Ein paar Fragen zum Tüvbericht und allgemein

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von anni, 04.01.2014.

  1. anni

    anni

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle S.
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia
    Hallo zusammen,

    Feli und ich haben heute die 111.000km gerockt, ich mag mein Auto und ich wünsche mir, dass er mich noch eine gute Weile begleitet, daher ein paar Fragen an Euch, um deren ehrliche Antwort ich euch bitte.

    Feli hat jetzt im Dezember neu Tüv bekommen und im Tüvbericht abgeschlossen mit leichten Mängeln. Das ist ja erstmal positiv. :) Die Bremsflüssigkeit muss erneuert werden. Das ist okay und bei Umweltbelastung steht Motor und Getriebe ölfeucht. Was heisst das genau? Kann oder sollte ich irgendwas tun? Wie ist die Prognose? Könnt ihr da was zu sagen?

    Der Feli fährt sich auch nicht mehr wie früher. Das ist vermutlich normal für ein 14 Jahre altes Auto aber ist es wirklich normal? Er fühlt sich vom Fahrwerk her nicht mehr so stabil an. Wenn ich über eine Unebenheit fahre und dazu lenken muss, ist es so, als würde sich etwas aushängen und ich kann eine Millisekunde nicht so lenken wie ich will? So fühlt sich das zumindest an. Schwer zu beschreiben. Ich weiß, dass die Stossdämpfer runter sind, die bekommt er dann auch in Kürze neu aber können die einem so ein Gefühl geben, wenn sie nahezu verschlissen sind?

    Ich denke noch dazu, der Feli hat irgendwas mit der Lenkung. Das Lenkrad ist von grundauf nicht gerade, heisst, wenn ich gerade aus fahre ist mein Lenkrad etwa 8-9 Grad schätze ich nach rechts gedreht und meinem Empfinden nach ist da noch dazu zuviel Spiel drin. Wie kommt sowas? Kann man das ändern?

    Ich bin gespannt auf eure Meinung, eure Antworten,

    vielen Dank vorab und ein schönes Wochenende!

    Anni
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hatza3000, 04.01.2014
    Hatza3000

    Hatza3000

    Dabei seit:
    21.02.2011
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1,3 MPI 40kw BJ 98
    Hi

    Also das mit dem Ölverlust ist nicht so tragisch. Ich würde an deiner Stelle mal die Ursache suchen. Beim Getriebe ist es ziemlich sicher der Schaltwellen-Simmering der nach einiger Zeit undicht wird. Ist leider eine typische Felicia Krankheit. Wenns vom Motor kommt durchschauen das kann von einer defekten Zylinderkopfdichtung, Ventildeckeldichtung oder eventuell eine defekte Ölwannendichtung sein.
    Am besten mal ordentlich sauber machen ca 100 km fahren und schauen wo es leckt.
    Die Dichtung an sich Kosten nicht die Welt bei der Zylinderkopfdichtung ist leider der Zeitaufwand recht groß.

    Wegen dem Fahrwerk - Ich würde an deiner Stelle mal die Dämpfer tauschen und schauen ob du dann noch immer so ein Problem hast. Ich glaube das dass Problem dann behoben sein wird. Es ist durchausmöglich das er wegen den defekten Stoßdämpfern zum "schwimmen" anfängt.

    Das mit der Lenkung wird vermutlich "nur" die Spur sein. Lass sie bei einer freien Werkstatt einstellen und das sollte das Problem lösen. Kostenpunkt zwischen 30-50 Euro.


    Lg Steve
     
  4. #3 Skoda1000mb, 04.01.2014
    Skoda1000mb

    Skoda1000mb

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freital
    Fahrzeug:
    Skoda 1000 mb, 2xSubaru Forester SF
    Werkstatt/Händler:
    Garage/Skopart
    Kilometerstand:
    35120
    Erstmal vorneweg, TÜV-Berichte schwanken stark von Prüfer zu Prüfer.
    Motor und Getriebe:
    Solange er nicht kleckert (Ölflecke unterm Auto nach Standphasen) und der Ölverbrauch (Motor) nicht erhöht ist, beim Getriebe muß er gleich bleiben, ist alles normal.
    Beim Fahrwerk wird es schon kritischer. Die Fehler sollten schnellstmöglich abgestellt werden wobei Fehlerdiagnosen die Werkstatt des Vertrauens machen sollte, vom Rechner aus schlecht möglich.
    Im Zweifel sollte man eine 2. Werkstatt konsultieren. Wichtig ist das ganze aus Sicherheitsgründen und fahrwerksrelevante Teile werden überansprucht, was zu weiterem Verschleiß und Rep.-kosten führt.
     
  5. #4 Zzyzx_Rd, 04.01.2014
    Zzyzx_Rd

    Zzyzx_Rd

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Salt Lake City, UT
    Fahrzeug:
    '03 Jaguar S-Type 4.2/'94 Pontiac Firebird TransAm
    Werkstatt/Händler:
    Murkser&Co. AG
    Kilometerstand:
    146000
    Hilfreich wäre noch welchen Motor du hast und ob du vielleicht gesehen hast, wo es ölig ist??

    Ölverlust würde ich erstmal abwaschen lassen, danach eine Weile fahren, erst dann kann man feststellen woher es kommt. Wenns nichts schlimmes ist gleich so lassen.
    Was mir aber bekannt ist, ist beim Getriebe da wo die Schaltwelle reingeht, dass dieser Simmerring sehr oft undicht ist. Keine schlimme Sache.

    Falls die Stossdämpfer noch die ersten sind, könnte man diese nach dieser Laufleistung auch mal ersetzen und dabei gleich die Domlager mitmachen.
    Und dass dein Lenkrad schräge ist, liegt daran, dass die Spur nicht korrekt eingestellt ist. Also mal zur Achsvermessung fahren und das einstellen lassen. Womöglich nutzen sich deine Reifen momentn auch nicht optimal ab?
     
  6. anni

    anni

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle S.
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia
    Ihr seit toll! Danke für die schnellen Antworten!

    Zu dem Motor:
    Ich weiß, dass ich einen Skoda-Motor und keinen VW-Motor habe. Wie kann
    ich sonst etwas ablesen, was hilfreich ist? :)

    Die Dämpfer sind vermutlich noch die Ersten, ja.
    Beim Sommer-Reifenkauf, hatte die Vorderachse definitiv X-Beine und demnach
    sahen die Reifen auch aus, innen abgefahren. Nun hat man das linke
    Domlager, was sich gelockert hat, wohl nur wieder festgezogen. Aber wenn
    man ich mal drüber nachdenke, X-Beine, heisst eigentlich es gibt 2
    Ursachen und nicht nur eine, mhh?! Gut.

    Das Auto kleckert übrigens nicht, der Ölverbrauch ist nicht spürbar, die Kontrollleuchte kommt auch nicht.

    Jetzt muss ich nur mal schauen, ob ich als Leihe erkennen kann, wo beim
    Getriebe die Schaltwelle reingeht. :D Ich werds finden! :)

    Liebe Grüsse und danke,

    ich gebe Euch dann Feedback,

    Anni
     
  7. #6 Zzyzx_Rd, 05.01.2014
    Zzyzx_Rd

    Zzyzx_Rd

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Salt Lake City, UT
    Fahrzeug:
    '03 Jaguar S-Type 4.2/'94 Pontiac Firebird TransAm
    Werkstatt/Händler:
    Murkser&Co. AG
    Kilometerstand:
    146000
    Dann hast du einen 1.3er :)

    Guck mal hier: Seitendeckel Dichtung?
    Ich musste bei mir nur die Muttern von dem Deckel nachziehen, die hatten sich gelöst, danach den Motor abgewaschen und jetzt ist er schön trocken. Vielleicht schwitzt deiner auch da? Wenn du vor dem Motor stehst ist der Deckel undmittelbar zwischen den Zündkerzen und dem Ölfilter. Ich habe in dem Thread auch Fotos angehängt.

    Bei der Schaltzwelle musst nur von unter dem Auto ans Getriebe schauen. Es geht nur eine Welle in längsrichtung ins Getriebe rein, die findest du schon ;)

    Und zum Fahrwerk das ist schwierig so zu beurteilen. Ich weiss nur dass die Domlager mal ab und zu kaputt gehen. Deine Federn sind aber nicht gebrochen und der Tüv Prüfer hat das vielleicht übersehen?
     
  8. #7 SkodaRacer1973, 06.01.2014
    SkodaRacer1973

    SkodaRacer1973

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Halle (Saale)
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1.6 GLX
    Werkstatt/Händler:
    T.T. Autoservice Halle
    Kilometerstand:
    435424
    Guten Abend!

    Anbei ein paar Gedanken zum Fahrwerk vom Felicia:

    mögliche Verschleißteile:
    - Domlager (speziell bei Verwendung eines Sportfahrwerkes und entsprechender Fahrweise bzw. nach hoher Laufleistung)
    - Schwingungsdämpfer (Stoßdämpfer)
    - Buchsen allg.
    - Buchsen des Stabilisators (wenn beim 1.3 vorhanden ?)
    - Spurstangenköpfe
    - Lenkgetriebe (eher selten)

    Wichtig ist ein korrekte Einstellung der Radgeometrie, also die Durchführung einer "Achsvermessung". Je nach Modell sind unterschiedliche
    Werte einstellbar (Sturz, Spur, u.a.).

    Verstellte Werte führen zu erhöhtem Verschleiß an den Fahrwerkskomponenten und vor allen an den Reifen (schief abgefahren).
    Außerdem verschlechtern sich die Notfalleigenschaften (Spurstabilität und Bremseigenschaften bei einer Gefahrenbremsung).

    In diesem Sinne allzeit gute Fahrt.

    SkodaRacer
     
  9. #8 passifan, 10.01.2014
    passifan

    passifan

    Dabei seit:
    14.04.2011
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    8
    Die Vorderachse des Feli (1 zu 1 übernommen vom Favo) ist eine recht einfache Konstruktion. Einzustellen ist hier eigentlich nichts, weder Spur noch Sturz. Entscheidend ist hier die Einhaltung des vorgeschriebenen Maßes zwischen Mitte Spurstangenkopf und Außenkante Lenkmanschette (beide Seiten 335 mm). Eine selbstständige Verstellung ist praktisch nicht möglich. Abweichende Maße können nur durch fehlerhaften Einbau eines Spurstangenkopfes entstehen. Bei ordnungsgemäßem Zustand aller Teile stellt sich eine Vorspur von 1+ - 1 ein. Läßt sich relativ einfach selbst messen wenn auch etwas mühselig weil man sich unters Auto legen muß (Hebebühne von Vorteil).
    Auch der Sturz läßt sich mit ausreichender Genauigkeit selbst messen. Wasserwaage lotrecht ans Vorderrad stellen, Abstand zwischen oberem Felgenrand und Wasserwaage messen, unterer Felgenrand genauso. Jetzt lässt sich sinus alpha errechnen. Sollwert ist 0 Grad 20 min. + - 30 min.
    Schiefstehendes Lenkrad ist in aller Regel falscher Spurstangeneinbau oder schlampige Lenkradeinstellung bei Lenkgetriebewechsel, seltener verbogene Spurstangen o.ä.
    "X-Beine" können auch durch sehr unsanfte Bordsteinberührunge (verbogene Achsschenkel, selbst schon gesehen) entstehen. Man kann also mit einfachen Mitteln den oder die Fehler zumindest eingrenzen.

    MfG passifan
     
  10. #9 Zzyzx_Rd, 10.01.2014
    Zzyzx_Rd

    Zzyzx_Rd

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Salt Lake City, UT
    Fahrzeug:
    '03 Jaguar S-Type 4.2/'94 Pontiac Firebird TransAm
    Werkstatt/Händler:
    Murkser&Co. AG
    Kilometerstand:
    146000
    Warum nicht?
    Sollten mal Fahrwerkskomponenten ersetzt worden sein, empfiehlt es sich aufjedenfall die Spur einzustellen. Würde ich auch nach einigen Jahren Betrieb mal machen lassen, schaden tut das nicht und kostet auch nicht die Welt.
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 passifan, 12.01.2014
    passifan

    passifan

    Dabei seit:
    14.04.2011
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    8
    Der Sturz läßt sich nicht einstellen weil keine Einstellmöglichkeit vorgesehen ist.
    Natürlich kann man durch Verdrehen des Spurstangenkopfes in der Spurstange die Vorspur verändern. Dieses ist aber von Seiten Skodas "unzulässig". Wenn nach Einstellung des entsprechenden Maßes von besagten 335 mm (siehe oben) die Vorspur nicht stimmt, ist das ein Hinweis auf einen Fehler an anderer Stelle. Beim Verändern dieses Maßes durch Verdrehen der Spurstangenköpfe würde man versuchen, einen Fehler durch einen anderen aufzuheben. Das ist kontraproduktiv und falsch.

    MfG passifan
     
  13. #11 Zzyzx_Rd, 12.01.2014
    Zzyzx_Rd

    Zzyzx_Rd

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Salt Lake City, UT
    Fahrzeug:
    '03 Jaguar S-Type 4.2/'94 Pontiac Firebird TransAm
    Werkstatt/Händler:
    Murkser&Co. AG
    Kilometerstand:
    146000
    Ich hab mich nicht auf den Sturz bezogen, sondern auf die Spur.
    Ich weiss dass der Sturz nicht eingestellt werden kann im original Zustand. Trotzdem werden Fahrwerksteile getauscht, gehört die Spur kontrolliert und gegebenenfalls eingestellt, ich hab das bei mir schon durch, als ich die Querlenker ersetzt habe ;)
     
Thema: Ein paar Fragen zum Tüvbericht und allgemein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motor ölfeucht

    ,
  2. umweltbelastung motor ölfeucht

    ,
  3. getriebe ölfeucht

    ,
  4. umweltbelastung getriebe ölfeucht,
  5. motor ölfeucht tüv,
  6. umweltbelastung motor ölfeucht (g),
  7. tüv bericht motor ölfeucht,
  8. skoda fabia motor ölfeucht,
  9. getriebe ölfeucht was tun,
  10. was heißt getriebe ölfeucht,
  11. was bedeutet motor ölfeucht,
  12. tüv motor ölfeucht,
  13. tüv ölfeucht umweltbelastung,
  14. ölfeuchtes getriebe,
  15. motor ölfeucht ursache,
  16. was bedeutet es wenn im tüv bericht steht umweltbelastung motor ölfeucht,
  17. skoda roomster motor ölfeucht,
  18. getriebe ölfe,
  19. tüv umweltbelastung motor ölfeucht,
  20. motor ölfeucht g,
  21. motor und getriebe leicht ölfeucht auto 20 jahre,
  22. umweltbelastung motpr ölfeucht g,
  23. tüv umweltbelastung motor ölfeucht was muss gemacht werden,
  24. getriebe öl feucht tüv,
  25. tüv motor und getriebe ölfeucht
Die Seite wird geladen...

Ein paar Fragen zum Tüvbericht und allgemein - Ähnliche Themen

  1. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...
  2. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  3. Frage zum Klimamenü

    Frage zum Klimamenü: Hallo, in der Anzeige (siehe Foto) steht links oben und unten "Auto" bzw. "Man.". Das oben korrespondiert mit der LED auf dem Drehrad, d. h. ob...
  4. Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen

    Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen: Hallo, im Moment fahre ich noch einen Sharan VR6 Bj 98 als dieser dann wusste, dass ich am Samstag meinen Roomster Bj2012 1,6 TDI holen werde,...
  5. Frage zum Parklenkassistenten

    Frage zum Parklenkassistenten: Hallo Zusammen, hab meinen dicken seit diesen Freitag und bin gerade dabei alles zu entdecken was es zu entdecken gibt. Dabei stellt sich mir...