"Einfahren" neuer Oktavia

Diskutiere "Einfahren" neuer Oktavia im Skoda Octavia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, ich habe mal eine blöde Frage, gibt es da Empfehlungen wie man das Auto einfahren soll (meine letzes neues Auto, das ist schon 15 Jahre...
Clemens1

Clemens1

Dabei seit
05.10.2010
Beiträge
653
Zustimmungen
13
Ort
Deutschland
Fahrzeug
Octavia Combi 5E FL 150 PS, Columbus,Panoramadach u.a
Werkstatt/Händler
Fa. Vögler, Bad König
Kilometerstand
550
Hallo,

ich habe mal eine blöde Frage, gibt es da Empfehlungen wie man das Auto einfahren soll (meine letzes neues Auto, das ist schon 15 Jahre her)? Na ja ist mir schon klar, wenn er kalt ist nicht bis zum Drehzahlbegrenzer "hochjubeln" Hat da jemand Erfahrungen. vor einigen Jahren habe ich gelesen, wenn man es OPA mäßig einfährt wird der nicht richtig schnell, oder so was ähnliches. Will mein Händler auch nicht mit so banalen Fragen belästigen. Ich bin sicher, dass da einige User Erfahrungen/Empfehlungen damit haben.

Bin mal auf die Antworten gespannt. Oh SuFu nicht nicht beachtet, da steht ja schon einiges geschrieben. Admin, kann also meinen Beitrag evtl. löschen.
 
KleineKampfsau

KleineKampfsau

Forenurgestein
Dabei seit
08.11.2001
Beiträge
11.791
Zustimmungen
758
Ort
Quedlinburg (russische Besatzungszone)
Fahrzeug
S 110L "Ludmila", Rapid 130 G "Svetlana", S 105 L "Namenlos", Škoda Scala Style 1.0 TSi, Seat Leon ST, BMW R1200 RS, Suzuki SFV 650, Qek Junior
Werkstatt/Händler
Ich selbst
Kilometerstand
40000
Ja, einige bzw. viele haben diese Erfahrungen auch schon hier gepostet --> Suche hilft ungemein ;). Viel Spaß beim Suchen und Einfahren ...

Andreas
 

OctiKombiL&KTDIDSG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
346
Zustimmungen
1
Sobald Du Deinen neuen Octi fühlen kannst, wirst Du entsprechende Hinweise auch in der Betriebsanleitung lesen können. Ich hab's wie folgt gemacht: in der Einfahrtphase max. halbe Höchstdrehzahl. Sportprogramm (DSG) ist tabu. Das mindestens 1.000 km durchhalten. Danach langsam steigern. Höchstgeschwindigkeit habe ich frühestens nach 2.000 km probiert. Warten lohnt sich. :love:
 

Octavist

Dabei seit
03.08.2010
Beiträge
842
Zustimmungen
62
Ort
96049 Bamberg
Fahrzeug
Octavia Combi 1,8TSI CDAA (verkauft)
Kilometerstand
248000
Fahrzeug
Kia Ceed SW Spirit 1,5T-GDI
Kilometerstand
6000
Ich stell ma provokant in Raum:
Genauso (normal) fahren, wie man mit eingefahrenem Auto auch fahren würde....
Die heutigen Motoren brauchen praktisch keine Einfahrphase mehr.
 
ThomasB.

ThomasB.

Dabei seit
01.02.2006
Beiträge
1.112
Zustimmungen
211
Ort
Dortmund
Fahrzeug
Skoda Superb iV Combi Sportline MJ21
Die Aussage ist generell schon richtig. (Vor allem, wenn man sie richtig zitiert)

Ich mache auch jetzt, nach 3000km keine Drehzahlorgien oder mache fliegende Starts mit kaltem Motor. Also, wer beim Fahren das Gehirn einschaltet, braucht keine "Einfahrphase". Im Übrigen habe alle Motoren schon im Werk ihren Testlauf und die drehen da nicht nur im Leerlauf. 8)
 

Bastian

Dabei seit
15.04.2010
Beiträge
22
Zustimmungen
0
Ist in der Bedienungsanleitung genau beschrieben und zwar bis 1500 km glaube ich. Wird also schon seinen Sinn haben, wenn der Hersteller es so vorgibt.
 
Norf

Norf

Dabei seit
10.07.2009
Beiträge
191
Zustimmungen
0
Ort
Berlin 13055 Deutschland
Fahrzeug
Octavia RS 1z TFSI
Werkstatt/Händler
Skoa
Kilometerstand
85000
Jaein.

Das was in der Bedienungsanleitung steht wird dort schon seid Jahren so geschrieben.
Die Technik allerdings hat sich immer Weiterentwickelt.
So konnte man vor 10jahren noch durch das richtige einfahren des Motors den Späteren Spritverbrauch optimieren,
heute ist das allerdings alles relative egal.
Ebenso ist es auch Falsch das man nie Vollgas geben soll und immer unter einer Bestimmen Grenze im Drehzahlbereich fahren sollte.
Wichtig ist beim einfahren das der Motor ein bisschen *Abwechslung* bekommt.
Das heißt mal mehr Gas mal weniger Gas, aber nicht mit dem Tempomaten und 120 auf der Autobahn Herumtuckern.
Und die *Hersteller* werden es auch noch weiter so vorgeben selbst wenn in 20jahren die ersten Schwebeautos Herumfliegen ;).
 

Berndla

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
23
Zustimmungen
0
Fahrzeug
VW Golf V 2.0 Tdi | Skoda Octavia II 1.8 TSI Sport Edition
Ich denke ne gesunde Mischung machts. Das gute Stück die ersten 1.000 km einfach noch bissl schonen... Unser Händler hat Samstag gemeint, nicht höher als 4.000 drehen und das Gaspedal nie mehr als dreiviertel durchtreten. Er wird es uns später danken...
 
ThomasB.

ThomasB.

Dabei seit
01.02.2006
Beiträge
1.112
Zustimmungen
211
Ort
Dortmund
Fahrzeug
Skoda Superb iV Combi Sportline MJ21
Bastian schrieb:
Ist in der Bedienungsanleitung genau beschrieben und zwar bis 1500 km glaube ich. Wird also schon seinen Sinn haben, wenn der Hersteller es so vorgibt.

Im Bordbuch stand/steht auch, dass ein Ölverbrauch von bis zu einem Liter/1000km normal sei. ;)

Hier unten steht es ja auch. Wechselnde Drehzahlen und kein kalter Motor. Dann darf man durchaus auch schon früher etwas mehr Gas geben.
 
pelmenipeter

pelmenipeter

Dabei seit
16.08.2006
Beiträge
3.666
Zustimmungen
294
Ort
Brandenburg - LDS
Fahrzeug
Superb Combi iV
Werkstatt/Händler
Zellmann
Kilometerstand
000044
Norf schrieb:
Wichtig ist beim einfahren das der Motor ein bisschen *Abwechslung* bekommt.
Das heißt mal mehr Gas mal weniger Gas, aber nicht mit dem Tempomaten und 120 auf der Autobahn Herumtuckern.

dafür hätte ich gerne mal ne Begründung gewusst :D
 

campr

Dabei seit
03.06.2009
Beiträge
721
Zustimmungen
0
Ort
83404
Fahrzeug
Altea 1.2 TSI/105PS, Golf 6 1.4/80PS
Die würde mich auch interessieren. Es ist ja nun nicht so, dass die Kurbelwelle aus Gummi und deshalb der Kolbenhub von der Drehzahl abhängig wäre.
 
Norf

Norf

Dabei seit
10.07.2009
Beiträge
191
Zustimmungen
0
Ort
Berlin 13055 Deutschland
Fahrzeug
Octavia RS 1z TFSI
Werkstatt/Händler
Skoa
Kilometerstand
85000
Wichtig ist beim einfahren das der Motor ein bisschen *Abwechslung* bekommt.
Das heißt mal mehr Gas mal weniger Gas, aber nicht mit dem Tempomaten und 120 auf der Autobahn Herumtuckern.

dafür hätte ich gerne mal ne Begründung gewusst :D
Das musst du wohl deinen KFZ-Mechatroniker um die Ecke fragen ;)

Ich kann hier ja lediglich das weitergeben was mir mein KFZ Mensch erklärt hat doch, ich möchte damit jetzt nicht ins Detail gehen und irgendwas durcheinander bringen.

Zitat Auto Motor Sport:
Damit sich aneinander reibende Teile aufeinander einspielen können, brauchen sie wechselnde Bedingungen. Der Motor soll quasi langsam an die verschiedenen Lastzustände gewöhnt werden.
 
Thema:

"Einfahren" neuer Oktavia

"Einfahren" neuer Oktavia - Ähnliche Themen

Auto bleibt mit Start/Stop "hängen": Hallo zusammen, ich habe eine Frage an euch, die meinen O3 Combi mit 1,8 TSI und 4x4 DSG (DQ250) aus dem Jahre 2018 (61000km) betrifft. Auf den...
Neufahrzeug kommt zu spät - Verlängerung des bestehenden Leasingvertrags - wie mit Garantie und Profiltiefe umgehen?: Servus, ich fahre einen Superb III, der nach einigen Reparaturen an Steuergeräten nun gut funktioniert. Das Fahrzeug ist geleast (3 Jahre) und...
Autokauf: Neuer Allrounder gesucht: Moin moin! Nach knapp 6 Jahren Fabia I 1.9 TDI steht nun ein Fahrzeugwechsel an. In 2000km ist die halbe Million voll (115.000km davon selbst...
Ein Neuer mit Fragen an Vielfahrer und Technikfreaks zu Navi, Anroid Auto und Codierungen: Hey liebe Forengemeinde! Vorstellung (kann gerne übersprungen werden): Ab kommender Woche gehört mir eine Superb 3 Limo von Ende 2018 mit allem...
Hoher Ölverbrauch, Klappern, nun Motorkopftausch, Octavia TSI 1,2: Hallo ich bin neu hier und hoffe ich hoffe Ihr könnt mir helfen, falls ich irgendetwas wichtiges vergesse bitte gerne Info an mich und... ich bin...

Sucheingaben

bleifuß unerwünscht

Oben