei meinem Arbeitsweg sinds bisher c.a. 5,6 (hälfte Stadt, hälfte Autobahn), wär die Autobahnstrecke kürzer, dann würd er sich glaub ich nicht rechnen...
     
  6. #5 wiesenthaler, 23.01.2011
    wiesenthaler

    wiesenthaler

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Octavia³ VRS TDI in raceblue
    Kilometerstand:
    42674
    Bei einem Arbeitsweg von 60 km (einfache Strecke) hat sich mir die Frage nach dem Benziner erst gar nicht gestellt. Ich habe den Roomie jetzt knapp 4 Monate (davon 10 Tage Werkstatt wegen Unfallreparatur) und bereits über 8000 km auf der Uhr. Hinzu kommt, dass ich viel Autobahnanteil habe und den teilweise auch mit 170 - 180 km/h bewältige. Hier hat der 1.6 CR TDI dann endgültig die Nase vor dem 1.2 TSI, sowohl vom Verbrauch her, als auch vom Drehzahlniveau.
     
  7. Jogi

    Jogi

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Bei deinem Fahrprofil von täglich 2 x 10 km würde ich mich aus technischer Sicht gegen den 1.6 TDI entscheiden. Die Gefahr von zugesetzten DPF ist zu groß, da du nicht in den Bereich einer hinreichend weiten Strecke für eine Regenerationsfahrt kommst.
    Ansonsten ist es reine Geschmacksache welcher Motor einen mehr begeistert.
     
  8. #7 Franky1801, 23.01.2011
    Franky1801

    Franky1801

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Comfort Plus 1.6 TDI
    Kilometerstand:
    29000
    Wir fahren seit Anfang September mit einem recht ähnlichen Profil einen 1.6 TDI und sind recht zufrieden. Die neuen Diesel sind wesentlich ruhiger als ihre gleichstarken Vorgänger. Die TSI haben uns bei der Probefahrt nicht so überzeugt, liegt aber vielleicht daran, dass wir typische Dieselfahrer sind...
    Wegen nicht freigefahrenen DPF: Selten fahren Leute nur ihr Standardstreckenprofil. In der Freizeit stehen ja auch meist längere Fahrten an, da kann der DPF dann freibrennen!
     
  9. #8 Dan More, 23.01.2011
    Dan More

    Dan More

    Dabei seit:
    24.07.2010
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grävenwiesbach Gartenstraße 12 61279 Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Rapid Spaceback 1.6l TDI Green Tec "Edition"
    Werkstatt/Händler:
    MTS Mobile Neu Ansbach Hessen
    Was Fahrspaß angeht, sind die heutigen Dieselmaschienen nicht wirklich zu übertreffen. Sie sind spritzig, durchzugsstark und sparsam.

    Allerdings, bedingt durch den höheren Anschaffúngspreis, die höhere Versicherung und die höher KFZ-Steuer, lohnt sich ein Diesel erst ab ca. 25.000km bis 30.000km / Jahr.
    Ein Diesel Motor muß warm werden, ansonsten leidet er.
    Auch habe ich festgestellt, wo ich Urlaub hatte und unseren 1,6l CR TDI mit 90PS, fast nur Kurzstrecke gefrahren habe, dass der Verbrauch sau hoch ist.
    Kaum wieder auf der Arbeit liege ich wieder bei ca. 5,1 bis 5,2l/100km.

    Ich muß aber auch gestehen, dass die TSI Maschinen bei mir nie in Frage gekommen sind und auch nie probe gefahren wurden.
    Aber beim Diesel macht es immer Spaß, im 5. Gang bei Tempo 100 oder 120 einfach das Gaspedal runter zu drücken und der Roomie marschiert einfach nach vorne und läßt hinterherfahrende stehen.
     
  10. bonzer

    bonzer

    Dabei seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Cool Edition 1.2 HTP; VW Golf Plus United 1.9 TDI 7-DSG
    Kilometerstand:
    12589
    Bei so einer Frage muss man auch differenzieren. Wir leasen aus steuerlichen Gründen unsere Autos, dann kann sich das mit dem Anschaffungspreis schon einmal drastisch relativieren. Bei uns steht in ein paar Monaten eine Neuanschaffung an, daher habe ich mal für verschiedenste Modelle alles durchkalkuliert, dabei jeweils die passenden Benziner und Diesel gegenübergestellt (Fabia/Yeti/Superb/Tiguan/Qashqai/Passat/Polo/usw.) und auf Kosten pro Monat heruntergebrochen (inkl. Überführung, etc). Bei der Wartung ist ein Diesel etwas teurer, das habe ich als einziges nicht berücksichtigt.

    Unser Auto wird 20 tkm/Jahr gefahren, davon auch viel Kurzstrecke. Rechne ich Rate/Steuer/Versicherung/Winterreifen/Spritkosten etc. zusammen, so gewinnt bei unseren Anforderungen immer der Diesel. Ein Tiguan ist aufgrund seines guten Restwertes z. B. nicht teurer als ein vergleichbarer Yeti. Bei Dir kann das evtl. schon wieder anders sein.

    Übrigens braucht ein TSI durch seinen besseren Wirkungsgrad auch sehr lange bis er warm wird...

    Würde beide einfach fahren, alles Kosten durchrechnen und dann entscheiden.

    Geht es bei uns ums Herz würden wir (bzw. meine Frau) den Tiguan nehmen, geht es um Kosten, so wäre es ein Fabia Combi Ambiente 1.6 TDI.

    Grüße

    B.
     
  11. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Und nicht vergessen: Beim Benziner kannst Du zur Not noch auf Autogas umrüsten, falls Du den Roomy länger fährst.
     
  12. #11 monstar-x, 23.01.2011
    monstar-x

    monstar-x

    Dabei seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Fahrzeug:
    Skoda Superb Combi 1.4 TSI Elegance DK
    Kilometerstand:
    26500
    Bei deinem Profil der Benziner.
     
  13. #12 captfrag, 23.01.2011
    captfrag

    captfrag

    Dabei seit:
    08.09.2010
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lippe / NRW
    Fahrzeug:
    Fabia 2 FL Combi 1.2 TSI 77 kW DSG
    Das liegt aber nicht am Prinzip Diesel, sondern daran das er nen Turbo hat, also Drehmoment im niedrigen Drehzahlbereich. Genau das hat der TSI auch, sogar besser als der Diesel. Das Drehmoment steht dort zwischen 1500 und über 4000 U/Min zur Verfügung. Das ist eine Bandbreite, bei der der Diesel schon längst aufgegeben hat.

    Vergleichen kann man einen Saugbenziner nicht mit einem Turbodiesel, den Turbobenziner aber schon. Hat schonmal jemand nen Saugdiesel gefahren? Gibts schon lange nicht mehr, aber schlimmer ging es kaum. Leistung weder unten noch oben.
     
  14. #13 burt4711, 23.01.2011
    burt4711

    burt4711

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    HHmm,

    wie ich mir das schon dachte irgendwie. Es gibt Stimmen für den Diesel und Stimmen für den Benziner. Der eine sagt, Diesel ist ok, der andere wieder das geht nicht.

    Mal abgesehen vom Anschaffungspreis...die Steuer und so hole ich ja locker über den Spritpreis wieder raus. Und eigentlich müßte der Wiederverkaufswert doch auch höher sein beim Diesel.
    Als versteh ich nie, wieso viele sagen,der Diesel lohnt ab 25.000 km.
    Zum Vergleich...Steuer 52 zu 160 €. Versicherung ist ein Unterschied von 10 € im Jahr, da ich auf 35 % fahre.
    Inspektion wird teurer sein, aber so viel ?
     
  15. ARA

    ARA

    Dabei seit:
    02.10.2009
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Roomy 1.2 TSI
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Lehner
    Kilometerstand:
    10800
    Der billigste 1.2TSI kostet 14450, der billigste 1.6TDI 16250€. Preisunterschied: 1800€
    Der billigste und besser Ausgestattete 1.4MPI als Plus Edition zum Vergleich 13899€. Preisvorteil: 2351€.
    Dafür kannste viel tanken. Je nach Fahrweise und Wohnort (Nähe Grenze) bis zu vier, fünf Jahre der Mehrverbrauch.
    Oder Du nimmst das Geld und lässt Dir eine Autogasanlage einbauen. Dann bist Du wieder fast auf Diesel-Niveau.
    Der TSI hat Kette, der TDI einen Zahnriemen. Erfahrungsgemäß nicht billig.
    Am Ende kommt es darauf an, wielange Du den Roomy fahren willst.
    Und der Restwert ist mehr oder weniger Kaffeesatz lesen. Aber so groß wird er nicht sein.
    Wichtiger ist da schon die Marke. Und Skoda hat da zur Mutter VW aufgeholt.

    Und noch ein Ratschlag aus dem Bauch und aus Erfahrung: Wenn es im Jahr um "nur" 200-300€ Unterschied geht, lass Deinen Bauch entscheiden. Ein Auto soll sich nicht nur rechnen, sondern auch Spass machen. Mann gibt für so viel Mist geld aus, und hier versucht man jeden Cent zu sparen. Damit bin ich auch schon mal arg reingefallen.
    Mach Probefahrt und lass nach Möglichkeit Deinen Bauch entscheiden.
     
  16. #15 Berndtson, 23.01.2011
    Berndtson

    Berndtson

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Deutschland
    Fahrzeug:
    Yeti, 110 kw, Joy
    Werkstatt/Händler:
    Online gekauft
    Kilometerstand:
    1000
    Wer hatt dir denn hier bei 2x10 km zum Diesel geraten? Ich nicht. Ich habe dir lediglich meine damaligen Beweggründe zum Kauf eines Diesel geschrieben, und die waren ganz einfach: ES GAB DAMALS NOCH KEINE TSI MOTOREN ZU KAUFEN. Von mir aus kannst du die einen Diesel holen, komm aber in einem halben Jahr nicht an und frage warum deiner laufend Regenrationsfahrten möchte und das er so viel verbraucht. Die Verbrauchsrechnung geht erst bei warmen Motor auf, und den wirst du bei 10 km im Winter nicht erreichen.

    Berndtson

    Ich hoffe das meine Worte nicht zu hart waren und wenn doch, cest la vie.
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 burt4711, 24.01.2011
    burt4711

    burt4711

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    @ Berndtson : Was hast Du denn fürn Problem ? Lies Diralles mal in Ruhe durch, zumindest einer gibt den Rat pro Diesel. Die PN´s, die ich dankenswerterweise hier von einigen bekommen habe, schicke ich Dir allerdings nicht.

    Mich interessiert z. B. wie sich der Verbrauch ändert, wenn der Wagen nicht ganz warm wird. Darüber liest man nie was.

    Also würde ich mich freuen, wenn wir hier sachlich bleiben, da ich das Forum echt klasse finde, um sich Meinungen bei Leuten zu holen, die die Autos besitzen. Wenn jeder son Scheiß posten würde könnte man hier zumachen.

    Burt






    Ich hoffe das meine Worte zu hart waren und wenn nicht, cest la vie.
     
  19. #17 silent grey, 25.01.2011
    silent grey

    silent grey

    Dabei seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich meine, die Denkweise mit dem besseren Restwert des Roomster mit Dieselmotor gegenüber einem mit TurboBenziner ist ein gänzlich falscher Ansatz, da der Roomster ein absolutes Nischenfahrzeug ist.

    Viel wichtiger ist m.E. die Betrachtung, dass das überwiegende Fahrprofil, so wie ich es verstanden habe, kaum dazu geeignet ist, das Fahrzeug im Innenraum auf eine angenehme Temperatur zu bekommen; von der Betriebstemperatur des Motors mal ganz abgesehen. Schon aus diesen technischen Erwägungen heraus ist da der Benziner eindeutig im Vorteil. Das habe ich gerade erst kürzlich, bei deutlich niedriegeren Temperaturen bei der Probefahrt mit einem 1.2 TSI Yeti angenehm erfahren dürfen.

    Meiner bescheidenen Ansicht nach vermittelt der kleine TurboBenziner auch den spürbar kräftigeren Antritt. Darüber hinaus hat er durch das erheblich länger anstehende Drehmomentplateau einen deutlich längeren Atem, wie es ja schon an anderer Stelle dargestellt wurde. Das trägt ungemein zu einem ausgesprochen schaltfaulem (wenn man denn will) und somit ruhigem Fahren bei. Darüber hinaus lässt sich das an sich schon ruhige Fahren mit dem TurboBenziner mit dem DSG noch einmal aufs Angenehmste toppen; ungeachtet des weiteren Vorteils, in Betriebsart D in der 7ten Gangstufe mit nochmals reduzierter Drehzahl unterwegs zu sein.

    Ein weiterer Gesichtspunkt ist die Geräuschkulisse, der man im Innenraum ausgesetzt ist. Obwohl seit dem Facelift neben den leiseren und kräftigeren Motoren auch eine Menge in Sachen Geräuschdämmung passiert ist, kann das ständig präsente Grummeln des Diesels auf Dauer lästig werden. Der TurboBenziner dagegen ist wirklich flüsterleise. Einfach mal einen Vergleich vornehmen und die unterschiedlichen Antriebskonzepte ausgiebig probefahren. Wenn ehrliches Kaufinteresse dahinter steht, stellen dabei auch Strecken von 150-200 km keine Hürde für den anbietenden Händler dar.

    Gruß, silent
     
Thema: Entscheidungshilfe 1,2 TSI oder 1,6 TDI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda roomster tsi oder tdi

    ,
  2. 1.2 tsi oder 1.6 tdi

    ,
  3. kfzsteuern skoda octavia 5e 1.6l greentec

    ,
  4. 1.2 tsi für langen arbeitsweg,
  5. octavia 1.2 tsi oder 1.6 tdi
Die Seite wird geladen...

Entscheidungshilfe 1,2 TSI oder 1,6 TDI - Ähnliche Themen

  1. Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN

    Zahnriemenwechsel Drehmomente 2.0 TDI PD BMN: Hallo Leute! Morgen steht beim RS der Zahnriemenwechsel an. Da ich nicht mehr kaputt machen will wie schon ist wäre es toll wenn mir jemand die...
  2. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  3. 1,6 CR Motor stottert nach tausch der CR Pumpe

    1,6 CR Motor stottert nach tausch der CR Pumpe: Hallo zusammen, wir benötigen Hilfe um ein Reparaturdrama zu beenden. InIn der Familie läuft ein O2 1,6 Cr Bj 2009 120000km. Angefangen hat das...
  4. 2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen

    2.0 TDI 150 PS Glühkerzen tauschen: Hallo zusammen, ich benötige einen fachkundigen Rat. DJDüse aus dem Forum war so nett und hat meinen Fehlerspeicher ausgelesen, da die MKL...
  5. RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur

    RS TSi orgelt beim starten und kalter Außentemperatur: Hallo, mir ist aufgefallen, dass mein TSi morgens bei den sehr kalten Temparaturen (0 Grad und weniger) etwas orgelt, wenn ich in starten will....