Ein etwas anderer Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "Skoda Superb II Forum" wurde erstellt von buerzelbrenner, 27.04.2010.

  1. #1 buerzelbrenner, 27.04.2010
    buerzelbrenner

    buerzelbrenner

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeug:
    Superb II, 2.0 CR TDI DSG mit BBG
    Werkstatt/Händler:
    Hier gibt's ja nur Feser
    Kilometerstand:
    4000
    Im Folgenden möchte ich einfach mal einen Erfahrungsbericht, also meine ganz persönlichen Gedanken zu meiner S2 Limo aufschreiben; eher etwas abseits von den üblichen Kriterien, die ja zur Genüge hier diskutiert werden.


    Meine Intention dabei ist, potentiellen Neukäufern auch mal andere Eindrücke zu vermitteln, die sich nicht nur auf TDI vs. TSI, Leder vs. Stoff etc. beschränken. Es sei auch noch mal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um komplett subjektive Eindrücke handelt, die von jemand anderem ganz anders wahrgenommen werden können. Es gibt also bitte keinen Grund, sich angegriffen zu fühlen, aber eine Menge Gründe, anderer Meinung zu sein.


    Meine Limo ist die mit dem 2.0 TDI CR mit 6-Gang-DSG und 170 PS, Re-Import aus Österreich, daher zwar Ausstattung „Elegance“, aber ohne Ledersitze, weil ich die unbedingt vermeiden wollte. Hauptextra: Standheizung mit Funk. Aktueller km-Stand: ca. 3000 km.


    1. Karosserie / Türen / Kofferraum

    Dass die Haube schon beim Auftragen des Wachses (und nicht etwa beim vielleicht zu kräftigen Polieren) deutlich nachgibt, erschreckt zunächst. Das habe ich bei meinen letzten Autos nicht erlebt. Aber wenn man es weiß, ist es kein Problem. Dasselbe gilt für das Dach. Großartig finde ich, dass das Karosserie-Design so angelegt ist, dass man den Wagen anständig sauber bekommt: keine fiesen Falten, keine Unmengen an Plastikteilen, die man dann wieder von den Wachsresten befreien muss. Wenn man schön sanft reinigt, beult auch nix.

    Im Kofferraum kommen Tüten und Taschen an die praktischen Haken. Die sind auch richtig gut gemacht, gut positioniert, nicht zu fummelig auszuklappen und sehr stabil. Und: Sie bleiben draußen, wenn man sie nicht manuell zurückklappt. Bravo! Kein Kampf gegen automatisch rückklappende Haken, wenn noch ein Henkel dran ist. Gefällt mir. Außerdem habe ich entdeckt, dass die Styroporwanne, die da ist, wo früher mal Ersatzreifen waren, super mit Kleinkram beim Einkaufen befüllt werden kann. Vor allem, seit ich herausgefunden habe, dass man die Abdeckung direkt mit der Schlaufe in die „Hutablage“ einhängen kann. Beim anschließenden Zuklappen des Kofferraums rutscht die Schlaufe auch von alleine wieder runter, die Abdeckung legt sich somit von selbst wieder drüber – perfekt. Da hat mal wer richtig praktisch gedacht.

    Dass da noch ein Sonnenrollo in der Hutablage ist, fiel mir bei der Gelegenheit auch auf.

    Hat eigentlich schon mal jemand geschafft, den Kofferraum durch Anfassen und kräftig Herunterziehen des dafür vorgesehenen Schniepels zu schließen? Warum man hier von der bei anderen Autos angebrachten sinnvollen Griffmulde im inneren des Deckels abgewichen ist, weiß ich nicht, aber ich muss immer den Deckel von außen mit der Hand zumachen. Oder geht der zu schwer bei meinem Supi? Jedenfalls gut, dass die Klappe/der Deckel sich selber zuziehen, wenn man sie leicht anlegt. Kein Zudonnern mehr. Diesen Zuzieh-Mechanismus noch für die Türen integriert und es wäre perfekt. Die schließen nämlich alle vier unterschiedlich, was den Schwung angeht. Auch das wohl ein Fall für die Nacharbeit in der Werkstatt.

    2. Getriebe

    DSG war bisher mein Lieblingsgetriebe. Nach Multitronic (kuschlig, aber eher lahm) und dem DSG im A3 2.0 TDI mit 140 PS (schon fast aggressiv dynamisch), war die Bestellbarkeit desselben ein ausschlaggebendes Kaufkriterium. Leider ist das beim S2 seltsam eingestellt. Beim Anfahren legt es quasi schon beim Fuß lösen den zweiten Gang ein und ruckelt untertourig, beim sanften Bremsen bleibt es im zweiten und ruckelt, und in dem Bereich, in dem ich am meisten fahre, zwischen 50 und 70 km/h, quält es mich brummend und reaktionsarm mit 1200-1300 Umdrehungen bei z.B. 65 km/h im 6. Gang. Das ist so unangenehm. Es brummt, dröhnt, und wenn man mal kurz von 65 auf 75 beschleunigen möchte, bleibt er steif im 6. – es sei denn, man gibt richtig Gas, was dann aber zu einem zweimaligen Runterschalten und einem drastischen Beschleunigungsschub führt, den man sofort wieder einbremsen muss – und sofort wieder im 6.Gang landet. Alle Geschwindigkeiten unter 80 leiden an diesem Problem im jeweils falschen Gang. Ich habe hier gehört, es gäbe einen Update. Schlimm, wenn es nicht so ist. Aber auch schlimm, wenn man einen neuen und seit mehr als einem Jahr erhältlichen Wagen noch wegen so etwas updaten muss. Das Fahren in diesem Bereich erledigt mittlerweile deshalb meist die Stufe „S“. Das ist weder sinnvoll (höherer Verbrauch, Lärm, Schalten trotz Automatik) noch angenehm. Im Dauer-Dritten bei 3000 U/min zu rollen, weil er einfach nicht runterschalten will ist ungefähr genauso doof wie die andere Variante.

    3. MFA

    Klasse, ein ordentlich konfigurierbares und anpassbares MFA. Ich bin begeistert. Sinnvoll bedienbar dazu. Super: Endlich mal eine Öltemperaturanzeige. Wollte ich schon seit Jahren haben und nutze ich täglich, damit ich sicher bin, erst richtig Gas zu geben, wenn das Öl warm ist.

    4. Sound/Radio

    Mein erstes Doppel-DIN (Bolero). Der SD-Kartenschacht ist die Hauptquelle für mp3s geworden, auch wenn ich mit der Geschwindigkeit des Zugriffs noch nicht glücklich bin. Die 4 GB Karte geht top, aber sobald ich eine Größere nehme, mehr Ordner aufspiele, dauert es endlos. Dazu gibt es hier aber auch einen guten thread, der sich der Thematik annimmt. Trotzdem doof, dass ich nicht in meiner gewohnten Ordnung ablegen kann, weil es dann anscheinend zu viele Ordner sind. Die frisch erworbene 16 GB Karte mit 35 Ordnern auf einer Ebene braucht schon 2 Minuten zum Einlesen.

    Störend ist mir aufgefallen, dass ich keine Titelnummern angezeigt bekomme. Würde mir die Suche erleichtern. Ich merke mir einfach besser, dass Track 134 ein Lieblingslied ist, bevor ich Hundert Namen durchkämme. Apropos Suche: Die Namen in der Übersichtsliste sind meist so kurz abgeschnitten, dass ich nicht wirklich auswählen kann, weil auf dem Display alles gleich heißt. Es wäre schön gewesen, eine Suchfunktion zu haben, die wie ein Navi nach Eingabe z.B. der ersten Buchstaben des Titels mit Vorschlägen kommt. Oder wenigstens scrollende Titel, aber die stehen wie zementiert.

    Die (Standard-)Anlage klingt für meine übliche bumbum Musik völlig ausreichend, ich war ganz überrascht, wie viel Bass da teilweise kommt. Die im Vorfeld schon in Betracht gezogene Aufrüstung ist für mich völlig unnötig. Wieder Geld gespart.

    5. Klimaanlage

    Bedienung spitze, Wirkung unausgewogen. Auf „Auto“ (erste oder zweite Stufe) und bei Sonnenschein kocht mir der Schädel, während die Füße Frostbeulen bekommen. Bei Kälte draussen leider derselbe Effekt: Der Kopf wird heiß, die Knie und Schienbeine bekommen kalten Zug. Auch das Umstellen auf Fußraumbelüftung schafft keine Abhilfe, irgendwie bläst die warme Luft immer oben raus und unten ändert sich nichts. Aber das wird ich mal in der Werkstatt checken lassen.

    6. Lenkrad
    Lederlenkrad, vier Speichen, Multifunktionsschalter und –rädchen. Das Ding fasst sich an wie eine Zeitung aus dem vorigen Jahrhundert. Das Leder ist so hart und trocken, dass es beim darüber streichen raschelt! Was habe ich mein Lederlenkrad im Audi geliebt, dick, weich, glatt aber griffig. Das hier gibt überhaupt nicht nach beim Anfassen; als hätte man eine Seite einer Tageszeitung um einen Stahlring gelegt. Naja, ich werde mich daran gewöhnen. Vielleicht kann man mit irgendeiner Lederpflege etwas ausrichten. Dann raschelt es vielleicht beim Lenken nicht so.

    Die Bedienung ist seitenverkehrt zum Audi, aber funktioniert einwandfrei und ohne während der Fahrt Rätsel aufzugeben.

    Die Auszugs- und Verstellmöglichkeiten sind optimal; endlich mal wieder das Lenkrad vernünftig anpassen können war mir wichtig (beim A3 ging es für meine Sitzposition nicht weit genug rauszuziehen).

    7. Brillenfach im Dachhimmel

    Ich muss eine seltsame Sonnenbrille haben. Jedenfalls ging sie nur mit viel Fummeln ins Fach. Sieht zwar von außen riesig aus, aber ist irgendwie ziemlich klein. Dennoch besser als nicht vorhanden; ich packe die Brille aber nun immer in das kleine Fach links unter dem Lichtschalter – auf, rein, zu, fertig.

    8. Licht

    Bi-Xenon, TFL in den Neblern. Auf Position „Auto“ irgendwie unberechenbar. Es geht in der Tiefgarage an, aber draußen nicht wieder aus. Anfänglich schob ich es auf das helle Gegenlicht, aber bei bewölktem Himmel oder einfach ohne direkte Sonneneinstrahlung brauchte es auch zwischen sechs und sieben Minuten, bis es bemerkte, dass es eigentlich noch Tag ist. Jedenfalls an ungeraden Tagen. Oder was auch immer die Regelmäßigkeit dahinter ist.

    Dafür geht es abends aber nicht in der Dämmerung an, was zwar die romantische Stimmung bewahrt, aber auch irgendwie doof ist zwischen allen anderen (beleuchteten) Fahrzeugen.

    Auf der Autobahn mit 180 km/h war’s ihm bestimmt zu schnell zum Anschalten, deshalb blieb es einfach aus. Der Rückweg mit 160 war dann genau richtig für die Sensibelchen und sie gingen an und blieben an.

    Manchmal aber ist es einfach perfekt. Und dann ist es so schön, mit dem ganzen Geschwenke und Nah-Fern-Linksmehr-Rechtsmehr-Ausgerichte, man möchte nur noch nachts fahren. TFL finde ich unnötig; dankbarerweise hat Skoda sich zwar die LEDs verkniffen. Die finde ich bisher immer hässlich bei den Modellen, die damit ausgerüstet sind. Ausserdem blendet das wie der Teufel, wenn einem die diversen Audis, die damit ausgestattet sind, entgegenkommen. Aber die Funzeln in den Neblern entsprechen ja auch eher hinter Glas gehaltenen Kerzen. Licht ist anders.

    Abbiegelicht hat mir zwar noch nicht wirklich gebraucht, aber ich freu mich trotzdem immer drauf. Tolles Spielzeug. Ich mag das, wenn es losfunzelt.

    Besonders hervorzuheben finde ich aber, dasss man diese ganzen Coming-/Leaving/Bleibing-Home-Funktionen anpassen und ausschalten kann. Und dabei die Lichter in den Spiegeln aber anbleiben. Die sind nämlich wirklich ein nettes Feature, den anderen Firlefanz brauche ich nicht. Die 1,7 Meter bis zum (beleuchteten) Hauseingang bzw. innerhalb der beleuchteten Tiefgarage finde ich grad noch so. Und für die zwei Anlässe im Jahr, an denen das Auto auf einem unbeleuchteten Parkplatz im Spätdunkelfinstern stehen könnte, reicht mir die Blink-Funktion, um es zu finden. Und den Weg leuchtet das eh nie aus – ich parke selten mit der Schnauze da lang, wo ich hinlaufe. Aber vielleicht habe ich auch das ganze System nicht verstanden.

    9. Regensensor

    Eines dieser modernen Dinge, die man so dringend braucht wie Jamba-Klingeltöne. Hauptsache noch mehr Elektronik…aber seit ich ihn habe und gezwungenermaßen nun keine Intervallwischung, habe ich mich schon fast dran gewöhnt. Aber nur fast. Das Ding macht einfach, was es will und wann es das will. Im Regen das Auto starten interessiert den erstmal gar nicht. Da will er erstmal aus- und wieder angeschaltet werden. Ist aber ein feature, kein bug, wie ich gelernt habe. Wegen des eventuellen Festfrierens der Wischer im Winter (wozu hat man auch einen Temperaturfühler im Auto, dessen Ergebnis man damit koppeln könnte, wenn schon alles nur noch vollelektronisch gehen muss). Warum er aber in der gleichen Situation, nur ohne Regen nach ca. 2 Minuten einfach mal spontan auf der trockenen Scheibe rumrubbelt, ist mir dann wieder unerklärlich. Als es neulich geregnet hat, war die ganz rechte Einstellung zuviel; er verfiel quasi ins Dauerwischen bei drei Tropfen. Eine Stufe abgemildert habe ich dann bereits nichts mehr gesehen, bis er sich endlich bequemt hat.

    Ich hoffe nur, die restliche Elektronik, wie z.B. das ABS und die geschätzt 40 Airbags sind nicht so locker drauf.

    Hier wird in der nächsten Zeit rückgerüstet auf Intervall; das Ding nervt mich und lenkt mich ab. Hatte ich 30 Jahre nicht, dass ich ein Problem mit dem Wischer hatte, muss ich jetzt nicht mit anfangen.

    10. Fahrwerk

    Noch ausreichend komfortabel, gleichzeitig fest genug, um Schwanken zu vermeiden. Den Kompromiss haben beide Audis vorher nicht geschafft. Der A4 war zu weich, der A3 zu hart (jeweils auch ohne Sportfahrwerk). Optisch stellt es die Karosserie deutlich zu hoch, aber mittlerweile ist sie schon ein bisschen „abgesackt“ und ich möchte keine Eingriffe vornehmen, um nicht ggf. das Fahrverhalten für meinen geschmack negativ zu beeinflussen (durch z.B. mehr Härte). Ist ja eine Limousine, kein Sportwagen.

    11. Motor

    Einfach ausgedrückt: Kraft in allen Lebenslagen. Ruhig, durchzugsstark, Punkt. Mehr verlange ich nicht, aber weniger auch nicht. Die 30 Mehr-PS ggü. der 140er Version helfen, mit dem stattlichen gewicht einen Tick leichtfüßiger umzugehen. Ob sie nun kriegsentscheidend sind, kann ich nicht beurteilen, da ich den 140er nur aus dem A3 (als PD) kenne. Dem hat es auch nicht wirklich an Kraft gemangelt, aber der S2 mit 170 PS geht schon spritziger zur Sache, wirkt dabei souveräner und unaufgeregter. Das liegt aber sicher auch am CR-System und dem deutlich niedrigeren Geräuschniveau, verglichen mit dem A3.

    12. Sitze

    Endlich Memory. Endlich nicht dauernd verstellen, nachdem die Gattin gefahren ist. Nicht mehr ewig herumfieseln bis zur optimalen Position. Die Sitze selbst bieten guten Seitenhalt auf der Sitzfläche, die Rückenlehne ist eher auf Komfort ausgelegt und lässt entsprechend ein bisschen mehr Spiel zu. Verstellbereich ist großartig, Bequemlichkeit top, ich bin sehr zufrieden damit.

    Die Mittelarmlehne kam mir zunächst etwas kurz vor, bis ich dann den Schiebemechanismus fand. Habe ich wohl in der Anleitung übersehen. Apropos Anleitung: Wenn man dort mal die ganzen Sicherheitshinweise entfernt, bleibt wahrscheinlich ein 20-Seiter übrig. Diese ganze Produkthaftungsgeschichte, nach der man wirklich vor jedem und allem warnen muss, obwohl selbst Primaten nicht auf die irrwitzigen Ideen kämen, vor denen gewarnt wird, macht das gute Stück nicht sehr angenehm zu lesen. Ampelbremser muss eine enorme Ausdauer haben, denn er ist der einzige, bei dem ich sicher bin, dass er sie mit Seitennummern und Kapitelüberschriften auswendig weiß :thumbsup: (Liebe Grüße und danke für diverse Tipps!).

    13. Zusammenfassung

    Als Fazit kann ich sagen: Ein ziemlich perfektes Auto. Mich stört als einziges, dass das DSG für mich so unpassend agiert. Hier muss sich zwingend etwas ändern, sonst kann ich den S2 nicht lange fahren. Dieses untertourige Brummen macht mich wirklich wahnsinnig. Aber hier hat jeder eine andere Toleranzschwelle, so dass ich nur empfehle, darauf bei einer Probefahrt zu achten. Der Rest ist Begeisterung pur und viel Freude am Fahren. Ups, das waren ja die anderen…egal. Stimmt trotzdem.


    Grüße
    Michael
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hulkster, 27.04.2010
    Hulkster

    Hulkster

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor 4x4 2.0 TDI (CR) DPF DSG, 125kW
    Kilometerstand:
    67000
    Schöner bericht, dem ich größtenteils zustimme.

    Erlaube mir die eine oder andere Anmerkung:

    Lichtautomatik:
    Bei mir gab es dieses Problem auch mal. Im Rahmen der Problematik, dass mein Solarschiebedach bei Sonneneinstrahlung aber nur ein sehr laues Lüftchen produzierte, fand mein :) heraus, dass der Lichtsensor falsche Daten lieferte und das Auto entsprechend falsche Daten verarbeitet hat. Seitdem der Sensor getauscht wurde, läuft das Solardach wie gewünscht und auch das Licht geht an und aus wie programmiert.

    Kofferraumschließung:
    Der Pinumsel ist eine skodatypische Eigenart, eine Griffmulde fände ich auch besser. Mit etwas Übung bekommt die Klappe aber auch ohne äußerliche Lackberührung zu. Vielleicht hat man den Pinumsel gewählt, da eine Griffmulde beim Öffnen der großen Klappe noch ein paar Zentimeter höher liegen würde und nicht jeder Fahrer ist 1,90m groß. (Meine Vermutung für das Loch darin ist ja, dass man sich dort noch ein Seil als Verlängerung dranbasteln kann. :D )

    Brillenfach:
    Versuche mal die Brille mit den Gläsern nach unten reinzulegen. Das hat bei mir funktioniert. Dank der Beschichtung des Faches bleiben die Gläser heil.

    Getriebe:
    Das DSG ist selbstlernend: Es sollte sich also Deinem Fahrstil anpassen. Nach einem Update zu fragen, kann aber auch kein Fehler sein.

    Regensensor:
    Reinige mal die Scheibe direkt über dem Sensor mit einem Reiniger, der Silikon- und Ölreste entfernen kann. Vielleicht hilft das schon. Evtl. hat aber auch der Lichtsensor damit zu tun???
     
  4. #3 cooly_hat, 27.04.2010
    cooly_hat

    cooly_hat

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    S2 FL L&K 2.0 TSI DSG 08/2013 magnetic-braun
    Hallo Buerzelbrenner,

    ein launiger Bericht, der sich größtenteils mit meinen guten Erfahrungen (gleiches Modell, Motor, DSG) deckt.

    Einige deiner beschriebenen "Fehler" kann ich aber nicht nachvollziehen:

    - DSG ist bei mir nicht so extrem untertourig ausgelegt... kann am Fahrstil liegen oder mal vom :) testen lassen
    - Klimaautomatik arbeitet bei mir völlig unauffällig (nicht mal meine Frau beklagt sich über Kälte/Zugluft... und das soll was heißen ;) ); auch ein Fall für den :)
    - Lichtautomatik funktioniert bei mir ohne Fehl und Tadel... hört sich bei dir nach einem Defekt an
    - Regensensor läuft ohne Probleme und ist für mich eine der besten Erfindungen der letzten Zeit :) ... ist ganz schön nervig, wenn man ein Auto ohne fährt); Reinigung, Test oder Austausch sollte helfen.

    Ein Frage habe ich zum Thema Styroporwanne in der Reserveradmulde: hast du ein Reifenreparaturset ab Werk (wie beim Greenline) oder selber umgerüstet (Reserverad etc. raus, Wanne rein) ? Ich suche nämlich nach einer solchen nachträglichen Umrüstlösung. Danke.

    Gruß

    Cooly
     
  5. #4 walu123, 27.04.2010
    walu123

    walu123

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Schöner Bericht! :thumbup:

    Deckt sich auch mit meinen Erfahrungen aus dieversen Probefahrten mit dem S2/Combi und 170PS.
    - Lediglich die DSG-Geschichte kann ich nicht nachvollziehen. War bei mir nicht der Fall. War vom DSG sogar sehr positiv überrascht.
    - Den Regensensor habe ich bereits im Golf IV und im Passat 3BG verteufelt. Hat bei mir bisher nur im BMW ohne Einwand funktioniert.
    - Das Lichtfirlefanz ist ne richtige Spielerei. Die Boarding-Spots finde ich nützlich, da ich öfters die Woche auf nem Feldweg parke, das Kurvenlicht habe ich bei meinen Probefahrten immer nur als Gag, nicht als sicherheitsspendendes Teil angesehen.
    - Memory-Sitze muss mein nächster auch haben
    - elektr. Heckklappe auch, da ich mit dem Pimmeldinger nicht klar komme. Siehr aus, als ob das richtige Teil gefahelt hat und ist unpraktisch

    Gruß Walu
     
  6. palle

    palle

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb II 1,8 TSI DSG ( 7 Gang )
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Europa Berlin Siegfried Str.150 /Autohaus Europa Bernau
    Kilometerstand:
    26000
    Hallo !

    Kann nur einige Dinge bestätigen, Z.B. den Heckklappen- Zuzieh-Gummi , muß man erst geeignet bediehnen lernen . Mit etwas Übung und viel Schwung , gehts aber dan doch ganz gut , zumal man dann nicht die Handabdrücke auf dem Kofferraumdeckel hat .

    Bei mir funktionieren sowohl die Lichtsteuerung als auch der Regensensor so , wie ich denke das es sein sollte ( 1,8 TSI DSG ,7-Gang ,Juni 2009).

    Gute Empfindlichkeitsstellung für Regensensor ist bei mir Mitte . Manchmal , je nach Tropfengröße , auch mal eine Stellung höher oder tiefer.

    Öltemperaturanzeige habe ich leider nicht , läßt sich auch nicht nachrüsten ( mein Superb ist ,von Juni 2009 ,dafür schon zu alt [​IMG])

    Das DSG hatte am Anfang eine unangenehme Anfahr- Verschluck - Angewohnheit, man mußte immer extrem feinfühlig Gas geben , um es zu vermeiden.

    Wurde durch ein Update für das 7-Gang DSG nahezu beseitigt ( bei hecktischer Gasgabe immer noch leicht vorhanden ). Sonst damit überhaupt keine Probleme.

    Höchstgeschwindigkeit 226 Km/Std ( mit GPS gemessen , Anzeige dabei 229 km/Std ).

    Habe bei mir Columbus als Navi und Mediencenter. Da gibt es Titelnummernvergabe vom MP3 Player über SD-Karte. Kann man über die Sprachsteuerung sogar ansagen.

    Hatte ich ja vorher auch nicht , erst nach Wechsel des kompletten RNS 510 . Dazu gibt es den Artikel von mir , Austausch RNS 510, wo ich die Hintergründe des Austausches erleutere.

    Insgesamt kann man sagen , das der Superb schon ein prima Auto ist, Ich hatte vorher eine Ford Scorpio 2,3 Ghia Automatik , auch mit allem was es so an Ausstattung gegeben hat, aber zum Superb kein Vergleich ( war eben auch schon 11 Jahre alt ).



    Feundliche Grüße von

    palle
     
  7. #6 buerzelbrenner, 27.04.2010
    buerzelbrenner

    buerzelbrenner

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeug:
    Superb II, 2.0 CR TDI DSG mit BBG
    Werkstatt/Händler:
    Hier gibt's ja nur Feser
    Kilometerstand:
    4000
    @Cooly_hat:

    Ich hatte das Reparaturset ab Werk, somit eine fast leere Styro-Wanne serienmässig.

    @Hulkster:

    Danke für die Tipps, das mit dem lernenden DSG ist zwar eine nette Eigenart, aber leider lernt es auch ganz schnell wieder zurück ;) Und vor allem lernt es nicht, dass ich gefälligst bei 65 noch im 5. fahren möchte, nicht im 6.



    Ich werde den ganzen Nerv-Kram mal beim Freundlichen anfragen, aber ich bin mir noch nicht so sicher, wo ich da hingehen soll. Geduldige und hilfsbereite Vertragswerkstätten sind ja kostbar und selten. Aber ich werd morgen mal anfangen mit einer, mal sehen, was die dazu sagen.

    Grüße
    Michael
     
  8. #7 whistle_489, 27.04.2010
    whistle_489

    whistle_489

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance 2.0 TDI CR 103 KW DSG amethyst/lila EZ 05/2010
    Werkstatt/Händler:
    Skoda Zentrum Düsseldorf
    Kilometerstand:
    50000
    Ich bin neu hier, weil ich in der nächsten Woche meinen Superb Combi Elegance bekomme. Seit einigen Wochen schaue ich mir die mehr oder weniger (zumeist weniger!) hilfreichen Beiträge an.
    Was hier im Forum so geposted wird, ist manchmal schon sehr ernüchternd!
    Da werden von Forumsmitgliedern gezielte Fragen gestellt, die von anderen Forumsmitgliedern mit Hinweisen auf irgendwelche Internetseiten (schau doch mal unter www... usw beantwortet werden. Glaubt man denn, dass ein hilfesuchendes Forumsmitglied damit glücklich ist?
    Man sollte doch etwas sorgfältiger und freundlicher miteinander umgehen.

    Viele Grüße

    Hans- Georg
     
  9. #8 Matze M, 27.04.2010
    Matze M

    Matze M

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52062 Aachen
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI
    @whistle_489: Ein Forum ist keine kostenpflichtige Hotline... Von daher finde ich weiterführende Links oder ggf auch mal ein "RTFM!" in den allermeisten Fällen völlig angemessen.
     
  10. #9 cooly_hat, 27.04.2010
    cooly_hat

    cooly_hat

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    S2 FL L&K 2.0 TSI DSG 08/2013 magnetic-braun
    @whistle_489: Schließe mich meinem Vorredner an. Übrigens... Herzlich Willkommen im Forum !

    Kleiner Rat am Anfang: Es ist allgemein nicht üblich sich in seinem ersten Beitrag sofort über andere Forenmitglieder zu beschweren... auch nicht mit dem gleichen Text in verschiedenen Threads ;) .

    Gruß Cooly
     
  11. #10 buerzelbrenner, 27.04.2010
    buerzelbrenner

    buerzelbrenner

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Fahrzeug:
    Superb II, 2.0 CR TDI DSG mit BBG
    Werkstatt/Händler:
    Hier gibt's ja nur Feser
    Kilometerstand:
    4000
    Ja, Whistle, herzlich willkommen hier - und versuche doch einfach, mit gutem Beispiel voranzugehen, statt in irgendwelchen threads völlig sinnfreie und nicht zum thread gehörende Kommentare zu posten.

    Danke
    Michael
     
  12. #11 Buzzzter, 27.04.2010
    Buzzzter

    Buzzzter

    Dabei seit:
    31.01.2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bei Kölle
    Fahrzeug:
    Superb Combi 2.oTDI
    Werkstatt/Händler:
    nn
    Schön geschrieben. : )
     
  13. #12 Skody007, 27.04.2010
    Skody007

    Skody007

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, Ich hab auch ein 170 PK CR mit DSG und bei mir gibt es das gleiche. Mein Wagen ist von Februar 2010. 'Lernen' hilft nicht und nach meine Meinung ist da keine Update für das DSG jetzt.
     
  14. #13 Hosndrega, 02.05.2015
    Hosndrega

    Hosndrega

    Dabei seit:
    17.04.2015
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    München
    Fahrzeug:
    Superb II Combi 2.0 TDI Ambiente Plus
    Kilometerstand:
    30000
    Ich hab meinen Superb jetzt seit zwei Tagen und das Brillenfach ist mir als erstes negativ aufgefallen, da ich meine "Auto-Sonnenbrille" dort nicht unterbringen konnte. Ich hab dann meine zwei anderen Sonnenbrillen probiert, die alle eine andere Form haben, aber keine paßt in dieses Fach. Bei meinem O2 passten alle Brillen problemlos. Dieses Brillenfach hätten sie sich schenken können! Und das bei einem "facelift-Modell".
     
    tonsteine gefällt das.
  15. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Pandarve, 07.05.2015
    Pandarve

    Pandarve

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kolbermoor
    Fahrzeug:
    Superb Combi Elegance, 2.0 TDI DSG 125kW, Brilliant-Silber
    Werkstatt/Händler:
    BaderMainzl, Rosenheim
    Kilometerstand:
    1500000
    Mir hat das Fach die Brille im Sommer ruiniert. Die Brille wurde zu heiß und die Gläser haben sich verzogen. Der Optiker hats halbwegs wieder hinbekommen, aber seitdem habe ich da nur noch hitzeunempfindliche Brausebonbons drin.
     
  17. #15 Lamensis, 07.05.2015
    Lamensis

    Lamensis

    Dabei seit:
    12.09.2013
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Fuldabrück
    Fahrzeug:
    Skoda Superb² 10/2008
    Kilometerstand:
    177000
    Gut geschrieben. Ich glaube, die Lichtautomatik sollte sich ein :) wirklich mal ansehen,wie Hulkster schon schrieb.

    MFA: Stimmt. Ich könnte mich immernoch darüber amüsieren,dass ein Kollege mit Passat gleichen Baujahres sein TFL immer An- oder Aus Codieren lassen muss, während ich einfach einen Haken in den Einstellungen setzen kann (oder eben nicht)

    Kofferraumklappe: Stimme ich voll überein, ich glaube ich habe den "Pinumsel" in meinen 3 Jahren Superb vielleicht ... 5 mal benutzt? Und das auch immer nur,wenn ich die große Twindoor offen hatte (nur da ergibt dieses Ding für mich überhaupt Sinn).

    Regensensor: Korrigiert mich wenn ich falsch liege: Man hat ja den Intervallregler (oben der Schnibbel,ich nenn den jetzt mal so),der auf Automatik die Sensibilität bestimmt. Ist es nicht so,dass wenn man von Automatik eins höher geht,man eben diesen Intervallregler für den Interval nutzen kann? Ich muss gestehen, ich hab's fast immer auf Auto,darum bin ich mir nicht sicher.
    Dass der Regensensor sich manchmal bei benötigter Geschwindigkeit vertut, kann ich auch nur bestätigen.

    Brillenfach: Meins öffnet sich bei warmen Temperaturen immer von allein... nicht so optimal (zumindest letzten Sommer,mal sehen wie es dieses Jahr wird).

    Zum Motor noch eins: Die Spritzigkeit ist nochmal künstlich angehoben, in dem die Übersetzungen kürzer gestaltet sind. Ärgert mich im nachhinein etwas,hätte ich das gewusst(oder in damaliger Euphorie eher: drauf geachtet),hätte ich mich für den 140PS entschieden (Ich fahre gern schnell _und_ sparsam^^)
     
Thema:

Ein etwas anderer Erfahrungsbericht

Die Seite wird geladen...

Ein etwas anderer Erfahrungsbericht - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsbericht Bestellung/Abholung Skoda Partner Düsseldorf, Remscheid, Monheim, Karst, Witten

    Erfahrungsbericht Bestellung/Abholung Skoda Partner Düsseldorf, Remscheid, Monheim, Karst, Witten: Hallo liebe Foris, hier möchte ich mal meine persönlichen Erfahrungen bei einer Online Bestellung beim größten Skoda Partner in den o.g. Regionen...
  2. Erfahrungsbericht: Haltbarkeit

    Erfahrungsbericht: Haltbarkeit: habe einen Fabia2 Bj 2006, 230.000 km, 64 Ps Dreizylinder, hier mein Erfahrungsbericht: ausser einem Radlager, den Vorderen Bremsscheiben...
  3. Fabia Combi: Lebensdauer: Erfahrungsbericht

    Fabia Combi: Lebensdauer: Erfahrungsbericht: Erstanmeldung 01/2006 mit 64PS BMI-Motor. Jetzt, 10 Jahre später und mit 230.000 habe ich erstmals einen ernsthaften Defekt, die Steuerkette ist...
  4. Rapid 1.6 TDI 90 Tkm - Erfahrungsbericht

    Rapid 1.6 TDI 90 Tkm - Erfahrungsbericht: Im Herbst 2014 musste ich mir nach mehreren Jahren vollster Hyundai Zufriedenheit von meinem Accent wegen eines Reifenplatzers verabschieden. Er...
  5. Erfahrungsbericht: defekte Lambda-Sonde

    Erfahrungsbericht: defekte Lambda-Sonde: Vorwort: Km-Stand: 423.000 (13.04.2016) Winterräder: 185/55 R 14 Wöchentliches Pendeln zwischen nördliches Brandenburg und südlichen...