Ein Montagsauto

Diskutiere Ein Montagsauto im Skoda Fabia II Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Hallo, im März habe ich mir einen Fabia 1,2 Cool Edition gekauft. Das ist mein erster Neuwagen in meinem Leben und ich habe mich tierisch darauf...

Fabiette

Dabei seit
01.03.2010
Beiträge
8
Zustimmungen
0

Hallo,
im März habe ich mir einen Fabia 1,2 Cool Edition gekauft. Das ist mein erster Neuwagen in meinem Leben und ich habe mich tierisch darauf gefreut. Aber die Freude hielt nicht lange an. Ein paar Tage später bemerkte ich, dass die Gala-Funktion im Radio spinnt. Wenn ich beschleunigte, wurde manchmal das Radio schlagartig leiser und beim Bremsen wurde es so manches Mal lauter. Ein Verkäufer beim ausliefernden Händler riet mir, ich solle mal die Gala-Funktion ausschalten, damit man so eventuell den Fehler eingrenzen könne. Das habe ich dann auch ausprobiert und siehe da, Gala-Funktion aus = Fehler weg. Diese Information gab ich dann mit in die Werkstatt, die sich um das Radio kümmern wollten. Leider konnte niemand den Fehler feststellen. Als nächstes fing dann die Heizung an. Aus unerklärlichen Gründen heizte sie, egal wie sie eingestellt war. Auch hier konnte man den Fehler nicht so wirklich finden, tauschte alle möglichen Teile aus. Irgendwann hieß es dann, dass man den Fehler nun auch bemerkt hätte und es wurde ein weiteres Bauteil getauscht. Nun sollte das aber wieder gehen. Leider nicht. Mittlerweile war es Herbst, die Heizung heizte zwar nicht mehr auf Vollanschlag, aber richtig einstellen ließ sie sich auch nicht. Es hieß, ich würde den Regler nicht richtig einstellen…. Außerdem hat ja ein Techniker nach der Heizung geguckt, dass würde wohl alles so richtig sein. Nun fing die Instrumentenbeleuchtung an. Zwischenzeitig ging die Instrumentenbeleuchtung aus und an, auch der Scheibenwischer reagierte, aber leider nicht der Techniker. Nun, nach 8000km quietscht der Keilriemen wie verrückt. Aussage der Werkstatt: „Das kann eigentlich nicht!“Zwischendurch
bin ich schon mal bei einer anderen Skodawerkstatt gewesen, die aber leider nicht an mein Auto wollen, da es Garantiesachen sind. Generell ist es wohl so, dass ich in jede Werkstatt gehen kann, aber die das nicht wollen, da für mich der ausliefernde Händler zuständig ist, falls es zur Wandlung kommen sollte. Nun geht also mein 7 Monate altes Auto zum 10. Mal in die Werkstatt und ich habe die Nase gestrichen voll, denn es hat sich ja nichts geändert. Das Radio und der Tachogeber wurden getauscht, leider ohne Erfolg, die Heizung kennt nur heiß oder kalt, die Instrumentenbeleuchtung und der Scheibenwischer fallen ab und zu aus, interessiert aber die Werkstatt nicht und mein Auto quietscht, dass sich die Menschen an den Ampeln umdrehen. Ich
kann mir vorstellen, dass die Werkstatt auch langsam keinen Bock mehr hat, weil die Bauteil für Bauteil austauschen, aber die Fehler dann immer noch auftreten, aber das ist auch kein Grund
unfreundlich zu werden. Mir wäre es auch lieber, nicht 1-2 Mal im Monat zur Werkstatt zu fahren.

Ich habe richtig für dieses Auto gespart und habe ein Montagsauto bekommen. Und ich weiß nicht so ganz, wie es weitergehen soll. Wir haben nur zwei Werkstätten bei uns und die andere möchte mich ja in der Garantiezeit nicht übernehmen. Was für Chancen habe ich da denn noch? ;(


die Fabiette


 
#
schau mal hier: Ein Montagsauto. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

VEB

Dabei seit
10.04.2010
Beiträge
673
Zustimmungen
3
Fahrzeug
Audi Q5
kaufe nie ein Auto vor dem Facelift ^^

da wird nur noch ein Anwalt helfen, da es gerade bei Wandlung
schwierig werden kann.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.811
Zustimmungen
3.470
Ort
Niedersachsen
Das ist bedauerlich, aber Mangelmutanten gibt es leider bei jedem Fabrikat und jedem Fahrzeugtyp. Der Fabia ist dafür nicht gerade bekannt.


Mal systematisch:
1. Schreibe Deinem Händler (er ist Dein Ansprechpartner!) einen Brief mit den tatsächlich (noch) bestehenden Mängeln - sachlich und möglichst präzise. Führe dabei auch evtl. Reparaturversuche an (juristisch gesehen sind das Nachbesserungen). Grundsätzlich kannst Du zwar Garantiearbeiten in jeder Werkstatt durchführen lassen, in Anbetracht der offenbar sich zuspitzenden Lage würde ich aber sehr darauf achten, dass auch der Händler tatsächlich die Möglichkeit der Nachbesserung erhält. Zumutbar sind zwei Nachbesserungsversuche; tritt also der selbe Fehler beweisbar (!) drei Mal auf, so kannst Du vom Kauf zurücktreten.
Diesen Brief solltest Du cc an Skoda Deutschland schicken.

2. Setze für die bestehenden Mängel eine Frist zu deren Beseitigung. Die muss angemessen sein, also mindestens 2-3 Wochen betragen.

3. Weise den Händler darauf hin, dass Du - besonders wegen der Häufung der bisherigen Fehler - eine Rückabwicklung des Kaufes in Betracht ziehst, sofern er nicht fristgerecht und endgültig die Mängel beseitigt.

4. Ich kann nur dringend empfehlen, eine einvernehmliche Lösung - zunächst auch ohne Anwalt - zu versuchen. Der Händler wird einer Wandlung nur zustimmen, wenn SKoda Deutschland das auch tut - sonst bleibt er nämlich auf den Kosten sitzen. Eine Einbeziehung von Skoda wird also schon der Händler veranlassen. Sind die Fronten erst einmal verhärtet geht gar nicht mehr; dann kann es einen langwierigen Rechtsstreit mit unklarem Ausgang geben.

Also lieber erst einmal pragmatisch herangehen.








Übrigens: Auch Fabias vor dem Facelift sollten problemlos funktionieren - und das tun sie üblicherweise auch.
 

OciMan

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
3.109
Zustimmungen
54
Ort
MD
Fahrzeug
Octavia 3 VFL Combi 1.6 TDI /Octavia 3 VFL Combi 1.4 TSI/Piaggio Zip
Werkstatt/Händler
Rothenseer AH MD
Hallo!


Ich kann dich voll und ganz verstehn, da mir die Geschichte bekannt vor kommt siehe mein Beitrag "kein Bock mehr auf Skoda".

Bei mir kamm auch dazu dass, das Auto Probleme machte bzw. macht, dan noch mein alter Stammhändler, wie dan auch noch Skoda selber mir die lust am Auto verdarb.

Mein Auto wird jetzt im Dezember 2 Jahre alt und war wegen 21 Mängeln in der Zeit in der Werkstatt von der Zeit wie ich das Auto habe war es ungefähr 2 1/2 Monate nur in der Werkstatt (nur wegen Garantie Sachen da ist die Wartung noch nicht dabei), wandeln währe bei mir wohl schlecht gewesen da es immer Neue Fehler waren und nicht dreimal das selbe.
Ich habe jetzt die Garantie um 2 Jahre verlängert, das Geld ist gut investiert!
 

hartnack

Dabei seit
29.10.2008
Beiträge
538
Zustimmungen
0
Ort
Halle / Saale 06128 Halle Deutschland
Fahrzeug
Octavia Tour Combi 1.6 LPG by KME
Werkstatt/Händler
ich
Kilometerstand
109000
Hallo ,

zum ersten : mein volles Mitgefühl ! ich kann ansatzweise einschätzen wie du dich fühlst... :whistling:
Solltest du eine Rechtsschutzversicherung haben würde ich dir raten mir eine Kostenübernahme von deiner Versicherung zu besorgen und diese in Anspruch zu nehmen...
Dabei ist es auch wichtig sich an einen Fachanwalt für Produktrecht zu wenden der dir sämtliche Möglichkeiten aufzeigt, damit einen "Wald und Wiesen-Anwalt" zu beauftragen macht gar keinen Sinn und bringt im schlimmsten Fall keinen Erfolg.
Sicherlich ist ein Brief an den Händler im Falle einer nicht vorhanden Rechtsschutzversicherung ein erster Schritt, dessen vollen Erfolg ich jedoch in Frage stelle, denn mal ehrlich : wenn dein Autohaus schon keine "Lust" zur Fehlerbeseitigung hat , was soll da der Brief bringen ?! :S
Ich an deiner Stelle würde nur noch über eine Wandlung nachdenken ;)

Grüße...
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.811
Zustimmungen
3.470
Ort
Niedersachsen
Alles im Grundsatz richtig. Aber aus eigener Erfahrung: Der direkte, nicht anwaltliche und außergerichtliche, Weg ist der, den ich immer (!) als erstes versuchen würde.

Auch dem Händler dürfte die Rechtslage klar sein und in den meisten Fällen wird er auch daran interessiert sein, die Angelegenheit pragmatisch zu lösen. Bitte dabei die Rechtsverhältnisse im Auge behalten, denn das erklärt, warum es häufig Probleme gibt.

1. Der Händler ist der Vertragspartner des Kunden; er muss das Auto zurücknehmen.
2. Aber: Der Händler wird in einem solchen Fall dem Importeur gegenüber den Streit erklären, denn er möchte natürlich nicht auf dem Schaden sitzenbleiben, der ihm durch ein fehlerhaftes, vom Importeur geliefertes Auto entstanden ist.
3. Daraus folgt, dass der Händler faktisch zunächst einmal nur dann zur Rücknahme bereit sein wird, wenn der Importeur zustimmt.
4. Hier beginnt nun der praktische Teil der Angelegenheit: Ein Händler mit gutem Kontakt zu Skoda und insbesondere zum zuständigen Außendienstmitarbeiter wird versuchen, die Angelegenheit in seinem und Sinne des Kunden zu regeln.
5. Funktioniert das nicht, bleibt tatsächlich ggf. nur eine Klage. Dann allerdings wird der Händler Unterstützung durch den Importeur bekommen, vor allem um ggf. zu belegen, dass es sich bei bestimmten Dingen nicht um Sachmängel handelt.

Der gerichtlichen Weg würde ich nur unter folgenden Voraussetzungen empfehlen:
a) es besteht eine Rechtsschutzversicherung, die auch die Kosten übernimmt,
b) es besteht aufgrund der Fehler eine realistische Chance, ein Verfahren zu gewinnen (das sich möglicherweise auch noch über eine zweite Instanz erstreckt). Dabei ist zu bedenken, dass zwischen von allen subjektiv empfundenen und objektiv anerkannten Mängeln ein beträchtlicher Unterschied bestehen kann.
c) man hat Zeit und vor allem auch den Nerv, diese Angelegenheit über einen ggf. langen Zeitraum hinzuziehen. Ausgang dabei ungewiss.

Von daher würde ich da immer auch pragmatisch überlegen, ob es nicht ggf. besser ist, das Auto zu verkaufen, einen gewissen Verlust in Kauf zu nehmen - und Ruhe zu haben. Das ganze Säbelrasseln, von dem in derartigen Beiträgen immer die Rede ist, klingt theoretisch gut, läuft aber in der Praxis häufig ganz anders ab.

Die Interpretation, das Autohaus habe keine "Lust zur Fehlerbeseitigung" ist zunächst mal eine sehr subjektive Sicht der Dinge. Nochmal ganz eindeutig: Ich bezweifle die Fehler nicht und bedaure die TE. Aber: Als erstes wäre es notwendig, einmal schriftlich bestimmte DInge festzuhalten - und die Reaktionen abzuwarten. Denn etwas anderes würde ein Anwalt zunächst auch nichts machen.

Denn ganz so schnell ist der Weg zu einer Wandlung nicht.
 

skofab

Dabei seit
06.02.2009
Beiträge
116
Zustimmungen
0
das selbe problem mit der heizung muss ich bei mir auch feststellen.. dreh ich von 16grad auf ca 20grad bleibt es kalt, dreh ich dann bis anschlag 28grad warte bis es warm wird und dann wieder auf 20grad so bleibt es genau so heiß....

Entweder ist es zu kalt im auto oder viel zu warm...hat jemand das selbe problem?
 

charlie4711

Dabei seit
15.08.2010
Beiträge
70
Zustimmungen
0
skofab schrieb:
das selbe problem mit der heizung muss ich bei mir auch feststellen.. dreh ich von 16grad auf ca 20grad bleibt es kalt, dreh ich dann bis anschlag 28grad warte bis es warm wird und dann wieder auf 20grad so bleibt es genau so heiß....

Entweder ist es zu kalt im auto oder viel zu warm...hat jemand das selbe problem?
Hallo,

die Heizungsregelung ist auch bei meinem Fabia² Combi mit 1,2 Liter / 51 KW nicht so sehr fein regelbar. :thumbdown:

Aber in größeren Bereichen funktioniert aber doch. Es kommt aber auch immer auf die Lüftungseinstellung an. Zum Beispiel ob die Luft auf Defroster zu Windschutzscheibe (die behalte ich eigentlich immer so eingestellt) oder ob die Luftschlitze für Frischluft geöffnet sind oder nicht. 8) ^^

Ich muss allerdings zugeben, dass die Heizungsregleung bei meinem 1.-Wagen (Opel Astra erheblich komfortabler und sehr feinfühlig einstellbar ist) - Skoda ist und bleibt eben auch hierbei ein Billigwagen, wo man nicht zu viel verlangen kann. :P

Gruß Charlie.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.811
Zustimmungen
3.470
Ort
Niedersachsen
charlie4711 schrieb:
Skoda ist und bleibt eben auch hierbei ein Billigwagen, wo man nicht zu viel verlangen kann.

Sorry - aber das ist wirklich Quatsch. Ich fahre inzwischen den siebten Skoda und hatte zwischenzeitlich auch immer wieder mal "Premium"-Fahrzeuge. Die Qualität bei Skoda hat mir bisher nie ernsthafte Probleme bereitet (von einem defekten Klimakompressor nach einem Jahr und der schlechten Kombination PD-Diesel und DPF abgesehen) bereitet.

Ein Problem wird mittlerweile der Service, weil es der Marke in Deutschland zu gut geht und ich nun schon mehr als einmal Händler erlebt habe, die einfach unsauber arbeiten. Aber mehr auch nicht.

Ach so, nur um Missverständnisse zu vermeiden: Ich stehe nicht auf der Gehaltsliste von Skoda...
 

shorty2006

Guest
VEB schrieb:
kaufe nie ein Auto vor dem Facelift ^^

dem stimm ich voll zu!
habe den fehler bei MB und bei skoda gemacht!
immer warten bis es ein facelift gibt (das kann auch nur mal der innenraum sein). alles davor ist glückssache egal ob mit stern oder mit blitz oder mit pfeil!
alles weitere dazu in meinem tagebuch, siehe meine signatur!

zum themenstarter fabiette:
hier ist was faul, denn folgende aussage: "bin ich schon mal bei einer anderen Skodawerkstatt gewesen, die aber leider nicht an mein Auto wollen, da es Garantiesachen sind." ist quatsch. JEDE skoda-werkstatt übernimmt garantiearbeiten wärend der gestzlichen neuwagengarantie, darum ist es auch egal wo mann seinen eu-import kauft denn er wird hier bei jeder x-beliebeigen skoda werkstatt gewartet.
sorry fabiette, ich halte dich für einen fake
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.811
Zustimmungen
3.470
Ort
Niedersachsen
oder für gänzlich unerfahren!

Noch mal zu dem Facelift: Grundsätzlich stimme ich dem auch zu. Aber gerade beim Übergang von Fabia I auf Fabia II erschien mir das Risiko gering, da es im Kern das gleiche Auto blieb. Und tatsächlich hatte ich keine Probleme, ebensowenig beim Octavia.

Aber die Facelift-Modelle sind im Prinzip immer besser, meist auch wertiger. Am besten kauft man ein Auto kurz vor seiner Ablösung; dann hat es den maximalen Reifegrad.
 

Fabiette

Dabei seit
01.03.2010
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Ich habe auch gedacht es sein ein Fake, denn eigentlich sind Garantiesachen doch immer gern gesehen. Hab selber mal als Handwerkerin gearbeitet (Rundfunk-Fernsehtechnik). Aber die Aussage war einfach die, dass man ja Garantiesachen generell in jeder Skoda-Werkstatt machen kann, aber die mich in meinem Fall nicht nehmen wollen, weil die Fehler schon in einer anderen Werkstatt versucht wurden zu reparieren. Er meinte, es könnte Ärger mit Skoda-Deutschland geben, wenn er jetzt zum Beispiel die gleichen Bauteile noch mal tauscht, und die Rechnung an Skoda schickt. Außerdem könnte es Probleme geben, wenn erst in Werkstatt A repariert wird, dann in Werkstatt B und Skoda irgendwann sagt: Wandlung! Dann muss ich wieder zu dem ausliefernden Händler (mit Werkstatt A) und die könnten dann sagen, dass da ja schon ein anderer bei war zu Fummeln. Ich war auch über die Aussage sehr erstaunt und entsetzt. Wie gesagt, ich kenne so was nicht. Skoda Werkstatt ist Skoda Werkstatt. Aber vielleicht ist das auch so ein Konkurrenz-Ding, weil das eben die zwei Skoda-Händler in der Stadt sind. Einer sehr groß mit VW und Opel und der andere eben nur Skoda. Verarschen werde ich euch nicht. Was hätte ich davon? Ich wäre nur froh, wenn das Auto doch endlich fehlerfrei ist.

Die Fabiette
 

trubalix

Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
645
Zustimmungen
7
Ich hatte den Fall, welchen man vlt mit diesem vergleichen könntel: Notebook gekauft, aber repariert über Hersteller. D.h. man konnte das Notebook nach mehreren erfolgslosen Reparaturen nicht zurück gegen Geld abgeben, weil der Verkäufer das Notebook nach dem Verkauf nicht gesehen hat und nicht nachbessern konnte. Und der Hersteller repariert und tausch bis man "schwarz" wird. Geld gibt es aber vom Hersteller nicht.
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.811
Zustimmungen
3.470
Ort
Niedersachsen
Wie geschrieben: Versuche die Sache systematisch anzugehen. Und es ist sicherlich so, dass es bei mehrfachen Nachbesserungsversuchen, die eine Wandlung nach sich ziehen könnten, bei dem verkaufenden Händler zu bleiben.

Viel Erfolg!
 

badbike

Dabei seit
01.07.2010
Beiträge
28
Zustimmungen
0
Ort
Dresden
Fahrzeug
Roomster 1,4 TDI Comfortline
Kilometerstand
6500
Hallo Comm.,

ich dachte eigentlich nur der 1,4 TSI von VW ist vom Quietschen betroffen aber vielleicht ist es beim 1,2 ja auch der Fall.

Immer zwischen 2500 und 3000 Umdrehungen macht es kurz, aber deutlich: "Quietsch". Das Geräusch kommt von der Wasserpumpe, die über eine Magnetkupplung bei bestimmten Lastzuständen des Motors den Kompressor zuschaltet. Beim Schließen der Magnetkupplung kann es laut VW zu einem "Aufschwingen der Ankerplatte auf der äußeren Riemenscheibe" kommen – es quietscht.

Bin nicht sicher ob es das gleiche Problem beim 1,2 TSI ist aber ein Versuch ist es wert.
Bei VW gibt es sogar ´ne TPI (techn. Produktinformation) dafür .

VW betont , dass es sich um eine "Komfortbeanstandung" handele und "das Problem keinen Einfluss auf die Funktion oder Lebensdauer des Bauteils hat". VW: "Dennoch ersetzen wir bei berechtigter Beanstandung die Wasserpumpe mit Magnetkupplung, unabhängig von der Garantiezeit." VW widmet dem Quietsch-Problem eine interne "Technische Produktinformation" und bietet als Ersatzteil eine "verbesserte Wasserpumpe mit Magnetkupplung (Original-Teil 03C121004 J)" an, die seit Anfang 2010 erhältlich sein soll.




Schöne Grüße an deine Skoda Werkstatt.

Gruß

badbike
 

Anhänge

  • wasserpumpe 1,2.jpg
    wasserpumpe 1,2.jpg
    29,2 KB · Aufrufe: 95

Bumble Bee

Dabei seit
15.03.2009
Beiträge
912
Zustimmungen
0
Fahrzeug
Fabia Sport , Skoda ESD, Milotec Diffusor, Greenline Lippe, Eibach ProKit, Milotec NSW Streben
Kilometerstand
84156
Na also bei den Mängeln, das ist sehr ärgerlich
 

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.811
Zustimmungen
3.470
Ort
Niedersachsen
badbike schrieb:
nur der 1,4 TSI von VW ist vom Quietschen betroffen aber vielleicht ist es beim 1,2 ja auch der Fall

Jetzt geht gerade alles durcheinander.

Hier geht es um den 1.2-Motor des Vorfacelifts - das kann kein TSI sein. Das Quietschen der Wasserpumpe ist allenfalls lästig, aber kein funktionaler Mangel. Ich kenne das bei unserem Golf von Anfang an, ist halt so und nicht besonders störend.

Die hier geschilderten Mängel sind anderer Art.
 

Floh

Dabei seit
28.06.2007
Beiträge
286
Zustimmungen
1
Ort
Essen
Fahrzeug
Skoda Rapid Spaceback Emotion Plus 81 KW
Kilometerstand
250
@Fabiatte
Mein F2 Bj. 2007 war auch oft in der Werkstatt. Hauptsächlich aber nur wg. Qualitätsproblemen. Bist du in einem Automobilclub? Will hier jetzt keine Werbung machen, beim ADAC kannst du 1x im Jahr eine kostenlose Restberatung bei einem ADAC Anwalt machen. Die anderen Clubs bieten dass bestimmt auch an. Einfach mal nachfragen. Ich habe es für meinen F2 auch machen müssen und die Drohung mit einem Anwalt hat bei dem AH Wunder bewirkt. Plötzlich wurde der Lackierfehler auch ohne Freigabe von SAD zugegeben und es wurden die Teile neulackiert (Frontstoßstange und Motorhaube). Wenn du wirklich Wandeln möchtest, dann bleib bei der Werkstatt bei der du den Wagen gekauft hast. Sobald da eine andere Werkstatt dran war, wird es schwer mit der Wandelung. Ich denke die andere Skoda Werkstatt wird mit so einem Problemauto vorsichtig sein. Solche Fahrzeuge sind sehr undankbar auch wenn es Garantiefälle. Ich würde auch wie andi62 verfahren und nur noch alles schriflich mit dem AH Abwickeln. Aber bedenke - eine Wandelung kann sehr lange dauern und den Wertverlust von deinem Fabia bis zur Wandelung musst du zahlen. Das kann dir ein Rechtsanwalt ausrechnen wie hoch der Betrag in deinem Fall wäre.
 
#
Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

andi62

Dabei seit
23.11.2003
Beiträge
10.811
Zustimmungen
3.470
Ort
Niedersachsen
Floh schrieb:
und den Wertverlust von deinem Fabia bis zur Wandelung musst du zahlen

Das stimmt, aber ehrlichkeitshalber sollte man sagen, dass dieses Verlust weit unter dem tatsächlichen liegt, der bei einem normalen Verkauf zu erwarten wäre. Nach der einschlägigen Rechtsprech sind dies - soweit ich die Zahl noch richtig im Kopf habe - 0,67% des tatsächlich gezahlten Kaufpreises pro angefangener 1000 km. Also bei 20.000 km gerade einmal 13,4 %.

Deshalb möchte verständlicherweise auch kein Autohaus "freiwillig" wandeln, sondern erwartet in diesem Fall die Unterstützung durch Skoda.

Aber ich würde zunächst, wie geschrieben, einmal versuchen, dass die Sache endgültig nachgebessert wird. Mit dem schriftlichen Begehren auf Nachbesserung, in cc an Skoda, dürfte sich etwas tun. Und zumindest würde ich zunächst einmal damit rechnen, dass sich das ein Außendienstmitarbeiter von Skoda Deutschland anschaut.

Von daher ginge ich erst einmal mit einem gewissen Optimismus an die Sache heran.
 

Baden XD

Dabei seit
04.03.2010
Beiträge
13
Zustimmungen
0
Ort
76532
Fahrzeug
Skoda Fabia 2 1,4 63KW
Kilometerstand
18000
badbike schrieb:
Hallo Comm.,

ich dachte eigentlich nur der 1,4 TSI von VW ist vom Quietschen betroffen aber vielleicht ist es beim 1,2 ja auch der Fall.

Immer zwischen 2500 und 3000 Umdrehungen macht es kurz, aber deutlich: "Quietsch". Das Geräusch kommt von der Wasserpumpe, die über eine Magnetkupplung bei bestimmten Lastzuständen des Motors den Kompressor zuschaltet. Beim Schließen der Magnetkupplung kann es laut VW zu einem "Aufschwingen der Ankerplatte auf der äußeren Riemenscheibe" kommen – es quietscht.

Bin nicht sicher ob es das gleiche Problem beim 1,2 TSI ist aber ein Versuch ist es wert.
Bei VW gibt es sogar ´ne TPI (techn. Produktinformation) dafür .

VW betont , dass es sich um eine "Komfortbeanstandung" handele und "das Problem keinen Einfluss auf die Funktion oder Lebensdauer des Bauteils hat". VW: "Dennoch ersetzen wir bei berechtigter Beanstandung die Wasserpumpe mit Magnetkupplung, unabhängig von der Garantiezeit." VW widmet dem Quietsch-Problem eine interne "Technische Produktinformation" und bietet als Ersatzteil eine "verbesserte Wasserpumpe mit Magnetkupplung (Original-Teil 03C121004 J)" an, die seit Anfang 2010 erhältlich sein soll.




Schöne Grüße an deine Skoda Werkstatt.

Gruß

badbike
Dieses Problem kann nur bei 1,4 L TSI mit Kompressor und Turbo auftreten (140/150/180 PS je nach verbautem Modell) auftreten.

der 1,2er TSI und die 1,4er mit bis zu 122 PS haben "nur" einen Turbo, der wird vom Abgasstrom permanent angetrieben.



Gruß

Wolfgang
 
Thema:

Ein Montagsauto

Ein Montagsauto - Ähnliche Themen

Octavia III - 5e - Fehlermeldungen: Hallo, vielleicht kurz ein Vorwort: BJ 2014 es wurde eine AHK 2015 nachgerüstet 2017 wurde ein neues Radio Pioneer AVIC-EVO1 nachgerüstet (das...
Motorkontrollleuchte, Airbagleuchte, Wischwasserschlauch defekt....: Hey zusammen! Ich habe nun schon einiges gesucht, jedoch finde ich zumindest auf eins der im Thema genannten Fragen keine Antwort. Ich habe seit...
Scheinwerfer beschlägt von innen - Stoßstange vorne justieren möglich?: Hallo zusammen, im Zuge der Reparatur eines Unfallschadens vor ein paar Jahren wurde bei meinem Octavia die Stoßstange vorne ersetzt. Dabei habe...
Keine Audio beim Zündung an: Hallo alle, Seit 2 Tagen plötzlich angefangen Probleme mit Audio, egal ob ich durch Bluetooth oder apple CarPlay meine Handy verbinde, spielt...
Virtual Cockpit - Navi Ansicht verschwindet: Ich habe seit einigen Tagen das Problem, dass die Navi Ansicht im VC kurzzeitig verschwindet. Es ist nur der Hintergrund zu sehen mit einer...
Oben