Entscheidung zwischen Superb Combi und C5 Tourer

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von Serfin, 03.09.2009.

  1. Serfin

    Serfin

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Um es vorab zu sagen: Diesen Thread führe ich bewußt, um die Entscheidung zwischen zwei tollen Autos (und Marken) zu dokumentieren. Die Entscheidung wird Anfang Januar fallen, wenn der neue Superb Combi definitiv
    vorgestellt und bestellbar sein wird.

    Ich habe nun zwei Probefahrten hinter mir. Einmal den Superb Limo und dann den C5 Tourer. Und offen gestanden, ich bin drauf und dran die Marke zu wechseln (Obwohl ich bestimmt 10 Jahre nur Skoda fahre - und das aus gutem Grund).

    Aber immer der Reihe nach. Der Superb ist ein Schiff, eigentlich riesig und ich fühle mich hinter dem Steuer ein wenig verloren - die Platzverhältnisse hinter mir wirken wir eine Höhle. Wozu diese (Knie)Freiheit, wenn ich doch niemals jemanden mitnehme?

    Mit einem Gedanken an meinen aktuellen OII Kombi und dessen kompakteren Maßen, starte ich den 2.0 cr Diesel mitsamt DSG. Alles geht deutlich geschmeidiger als im aktuellen O2 (140 PS Diesel mit DSG). Der Motor und auch die Außengeräusche sind jedoch relativ deutlich präsent - nicht bei 50 km/h aber dann doch auf der Autobahn. Bis 160 noch angenehm, aber für ein Fahrzeug dieser Klasse auch nicht unbeschreiblich leise. Auch vom Fahrwerk habe ich mehr Komfort und Ausgewogenheit erwartet. Ok, mein OII hoppelt und fährt sich um Welten härter, aber die richtige Sänfte ist der Superb nicht. Mag gar nicht daran denken, was Skoda dem Kombi mit seiner - wahrscheinlich erhöhten Ladekapazität - angedeihen lässt.

    Für mich - nach Jahren der "herumhoppellei" ein klares Entscheidungsargument. Leider vermisse ich auch so etwas wie das "Dämmglas" aus dem OII. Ich habe mir bei dem nie Sorgen gemacht, ob jemand versucht meinen Laptop zu klauen! Wer in Brüssel war und sieht wie die Kinderbanden dort "mal eben" eine Scheibe "anticken", denkt dann vielleicht ein wenig kritischer über ein entsprechende Ausstattungsmerkmal nach. Beim Superb dagegen ist Einfachglas verbaut und das hört man auch an den lauten Vorbeifahrgeräuschen auf der Autobahn.

    Auch vom Design kommt der Superb bei mir nicht so richtig an. Die gestreckten Überhänge wirken wuchtig (aber zugleich klassisch oder altbacken). Was auch für den Innenraum gilt, da dieser eher dem bekannten Design a la Audi in nichts
    nachsteht. Die Ledersitze passen, es riecht gut und alles findet seinen Platz; mein Kleinkram, das Handy (mit rSAP!) was mir wiederum sehr wichtig ist. Auch das Soundsystem ist für meine Ohren ausreichend.

    Und doch Zweifel. Nach ca. 100 km Testfahrt frage ich mich, ob ich auf das Riesenschiff wirklich Lust habe. Liebe fühlt sich irgendwie anders an...

    Nun gut, ab zum Citroen Händler. Was für ein hübscher Tourer. Die Proportionen passen, aber das der fast so groß sein soll wie ein Superb - kaum zu glauben. Im Innenraum habe ich das Gefühl in meinem OII zu sitzen. Eher eine enge Burg, ein wenig eng zur Seite, nach oben un auf den hinteren Sitzen. Aber wie gesagt, ein Raumwunder brauche ich nicht. In den Kofferraum passt jedenfalls einiges rein und alles macht einen hochwertigen Eindruck.

    Diesmal einen 135 PS Automatik gestartet und schwupps ging es nach oben (Luftfederung) - komisches Gefühl. Ein wenig wie auf der Achterbahn. Und das verlässt mich dann auch bei den rund 100 km im C5 nicht mehr. Das Fahrwerk dämpft wirklich jeden Hubbel mehr oder minder weg: das ist mal Komfort, Skoda! Aber nach rund einer Stunde ist mir von dem Schweben auch ein wenig flau im
    Magen (vielleicht hatte ich auch nur Hunger, wer weiß...). Auch Querrillen und typische Standrillen vor Ampeln merke ich deutlich, die Karrosse fängt dann leicht zu zittern an. In Summe nicht so bodenständig direkt wie der Skoda. Das trifft
    auch auf die Lenkung und die Motor/Getriebe Kombination zu. Nicht das die Automatik vom C5 schlecht wäre, aber das DSG ist viel direkter und dynamischer und lässt sich etwas besser mit dem rechten Fuß "steuern". Doch die Unterschiede sind marginal.

    Und der Gesamteindruck? Tolles Auto, klasse Design (etwas verspielt dafür,
    besonders im Inneraum), super leise, Dämmglas beim Exclusiv serienmäßig, aber
    leider keine rSAP Freisprechanlage. Um die Außenantenne nutzen zu können, müsste ich
    ein Navi für 2.300 Euro kaufen - und das werde ich bestimmt nicht.

    Passt die Qualität? Ehrlich gesagt, ich weiss es nicht. Skoda gilt eigentlich als solide, was meine Erfahrungen aus den letzten Jahren auch bestätigen.

    Ich erinnere mich an einen Top Gear Test des Superbs: Da hämmert der Moderator mit einem Gummihammer auf dem Skoda Amaturenbrett herum, um zu zeigen, dass die Qualität "typisch deutsch" im Vergelich zu einem Merceds ist. Offen gestanden: Ich finde das Superb Amaturenbrett eher "dünhäutig". Der Citroen dagegen ist hier solide wie eine Burg. Und das spiegelt der ganze Wagen auch wider. Ob Türen, Kotflügel etc.; alles wirkt schwer (und ist es auch), im Gegensatz zum Superb.

    Der analoge Test beim C5 von Top Gear: Gesangsversuch auf einer Kopfsteinplasterstrasse: Ergebnis: Klares hohes C.

    Aber: Diese Forum und auch ein C5-Forum führen Mängellisten, die bei beiden Modellen die Freude verderben könnten.

    Von den Preisen, die einem der Verkäufer signalisiert, spricht vieles für den Citroen. Im Geschäftswagenleasing sind 25% auf den VK als Berechnungsgrundlage ein echtes Argument. Mit dentischer Austattung sind beide Wagen nach Liste identisch teuer.

    Und nun? Im Dezember bringt Citroen für den C5 auch noch einen neuen Motor: 163 PS mit Automatik, der EU 5 schafft und eine PSA Neuentwicklung ist. Besonderheit: Zwei hintereinander geschaltetet Turbolader sollen für konstanten und gleichmäßigen Schub sorgen. Auch bei der Geräuschemission soll der neue Motor Maßstäbe setzen. Beim Superb werkelt dagegen der bekannte 170 PS CR - keine schlechte Wahl - sicherlich.

    Fortsetzung folgt..,
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ampelbremser, 04.09.2009
    Ampelbremser

    Ampelbremser

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Škoda Superb II 1,4 TSI
    Witzig, ich hab vor 2 Wochen im Rahmen dieser Testwochen bei Citroën auch einen C5 Tourer in der Executive-Austattung mit genau der 135 PS-Motorisierung Probe gefahren, d.h.einen für Firmen-/Flottenwagen ausgepreisten und ausgestatteten, der der Händler nach seinen Aussagen so einem Privatkunden gar nicht anbieten dürfte.

    Bevor ich auf die einzelnen Deiner Punkte oben eingehe, mal mein generelles Fazit:
    der C5 ist ein schönes und hochwertiges Fahrzeug, hat aber, so wie ich ihn gefahren habe, Schwächen, die mich den S² vorziehen lassen.

    Jetzt zu Deinen Punkten:
    - der Platz und Raum ist es gerade der mich am S² begeistert, man kann davon nicht genug haben, auch wenn ich selten wen hinten mitnehme. Aber wenn passen 5 Leute bequem mit Gepäck in den S². Versuch das in dem C5 mal... trotz Combi! Der C5 ist einfach innen vorn wie hinten viel enger gebaut. Obwohl seine Außenmaße kaum kleiner sind. Ich will einen Reisewagen haben, bei dem ich auch nach einigen hundert Kilometern noch keine Platzangst oder Beklemmungsgefühle bekomme.

    - einen hochwertigeren Eindruck im C5 hatte ich insbesondere von den Sitzen, auch wenn sie (noch) enger waren als im S², aber Material und damit Haltbarkeit schienen mir besser. Die Innenraummaterialen und Verarbeitung empfand ich als gleichwertig gut zum S². Design und Ergonomie sind natürlich wie immer sehr individuelle Geschmacksache.

    - jetzt kommen wir zu (meinem)/dem Killkriterium für den C5: Motor und Getriebe: der 135 PS-Motor war im Normalbetrieb unauffällig und willig, aber hast Du ihn mal in den Sportmodus umgeschaltet und Leistung abverlangt? Laut, brummig, unkultiviert! Und untenrum noch durchzugsstark, aber wehe man kommt in Regionen um die 180km/h, da wird er lahm, schlapp, zieht kaum noch und bis zur Höchstgeschwindigkeit von 198km/h vergehen gefühlte Ewigkeiten! Kein Vergleich zum S²-Motor! Und damit zum Getriebe: ein DSG oder so etwas wie eine Multitronic sind nicht verfügbar, auch nicht in naher Zukunft. Nur eine ganz normale Wandlerautomatik. Und diese, jetzt kommts, dann auch nicht mit dem stärkeren 163 PS- Motor, der für mich unabdingbar wäre, weil der 135 PSer mich gar so enttäuscht hat. Jedenfalls war genau das die Auskunft, die ich von der Citroën-Niederlassung hier am Ort bekommen habe (im Gegensatz zu dem was Du schriebst). Und ja, daß der 135PSer noch dazu nur EU4 war, hat mich auch sehr gestört.

    - besser als in der S²-Limousine war ganz natürlich die Beladefähigkeit und Zugänglichkeit zum Kofferraum, besonders hat mir da der Knopf hinten gefallen, mit dem man das hintere Fahrwerk absenken kann, um so die Ladekante tiefer zu legen...sehr praktisch beim Beladen! Aber da muss man einfach abwarten, welche Lösungen Škoda da für den S²-Kombi anbieten wird. Einen Kombi mit einer Limousine in diesem Punkt zu vergleichen, ist auch ein wenig unfair...

    - Navi war bei dem Testwagen bei mir keines dabei, aber das eingebaute Radio war eine Zumutung! Sowohl Klang als auch Bedienbarkeit, aber noch mehr dieses winzige orange Display! Ein Graus! Augen- und Ohrenkrebs! Kein Vergleich zu dem schon hier beim S² häufig kritisierten Radio/Klang, da liegen noch Welten dazwischen!

    - von dem Angebot, welches der Händler mir für den C5 gemacht hat, war ich auch angenehm überrascht, das lag mit den Nachlässen in Bereichen, die ich für einen Citroën nicht vermutet hätte, auf Augenhöhe mit den Preisen eines S², mal abwarten was die Preisliste für den S²-Combi bereithält, da könnte sonst der C5 sogar drunter liegen.

    Ingesamt würde ich mich derzeit immer wieder (oder noch) für den S² entscheiden: Platz, Motor und Getriebe geben da bei mir den Ausschlag für die Kaufentscheidung.
     
  4. Creep

    Creep

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Plauen
    Eine frage: warum willst du, wenn du den Platz nicht bruachst, weg vom Octavia (bzw weg von einem kompakten Kombi) hin zu einem fast Oberklassekombi àla SuberB?
     
  5. Serfin

    Serfin

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Und schon kommt der zweite Teil...

    Kurz zu den bisherigen Anmerkungen und Fragen:

    - Ja, der 135 PS Motor zieht nicht richtig die Wurst vom Teller (im Gegensatz zum 140 PS TDI im OII) aber auch im Superb ist der 140 PS Motor nicht gerade die Rakete. Daher will ich den CR als 163 PS Motor mit Automatik (der neue 150 PS CR Motor kommt nur als Handschalter) zum 170er CR im Superb mit DSG vergleichen. Auch beim 6er DSG habe ich einen deutlichen Mehrverbrauch, ob ich dann eine gute Wandlerautomatik oder ein DSG fahre ist mir eher egal.

    - Der OII hätte die richtigen Maße (Innen wie Außen), wenn er nicht so laut und vor allem "hoppeln" würde. Jede Senke einer Straße führt zur Wankbewegung der Karosserie und bei einer Vielzahl von querverlaufenden Bodenunebeneheiten zum "Hoppeln". Da ich in einer Woche rund 1000 km abreiße, ist der Gesamtkomfort (Fahrwerk, Innengeräusche) ein maßgebllicher Entscheidungsfaktor.

    Zurück zum Thema:

    Ich war gestern in meinem Stammautohaus und natürlich sprachen wir über diese Entscheidungsfindung. Ich bin da ganz offen. Der SII Combi wird sicherlich ein interesantes Auto, doch bei einer höherwertigen Ausstattung wird die 40tsd Euro Marke deutlich geknackt. Auch wenn es hier um einen Geschäftswagen geht, ist das eine Summe, die sich entsprechend im Leasing niederschlagen wird.

    Zudem bin ich mir nicht sicher, ob ich einen A6-Abklatsch fahren möchte. Das Seitenprofil sieht zumindest sehr danach aus.

    Und dann stand neben "meinem" Verkäufer "der" Yeti als 140 PS TDI. Hübsch, knuffig, ein wenig kantig - gefällt mir. Wenigstens mal eine Formgebung, die aus dem Rahmen fällt. Aber: Der Motor ist relativ laut (Mein O2 ist besser gedämmt obwohl PD und nicht CR, wie im Yeti), die Höhe des Autos ist "interessant", wobei ich nicht weis, ob das ab 160 km/h immer noch angenehm sein wird. Aber auch hier: Das Fahrwerk ist mir zu hart und neigt auch zum Hoppeln, zwar deutlich geringer als im OII aber dennoch klar vorhanden.
    Außerdem ist er mir im Innenraum vorne zu eng. Mein rechtes Knie scheuert an der Mittelkonsole (klasse, wenn man Anzüge trägt).

    - Dämmglas: Fehlanzeige
    - BT mit rSAP: Fehlanzeige

    Kurz noch den Preis diksutiert und dann Luft geholt. Der Unterschied (bei Vollaustattung mit Xenon, Leder, BT nur mit Handsfree, etc) ist relativ marginal zum Superb 140 CR. Wow! Ein kleines, teures Auto von Skoda! Würde ich in den Bergen wohnen wäre er sicherlich interessant - wenn es bei mir um SUV ginge.

    Also zurück zum Superb. Im kommenden Jahr soll das Geschäftswagenleasing beim Superb nochmals deutlich "gepuscht" werden. D.h die Leasingkonditionen verbessern sich. Mir soll es recht sein.

    Doch Dämmglas ist auch weiterhin im Superb Fehlanzeige - klare Aussage, da ist nichts bekannt. Ich frage mich, ob alle Skoda-Besitzer in Tschechien, Polen, Rumänien, Spanien, Italien, Frankreich, Brüssel fortwährend Ihre Sachen aus dem Auto räumen (inkl. festeingebauten Navis). Nur nebenbei angemerkt: "Meinem" Verkäufer haben "sie" gerade nachts vor der Tür die Scheibe seines OII FL eingeschlagen und das Navi ausmontiert - und das auf dem Land....
     
  6. Creep

    Creep

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Plauen
    Was für dich auch noch interessant sein könnte wäre der Golf 6 Variant... Mein Bruder bestellt kommende Woche einen. Bei identischer Ausstattung (Ambiente <->Compfortline, 1,4TSI) ist der Golf gerade mal 800€ teurer bei deutlich besserer Verarbeitung und sanfterer Federung!
     
  7. #6 klaus1201, 05.09.2009
    klaus1201

    klaus1201

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Nur aus Neugierde:
    Hast Du schonmal den Passat getestet ?
    Wenn ja wie empfindest Du den Unterschied zum Superb 2 ?
    (hab den Superb 2 selber noch nicht gefahren und daher interessiert's mich).

    Als ich mir damals den Passat gekauft hab (3BG) fand ich den Geräuschkomfort
    und Federkomfort gegenüber den Octavia 1 um Welten besser,
    der Superb 1 kam erst später und als Limousine wär er eh nicht in Frage gekommen.....
     
  8. Serfin

    Serfin

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kurze Antwort zu den Fragen:

    - Ja der Golf VI gefällt mir, aber nur als zwei oder Viertürer. Ich möchte aber einen Combi. Und der ist eigentlich ein Golf V mit gerade angepasstem VIer "Gesicht".

    - Der Passat ist im Komfort klar vergleichbar mit einem Superb II. Der SII ist da eher direkter und - wie beschrieben - "stramm" ausgelegt. Der Passat kommt wegen des Innenraumdesigns, der Preisgestaltung etc. definitiv nicht in die Auswahl.

    - Dergleichen gilt für Audi, SEAT, Ford und andere.

    Der C5 Tourer und der Superb sind schon sehr gut vergleichbar.

    Forsetzung folgt...
     
  9. #8 Lucky Supi, 05.09.2009
    Lucky Supi

    Lucky Supi

    Dabei seit:
    01.12.2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte bis letzte Woche ein O² PD mit 140 PS Schalter, jetzt einen RS mit CR 170 und DSG.
    Der Fahrkomfort hat sich um Welten verbessert, über Straßenunebenheiten bin ich früher gepoltert, der RS schluckt die quasi weg!

    Du solltest dieses Auto mal testen, dann hast du vielleicht keine Entscheidungsprobleme mehr ;-)))
     
  10. bronco

    bronco

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    C5 finde ich viel schöner als meinen neuen Superb.
    Aber das Killerkriterium war das Gewicht. Hatte mich gewundert, warum der Benziner mit 200 PS so lahm beschleunigt und so viel verbraucht.
    Klar, der ist fast 300kg schwerer!
    Der Citroen-Händler argumentiert das mit kompromißloser Sicherheit ("Je schwerer, desto sicherer"). Sollen die doch 5t- Autos bauen...
     
  11. #10 turbo-bastl, 05.09.2009
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Welche Rad-Dimensionen waren denn auf den Testwagen montiert? Meist führt ja ein Zoll weniger schon zu einem spürbar besseren Federungskomfort.

    Eine Alternative könnten vielleicht noch Scout oder 4x4 (dann leider ohne DSG) sein. Ich bin die Tage wieder von meinem Wagen auf den meiner Eltern (O1 4x4 auf 15") umgestiegen - letzterer ist, obwohl ein Combi, deutlich komfortabler, aber natürlich nicht mehr so agil.
     
  12. #11 Superb-II, 06.09.2009
    Superb-II

    Superb-II

    Dabei seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vorarlberg/Österreich 6820 Frastanz Österreich
    Fahrzeug:
    Superb-II, Ambition
    Werkstatt/Händler:
    2008 Superb2, ----!!! Durschnittsverbrauch 6,8 Liter Benzin(1,4 l 125 PS)
    ich habe den C5 tourer auch probe gefahren und war extrems enttäuscht.(ohne luftfederung)

    ohne die hydraulik eine katastrophe, also wenn C5, dann nur mit luftfederung.

    auch wenn das anfangs für dich ungewohnt ist, kannst du dich damit bestimmt besser anfreunden, als mit dem ungelungenen standartfahrwerk.



    im gegensatz zu dir war mir platz sehr wichtig, daher schied der optisch schönere C5 frühzeitig aus.
     
  13. #12 superb-fan, 06.09.2009
    superb-fan

    superb-fan

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6.292
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Potsdam
    Fahrzeug:
    O1 Combi L&K 1,9 TDI A6 Avant 4G 3,0 TDI Quattro S-Line
    Kilometerstand:
    69000
    Ich find den C5 Tourer auch richtig chic, des einzige Manko, ich find des Lenkrad nich so pralle. Allerdings von Außen guck ich dem C5 immer wieder hinterher, gerade in schwarz :thumbsup:
     
  14. #13 Heartland, 06.09.2009
    Heartland

    Heartland

    Dabei seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Meine Freundin fuhr mal einen Xantia (Vorgänger vom C5), die Hydropneumatik ist wahrlich eine Wonne. Der neue C5 wirkt im Vergleich zum alten sehr schick, allerdings ist er wirklich unverhältnismäßig schwer.
     
  15. Serfin

    Serfin

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auf dem Weg zur Entscheidung sind die kommenden Motoren im C5 für mich von besonderer Bedeutung, wie Eingangs beschrieben. nach ein paar Recherchen ergibt sich folgendes Bild für den 163 PS Motor mit Automatik, der ca. Dezember Einzug halten soll:

    Hierzu zusammengefasst einige Zitate aus dem C5 Forum:

    "Neuerscheinungen in Zusammenarbeit mit Peugot:
    2.0 l HDI 150 PS Euro V
    2.0 l HDI 163 PS Euro V in Verbindung mit einer Sechsgang-Automatik
    2.2 l HDI 190 PS Euro V
    3.0 l HID 240 PS Euro V in Verbindung mit einer Sechsgang-Automatik"

    Zum angekündigten 163 PS mit Automatik:

    "Stark überarbeitet kommt auch der
    2,0-Liter-Turbodiesel mit vier Zylindern daher, der nun 163 PS statt
    136 PS leistet. Mit Hilfe einer neuen Abgasrückführung und verringerter
    Reibung sinkt der Kraftstoffverbrauch laut Hersteller um 0,5 Liter auf
    5,4 Liter je 100 Kilometer.

    Der 2.0 Liter Turbodiesel basiert auf dem
    bisher 100 kW (136) PS leistenden Diesel-4-Zylinder. Mehr als die
    Hälfte aller Bauteile haben die Ingenieure im Vergleich zum
    Vorgängermotor neu entwickelt. Das Ergebnis ist unter anderem eine
    Ölpumpe mit variablem Hub, das optimierte Abgasrückführungssystem und
    der verringerte Reibungswiderstand. Wie beim V6 HDi FAP 240 wurde alles
    daran gesetzt, die Motorleistung zu optimieren und selbst kleinste
    Energieverluste zu vermeiden. Der HDi FAP 165 leistet nun 120 kW (163
    PS) bei 3.750/min und erfüllt die Euro5-Norm.

    Ebenso wie beim "großen Bruder" erhielt der neue Vierzylinder eine
    bessere Motorelastizität bei niedrigen Drehzahlen, eine höhere
    Leistung, eine spürbar bessere Drehfreude und ein bessere Schalldämmung
    als sein Vorgänger.

    Der 4-Zylinder besitzt 1.997 cm3, im Zylinderkopf arbeiten sechzehn
    Ventile und eine doppelte oben liegende Nockenwelle. Der Motor leistet
    nun 120 kW (163 PS), das sind rund 20% mehr als beim Vorgänger. Das
    maximale Drehmoment von 340 Nm liegt bei 2.000/min an, schon bei
    1.250/min sind es 225 Nm. Aber auch im oberen Drehzahlbereich ist
    ausreichend Kraft vorhanden (noch 240 Nm bei 4.500/min). Parallel zur
    Leistungssteigerung ist der Kraftstoffverbrauch im gemischten Zyklus
    verglichen mit dem Vorgänger-Motor um 8,5% gesunken. Er verbraucht im
    407 Coupé nun nur noch 5,4 Liter pro 100 km, das entspricht einem
    CO2-Ausstoß von nur noch 140g/km.

    Auch der Vierzylinder profitiert – wie der neue 3.0 Liter V6 Diesel –
    von den Eigenschaften des Extreme Conventional Cumbustion Systems
    (ECCS). Das bedeutet ein geringeres Verdichtungsverhältnis von 16,0
    statt 17,6, eine um 20% erhöhter Kammerdurchmesser und eine um 12%
    verminderte Drehbewegung der Luft in den Brennkammern (SWIRL) für die
    Verringerung von thermischen Verlusten an den Brennraumwänden.

    Beim HDi FAP 165 kommt ein Common-Rail-System von Delphi Diesel zum
    Einsatz. Die Einspritzung erfolgt nun mit einem Druck von 2.000 bar
    statt wie bisher 1.650 bar. Die neuen Solenoid-Injektoren DDS (Delphi
    Diesel Systems) besitzen acht statt sechs Löcher, die für eine bessere
    Verwirbelung des Luft-Kraftstoff-Gemisches sorgen. Das Ergebnis sind
    maximale Leistung, niedriger Kraftstoffverbrauch und damit niedrige
    Schadstoffemissionen sowie eine angenehm leise Verbrennung.

    Beim 2.0 Liter HDi FAP kommt ein Turbolader von Honeywell Turbo
    Technology (HTT) mit variabler Turbinengeometrie zum Einsatz, der
    kleiner ist als sein Vorgänger. Der Vorteil: die geringere Trägheit.
    Jetzt erlaubt das Aggregat eine Rotationsgeschwindigkeit von 210.000
    /min, das bedeutet ein wesentlich verbessertes Ansprechverhalten des
    Motors durch minimale Reaktionszeit. "

    Anmerkung zum Turbolader : hier ist zu ergängzen, das ein
    kleiner Turoblader für Druck bei niedrigen Drehzahlen und ein weiterer,
    größerer Trubolader für Druck im mitteleren, oberen Drehzahlbereich
    sorgt => seriell-sequentiell, d.h. die Ansaugschaufel der kleinen
    Turbine wird "abgekoppelt", wenn der große Turbolader läuft und die
    große Frischluaftansaugschaufel des großen Turboladers wird
    abgekoppelt, wenn der keline Turoblader bei niedrigen Touren läuft -
    der Abgasstrom durchläuft immer die Turobschaufeln des kleinen + großen
    Truboladers => Komfortgewinn durch höhere Dämpfung => daher
    "seriell" - sequentiell heißt hier 2 Turbolader für 2 Drezahlbereiche
    mit einem gemeinsamen Übergangsbereich.
    Seriell-sequentieller Doppleturbolader ist von der Leistungscharakteristik speziell auf Automatikgetriebe ausgelegt
    "
     
  16. #15 smakker, 10.09.2009
    smakker

    smakker

    Dabei seit:
    27.09.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb II Elegance 2.0 CR TDI DSG 125 KW
    Und wen interessiert es in einem SUPERB-Forum? ?(
     
  17. Serfin

    Serfin

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, ich kann solche Anmerkungen nicht nachvollziehen.

    Der Thread lautet "Entscheidung zwischen Superb Combi und C5 Tourer" und wird auch so geführt.
     
  18. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 smakker, 10.09.2009
    smakker

    smakker

    Dabei seit:
    27.09.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb II Elegance 2.0 CR TDI DSG 125 KW
    Ja eben und da braucht man meiner Meinung nach keine Werbetexte aus Citroen-Katalogen in das Superb-Forum zu kopieren. In Deinem Beitrag liest man ausser Werbung kein einziges Wort über den Vergleich mit dem Superb...
     
  20. #18 dragonjackson, 10.09.2009
    dragonjackson

    dragonjackson

    Dabei seit:
    23.07.2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    lies doch mal alles durch, dann weisst du das es das kriterium 163ps ohne automatik gab...
     
Thema: Entscheidung zwischen Superb Combi und C5 Tourer
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. citrön c5 v6 Automatik haltbarkeit bekannte Probleme

    ,
  2. citroen c5 tourer test

    ,
  3. citroen c5 163 ps test

    ,
  4. citroen c5 automatikgetriebe seriell oder wandler,
  5. c5 125ps test,
  6. c5 163 ps test
Die Seite wird geladen...

Entscheidung zwischen Superb Combi und C5 Tourer - Ähnliche Themen

  1. Neuer Superb und neues Forenmitglied

    Neuer Superb und neues Forenmitglied: Hallo ich wollte mich dann jetzt mal hier vorstellen :D Seit dem 2.12 bin ich, zusammen mit meiner Freundin, stolzer Besitzer eines Skoda Superb....
  2. Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II

    Umbau VW Helix Plug and Play Soundsystem in Skoda Superb II: Hallo Zusammen, Allg. Ich bin durch eine Tochterfirma meines freundlichen auf dieses Setting aufmerksam geworden, gedacht ist das System...
  3. Privatverkauf felicia-combi lxi nikolausangebot

    felicia-combi lxi nikolausangebot: nur der fairness halber das angebot auch an die communaty-member felicia lxi modell friend ez ende1998 135000km tüv 10/2017 jeden tag im...
  4. Suche Winterräder für einen Superb 2.0tdi

    Suche Winterräder für einen Superb 2.0tdi: Hallo ich bin auf der Suche nach Felgen oder Kompletträder für den Winter in 18 oder 19 Zoll. Wer was hat bitte melden
  5. Octavia II Bolero aus Superb

    Bolero aus Superb: hallo! Kann mir jemand weiter helfen und mir sagen ob dieses Radio auch in meinen 2010er 1Z passt? Vielen Dank im voraus. Mit freundlichen Grüßen