Eintragung Leergewicht 9.AusnahmeVO zur STVO

Diskutiere Eintragung Leergewicht 9.AusnahmeVO zur STVO im sonstige Autothemen Forum im Bereich Skoda Forum; Ich habe eine Frage in Bezug auf die 9. Ausnahmeverordnung zur STVO. U.A. sind für die Nutzung der Anhänger-100km/h-Regelung gem. der...

fredolf

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
7.020
Zustimmungen
1.451
Fahrzeug
Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
Ich habe eine Frage in Bezug auf die 9. Ausnahmeverordnung zur STVO.

U.A. sind für die Nutzung der Anhänger-100km/h-Regelung gem. der Ausnahmeverordnung bestimmte Mindest-Leergewichte der Zugfahrzeuge erforderlich.
Als Berechnungswert wird der Wert genommen, der diesbezüglich beim Kfz in die Zulassungsbescheinigung 1 (ZB1) eingetragen ist.
In den EU-Übereinstimmungserklärungen (CoC) neuerer Kfz gibt es 2 Eintragungen zur Leermasse:
Punkt 13: Masse im fahrbereiten Zustand
Punkt 13.2: tatsächliche Masse des Fahrzeuges

In die ZB1 ist (zumindest bei meinen letzten beiden Fz) die Masse gem. Punkt 13 eingetragen.
Gerade für das Ziehen von Wohnwagen wäre es sehr vorteilhaft, wenn die tatsächliche Masse gem. Punkt 13.2 in die ZB1 eingetragen wäre.
Sowohl bei meinem Octavia, als auch bei meinem neuen Yeti sind das immerhin 130kg mehr und somit dürfte ein Anhänger schwerer sein, wenn ich ihn mit 100km/h in D ziehen möchte.

Frage:
Hat schon mal jemand versucht, die tatsächliche Leermasse des Autos gem. Punkt 13.2 der CoC in seine ZB1 eintragen zu lassen?
(das wird vermutlich, obwohl es letztendlich nur um das Übertragen von amtlichen Daten geht, ohnehin kaum ohne Besuch einer Prüforganisation möglich sein.)
 
Tuba

Tuba

Gesperrt
Dabei seit
12.07.2012
Beiträge
25.806
Zustimmungen
14.121
Ort
59071 Hamm
Fahrzeug
S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
Werkstatt/Händler
Gretenkort/Welver / Regett/Soest
Kilometerstand
48000
Du kannst bei den Kollegen in blau das Fahrzeug wiegen und den Messwert eintragen lassen. Eine Übernahme aus dem CoC scheitert an den vorliegenden Zahlen für das fahrbereite Fahrzeug. Das SVA wird Dich recht ratlos anschauen, was Du von ihnen willst, wenn Du versuchst, ihnen das zu erklären. Ein SVA ändert an den Fahrzeugpapieren in aller Regel nur dann etwas, wenn unsereiner irgendeine Form von Gutachten erstellt hat.
 
4tz3nhainer

4tz3nhainer

Dabei seit
11.01.2014
Beiträge
11.335
Zustimmungen
4.373
Ort
Mittelhessen
Fahrzeug
Superb Sportline Combi 220 PS TSI, Octavia RS TSI Combi
Werkstatt/Händler
Autohaus Brass Gießen
Kilometerstand
>100000
Weißt du zufällig grob was das Kosten würde?
 
Tuba

Tuba

Gesperrt
Dabei seit
12.07.2012
Beiträge
25.806
Zustimmungen
14.121
Ort
59071 Hamm
Fahrzeug
S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
Werkstatt/Händler
Gretenkort/Welver / Regett/Soest
Kilometerstand
48000
Unter 1000 Euro ...

Nee, sorry, ich habe keine Ahnung ;)
 

fredolf

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
7.020
Zustimmungen
1.451
Fahrzeug
Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
Du kannst bei den Kollegen in blau das Fahrzeug wiegen und den Messwert eintragen lassen. Eine Übernahme aus dem CoC scheitert an den vorliegenden Zahlen für das fahrbereite Fahrzeug. Das SVA wird Dich recht ratlos anschauen, was Du von ihnen willst, wenn Du versuchst, ihnen das zu erklären. Ein SVA ändert an den Fahrzeugpapieren in aller Regel nur dann etwas, wenn unsereiner irgendeine Form von Gutachten erstellt hat.
Danke für die Info.
Ähnliches hatte ich schon früher wegen der 100km/h-Geschichte mal versucht, als ich mit meinem Wagen zum TÜV fuhr.
Ich hatte den bereits vorher absolut entladen gewogen und wusste deswegen, dass das reale Leergewicht für die 100km/h-Regelung in jedem Fall ausreichen würde.
Darauf hatte sich der TÜV, auch wenn der selbst nachgewogen hätte, aber leider nicht eingelassen.

Daraufhin kam die Geschichte, dass ich letztendlich beim selben TÜV meinen WoWa ein paar Kilo ablasten konnte....

(Nicht ganz so schön (entsprechend weniger Zuladung im WoWa) aber ansonsten war das Ziel erreicht)

Ich werde es trotzdem nochmal (irgendwann) beim TÜV ausprobieren, denn schließlich ist der Punkt 13.2 der CoC ja ein amtlicher Wert für die Leermasse meines Fahrzeugs, mit der Ausstattung, die mein individuelles Fahrzeug zusätzlich zu dem urspünglichen Fahrzeugtyp, also real, werkseitig besitzt.
Bei einem Skoda gibt es ja zusätzlich durchaus fast immer Gründe, noch etwas nachtragen zu lassen...
Zuerst zum SVA gehen sehe ich ebenfalls als eher sinnfrei an. Ohne irgendetwas wo Gutachten o.ä. drauf steht, machen die nichts.

@4tz3nainer:zu den Kosten:
Wenn es nur darum geht, letztendlich vorhandene Zahlen oder Texte zu bestätigen, ist das weder beim TÜV, noch später bei der Zulassungsstelle teuer.
Bei der Zulassungsstelle weiß ich es noch, da ich dort erst vor relativ kurzer Zeit eine Änderung (Gutachten bzw. Stellungnahmen hatte mir Skoda zugeschickt) in der ZB1 veranlasst habe: 12€
 
Zuletzt bearbeitet:
Tuba

Tuba

Gesperrt
Dabei seit
12.07.2012
Beiträge
25.806
Zustimmungen
14.121
Ort
59071 Hamm
Fahrzeug
S³ Combi TDI DSG 110 kW / F² Combi 1.4 63 kW
Werkstatt/Händler
Gretenkort/Welver / Regett/Soest
Kilometerstand
48000
schließlich ist der Punkt 13.2 der CoC ja ein amtlicher Wert
Nicht so wirklich. Es ist eine Angabe des Fahrzeugherstellers zum Fahrzeug. Amtlich ist da erst mal nix...
 

fredolf

Dabei seit
25.08.2014
Beiträge
7.020
Zustimmungen
1.451
Fahrzeug
Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
Da hast du recht, aber er kann ja u.U. noch amtlich werden. Sein "Kumpel" an Punkt 13 in der CoC wurde ja in der ZB1 amtlich gemacht.
 
Thema:

Eintragung Leergewicht 9.AusnahmeVO zur STVO

Eintragung Leergewicht 9.AusnahmeVO zur STVO - Ähnliche Themen

Neuer Octavia - ein paar Fragen zur Anhängerkupplung: Hallo, ich bin neu hier, habe einen neuen O3-Combi 1,4TSI Elegance und ein paar Fragen/Bemerkungen rund um die werkseitige Anhängerkupplung...

Sucheingaben

coc 13.2

,

anderes leergewicht im coc

,

13.2 als leermasse eintragen lassen

,
Formblatt 9. AusnahmeVO StVO verkehrsblatt
Oben