Einbau Rückfahrkamera in Combi

Diskutiere Einbau Rückfahrkamera in Combi im Skoda Fabia I Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, für die Bastelerfahrenen unter Euch ist es sicher ein Klacks, für mich Neuland. Ich brauche ein paar Tipps und eine Einschätzung, wie...

  1. #1 klaasklever, 02.09.2010
    klaasklever

    klaasklever

    Dabei seit:
    17.01.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi, 1,4 16V (55kw)
    Kilometerstand:
    80000
    Hallo,

    für die Bastelerfahrenen unter Euch ist es sicher ein Klacks, für mich Neuland. Ich brauche ein paar Tipps und eine Einschätzung, wie aufwändig/selbst realisierbar die Verlegung von Kabeln und die Monitormontage bei folgendem Szenario ist:

    Rückfahrkamera in der Kennzeichenhalterung, Strom+Aktivierung per Rückfahrscheinwerfer
    7-Zoll-Monitor ohne spezielle Halterung (aber mit Einbaurahmen für Kopfstütze)
    kein Funk (ich will nicht viel Geld ausgeben, billigen Funksystemen traue ich nicht)

    Fragen:

    a) Die Kabel von der Kennzeichenhalterung laufen durch eine Öffnung wie die Kennzeichenbeleuchtung? Und dann weiter durch den Kabeltunnel im Scharnier? Wie komme ich dann runter zur Rückleuchte?
    b) Die Rückfahrkamera hat kein Infrarot. Ich gehe davon aus, dass der Schweinwerfer reicht (wie bei Serien-Systemen auch)?
    c) Hat jemand Ideen, wie man einen 7-Zoll-Monitor im Cockpit unterbringt - auch gern verdeckt? Mir reicht es, das Ding bei Bedarf vorzuholen/auszufahren/auszklappen. Unterm Radio ist ein Schacht frei und ein leeres Fach. Der Anschluss hinten am Monitor erfolgt wohl durch ein Flachkabel mit AV-Adapter o.ä., das finde ich noch raus. (Ein ausfahrbarer In-Dash-Monitor kostet das Doppelte und ist zu aufwändig).
    d) Es gibt den Monitor auch als Sonnenblenden- oder Rückspiegelvariante, aber da ist ja noch schwieriger hinzukommen als in die Mittelkonsole? (Oder gehts durch den Himmel am einfachsten?)

    Ich danke für jede Hilfe, Grüße, KK
     
  2. #2 Schwaneweder, 02.09.2010
    Schwaneweder

    Schwaneweder

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berliner Weg 28790 Schwanewede Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi 1.4 16V, 75PS, in silber
    Kilometerstand:
    121000
    Ich hatte mir die Dinger auch schonmal angesehen. Aber was mich erstmal stört, ist das ich das Kabel in der Kennzeichenbeluchtung durführen muß. Damit geht ja nur noch eine Beleuchtung und ich glaub das ist bei der HU nicht so doll, wenn da nur eine funktioniert. Zweite Möglichkeit ist ein Loch hinter dem Kennzeichen durch die Klappe zu bohren. Das ist auch nicht besonders toll.
    Aus diesen Grund hab ich das dann auch gelassen, weil ich bisher auch noch nie Probleme mit dem Einparken hatte, wäre das auch nur Spielerei.
    Wenn du das unbedingt haben möchtest kannste dir ja auch eine Kamera von innen an die Heckscheibe machen.
    Wegen dem Monitor. Es gibt von VDO einen Schacht in dem man ein Monitor einbauen kann, den man bei Bedarf rausziehen kann. Aber auch wenn du dies nimmst und oder die Sonnenblende, du mußt auf jedenfall viele Verkleidungsteile abbauen um die Kabel ordentlich zu verlegen.
    Solltest dir dann lieber überlegen, ob du dir nicht einfach ein Rückfahrwarner einbaust, damit hast du nicht soviel stress und da sind auch billige Systeme mit E-Zeichen. Bei den Kamerasystemen mit durchführung durch die Kennzeichenbeleuchtung kann ich mir nicht wirklich vorstellen, das die ein E-Zeichen haben.
     
  3. #3 klaasklever, 02.09.2010
    klaasklever

    klaasklever

    Dabei seit:
    17.01.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi, 1,4 16V (55kw)
    Kilometerstand:
    80000
    Hallo,

    was ist denn ein E-Zeichen? :) Hab gar nicht an die Regelungen gedacht...
    Ich muss mir die Kennzeichenbeleuchtung nochmal anschauen, aber das Kamerakabel soll ja nur durch den Tunnel und kein anderes ersetzen. Es muss - wie das Stromkabel - durch die Heckklappe durch. Hatte gehofft, das geht.
    Bohren mache ich nicht, holt bloß den Rost ran.

    Kamera ins Heckfenster stell ich mir schwierig vor. Wie befestigen? Und auf die Stoßstange soll sie schauen und dank Fischauge und eingeblendeter Hilfslinien auch mehr sein als bloß ein Auge nach hinten. (die Kamera kann das).

    Piepende Rückfahrwarner sind sicher okay, aber ne Kamera ist einfach besser :) Und für die Pieper muss ich in den Stoßfänger bohren und da bin ich Schisser. Auch wenn die Zierleiste beim Fabia I austauschbar ist.
     
  4. #4 Schwaneweder, 02.09.2010
    Schwaneweder

    Schwaneweder

    Dabei seit:
    06.08.2010
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berliner Weg 28790 Schwanewede Deutschland
    Fahrzeug:
    Fabia Kombi 1.4 16V, 75PS, in silber
    Kilometerstand:
    121000
    Na irgedwie mußt du ja das Kabel nach innen bekommen und wenn du das bei der Kennzeichenbeleuchtung machst, schließt die ja nicht mehr ab und es kann feutigkeit reinkommen, also Leuchte ausbauen und komplett dicht machen, oder halt mit Silikon einschmieren, aber das ist auch nichts auf dauer und wenn du das Leuchtmittel tauschen mußt, sitzt du da und kannst die ganze Pampe wieder abmachen und dann wieder neu.
    Es muß halt jeder selbst wissen, aber ich würde keine Löcher Bohren, für sowas.
    Der vorteil am Piepton und einer Abstandanzeige ist, du kannst dich aufs Einparken konzentrieren. Hast du ein Monitor in der Sonnenblende, mußt du die erst runterklappen und dann schaust du immer hin und her, find ich schon kompliziert. Wenn du ein Monitor im oder am Radioschacht hast und der nur fürs Rückfahren sein soll, find ich das auch irgendwie totes kapital. Von innen kannst dir die Kamera an den Himmel, oder an die Fensterverkleidung Schrauben oder ans Fenster Kleben.
    Ich würd mirs aufjedenfall nochmal richtig überlegen ob du das wirklich brauchst. Und dann auch mal dran denken im Herbst und Winter, wie sieht da dein Nummerschild immer aus, und auch das ganze Heck. Es ist immer dreckig.
    Also bedeutet das für dich wenn du im Winter 2 Stunden Autobahn durch Matsch gefahren bist, du kommst bei deiner Parklücke an. Du steigst aus, machst die Kamera Sauber, die Rückfahrlampen auch, steigst ein, Klappst deine Sonnenblende bei Nacht runter, machst den Monitor an, Parkst ein und hast wahrscheinlich nicht auf den Monitor geschaut weil der dich blendet (soll ja ein billig Teil werden) und du dann genervt normal einparkst.
     
  5. #5 klaasklever, 02.09.2010
    klaasklever

    klaasklever

    Dabei seit:
    17.01.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fabia I Combi, 1,4 16V (55kw)
    Kilometerstand:
    80000

    Ja, das leuchtet ein. danke für die Aufklärung

    mit einer guten kamera mit gutem winkel wird das einparken doch leichter, darum geht es doch ;) habe verschiedene seriensysteme benutzen können und sogar das einfachste bei hyunday mit einem monitor im innenspiegel und einer kamera, ähnlich auf- und verbaut wie nachrüstsysteme, bot enormen mehrwert. du guckst dich um, ob jemand vors auto rennt, dann parkst du ein und guckst dabei nur noch auf den monitor. bei 170° blickwinkel siehst du auch doofe fußgänger, die dir von der seite hinters auto laufen. ausklappende monitore o.ä. sind nicht schön, aber auch das wäre 3 mal am tag nicht das große problem.

    wie ich schon sagte, dann zeigt sie nicht, was ich sehen muss: die stoßstange und ein klares bild der umgebung. die heckscheibe vom combi ist schräg.

    habe ich doch schon, sonst würde ich hier nicht schreiben. Wenns nichts wird, dann liegt's am Geld/Aufwand, Schrott bau ich mir im Zweifel nicht ein. Und die Teile die ich mir ausgesucht habe, sind kein Premiumzeug, aber auch nicht der ebay-Billigmüll:


    das les ich öfter. aber meinen skoda kriege ich kaum dreckig hinten, viel autobahn fahre ich nicht und bei 90 prozent der einparkversuche wird die kamera sauber genug sein. das ist eine quote, mit der ich leben kann.
     
Thema: Einbau Rückfahrkamera in Combi
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rückfahrkamera skoda fabia 1

    ,
  2. rückfahrkamera kabel verlegen skoda octavia

    ,
  3. skoda fabia rückfahrkamera verkabelung

    ,
  4. octavia 2 rückfahrkamera Einbau,
  5. rückfahrkamera fabia 6y,
  6. einbauanleitung funk rückfahrkamera octavia 2,
  7. rückfahrkamera innen anbringen,
  8. kamera und bildschirm in skoda fabia 6y,
  9. kabel verlegen rückfahrkamera skoda octavia,
  10. fabia combi rückfahrkamera einbauen,
  11. fabia combi rückfahrkamera einbau,
  12. skoda fabia rückfahrkamera einbauen,
  13. fabia 6y rückfahrkamera einbauen,
  14. rückfahrkamera skoda fabia I,
  15. einbau rückfahrkamera skoda octavia,
  16. wo rückfahrkamera anbringen skoda fabia,
  17. Monitor rückfahrkamera montieren
Die Seite wird geladen...

Einbau Rückfahrkamera in Combi - Ähnliche Themen

  1. Skoda Fabia 1 (6Y) 1.4 TDI Combi AMF Leistungsabfall und geht aus!

    Skoda Fabia 1 (6Y) 1.4 TDI Combi AMF Leistungsabfall und geht aus!: Hallo liebe Community, habe ein noch nicht gelöstes Problem mit meinem Skoda Fabia 1 (6Y) 1.4 TDI(3 Zylinder) Combi AMF: Er hat während der...
  2. Privatverkauf original Skoda Grundträger Octavia II Combi

    original Skoda Grundträger Octavia II Combi: Hallo, verkaufe hier die Dachreling-Grundträger vom O2 Combi (Facelift), da diese nicht mehr auf meinen O3 passen. Die Träger sind in einem guten...
  3. Steuerung Schiebedach über FB beim S3 Combi

    Steuerung Schiebedach über FB beim S3 Combi: Hallo, ist jemandem schon negativ aufgefallen, daß das Schiebedach beim S3 nicht mehr mit der FB gesteuert werden kann? Weit aus dümmer ist...
  4. Privatverkauf Dekorfolien-Set schwarz für Skoda Octavia III Combi

    Dekorfolien-Set schwarz für Skoda Octavia III Combi: Hallo Gemeinde, ich biete das Dekorfolien-Set schwarz (Carbon-Design) Teilenr. 5E9064317A für den Skoda Octavia III Combi zum Verkauf an. Das...
  5. Ausrichtung Radbremszylinder Octavia Combi 1.9 TDI

    Ausrichtung Radbremszylinder Octavia Combi 1.9 TDI: Guten Tag zusammen, ich nenne seit Kurzem einen Octavia Combi 1.9 TDI (ALH) von 2004 mein Eigen. Die Tage trat ich die Bremse und es tat sich...