Einfahren TDI und Langlebigkeit

Diskutiere Einfahren TDI und Langlebigkeit im Skoda Octavia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Moep Moep!!! 2 Sachen die mich mal beschäftigen und zwar: 1. Wie lange sollte man den Wagen mit niedrigen Drehzahlen fahren bis der Motor...

  1. HawK

    HawK Guest

    Moep Moep!!!

    2 Sachen die mich mal beschäftigen und zwar:

    1. Wie lange sollte man den Wagen mit niedrigen Drehzahlen fahren bis der Motor die Betriebtemperatur erreicht hat? Vor allem aber noch dazu, wenn man den Wagen mal jetzt eine Weile hat stehen lassen so 2 Std. dann auch wieder "warmfahren"? Mir hat mal einer von SKODA gesagt das so 10 Minuten reichen, dann hab ich gelesen so, glaube irgendwo hier im Forum, das man so 20 km nur mit knappen 2000 U/PM fahren sollte?!

    2. Momentan fahre ich keine so langen Strecken mehr, wo ja der gedanke käme sich wieder einen Benziner zu holen, hmm nur hat der Wagen viel Geld gekostet und ich mag den Diesel, ich will mir die Maschine nur nicht kaputt fahren, deswegen. Fahre am Tag so um die wenn es hoch kommt 30-40 km.

    Was meint ihr?

    Gruss Hardy
     
  2. #2 toaster, 08.08.2002
    toaster

    toaster Forenurgestein

    Dabei seit:
    09.11.2001
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    kurz vor dem Sauerland
    Aus Meßfahrten eines TDI-Fahrers kann ich dir sagen dass deine Wassertemperaturanzeige nichts aussagt. Wenn sie dir Mittelstellung anzeigt (entspricht 90°C) hast du zu Beginn eine Öltemperatur von grob 60°C.

    Also ich würde einfach warten bis deine Wassertemp.-Anzeige Mittelstellung anzeigt und dann nochmal 5 bis 10 Minuten draufgeben. Allerdings auch nur dann wenn du richtig Gas geben willst ;-)

    Ansonsten, keine allzugroßen Sorgen machen, nur halt nicht übertreiben mit kaltem Motor!
     
  3. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    toaster hat schon recht. Generell hinkt die Öltemperatur der Wassertemperatur nach.
    Beim Diesel wegen des besseren Wirkungsgrads und der größeren Ölmenge ist dies noch etwas stärker.

    Genaue Zeiten lassen sich nicht nennen, da es auf die Außentemperatur und die Fahrweise ankommt.
    Eine Strecke von ca 5km dürfte aber in etwa ausreichen.

    Die Grenze würde ich während der Warmlaufphase aber nicht bei 2000 U/min sondern schon etwas höher bei gut 2500 U/min setzen. Die Belastung des Motors ist so kaum höher, aber die Warmlaufphase verringert sich, was insgesamt eher positiv sein dürfte.

    Gruß Reiner
     
  4. HawK

    HawK Guest

    Vielen Dank für eure Antworten!!!

    Aber kann es sein das wenn man den Wagen eine Weile mit geringen Drehzahlen gefahren hat nicht mehr sooo gut zieht, ich war gestern der Meinung. Also hab ich ihn warm gefahren und bin dann in jedem Gang die Drehzahl bis anschlag gefahren, man kann sagen ich habe ihn mal frei gepustet!!!

    Was meint ihr?

    Gruss
     
  5. Reiner

    Reiner

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Speyer/Pfalz
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia Combi TDI 1,9 Elegance 2001; Peugeot 206 CC HDI 2006 ; Mitsubishi Colt CAOGLXI 1992
    Kilometerstand:
    200000
    An dem Freipusten ist schon was dran.

    Wird der Wagen lange Zeit nur Kurzstrecken gefahren und auch ansonsten immer schonend mit niedrigen Drehzahlen, dann kommt es zu Ablagerungen im Brennraum und beim Benziner zur Ölverdünnung.

    Ansonsten stellen sich manche Motorsteuerungen auf die Fahrweise ein und verstellen eventuell Zündung bzw. Einspritzung.

    Um die Ablagerungen zu vermeiden, bzw zu entfernen, ist es sinnvoll gelegentlich für längere Zeit die volle Leistung abzurufen, aber erst nach gutem Warmfahren und auf längerer Fahrt. Dann sollte auch das angesammelte Wasser im Motoröl verdunsten und die Schmierung verbessern.

    Gruß Reiner
     
Thema:

Einfahren TDI und Langlebigkeit

Die Seite wird geladen...

Einfahren TDI und Langlebigkeit - Ähnliche Themen

  1. Gehen unserem RAPID 1,6 TDI, MH3 (BJ 2016) die Kohlen aus...?

    Gehen unserem RAPID 1,6 TDI, MH3 (BJ 2016) die Kohlen aus...?: Hallo, bisher haben wir die Zuverlässigkeit unseres 3 Jahre alten RAPID 1,6 TDI mit 85 kW über den grünen Klee gelobt. Es ist allerdings auch...
  2. Motorabdeckung Octavia 3 FL TDI

    Motorabdeckung Octavia 3 FL TDI: Hallo liebe Community... Ganz kurz eine Frage zur Motorabdeckung beim 2.0 TDI O3 FL. Mir hat der Marder mal wieder den Unterdruckschlauch...
  3. DPF Additiv. Superb 2l tdi bj. 20.12.2007.

    DPF Additiv. Superb 2l tdi bj. 20.12.2007.: Hallo. Wo ist die Öffnung zum Nachfüllen des DPF Additivs. Superb 2l tdi bj. 20.12.2007. Hat das Fahrzeug überhaupt einen DPF Additivtank? Was...
  4. Beratung Neukauf Sportline TDI 190PS vs. TSI 272PS

    Beratung Neukauf Sportline TDI 190PS vs. TSI 272PS: Hallo liebe Community, ich fahre bisher einen 2008er Oktavia 2 RS TDI 170ps und etwa 15 000km pro Jahr. Ich stehe nun vor der Entscheidung einen...
  5. Privatverkauf Eibach Pro-Kit Octavia III RS TDI

    Eibach Pro-Kit Octavia III RS TDI: Moin, ich verkaufe ab Mitte April meine Eibach Pro-Kit Federn inkl. ABE für den Octavia III RS TDI. Aktuell sind die Federn noch verbaut, da ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden