Ende der Abwrackzeit-Rabattschlacht ohne Ende

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von saVoy, 15.10.2009.

  1. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    klick
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FabiaOli, 15.10.2009
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.156
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Jetzt ist wohl die beste Zeit einen Neuwagen zu kaufen und nächstes Jahr wird das sicherlich anhalten ;)
    Schade das das Geld noch nicht zusammen gespart ist :D
     
  4. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.477
    Zustimmungen:
    543
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Du solltest dann weniger am jetzigen Auto basteln ;-)
     
  5. #4 uwe werner, 15.12.2009
    uwe werner

    uwe werner

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Goslar
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi 1.0 MPI Ambition,
    Werkstatt/Händler:
    Kfz-Wüstefeld Othfresen, Autohaus Ohse
    Kilometerstand:
    2300
  6. #5 FabiaOli, 15.12.2009
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.156
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Ja, wie erwartet wird 2010 das perfekte Jahr sein, um ein Auto zu kaufen.
     
  7. #6 wusel666, 15.12.2009
    wusel666

    wusel666

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
    Kilometerstand:
    99000
    Ja, perfekt für billigste Preise... um dann beim ersten Garantiefall festzustellen, dass der Händler pleite gegangen und die nächste Skodavertragswerkstatt 100-200km entfernt ist... :huh:
    Auf die Händler kommen schlimme Zeiten zu.
     
  8. #7 FabiaOli, 15.12.2009
    FabiaOli

    FabiaOli

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    17.156
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Octavia Combi RS 1.8T
    Werkstatt/Händler:
    Bullet Performance / selbst ist der Mann / Autohaus Melzer / Roth&Müller
    Kilometerstand:
    149500
    Ich denke nicht das mein Autohaus pleite geht und wenn doch sind in der Stadt noch mehrere andere.

    Gut, das es nicht überall so reichlich Skodahändler gibt habe ich jetzt mal nicht bedacht, es ging mir nur um den Preis und der wird 2010 eben günstig sein ;)
    Leider habe ich da keinen Autokauf eingeplant...
     
  9. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    In diesem Fall dann ja wohl auch für die Käufer ... :(
     
  10. #9 wusel666, 15.12.2009
    wusel666

    wusel666

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Fabia II Kombi 1.4 Ambiente 63kW, 12/2008
    Kilometerstand:
    99000
    Grundsätzlich richtig.
    Beim Käufer geht es allerdings "nur" um ein Auto.
    Beim Händler (und seinen Angestellten) um seine Existenz.
     
  11. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    Da ruft wieder ein selbst ernannter Autoexeperte neue Rabattschlachten auf. Und in der Tat geht manches Autohaus pleite - nicht nur deshalb.

    Es wird auch manchen größeren Händler und ganze Ketten erwischen. Da bleibt dann schnell keines der Autohäuser, bei denen man noch vorher gekauft hat. Ich sehe das wie wusel und ALWAG.

    "Mache du mir billgste preis!" Diese Mentalität wird auf Dauer keinen freuen.
     
  12. #11 Lutzsch, 15.12.2009
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Ganz so richtig ist das wohl nicht. Schließlich verdient ein Händler auf die Dauer gerechnet wohl auch sehr gutes Geld an den zu leistenden Servicearbeiten. In der Regel geht jeder Autokäufer, zumindest in der Garantiezeit und auch viele darüber hinaus, zum Service bzw. zu den Wartungsintervallen und Inspektionen zum Autohaus seines Vertrauens. Fast jedes verkaufte Auto erscheint damit früher oder Später zum Service und spielt in diesem Zuge Geld in die Kassen der Autohäuser.
    Dann lieber kleiner Brötchen backen und in Zukunft davon leben, als gar keine Brötchen backen und später verhungern.
     
  13. #12 onkelrene581, 15.12.2009
    onkelrene581

    onkelrene581

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    F-Town nähe Chemnitz 09669 F-Town Germany
    Fahrzeug:
    VW Passat Variant Rline edition+ 2.0TDI 125KW DSG alles ausser leder,schiebedach und standheizung
    hallo
    als ich mein O2 geholt habe gings mir nicht um den preis sondern um den service!
    hol ihn lieber beim händler um die ecke den ich jahre kenne und der mich bis jetzt nie enttäuscht hat,
    wie das ich das auto 50-100km entfernt kaufe und dann bei problemen doch zum händler um die ecke muss!
    ich mag sowas nicht,habe da altmodische ansichten!
    und wenn mir was nicht passt sag ich denen das ins gesicht und sehe dann ob die sich das annehmen oder auch nicht!
    bis jetzt gings immer gut :-)
    habe selbst schon erlebt wie es ist als nicht kunde in einem fremden autohaus mit garantiefall!
    die freuen sich immer ganz sehr :cursing: also leute bezahlt mal lieber nen hunderter mehr und lasst den händler leben!
    immer nur nehmen geht irgendwann schief! X(
     
  14. #13 Spider1904, 15.12.2009
    Spider1904

    Spider1904

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Vor allem kommt es auf den Mix an

    - Was ist Service, was muss ich dafür zahlen (Leihwagen bei Garantiefall)
    - Wie kurzfristig bekomme ich einen Termin
    - Was kostet die Inspektionen
    - Wenn ich ein neues Auto kaufen möchte, bekomme ich dann ein vergleichbares für eine Probefahrt und wie Lange kann die Probefahrt dauern? Vielleicht sogar mal ein WE?
    - Was bekomme ich dann für meinen "Alten"

    All das würde mich auch Interessieren.
    Ich nehme immer den Mittelwerte der Angebote und gucke dann noch mal genau auf den Service das mit das AH anbietet.
    Ach ja, was das Zünglein an der Waage sein kann ist auch, ob das AH vielleicht sogar noch den örtlichen Sportverein oder anderes sponsort
     
  15. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.343
    Zustimmungen:
    224
    Ort:
    Niedersachsen
    @Lutzsch: Theoretisch mag das richtig sein, die Praxis ist aber doch eine andere. Die Händler haben bei den Neuwagenverkäufen minimale Margen; nicht ohne Grund wollte der Fiat-Händlerverband gegen die extrem niedrigen Preise bei der Einführung des gelifteten Puntos klagen.

    Was kann der Händler denn an einem neuen Auto im Nachhinein verdienen? Serviceaufwändiger sind ältere Fahrzeuge.
    Und durch den Unsinn mit der Abwrackprämie sind die Händler auf ihren kapitalintensiven Gebrauchtwagen sitzen geblieben. Das dürfte einer der Gründe dafür sein, dass im nächsten Jahr mancher pleite geht. In diesem Jahr wird das noch etwas durch die Masse der Neuwagen kompensiert.

    Ein guter Preis ist mir auch wichtig. Aber müssen es die letzten 150 Euro sein, die da rauszuholen sind?

    Ich sehe es wie Onkelrene - leben und leben lassen. Alles andere funktioniert auch Dauer NICHT.
     
  16. #15 Spider1904, 15.12.2009
    Spider1904

    Spider1904

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Da die Wagen immer mehr Technik haben muss diese in entsprechender Werkstatt mit entsprechender SW gewartet bzw. ausgelesen werden.
    Es kommt ja immer öfter vor das etwas am Auto streikt bzw. das ein Kontrollgerät dieses im Fehlerspeicher ablegt.
    Das wird dann in den angegliederten Werkstatt des AH erledigt.
    Der Autokäufer wird auch immer mehr dahin getrimmt, dass ein Auto ein Gebrauchsgegenstand ist, welches alle paar Jahre gewechselt wird. Also muss der Händler dafür sorgen das ein Kreislauf entsteht. Annehmbare Neuwagenpreise, guter dem Preis/Leistungsverhältnis angepasster Service und ein für beide Seiten annehmbaren Gebrauchtwagenpreis zahlen.
    Genau das haben die Glaspaläste nicht verstanden. Dort ging es um das verkaufen um jeden Preis. Service wenn überhaupt nur für Großkunden.

    Von daher sehe ich auch nicht das Problem mit den Reparaturen wie sie andi62 sieht. Das AH hat vorgaben wie lange eine Reparatur dauern soll. Hat er gutes Personal dann sollte eine Reparatur im Preisrahmen gelingen.
    Wer unter der Abwrackprämie zu leiden hat sind die freien Händler die sich genau auf die Wagen spezialisiert haben die es jetzt nicht mehr gibt.

    Gruß
    Manuel
     
  17. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Ich glaube, Autos werden billiger, denn im Moment ist ja ne Menge Kreditvolumen entstanden. Diejenigen, die warten konnten und cash zahlen, haben sicher 2010 gute Karten. Ebenso die Händler, die nicht nur nach Masse verkaufen, sondern ihre Kunden ehrlich behandelt haben über die Jahre. Wenn ich in D wäre, würd ich wieder bei meinem alten AH kaufen, egal wie weit das weg ist. Billig kann teuer kommen.
     
  18. #17 Superb*Pilot, 15.12.2009
    Superb*Pilot

    Superb*Pilot

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb II 1,4 L TSI Ketten-Rührwerk + Mathy-M on Board
    Ich glaube nicht, daß im VW/Audi Konzern jemand auf große Rabatte hoffen kann. Eher die 0% Finanzierung oder die überteuerten Sonderausstattungspakete zum "Schnäppchenpreis"! :D
     
  19. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Die Händler haben schon zur Zeit und in zukunft nen hartes Brett zu fressen. Die fetten Jahre sind vorbei. Vergesst auch nicht die Leasingrückläufer, die der Händler am Hacken hat mit überhöhten Restwerten. Längst nicht jeder Importeur subventioniert dies...
    Ich kann die Meinung Leben und leben lassen nur voll unterschreiben.
    Fakt ist aber auch (was jetzt unabhängig vom Händler ist), dass speziell wir deutschen jahrelang die Autos viel zu teuer bezahlt haben. Siehe andere Länder, wo der Listenpreis Steuerbereinigt deutlich niedriger ist - bei selben Produktionskosten. und trotzdem rechnet es sich für Hersteller, Händler - und jetzt ganz wichtig: der Importeur. Guckt euch die aktuellen Rabatte an, da haut Nissan auf die AWP mal eben beim Nissan Note 4000,- Euro Sondernachlass raus. Pauschal. Da sieht man, wieviel Luft da noch ist. Leider wird dies aber auf den Rücken der Händler ausgetragen.
    Einige die Pleite gehen kriegen von mir kein Mitleid - nämlich die, die die kleinen die letzten zehn Jahre systematisch kaputt gemacht haben.

    Ich persönlich freue mich über die aktuelle und vorallem zukünftige Preissituation. Billiger wirds einen guten Gebrauchten nicht geben wie in den kommenden Monaten. Dumm für alle, die ein Auto verkaufen wollen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 digidoctor, 15.12.2009
    digidoctor

    digidoctor

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    8.150
    Zustimmungen:
    534
    Ort:
    Lübeck
    Fahrzeug:
    Skoda Superb 3T Elegance Outdoor V6 4x4 MJ15 Michelin Cross Climate Ganzjahressteifen
    Werkstatt/Händler:
    Autoservice Peters, Barth, MVP
    Kilometerstand:
    35000
    SAD hat die fetten Listenpreise in DEutschland. Da sollnse mal rangehen. Wenn ich hier 10% Preisvorteil beim Niederlandekauf sehen, dann ist da der Ansatz.
     
  22. #20 Lutzsch, 15.12.2009
    Lutzsch

    Lutzsch
    Moderator

    Dabei seit:
    22.03.2008
    Beiträge:
    6.138
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Dresdner Umland
    Fahrzeug:
    O² Combi RS TDI DPF, GOLF V GTI EDITION 30
    Hier spielt dann aber wohl der jeweilige Konzern mit eine Rolle. Fraglich ist ob die geringen Margen dann verkaufspolitisch sinnvoll sind. Denn dort, wo sich aus diesem Grund kein Händler mehr zukünftig finanzieren kann und deshalb vom Markt verschwindet, findet der potentielle Kunde auch keinen Ansprechpartner für die jeweilige Automarke. Somit verspiel sich die einzelne Fahrzeugmarke ihre Präsenz und der Kunde wechselt. Hier wäre also übergreifendes Denke und Handeln gefragt.

    Auch ein Neuwagen bringt Geld, gerade wenn man bedenkt wie viele Fahrzeuge vergangenes Jahr auf Grund der Fördermaßnamen verkauft wurden. Eine große Anzahl dieser Wagen kommen nächstes Jahr in die Werkstätten und spielen Geld in das jeweilige Autohaus. Mit dem Mehrverkauf des laufenden Jahres und den dadurch zugewonnenen Werkstattbesuchen lässt sich kommendes Jahr sicherlich einiges kompensieren.
    Gebrauchtwagen, wie sie in Massen dieses Jahr bei den Autoverwertern gelandet sind, sind in der Regel vermutlich die geringere Kundschaft in Autohäuser. Diese Fahrzeuge landen zu Wartung, Reparatur und Service eher in der freien KFZ Werkstatt als im überteuerten Autohaus- vielleicht sollte da zukünftiger auch von den Händlern reagiert werden.

    Leider sind fast Alle und nicht nur die Autohäuser unter anderem diesem Problem (Marktwirtschaft) ausgesetzt. Der Kunde hat mit seiner Kaufentscheidung einen Teileinfluss, kann bei einem nahliegenden Autohaus mit mittlerem Preisniveau kaufen, damit ist aber nicht geholfen.
     
Thema:

Ende der Abwrackzeit-Rabattschlacht ohne Ende

Die Seite wird geladen...

Ende der Abwrackzeit-Rabattschlacht ohne Ende - Ähnliche Themen

  1. Großes Problem - mit Latein am Ende

    Großes Problem - mit Latein am Ende: Guten Morgen, ich konnte schon die Nacht nicht schlafen weil mich das mit dem Auto irgendwie nicht in Ruhe lässt. - Am Dienstag Nachmittag fuhr...
  2. das Warten hat ein Ende :-)

    das Warten hat ein Ende :-): Hab am Freitag erfahren, dass unser S3 Kombi gebaut wurde. Jetzt dauerst es nur noch wenige Tage bis zur Abholung...Bestellt Ende Januar, EU...
  3. Koppelstange hat Spiel ohne ende!

    Koppelstange hat Spiel ohne ende!: Hi Leute, ich brauche seit langem mal wieder eure Hilfe! Der Fabia meiner Frau hat am rechten Vorderrad sehr viel Spiel... Grund dafür ist die...
  4. Amundsen mit End-Stufe

    Amundsen mit End-Stufe: Hallo! Hab mir vor kurzem ein Skoda Superb 3 gekauft, mit dem Ausstattungspaket Business Amundsen Wie kann ich das Radio mit der Endstufe und der...
  5. 332'000km und nun das bittere Ende?

    332'000km und nun das bittere Ende?: Seit letztem Freitag hatte ich seltsame Geräusche (ein "Mahlen"/Kratzen bei Schubbetrieb und Kuppeln) und habe heute dann auch die Diagnose von...