Einfahren DSG wie?

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von martinus, 08.08.2005.

  1. #1 martinus, 08.08.2005
    martinus

    martinus Guest

    Hallo,

    ich habe alle meine bisherigen NW vorschridtsmässig eingefahren und es nicht bereut. Wie fährt man nun einen 1,9 L DSG ein? Nur durch Einhalten des vorgeschriebenen Tempos?
    Viele Grüsse
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Beim Einfahren gehts doch eigentlich nur darum, möglichst konstante und nicht zu hohe Drehzahlen zu fahren. Da ich zu 95% Autobahn fahre ist das natürlich einfach. Da lässts sich meist recht schnell 2000km bei 2.500-3.000 U/min (2,5 tdi Tiptronic) dahingleiten. Danach dann auch mal bis 4.000 Dafür laufen die von mir eingefahrenen 2,5er dann auch lockere 240.
    Sollte beim 1,9 DSG so ähnlich funktionieren. Ich meine, dass in der Bedienungsanleitung auch einige Hinweise zu dem Thema drinnestehen.

    Gruß, Ralph
     
  4. R2D2

    R2D2 Guest

    Nope! Beim Einfahren geht es darum, möglichst viel mit wechselnden Drehzahlen zu fahren; kostante Drehzahlen sind da völlig fehl am Platz. Dabei sollten die Drehzahlen anfangs nicht zu hoch sein und langsam gesteigert werden. Selbiges gilt für die Last, anfangs max. Teillast und das langsam steigern.

    Mit DSG sollte das doch prinzipiell genauso gehen, wie mit klassischer Schaltung oder net?
     
  5. #4 XtC-D.I.RT, 09.08.2005
    XtC-D.I.RT

    XtC-D.I.RT

    Dabei seit:
    14.06.2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Halle (Saale)
    Fahrzeug:
    SC 3.6
    Kilometerstand:
    45000
    das beste einfahren ist nicht anders wie das tägliche fahren ;)

    motor warmfahren und vorm roten bereich aufhören!

    die Hersteller sagen doch selber dass ihr motoren ohne schaden zu nehmen von anfang an vollgas-fest sind.
    Ich kann da nur auf den Artikel in der Zeitschrift P.M. verweisen, dort wird genau geschildert dass das Öl der eigentliche Punkt ist der Reibung aufnimmt. Ist also das Öl warm und genug davon da gibts keine Probleme.
     
  6. #5 c.h.r.i.s, 09.08.2005
    c.h.r.i.s

    c.h.r.i.s Guest

    Also, die P.M. schreibt ja ganz interessante Artikel. Wenn man aber mal was liest, wovon man wegen Hobby oder Beruf ne Menge Ahnung hat, weiß man, dass die auch nicht die Fachmänner für alles sind und viele Halbwarheiten publizieren.
    Also: mit Vorsicht genießen!
     
  7. RalphB

    RalphB

    Dabei seit:
    18.02.2002
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    293 01 Michalovice
    Fahrzeug:
    1960er Felicia, Š100 in Restaurierung, 1000MB zur Zeit außer Betrieb und aktuell einen Superb Combi TDI 4x4 DSG und einen O3 Combi
    Mmh, das mit den wechselnden Drehzahlen ist mir eigentlich neu. Unterschiedliche Drehzahlen bedeuten doch wechselnde Belastungen für Pleuel- und Kurbelwellenlager. Da ja auch der Öldruck dabei schwankt, scheint es mir, dass dadurch in der Anfangszeit die Lager schlechter einlaufen?
    Was die unterschiedlichen Drücke im Verbrennungsraum angeht könnte ich mir auch vorstellen, dass es dem Einlaufprozess nicht so dienlich ist. Letzteres ist aber nur Vermutung.
    Gibt es für wechselnde Belastung eine plausible Erklärung? Nicht, dass ich die ganze Zeit was falsch mache.

    Das bei modernen Motoren viel über die Motorsteuerung geregelt wird und dadurch der Einfluss des Einfahrens nicht mehr so groß ist wie früher ist mir schon klar.

    Gruß, Ralph
     
  8. jan78

    jan78

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60437
    Fahrzeug:
    Octavia RS TDI Combi
    Kilometerstand:
    145000
    Zu den wechselnden Drehzahlen - leider kann ich dazu technisch wenig sagen. Also nur Hörensagen und Einbildung. Früher wurden die verschiedenen beweglichen Teile im Motor auf den ersten 1000en KM abgeschliffen, da wo noch Abrieb nötig war. Heutzutage gibt es das wohl so gut wie nicht mehr. Alles läuft schon wie geschmiert ;-)

    Die Argumentation zum Voll-Last-Fahren mag daher kommen. Es ist sozusagen besser, das Material sofort einzufahren, als den ohnehin über die Zeit kommenden Abrieb nach und nach langsamer passieren zu lassen...

    Stories über Autos wo die Elektronik am Anfang den Fahrstil auf "rasen" oder "sparsam" trimmt habe ich auch schon gehört. Kann dazu jemand etwas sagen?

    Just my two cents,
    Jan
     
  9. R2D2

    R2D2 Guest

    Konstante Drehzahlen und konstante Last bedingen Verschleiß an "konstanten" (gleichen) Stellen und das ist nicht gut, denn es sollen ja alle Bereiche einlaufen und nicht nur bestimmte. Ähnlich ist es, wenn mann gleich volles Rohr drauf tritt. Das führt nur an den Stellen, die noch aufeinander einlaufen müssen, zu überhöhten Verschleiß, weil die Flächen noch nicht zueinander passen und nicht gleichmäßig tragen.

    Inzwischen ist es wohl tatsächlich so, daß man aufgrund der besseren Oberflächenqualitäten auf das Einfahren verzichten kann. Schaden tut es aber sicher nicht und dann sollte man es schon richtig machen.
     
  10. #9 Malfinator, 09.08.2005
    Malfinator

    Malfinator Guest

    am besten man hält sich grob an die Hinweise vom Hersteller, die da lauten:
    die ersten 1000 km kein Vollgas und max 80% der max.V

    hab das bissher immer so gehandhabt, das ich die ersten 2500 km mich genau dran gehalten hab und nur bis max. 4000 - 4500 U/min (Benziner)
    und danach hin und wieder auf der autobahn so richtig gummi gelassen (2., 3. und 4. Gang bis tw 6500 U/min, aber nie bis zum roten bereich..)

    und bin bis jetz voll mit klargekomm (Octavia 1.6 mit knapp 160 tkm ohne Motorprobleme)
     
  11. dussel

    dussel

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Fahrzeug:
    Octavia II , 1.6 TDi Kombi
    Kilometerstand:
    17000
    Ja, dies hier interessiert mich ja auch, wenn denn mein 2.0 DSG mal kommt.

    Allerdings verhält sich das DSG doch wie eine automatik. Wie kommt man da auf höhere Drehzahlen, schlatet doch automatisch.??
     
  12. topu

    topu Guest

    Da das DSG einer automatik nicht unähnlich ist, sollten die schaltpunkte von der sensibiltät im gasfuß abhängig sein: wenig gas - schaltet früh; viel gas - schaltet spät.
     
  13. #12 wipeout6, 11.10.2005
    wipeout6

    wipeout6

    Dabei seit:
    10.10.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hi Leute,

    hab mich grade erst angemeldet, erwarte in 6 Wochen meinen neuen O².
    Details kann ich noch irgendwo loswerden, wenn ich mich in eurem Forum besser zurecht gefunden habe.

    Zum Theme Vollgasfestigkeit neuer Motoren kann ich Erfahrungswerte aus dem VAG Konzern beisteuern.

    Ich habe meine sämtlichen neuen VW Passat mit PD Motoren nie "eingefahren".
    Warmfahren ja - dank Automatik auch nie im roten Bereich, aber: Ich habe bei km-Stand 100 schon über 200 aufm Tacho.

    Probleme hatte ich bei keinem der Motoren, an einem hatte ich bei 180.000 ein defektes PD-Modul. Die Motoren hielten alle durch, und waren in der Endgeschwindigkeit alle besser als vergleichbare Passats.

    Bedachter Umgang beim Fahren ist natürlich wichtig: Erst warmfahren, keine hohen Drehzahlen - und meiner Meinung nach (wie beim guten alten Alpina B10 Biturbo) soll man den Wagen auch wieder kalt fahren.

    Sascha
     
  14. rolius

    rolius Guest

    Mein ausliefernder Händler sagte: die ersten 1500 km nur max 130 km/h fahren, danach sei alles OK. Ich habe es so gemacht, weil ich es auch nicht besser weiß. Mir fällt auf: jeder sagt was anderes bzgl. des Einfahrens! Da die Autos (nahezu) alle laufen, scheint es mir nun völlig wurscht zu sein, wie man sie einfährt. Oder zieht jemand eine bessere Folgerung?
     
  15. sonsi

    sonsi Guest

    Das ist wirklich eine sehr interessante Frage !

    Da ich in diesen Tagen meinen neuen Skoda erwarte und es der allerallerallererste Neuwagen für mich ist, würde ich es gerne richtig machen.

    Also @ alle Experten:

    Fährt man Autos heute noch ein und wenn ja, wie ?
     
  16. #15 wipeout6, 11.10.2005
    wipeout6

    wipeout6

    Dabei seit:
    10.10.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hi sonsi,

    ich würd mich jetzt zwar nicht als Experte betrachten...

    Mein Kfz-Meister in ner großen Vertragswerkstatt in Nürnberg hat mir immer wieder beteuert (weil ich ihn mit der Frage auch genervt habe) daß ich das Auto nicht einzufahren brauche.

    Einzig richtiges Warmfahren sei wichtig.
    Ein Auto ist nicht warmgefahren, wenn die Nadel der Wassertemperatur auf 90° steht, einzig und allein die Öltemperatur ist entscheidend.
    Als Faustregel kann man folgendes sagen: Fahren bis die Wassertemperatur auf 90° ist, dann nochmal die gleiche Strecke draufpacken, dann sollte auch die Öltemperatur passen.

    Danach kannste ganz normal fahren, der rote Bereich ist allerdings TABU! - Bei DSG/Tiptronic eh kein Problem, da wird ja vorher geschaltet.

    Solltest du nach längerer Autobahn-Vollgasfahrt von der Bahn fahren, würd ich noch ca. 5-10 Minuten piano fahren, sodaß sich der Turbo auch langsam wieder abkühlen kann.

    Ansonsten ruhig zügig fahren, wenn du die obigen Ratschläge beherzigst kann wirklich nichts schiefgehen.

    Schöne Grüsse,

    Sascha
     
  17. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 garfield06, 15.10.2005
    garfield06

    garfield06 Guest

    abend!

    sorry, hat nicht geklappt!
     
  19. #17 garfield06, 15.10.2005
    garfield06

    garfield06 Guest

    abend!

    habe jetzt seit juni 05 meinen neuen o2 mit 1,9 l und dsg. hatte vorher einen fabia combi. mein händler hat mir einen guten tipp gegeben, denn mit dem dsg ist es einfacher als mit einer schaltung: bis 1000 km in den unteren touren und geschwindigkeiten bleiben (also max 120 km/h). bis 2500 ab betriebstemparatur ganz normal fahren, aber noch nicht komplett bis drehzahlgrenze. ab 2500 km dsg in stellung s und gib ihm die gurke. durch die stellung s hält das dsg das drehzahlnivau höher, schaltet schneller zurück und später rauf. damit nutze ich das komplette drehzahlband und so fahre ich ihn ein.

    ich hab mich daran gehalten und hab jetzt knappe 9000 km drauf und bin mit der leistungsausbeute über den ganzen drehzahlbereich zufrieden.

    viel spass mit den neuen autos.

    lg martin
     
Thema:

Einfahren DSG wie?

Die Seite wird geladen...

Einfahren DSG wie? - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim DSG 7. Gang

    Probleme beim DSG 7. Gang: Hallo zusammen, ich habe heut bei meinen Neuen mit DSG gemerkt, das es im 7. Gang ruckt und auch das Drehzahlmesser leichte "Sprünge" macht,...
  2. Summen/surren bei ca. 1500 Umdrehungen 190 PS DSG, EZ 10/2015

    Summen/surren bei ca. 1500 Umdrehungen 190 PS DSG, EZ 10/2015: Hallo zusammen, mein 190PS (Diesel) 4x4 mit DSG hat egal ob Kalt- oder Warmbetrieb zwischen 1300 und 2000 U/min ein summendes Geräusch bzw ein...
  3. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...
  4. Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG)

    Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG): Guten Morgen, habe ein Problem. Weil bei jedem Anlassen Warnleuchte "Ölsensor Werkstatt" auf leuchtete, hat mein Händler den Ölsensor...
  5. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...