Emil Skoda (deutsche/tschechisch) und Bier aus Pilsen

Diskutiere Emil Skoda (deutsche/tschechisch) und Bier aus Pilsen im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Ahoj an alle das ist Geschichte von Skoda warum das Auto Schade heisst Leider kann ich nicht alles in deutsch aber vielleicht ist doch...

  1. #1 Automatikfahrer, 07.07.2002
    Automatikfahrer

    Automatikfahrer Guest

    Ahoj an alle das ist Geschichte von Skoda warum das Auto Schade heisst Leider kann ich nicht alles in deutsch aber vielleicht ist doch interessant Gruss Janosch Autoláska Mlada BoleslavSkoda tehase ajalugu lühidalt
    Mlada Boleslavis asuv Skoda tehas, nagu paljud teisedki autotehased, said alguse
    väga väiksest asjast. Vaclav Klement (25-aastane raamatukaupmees) ja Vaclav
    Laurin otsustasid asutada aastal 1894 jalgrattaremonditöökoja. Järgmisel aastal
    alustasid nad juba ise jalgrataste valmistamist. Jalgrattatehas laienes ja 32
    inimesele tööd andnud tehas kolis aastal 1898 sinna, kus Skoda autotehas asub
    tänapäevalgi.
    Järgmiseks hakati valmistama mootorrattaid. Aastal 1899 ettevõte valmistas kaks
    mootorratast ja aasta pärast võideti Frankfurdi näitusel juba auhind. Edu jätkus
    ja samuti ka toodangu edasiarendamine. 1901 sündis esimene Laurin & Klement -
    märki kandev auto, mootoriks oli 2-sil. 1,1-liitrine, mis arendas võimsust 7 hj.
    Mootorrataste tootmist jätkati, aga aastast 1905 hakati enam tähelepanu pöörama
    autodele. Esimene tootmisse lastud mudel kandis nime Voituretta ja tehases
    töötas juba 500 inimest. Jaanuaris 1907 sai ettevõttest aktsiaselts ja tehti
    esimene buss.
    Laurin & Klement autosid valmistati kuni aastani 1925. Insener Emil von Skoda,
    kes oli maa suurima raske- ja masinatööstuse omanik, ostis autotehase, mille
    rahaline seis oli peale sõda kehvapoolne. Tehas hakkas jälle kasumit tootma.
    Teine maailmasõda tõi jälle endaga probleeme. 9.5.1945 Saksa õhujõud tühjendasid
    oma viimased pommilastid Skoda tehase kohal, tehes tehase täiesti maatasa. Sama
    aasta lõpuks ehitati tehas uuesti üles ja saadi käima. Maa poliitiline olukord
    muutus ja tehas natsionaliseeriti. Kuuekümnendatel tehast laiendati ja aastal
    1964 siirduti saritootmisse. 1969 veeres tehasest välja miljones auto.
    Tagaveolisi ja taga asetseva mootoriga Skodasid valmistati aastatel 1964 - 1989.
    Juba aastal 1982 hakkasid Skoda insenerid projekteerima madalama keskklassi
    esiveolist autot. Disainimine toimus Itaalia kompanii Style Bertone SpA
    ühistööna, mis edenesi väga vaevaliselt, kuna Skoda tehas oli kehvas seisus.
    80ndate lõpul toimus Tshehhoslovakkias riigipööre ja algas siirdumine
    turumajandusse.
    Tshehhoslovakkia valitsus, tehase ainuke omanik, pidas tehase arengut silmas
    pidades vajalikuks otsida koostööpartner, kes suudaks tagada piisavad
    investeeringud ja viia Skoda edasi järgmisesse aastatuhandesse. Detsembris 1990
    tegi parima pakkumise Volkswageni kontsern ja sai nii 30%-ga tehase omanikuks.
    Turule tulnud Favoriti ja Formani hakati moderniserima ja neile tehti üle 800
    paranduse. Saadi ka ISO 9002 kvaliteedisertifikaat. Uuendati tootmisliine,
    ehitati uus värvimisliin ja koostehall. Sügisel 1994 tuli turule Skoda Felicia
    ja 1995 tähistas tehas oma 100ndat aastapäeva. Feliciat saatis suur menu ja
    Skodasid eksporditi juba 60sse riiki. Uues supermoodsas koostehallis hakati
    sügisel 1996 tootma Octaviat. Samas tõusis VW osalus tehases 70%-ni.







    Kui tundub, et midagi on valesti, kliki siia, siis reloadib kogu lehe.

    (C) Oliver Gailan 1997-2000, Homepage is here!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Automatikfahrer, 08.07.2002
    Automatikfahrer

    Automatikfahrer Guest

    Emil Freiherr von Skoda

    Der Gründer der Skoda-Werke, Emil Freiherr von Skoda, wurde am 18.11.1839 in Pilsen geboren (nicht in Eger, wie oftmals behauptet wird). Seine Eltern waren der Landesmedizinalrat Franz Skoda und Johanna Rziha, Tochter eines wohlhabenden Pilsner Mühlenbesitzers. Nach Studienjahren in Prag und Karlsruhe arbeitete Emil bis 1866 als Oberingenieur in Bremerhaven. 1869 erwarb er in Pilsen die Waldsteinsche Reparaturwerkstätte vom reichen Erbe seiner Mutter. Weiteres Kapital floß zu von seinem Onkel Joseph, dem Medizinprofessor in Wien, und aus der Mitgift seiner Frau Hermine Hahnenkam, die er 1871 ehelichte. Deren Vorfahren betrieben eine Großspedition mit 200 Pferden und Firmensitz im früheren Gasthaus “Weiße Rose” rechts neben dem Rathaus. Als Skoda im Jahre 1900 starb, ergriff Trauer “vor allem den deutschen Teil der Stadt”. Das berichtet Frantisek Janacek in seiner 1990 erschienenen Geschichte der Firma Skoda (Nevetsi zbrojovka Monarchie, Seite 195). Die tschechischen Zeitungen Pilsens erwähnten das Begräbnis mit keinem einzigen Wort, denn “der Familienkreis der Skodas war immer mit der deutschen Umwelt verbunden” (Janacek). Die Aktienmehrheit an der Firma erbte Emils Sohn Carl, der sie 1919 aber auf Druck der tschechischen Regierung unter Wert verkaufen mußte. Seinen Wohnsitz nahm er in Zürich. Nach Kriegsende kamen Carls Söhne Emil und Karl in tschechischen Kerkern ums Leben, so daß die Familie des Großindustriellen im Mannesstamm erloschen ist. Karl starb in Prag-Pankraz, Emil jr. im Kreisgefängnis Pilsen, wo er nach Berichten von Mithäftlingen regelrecht zu Tode geprügelt wurde.

    (Quelle: Jahrbuch Mies-Pilsen, Nr. 3, 1993, Seiten 84-95)

    *************************************************

    Josef Groll aus Vilshofen “erfand” das Pilsner Bier

    Pilsen ist berühmt wegen der Skoda-Werke und wegen seines Bieres. Obwohl die Pilsener seit 1292 das Braurecht hatten, sank die Qualität des von den 257 brauberechtigten Bürger hergestellten Bieres immer mehr, bis man im Februar 1838 aus Protest 36 Faß des Getränkes vor dem Rathaus öffentlich in den Rinnstein kippte. Mehrere Bürger beschlossen dann am 2. Januar 1839 die Gründung eines Brauhauses mit dazugehöriger Mälzerei. Sprecher dieser Gruppe war der in Langendorf in Südböhmen geborene Wenzel Mirwald, Besitzer des Gasthauses zum “Goldenen Adler”. Bereits im Februar 1841 waren die Bauarbeiten abgeschlossen und man verpflichtete als Braumeister den aus Vilshofen stammenden Josef Groll. Auch die Gehilfen Grolls kamen aus Niederbayern. Mit ihnen zusammen produzierte er das in Pilsen bis dahin unbekannte untergärige Bier, das schon nach wenigen Jahren weit über die Grenzen Pilsens hinaus begehrt war und bis heute unter dem weltweit geschützten Markenzeichen “Pilsner Urquell” vertrieben wird.
    Mehr als 50 Jahre waren Niederbayern verantwortlich für die Herstellung des Pilsner Bieres: Von 1842 bis 1845 Josef Groll, * 21.08.1813 in Vilshofen; von 1845 bis 1850 Sebastian Baumgärtner, * in St.Salvator bei Griesbach (15 km. südlich von Vilshofen); von 1850 bis 1879 Jakob Blöchl, * 1821 in Kreuzberg bei Freyung/Niederbayern, schon seit 1842 als Brauknecht in Pilsen tätig; von 1879 bis 1900 Josef Binder, * 19.08.1837 in Kreuzberg bei Freyung/ Niederbayern.
     
Thema:

Emil Skoda (deutsche/tschechisch) und Bier aus Pilsen

Die Seite wird geladen...

Emil Skoda (deutsche/tschechisch) und Bier aus Pilsen - Ähnliche Themen

  1. Skoda Rapid Spaceback Leuchtmittel

    Skoda Rapid Spaceback Leuchtmittel: Hallo. Ich bekomme morgen meinen neuen Rapid Spaceback. Nun wollte ich im vorhinein schon mal die Lampen bestellen. Ich habe den Rapid mit Xenon...
  2. Skoda kauf

    Skoda kauf: Hallo, ich bin neu hier und habe folgende Frage. Bin bisher immer Ford Mondeo gefahren und wollte mal die Automarke wechseln. Kann man einen...
  3. Skoda Unfallreparatur in Tschechien oder Polen

    Skoda Unfallreparatur in Tschechien oder Polen: Hallo, mit meinem Rapid hatte ich gestern einen kleinen bzw. größeren Unfallschaden. Der Wagen ist noch fahrbereit, ich würde Ihn gern nach Polen...
  4. Privatverkauf Skoda Superb 3t Radioblende 2 DIN

    Skoda Superb 3t Radioblende 2 DIN: Biete originale Skoda Radio-/Naviblende komplett mit Passenger Airbag-Lampe Teilenr.: 3T0-858-069 Rahmen ist gebraucht aber im nahezu...
  5. Skoda S3 Treffen im Mai in Franken?

    Skoda S3 Treffen im Mai in Franken?: Möchte hier mal nachforschen, wie gross das Interesse an einem Treffen unter S3 Fahrern ist. Machten das mal mit den Passats B7, war lustig +...