Elektronik und Steuergerätkenner sind gefragt:-)

Diskutiere Elektronik und Steuergerätkenner sind gefragt:-) im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; HI! ALso ich hab da heute beim Schaffen Langeweile gehabt und als ich so am Band stand und die ABS Gehäuse für den Vw Konzern eingepackt...

marc

Guest
HI!
ALso ich hab da heute beim Schaffen Langeweile gehabt und als ich so am Band stand und die ABS Gehäuse für den Vw Konzern eingepackt habe(FERIENJOB) gedacht, dass es doch machbar sein muss den Bus des Octavias auszulesen und auf nem Display darzustellen während dem Fahren.

ALso die Idee is folgende: :]
Ich will ein 10er Display nehmen und dann den Bus direkt auf nen Rechner dazwishcen hängen.
und dann sollte mir auf dem Display die Werte von den Temperaturen(Öl, H2o und was sonst noch auslesbar ist angezeigt werden, Drehzahl und Geschwindigkeit(die realer als der Tacho hat) usw.
Nun wollte ich mal fragen, ob es jemandem schon mal gelungen ist sowas zu bauen oder ob ich der Erste bin mit so ner Idee :headbang:

So ähnlich soll das halt sein wie der Motherboardmonitor für nen Computer, alle relevanten und (nichtrelevanten Daten sollten angezeigt werden und dann natürlich noch schön in Farbe und so.

Vorm Programmieren hab ich net soviel Angst, daich ja Elektrotechnik studieren und deshalb schon ein bisschen Programmieren kann.

Also an die Leute wo das Steuergerät immer auslesen und rumexperiementieren, gibts da Chancen????

CU MARC

So und nun gebt mir ure Meinungen dazu :P :P

Achso, das Display werde ich dann versenkbar in die Mittelkonsole vor die Lüftungsauslässe auf die Frontscheibe einlassen in das Armaturenbrett :bandito: :bandito:
 

16vturbo

Guest
ja an sowas baue ich schon, nur sind die Meterialkosten ziemlich hoch. LCD- Microcomputer.

heutzutage muss man die Daten "nur" aus der Diagnose auslsen und darstellen.

uwe..
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.736
Zustimmungen
32
Ort
Berlin
sieh mal hier: http://www.opendiag.org/

Du musst die Hardware bauen/kaufen, um den BUS auszulesen und die entsprechenden Protokolle kennen.
PC-Mässig gibts das schon VAG-COM.
Hardwaremässig benötigst Du einen Einchipmikrorechner mit serieller Schnittstelle und Displayanzeige, an den Du das ODBII-Kabel anschliest.

Nun musst Du nur noch die Software schreiben. Dürfte für Dich kein Problem sein, nur ist dann nicht mehr ganz soviel Zeit für den Ferienjob.
 

marc

Guest
HI!
Also der Ferienjob geht nur noch drei Wochen und dann hab ich ja auch mal wieder Kohle :hihi: :hihi: :hihi: :hihi:

Kennst Du Dich damit ein bisschen näher aus wegen dem Protokoll??? :tot:

Ansonsten wär das ganze net schlecht, den Mikrorechn er und die Teile kann man ja über die FH und unsewr Etechniklabor bestellen(gibt Prozente :sonne: )

Muss mir das mal genau durchlesen!
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.736
Zustimmungen
32
Ort
Berlin
Du musst Dir die Protokollspezifikationen besorgen.
Anhaltspunkte findest Du auf der genannten Webseite.
Wenn Du versuchen willst, alles im Alleingang zu lösen, brauchst Du einen Schnittstellenanalyser und eine gehörige Portion Zeit, Erfahrung und Glück.

Du könntest z.B. versuchen SIO1 zu tracen oder mit Softice zu debuggen, wenn VAG-COM entsprechende Befehle sendet. Die kennst Du ja, da Du innerhalb der Software VAG-COM auf die entsprechenden Tasten drückst.

Ich selbst habe dafür weder Zeit noch Lust, da ich die Daten, die mich interessieren in eine Datei protokollieren muss. Und das kann VAG-COM.
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.736
Zustimmungen
32
Ort
Berlin
ach noch ein Nachtrag. Du kannst das Maxi-Dot-Display in der Instrumentenkonsole nutzen, um Informationen wiederzugeben. Infos dazu findest Du im Audi-Speed-Forum. Hier hat schon einer eine entsprechende Lösung, allerdings nicht über CAN-BUS, sondern über separate Sensoren.


JA, ICH WEISS, ICH HÄTTE EDIT NUTZEN SOLLEN. ZU SPÄT.
 

marc

Guest
erstmal DANKE 8) für deine Hilfge bringt mich schon ein bisschen weiter.

Hast Du mir noch nen Link für das Audi forum??? :wink: :wink:
 

marc

Guest
DANKESCHÖN für die Hilfe :teletubby:

Werd mich jetzt dann mal genau mit dem VW DIagnosesystem beschäfftigen und mal bei Audi direkt mir das anschauen, da ich da so wie es aussieht Werkstudent werden kann.
Da kann ich ja mal mit den Entwi´klern und Programmieren quatschen und ein paar dinge rausfinden(wenn ich Zeit habe) :D :D
 

snooze

Guest
Halli Hallo,

also jetzt muss ich auch was dazu schreiben.

1.: seriell <-> OBD2/iso9141 stecker/converter sind sauteuer. besser wäre wohl selber bauen und nach einem beitrag in einem deutschen (!!) OBD forum stand, dass son teil in der elektor vorgestellt wird.

also wenn es mehr leute gibt, die sowas machen würden, wäre ne sammelbestellung nett ;)

2.: auch die software ist meiner meinung nach in der vollversion zu teuer. es gibt dazu freie software projekte die aber SEHR eingeschlafen sind (hab die entsprechenden leute per mail kontaktiert).
da ich selbst programmierer bin, hab ich mich die letzten tage damit beschäftigt (mir kam sone idee erst letzten freitag).

also an euch:
a) wer hat kontakte zu elektor (will den artikel früher als er dort erscheint)

b) wer kann gut in C++ programmieren und ist experimentierfreudig? bitte bei mir melden, denn allein alles auswerkeln ist doof

c) wer hat geld und kauft vorhandene bücher und spezifikationen zum thema?? oder gibts sowas zum download (ohne bezahlung)?

intressant wäre da:

http://www.sae.org/servlets/productDetail?PROD_CD=HS-3000/99&PROD_TYP=BOOK

und

http://www.iso.ch/iso/en/CatalogueDetailPage.CatalogueDetail?CSNUMBER=16737&ICS1=43&ICS2=180&ICS3=

ja.. ich glaub das wars erstmal.
 

snooze

Guest
nachtrag:

aktuelles protokoll ist nicht mehr ISO 9141 sondern das
Keyword Protocol 2000 (ISO 14230)

gruss,
marc
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.736
Zustimmungen
32
Ort
Berlin
hallo,

wenn Euch der Stecker zu teuer ist, nehmt doch eine Lochrasterplatte und lötet irgendwelche Kontaktzungen oder Blechteile in Steckkontaktgröße ein. Wem die Software zu teuer ist, der kann ja versuchen, sie auf anderem Weg zu bekommen.
Allerdings erscheint es mir hier etwas abstrus, das jemand, der sich einen Skoda leisten kann und an Diagnose interessiert ist, nicht die Paar Euros übrig hat.

Ich programmiere selbst und kann nur sagen, das hardwarenahe Programmierung enorm zeitaufwendig ist (vor allem das Reversengeneering). Ich habe allein schon 8h gesessen, um ein Programm zu schreiben, welches den GPS-Empfänger am Notebook ausliest und die Koordinaten umrechnet um auf Geschwindigkeitsangaben zu kommen. Und irgendwo hab ich noch einen Fehler. In der Zeit hätte ich vermutlich durch das Austragen von Zeitungen das Geld für die entsprechende Software verdient.
 

snooze

Guest
erstmal: es geht nicht nur um den stecker (der kostet nur maximal 10 euro) sondern um das interface (es ist keine 1:1 rs232 schnittstelle). und das wollen kommerz-firmen für >100 euro verkaufen. und ich denke das ist es nicht wert, wenn es bauteile und fertigplatinen schon für insgesamt 20 euro gibt.

und zu dem vergleich: "wer sich nen skoda leisten kann.."... du solltest vielleicht mal die "umstände" betrachten.
1. letztendlich ist es 'nur' nen hobby, und vielleicht auch nur ne 'phase'
2. wenn man - wie ich - selbstständig ist, und zur aktuellen marktlage sogut wie keine kunden hat, versucht man auch da zu sparen
und 3. wenn man wirklich geld hätte würde man sich wahrscheinlich den 10000 euro teureren audi A3 kaufen. (obwohl der in der qualität nicht viel besser ist).

ich frag mich gerade warum ich mich hier vor sonem kindischen ausdruck rechtfertigen muss.

achja, und zum thema 8h: ich sitz lieber 8h an der programmierung und lerne dabei sehr viel über das system als irgendeine software zu kaufen die vielleicht irgendwann mal nicht meinen ansprüchen genügt.
 

olbetec

Dabei seit
22.04.2002
Beiträge
1.903
Zustimmungen
6
Ort
24568 Kaltenkirchen bei HH
Fahrzeug
Rapid Spaceback Style Plus EZ07/14 und Octavia II 2.0TDI Elegance EZ11/06 mit wirklich allen orderbaren Extras...
Werkstatt/Händler
Autohaus Kath
Kilometerstand
65000

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.736
Zustimmungen
32
Ort
Berlin
sorry snooze, wollte Dir nicht zu nahe treten.
Die Anleitungen für das Interface sind bereits gepostet.
Das VAG-COM-Programm findest Du ebenfalls im Internet auf einschlägigen Seiten. Du benötigst es ohnehin für vergleichende Betrachungen.
 

snooze

Guest
auch wenn ich VAG-COM hätte, würde ich selbst was dazu programmieren. rein aus prinzip. deswegen intressieren mich auch die spezifikationen.

letztendlich sollte es dennoch möglich sein ohne interface mit reinem OBD to RS232 software zur interface-simulation zu schreiben (5-baud initialisation, etc)

gruss,
marc
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

marc

Guest
Das mit der PLatine bei Conrad hab ich mir auch schon angeschaut und ich glaub die is ziemlich brauchbar! :polizei: :polizei:

ABer wenn Octavius sagt, dass es auch brauchbar ist glaub ich Ihm das , da er doch mehr Ahnung von dem Steuergeräten hat als ich :beifall: :beifall: ;-)
 

octavius

Dabei seit
14.01.2002
Beiträge
1.736
Zustimmungen
32
Ort
Berlin
habe die Platine selber nicht, daher kann ich dafür nicht meine Hand ins Feuer legen. Auf jeden Fall gibt es dafür Literatur und man muss keinen Notebook ins Auto nehmen. Das Teil kann man in Zusammenhang mit einem LCD-Display, welches vom C2 direkt angesteuert werden kann auch nutzen, um Ladedruck, Geschwindigkeit usw. real darzustellen. Quasi alle STG-Infos. Die Programmerstellung und Einarbeitung ist mit Sicherheit zeitaufwendig.
 
Thema:

Elektronik und Steuergerätkenner sind gefragt:-)

Oben