Einfahren von Neuwagen

Dieses Thema im Forum "Skoda allgemein" wurde erstellt von SkodaEntry, 07.03.2010.

  1. #1 SkodaEntry, 07.03.2010
    SkodaEntry

    SkodaEntry Guest

    Hallo zusammen,

    am Samstag kann ich voraussichtlich meinen neuen Skoda Fabia Entry beim Autohändler abholen. Natürlich sollte ein Neuwagen auch eingefahren werden oder ?
    Würdet ihr auch ein bischen Pässe fahren am Anfang um z.B die Drehzahl mal in den roten Bereich zu fahren, damit er Motor mal so richtig belastet wird ?

    Danke für eure Antworten :rolleyes:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 WhiteFAbiaII, 07.03.2010
    WhiteFAbiaII

    WhiteFAbiaII

    Dabei seit:
    08.10.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Fahrzeug:
    Fabia II TDI
    Kilometerstand:
    20000
    Ich habe meinen die ersten 3000km Sachte eingefahren, max 3000 U/min. Auf AB maximal 130km/h Nach 5000km Ölwechsel usw.
     
  4. #3 SkodaEntry, 07.03.2010
    SkodaEntry

    SkodaEntry Guest

    Tut das dem Motor nicht gut am Anfang mal im Roten Bereich ? (Selbstverständlich nur bei warmem Motor und nur kurzzeitig) ?(
     
  5. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Da halte ich es ganz nach Anleitung. Dort steht gut beschrieben, wie es die ersten 1000 km gehandhabt werden soll; ich meine max. 2/3 der Höchstdrehzahl, dann langsam steigern.

    Teilweise habe ich Neuwagen schon auf Langstrecken einfahren müssen, teilweise im gemischten Betrieb. Das war alles gleich unproblematisch. Ausschließlich reinen Kurzstreckenverkehr würde ich meiden. Und ab 1500 km kann dann zunehmend auch mal Maximalleistung abgefordert werden.

    Die immer wieder zu hörenden "Ratschläge", man solle von Anfang an ordentlich drauftreten, vergisst man besser. Nach wie vor gilt, dass sich alle mechanischen Teile einspielen müssen - und warum soll ich riskieren, dass ein neuer Motor Schaden nimmt?
     
  6. tblade

    tblade

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    18
    ich hab meinen damals auch eingefahren. Mein :) meinte beim Kauf, die ersten 3tkm nur bis 3000 U/Min drehen und Volllast vermeiden..
    Genauso hab ichs auch gemacht, und nach den 3t km dann nach und nach die Drehzahl erhöht und die ein oder andere längere strecke gefahren.

    Allerdings meinte mein Dozent aus der Uni (Schleichwerbung: er gehört zum Vorstand der Volkswagen Sachsen GmbH ;) ) dass heutzutage die Fertigungstolleranzen bei Motoren so gering seien und ein "Einfahren" wie man es kennt unnötig machen.. Letztendlich muss man es wohl selber entscheiden, aber ich bin trotzdem der Meinung, dass ein Einfahren des Motors nicht schaden kann. :rolleyes:
     
  7. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Man sollte Dozenten nicht alles glauben...

    Das ist eminenzbasiertes Wissen, kein evidenzbasiertes. Soll heißen, eine Einzelmeinung, auch einer "Eminenz" setzt nicht das außer Kraft, was allgemein anerkannt ist. Und ich sehe es natürlich auch wie Du. Das Einfahren kann dem Motor nicht schaden - ein Nicht-Einfahren allerdings schon.
     
  8. #7 SkodaEntry, 07.03.2010
    SkodaEntry

    SkodaEntry Guest

    Indemfall wenn er neu ist auch nach den ersten paar Kilometer mal in den roten Bereich drehen lassen ? :)
     
  9. tblade

    tblade

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    18
    Ich persönlichs würde es nicht machen. Dazu ist mir mein Geld zu schade.
    Wenn er ein paar hundert/ tausend Kilometer runter hat schon, aber man sollte bedenken, im roten Bereich fühlt sich der Motor nunmal nicht zuhause ;)
     
  10. #9 Quino666, 07.03.2010
    Quino666

    Quino666

    Dabei seit:
    12.06.2009
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Yeti Greenline Experience / Oktavia 2.0 TDI Experience Limo
    Werkstatt/Händler:
    Keine gute // Fever / Sixt
    Kilometerstand:
    130.000
    Das Einfahren ist eine Glaubensfrage die man immer davon abhaengig machen kann wer die entsprechende Statistik gefaelscht hat. ;-)

    So gibt es zB Statistiken, die nachweisen, dass Leih- und Poolfahrzeuge auf Dauer deutlich weniger Motorschaeden haben als die von Ihren Besitzern "schonend" eingefahrenen Fahrzeuge. Also wie gesagt alles eine Glaubensfrage.

    Meiner musste wegen den Anforderungen gleich von Anfang an auf die BAB.

    Viel Spass

    Quino666
     
  11. #10 SkodaEntry, 07.03.2010
    SkodaEntry

    SkodaEntry Guest

    Okay dann warte ich damit wenn ich 3000 km auf dem Tacho habe ? Ich frage mal noch in der Werkstatt nach was die meinen :) Der Motor fühlt sich nur dann zuhause wenn der Motor warm hat und man nur wenige Sekunden sich im roten Bereich befindet.
     
  12. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.334
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Niedersachsen
    Auch ich würde es keinesfalls machen und habe es bei keinem Auto bisher so gehandhabt. Ab 1000 km langsam die Drehzahl steigern, gelegentlich (!) auch mal etwas höher drehen, aber die Drehzahl noch nicht halten. Und erst jenseits von 1500 - 2000 km habe ich die Autos frühestens mal kurz ausgefahren.
     
  13. tblade

    tblade

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    18
    ich hab nicht gesagt, dass dus wie ich machen sollst :P Aber es war mein erster Neuwagen und da bin ich halt auf Nummer sicher gegangen..
    Aber solange du dich an die 1000km im Handbuch hälst wirds schon schief gehen ;)
     
  14. #13 SkodaEntry, 07.03.2010
    SkodaEntry

    SkodaEntry Guest

    Wie gesagt, ich frage mal noch in der Werkstatt nach :) Ansonsten warte ich mal noch mit dem hoch drehen die ersten 3000 km.

    Besten Dank für eure Antworten.
     
  15. #14 pietsprock, 08.03.2010
    pietsprock

    pietsprock Kilometer-Millionär

    Dabei seit:
    21.09.2004
    Beiträge:
    12.598
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    Sprockhövel 45549 Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia 1,9 tdi
    Werkstatt/Händler:
    B&P, Hamm
    Kilometerstand:
    1130075
    Also ich habe meinen natürlich eingefahren und nicht sofort hochgejubelt...


    Und wie willst du denn am Samstag die Pässe hochkommen? In der Schweiz war ja am vergangenen Wochenende nichtmals
    im Flachland ein gutes fortkommen möglich....



    Viel Spaß mit dem neuen Wagen und allzeit gute und unfallfreie Fahrt...
    wünscht
    Peter
     
  16. #15 KleineKampfsau, 08.03.2010
    KleineKampfsau

    KleineKampfsau Forenurgestein

    Dabei seit:
    08.11.2001
    Beiträge:
    10.991
    Zustimmungen:
    140
    Ort:
    Quedlinburg (russische Besatzungszone)
    Fahrzeug:
    SIII Limo, S 110L "Ludmila", S110 LS "Magdalena", S120 L "Tereza", Suzuki SFV 650 + GSX 1250, demnächst Superb III 1.4 TSI ACT Style Limo
    Werkstatt/Händler:
    Ich selbst/Autohaus Liebe Eisleben
    Kilometerstand:
    0
    Wenn du dich grundsätzlich an die Vorgaben des Bordbuches hälst, kann nichts schief gehen. Wichtig ist halt, dass er nicht dauerhaft im roten Bereich läuft.

    Andreas
     
  17. #16 Fabiall, 08.03.2010
    Fabiall

    Fabiall Guest

    Warum sollte es gut für einen Motor sein, ihn in den roten Bereich zu treiben? Welchen Nutzen soll das ergeben?
     
  18. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Ich halte es wie Andi und empfehle das auch jedem auf Nachfrage. Ein Motor ist heute das Gleiche wie vor 100 Jahren. Und auch die Toleranzen für das Einschleifen von Kolben zur Zylinderlaufbahn liegt heute genau wie vor 60 Jahren bei 3-5 hunderstel Millimeter.
    Und so eine Passung möchte eingefahren werden.
    Das ist auch der primäre Grund, einen Motor einzufahren. Alle anderen Teile benötigen keine extra Einlaufphase.

    Es gibt heute Verkäufer, die angeben das man Fahrzeuge heute von Beginn an voll belasten kann. Das mag auch gehen, zeigen sich die negativen Auswirkungen erst deutlich später. Wer ein Auto nur 3 Jahre fährt, dem kann das relativ egal sein. Auch wird es kaum Motorschäden geben.
    Wenn man aber Fahrzeuge mit 100tkm und mehr vergleicht und beispielsweise Sachen wie Leistungsabgabe, Laufruhe, Krafstoffverbrauch, Höchstgeschwindigkeit zweier Fahrezeuge mit unterschiedlicher Einfahrgeschichte gegenüberstellt, so kann man doch schon Unterschiede erkennen.

    Wer es bezahlt und unbedingt mal sehen möchte, dem kann ich gerne an einem Beispiel vorführen, was passiert wenn man einen Motor sofort voll belastet.
    Bei meinem Hobby, dass sich um Fahrzeuge ohne Sumpfschmierung dreht, geht sowas deutlich schneller, wenn man NICHT einfährt. Stichwort Kolbenklemmer:
    Bild_007113d06a4d99.jpg
     
  19. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Welche Fahrzeuge genau meinst du denn damit? :?:
    Ich kenne Autos mit Trockensumpfschmierung. Diese wird aber in der Regel nur in Rennwagen und hochkarätigen Sportwagen verbaut.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Siehe Avatar ;) Fahrzeuge mit 2-Takt Motoren, mit sogenannter Frischölschmierung :thumbsup: Oder von mir aus auch bei jedem älteren Moped/Motorrad, das noch einen 2T Motor hat.
     
  22. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Hallo Timmy, daran dachte ich momentan nicht; danke für die Erklärung. Ich hatte in den frühen Sechziger-Jahren einen DKW Junior deluxe und einen F 12 S, letzterer (leider) mit Frischölschmierung. Habe daran keine guten Erinnerungen. Meiner Meinung war die Umstellung von Gemisch- auf Frischölschmierung einer der Gründe für den Tod von DKW. :(
     
Thema:

Einfahren von Neuwagen

Die Seite wird geladen...

Einfahren von Neuwagen - Ähnliche Themen

  1. Händler kann Neuwagen nicht bezahlen

    Händler kann Neuwagen nicht bezahlen: Hallo zusammen, ich habe bei der Firma Name entfernt Mitte April einen Superb bestellt (Leasing), welcher vor ca. 6 Wochen beim Händler...
  2. Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw)

    Neuen Wagen "Einfahren"? (Diesel/DSG/140kw): Hallo, ist es eigentlich immer noch so, das man neue Autos die ersten 1000km behutsam einfahren sollte, oder betraf das nur die älteren Neuwagen?...
  3. Ab wann verliert ein Neuwagen an Wert

    Ab wann verliert ein Neuwagen an Wert: In einem anderen Thread habe ich geschrieben, dass mein Auto vmtl. (und leider etwas ungeschickterweise) schon ca. in der 47 KW kommt (anstatt...
  4. EU-Neuwagen

    EU-Neuwagen: Hallo zusammen, Kann mir jemand weiterhelfen, inwieweit sich EU -Neuwagen beim Skoda Rapid konkret unterscheiden? Gibt es hier grundlegende...
  5. eg neuwagen

    eg neuwagen: ich habe ein eg neuwagen,meine frage ..wie kann ich feststellen von wo mein Fabia 3 herkommt..das hat mir mein händler nich gesagt...steht das im...