Einheitsbrei

Dieses Thema im Forum "sonstige Autothemen" wurde erstellt von Woife, 18.01.2009.

  1. Woife

    Woife

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rattenberg
    War Heute ein bischen unterwegs bei diversen Händlern und hab mir das Angebot so angeschaut.
    Was mir als Erstes auffiel war das sich alle Autos immer ähnlicher schauen.
    Am "Schlimmsten" ist es ja bei Audi. Bald kann man die Autos von Vorne nicht mehr auseinanderhalten. Bis auf Kleinigkeiten z.B. in den Scheinwerfern. Mal TFL oben mal unten ist das schon alles sehr gleich.
    Das selbe auch bei Opel und bei Skoda ja jetzt auch mit dem Octavia Facelift.
    Auch die Innenräume sehen von Modell zu Modell fast gleich aus. Als würden sich alle Klassen aus den gleichen Regalen bedienen nur die Preise ändern sich.
    Außerdem bekommt man unter 20.000 eh fast nichts Neuwertiges Ordentliches mehr. Bei Audi zahlt man für nen schicken A3 ja schon 30.000 aufwärts.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 felicianer, 18.01.2009
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.054
    Zustimmungen:
    292
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Joa, aber das ist überall so... Citroen, Renault, BMW...
     
  4. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Ja, da hast Du recht - was will man machen? Ich wüsste wirklich nicht, was ich kaufen sollte. Es wird kein Begeisterungskauf werden, das ist schon mal klar. Aber ich hab ja noch meinen S100 :D
     
  5. #4 KleineKampfsau, 18.01.2009
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.991
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    So ist es doch auch gewollt ... "Familiengesicht" nennt man das. O² FL und Superb II sind kaum noch auseinander zu halten von vorn. fabia II und Roomster haben dieselbe Frontpartie nur etwas kleiner ...

    Andreas
     
  6. #5 Octavia SN 888, 18.01.2009
    Octavia SN 888

    Octavia SN 888

    Dabei seit:
    06.03.2006
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Sangerhausen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Liebe Hettstedt
    Kilometerstand:
    2300
    Das ist heutzutage nur der Kostenfaktor bei den Herstellern. Mit möglichst wenig aufwand und Kostenersparnis,viel Gewinn machen. Um sonst würden die die Autos und Teile nicht gleich bauen. (zb. Golf, Octavia, A3)
     
  7. Woife

    Woife

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rattenberg
    Ja genau die Produktionskosten sinken und die Preise steigen.
    Für nen Skoda kriegt man ja fast schon nen Audi :-)
    Das einzige billige Gefährt was es noch gibt ist der Dacia aber naja :-)
     
  8. #7 Octavia SN 888, 18.01.2009
    Octavia SN 888

    Octavia SN 888

    Dabei seit:
    06.03.2006
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Sangerhausen
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia Combi
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Liebe Hettstedt
    Kilometerstand:
    2300
    Naja nen Dacia würde ich mir nie kaufen! :rolleyes: Da bleib ich lieber bei Skoda. Aber mit der Ausstattung die du in nen Skoda bekommst, kriegst du vergleichbar nicht bei VW und Co. Das ist noch somit der einzige Vorteil.
     
  9. #8 turbo-bastl, 18.01.2009
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Hat man das nicht schon immer gesagt, dass sich die Autos immer ähnlicher sehen?

    Irgendwo sind die Hersteller ja auch in einem Zielkonflikt aus Design und Verbrauchs- und Leistungseffizienz - im Moment gewinnt letzteres eher die Oberhand und somit kommen alle Fahrzeuge glatt geschliffen aus dem Windkanal.
    Zudem ist das wirtschaftliche Risiko bei einem Volumenmodell nicht unerheblich, wenn es von den Käufern nicht akzeptiert wird. Renault hat das mit dem Megane erleben dürfen und Seat mit dem Toldeo.
    Außerdem spiegeln die unterschiedlichen Fahrzeugklassen längst nicht mehr die Komfortansprüche der Käufer wieder. Zumindest ist das wohl die Meinung vieler Hersteller, die mit sogenannten Premiummodellen in die Kompakt- und Kleinwagenklasse vorstoßen (Mini, A3, 1er, C30). Den Kunden gegenüber wäre es schwer vermittelbar, einen Premiumaufschlag gegenüber einem Golf zahlen zu müssen, gleichzeitig aber mit einem Audi-Gesicht zweiter Klasse herumfahren zu müssen.

    Ich denke aber, dass sich mittelfristig bei der Preispolitik noch einiges tun wird - gerade, wenn BMW, Audi und MB ihren Absatz nicht mehr weiter durch Billig-Leasing (mit viel zu optimistischen Restwertannahmen) anschieben können.
     
  10. #9 sniper163, 18.01.2009
    sniper163

    sniper163

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Greenline Combi
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft bei Skoda Scheider in Remscheid, Wartung bei Skoda Festl in Remscheid
    Kilometerstand:
    47000
    Na endlich mal einer der die eigentliche Problematic ercannt hat. 8) Was ich aber nicht weiß ist ,was das dann für Konsequenzen nach sich zieht-teueres Leasing oder billigere Neupreise. Da die Firmenwagennutzer die Leasingraten absetzen können tip ich mal auf erstes.Was man sich wirklich vor Augen halten muß, ist der Umstand ,das jeder Vertreter seine Autokosten fast 1:1 beim Fiskus als Betriebsausgabe absetzt.Wenn die Privaten nur 50% davon absetzen könnten ,hätten wir in DE nicht diese Krise.Die denen die Lohnsteuer vom Lohn abgezogen wird, werden verarscht bis zum geht nicht mehr.Dazu bezahlen wir dann ja auch noch die Subventionierungen der Neuwagenpreise in den Hochsteuerländern(Dänemark ,Holland usw.).Jedes andere Land in Europa hätte diese Regierungen schon ....Wir Deutschen lassen uns das weiter gefallen.
     
  11. #10 turbo-bastl, 18.01.2009
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Kurzfristig werden natürlich erstmal die Leasingkonditionen ungünstiger (wobei zumindest die Kapitalkosten der VW-FS durch den Rettungsschirm erstmal nicht exorbitant ansteigen). Mittelfristig werden sich die Hersteller Gedanken machen müssen, wie sie ihre Autos günstiger machen, denn viele Unternehmen werden erstmal wieder kostenbewusster entscheiden. Auf lange Sicht ist es durchaus fraglich, ob weite Teile der Autoproduktion noch in Deutschland zu halten sind (eigentlich ist es das ja schon seit Jahren, aber die Stakeholder sind zu stark und das Markenimage in D zu wichtig).
     
  12. #11 sniper163, 18.01.2009
    sniper163

    sniper163

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia II Greenline Combi
    Werkstatt/Händler:
    Gekauft bei Skoda Scheider in Remscheid, Wartung bei Skoda Festl in Remscheid
    Kilometerstand:
    47000
    Da aber VW ja seinen Kunden meistens schon Scheiße für Bonbons verkauft könnte es sein, daß die wirklich Probleme kriegen.Ich hatte heute morgen erst wieder die AB mit dem 100000km Test des VW Passat 2,0 TDI in der Hand. Wirklich bemerkenswert, die schließen ein Auto an ihr Diagnosegerät an und sehen 0 niente nada Fehler und wechseln einfach mal so auf einen Schuß ins Blaue hin gleich zweimal die Injektoren.Jetzt kriegt man die im Ultraschallbad gereinigt, weil die sind meistens nicht defekt sondern nur verkokt. Beim 2,0 TDI serienzustand-Das der Kopf an den Glühstiftbohrungen reißt.Wir reden hier von einem Volumenmotor des kurzzeitig teuersten Unternehmens dieses Planeten. X(
     
  13. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Mängel an Volumenmodelen sowie Leasingploitik sind interessante Themen - hier aber ganz klarOT;)

    Zur EIngangsfrage: Wie Andreas (KKS) ja schon schrieb, ist das Familiengesicht ja gewollt. Ebenso spezielle Designelemente. Das gabs aber auch schon vor 30 Jahren.

    Das über dieses ähnliche Design wirklich osten gespart werden, glaube ich kaum. Weil nur weil einSingelframegrill bei A3, A4 etc. zwar identisch aussieht, ist er es nicht. Er wird für jedes Modell separat produziert...

    Sicher sehen sich auch MArkenübergreifend einige Auos ähnlich. Logisch,das ist das Design der Jetztzeit, geformt durch Mode, CW-Wert und was ach immer.

    Um mein obiges, 30-Jahre altes Beispiel auzugreifen: Schaut euch Golf 1 (Typ 17), Polo 1 (Typ 86) und Passat 1 (Typ 32) an. Grundsätzliche Designelemente wie die Rundscheinwerfer identisch, einzelne Teile wie Türgriffe und Räder exakt gleich. WIe ihr seht wird hier grad nix neu erfunden... :sleeping:
     
  14. #13 turbo-bastl, 19.01.2009
    turbo-bastl

    turbo-bastl

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingelheim am Rhein 55218
    Fahrzeug:
    Octavia I TDI 130 PS Elegance & Suzuki Swift 92PS
    Werkstatt/Händler:
    Skoda-AH 77, Schiersteiner Str. 77, Wiesbaden
    Kilometerstand:
    159000
    Nicht ganz, schließlich beklagt der Themenstarter ja, dass selbst ein A3 schon über 30 T€ kostet. Wer A3 fahren will hat damit drei Möglichkeiten: ordentlich Bargeld hinlegen, leasen (was ja erstmal an Attraktivität verlieren dürfte), oder das nackige (aber relativ günstige) Basismodell ordern.

    Übrigens werden ja auch kaum Fahrzeuge mit exotischem Design gekauft: der Roomster kommt ja noch relativ gut an, aber einen Materia, einen Toledo, einen C6 oder andere, die sich von der Masse abheben, sieht man kaum im Straßenbild. Durch das Nachfrageverhalten stimmen die Konsumenten durchaus darüber ab, ob eher klassische oder exotische Fahrzeugdesigns am Markt erfolgreich sind - und tragen damit auch einen Teil zur "Vereinheitlichung" des Designs bei, die sie selbst beklagen ;)
     
  15. #14 blauer_wikinger, 19.01.2009
    blauer_wikinger

    blauer_wikinger

    Dabei seit:
    21.05.2008
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Superb 2.8 V6, BMW 750iL (E32), VW Golf VII (1.6 TDI Luftpumpe)
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Sörgel, Bad Elster
    Kilometerstand:
    160000
    Ich finde dieser Design-Trend des Corperate-Designs bzw. Corpareate-Identity raubt den Autos die "Seele". Vor ein paar Jahren ist einem vor Ehrfurcht noch fast die Luft weg geblieben wenn auf der Autobahn ein bulliger A8 im Rückspiegel auftauchte. Aber heut ist es übertrieben gesagt doch so: "Der braucht sich mit seinem mikrigen A3 gar nicht so aufzuspielen." Wenn man dann Platz macht und ihn überholen lässt, denkt man "Oh, ist ja doch kein A3 ... soll wohl ein A6 sein ... (kurz die Chromleisten am Heck zählen) ... achso, DAS soll nen A8 sein?! Das sollte mal jemand drauf schreiben." :rolleyes:

    Vorsprung durch Technik ... ja nee, ies klar!
     
  16. Redfun

    Redfun

    Dabei seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    2.584
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Drayton (Hampshire, UK)
    Fahrzeug:
    Škoda 100, Felicia 1.6 GLX( bis 16.1.13) Citigo Elegance, 5 door, 75bhp Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Sparshatts of Fareham
    Kilometerstand:
    45282
    Wenn wir schon bei Audi hängen bleiben, der momentane A3 gefällt mir vom Design gar nicht schlecht, der Preis ist mit unter 20.000 Euros (im UK) ganz ok. Bloss leider ist der Neupreis nur die halbe Wahrheit, denn beim Service langen sie dann hintenrum zu. Da kommt Skoda (noch) ganz geringfügig besser weg. Aber auch das ist eben "Familienpolitik".

    Ausstattungsmässig für mich: ganz klar zu viel, das man nicht NICHT nehmen kann. Wozu soll ich beispielsweise die Wartung einer Klimaanlage bezahlen, die ich gar nicht brauche ?
    Hier haben die Hersteller ein Potential, wieder zum Kunden zurückzukommen - mit etwas mehr Individualität. Dann klappts auch mit dem Werbespruch "Skoda- Manufacturer of happy drivers". :rolleyes:
     
  17. saVoy

    saVoy
    Moderator

    Dabei seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    11.470
    Zustimmungen:
    540
    Ort:
    62118 Paluküla
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RSC
    Kilometerstand:
    325025
    Ich denke Skoda hat das Famileiengesicht ganz gut gelöst. Die einzelnen Baureihen kann man gut anhand der Lampengeometrie unterscheiden. Der Grill ist das prägende Element aller Autos. So kann es dann eben aber auch passieren, dass der Superb kleinwagenhaft daherkommt;-)
     
  18. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Woife

    Woife

    Dabei seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rattenberg
    Nein ich bin am Überlegen ob ich mir evtl nen RS kaufe.
    Und zur Not steht ja bei Skoda noch im Scheinwerfer ob es ein Octavia oder Superb ist :-)
     
  20. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Redfun hat was interessantes aufgegriffen: die unnötigen Extras. Die Kunden und die (Fach-)Presse beklagen, dass die Autos nicht sparsamer werden, Wartungskosten ins unermessliche steigen, die Technik anfällig ist etc.

    Aber ein Auto ohne Klima? Ohne eFH? Nur vier Airbags? Und wer ein Auto ohne ESP kauft kommt einem Selbstmörder gleich. Auch hier sollen sich die Leute an die eigene Nase fassen, um damit wieder zur Einheitsbrei-Design-Masse zurück zu kommen, welche ja von der Masse bevorzugt werden...
     
Thema:

Einheitsbrei