E-Nummern bei Car Entertainment Geräte

Diskutiere E-Nummern bei Car Entertainment Geräte im Car-Hifi / Navi / App Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Ich habe beim stöbern in E-Bay etwas wirklich interessantes gelesen was mir aber sehr komisch erscheint. Dort wurde geschrieben das...

Daniel

Guest
Ich habe beim stöbern in E-Bay etwas wirklich interessantes gelesen was mir aber sehr komisch erscheint.

Dort wurde geschrieben das TFT-Monitore für Car-Multimedia Anwendung eine E-Nummer haben müssen wie z.B. die Scheinwerfer und Blinker da man sonst den Versicherungsschutz verliert. Dies würde für alle Elektrischen Gerätschaften gelten die im Auto drin sind.

Das kommt mir allerdings aber ziemlich komisch vor - denn ich wüsste z.B. nicht das mein Autoradio eine solche Nummer hat. Oder das Lautsprecher die man fürs Auto kauft diese Nummern haben. Zudem gibt es ja unmengen von Navi-Lösungen fürs Notebook, welches 100%ig auch keine E-Prüfnummer aufweist. Mein Palmtop hat auch keine Prüfnummer - den könnte ich auch zum Navigieren nehmen. usw. usw.

Also was meint ihr dazu?
 

Skoda_RS_Power

Guest
Hi.
Das ist ne neue Regelung ab 2003. Auch jede Freisprecheinrichtung muss das ab sofort haben, eigentlich alles elektrischen Geräte. Da es einige gibt, die das ABS system und die Airbags stören können. Geräte mit diesem Zeichen sind darauf geprüft. mfg Ben

Quelle: Allgemeine Zeitung
 

db - süchtiger

Guest
hallo,


alles was man ab jetzt kauft soll die e norm haben, aber wenn was älteres schon drin ist, muß man beim unfall beweisen können, daß es älter ist also kaufbeleg oder so,

viele marken haben die e norm bekommen, gz, steg...,

wer lust hat, kann mal hier www.dbnauten.de bei der suchfunktion nachlesen, was da vor paar monaten über die norm gesprochen wurde...


gruß
ahmet
 
Draco

Draco

Dabei seit
22.01.2002
Beiträge
2.541
Zustimmungen
4
Ort
Sauerland/NRW Deutschland
Fahrzeug
Skoda Citigo 44kW
das würde ja bedeuten, wenn ich einen Verstärker ohne E-Nummer eingebaut habe und bei einer Verkehrskontrolle angehalten werde, theoretisch das Auto stillgelegt werden könnte. (Kaufbeleg hab ich normalerweise nicht dabei, wenn überhaupt noch existent)
Was für ein totaler Quatsch. Ich seh mich schon beim TÜV stehen und meine Canto`s eintragen lassen :schiessen:
 

db - süchtiger

Guest
hi,

schau mal in dem link nach...

hab jetzt nicht genau im kopf wie das nochmal war, weil es mich ehrlich gesagt nicht interessiert, die können mich langsam...:lmaa:

hab jetzt durch zufall 2 steg 310er amps mit e-norm, ohne wärs mir auch egal gewesen:unschuldig:



gruß
ahmet, der über das ganze so denkt::lmaa: :kuss:
 

schwipsy

Guest
Hi,
fallen diese E-Nummern nicht mit unter CE-Kennzeichnung da werden doch auch die Elektromagnetische Verträglichkeit getestet und so ziemlich jedes Elektrogerät trägt ja dieses Zeichen.

Was anderes würde doch im inneren des Fahrzeugs keinen Sinn machen....müßte ja denn wenn mein Beifahrer Walkman hört diesen beim Tüv eingetragen haben :D

Gruß Schwipsy
 

?

Guest
Die Sache ist doch ganz einfach, in Zukunft dürfen nur noch Geräte mit E-Nummer verkauft werden, das hat einfach nur den Hintergedanken den Verbraucher vor Billigprodukten zu schützen die nicht sicher sind, also eine Art Versicherung für den Kunden das er Qualität erwirbt.

Produkte ohne E-Nummer dürfen auch weiterhin problemlos betrieben werden, nur man darf sie nicht in ein anderes Fahrzeug übernehmen. Neuere Produkte verfügen ohnehin schon über diese Nummer (vorsicht bei Grauimporten).




Das habe ich zum Thema ausgegraben:

Neue Freisprech-Regelung (04.10.2002)
Schon seit dem 1. April 2001 ist eine Freisprecheinrichtung vorgeschrieben für alle, die während der Fahrt mit dem Handy telefonieren möchten. Seit dem 1. Oktober 2002 gibt es allerdings neue Vorschriften, welche nicht mehr alle Freisprecheinrichtungen erfüllen.


Neue Kriterien: Ist das jetzt die richtige Freisprecheinrichtung?
Grundsätzlich muss ab sofort eine Freisprecheinrichtung über ein ECE- oder ein EG-Kennzeichen verfügen. Dieses stellt sicher, dass es sich um ein Gerät handelt, welches auf elektromagnetische Verträglichkeit geprüft wurde und nicht die anderen elektronischen Komponenten im Auto, wie z.B. ABS, stört. Dass dies gefährlich werden könnte, sollte einleuchtend sein. Aber woran erkennt man die richtige Freisprecheinrichtung?

Kriterien für erlaubte Freisprecheinrichtungen

Freisprecheinrichtungen müssen jetzt bestimmte Kriterien erfüllen, um zugelassen zu sein. Sie müssen

* für das Handy eine gesicherte Halterung bieten
* an eine Außenantenne angeschlossen sein
* das Autoradio bei Telefonaten automatisch stumm schalten
* telefonieren in normaler Lautstärke ermöglichen
* das Prüfzeichen tragen

Ob eine Freisprecheinrichtung das Prüfzeichen trägt, erkennt man an dem entsprechenden Aufdruck. Ein ECE-Prüfzeichen besteht aus dem Buchstaben E und einer ein- oder zweistelligen Nummer in einem Kreis mit einem nachfolgenden "10 R 02". Ein EG-Prüfzeichen besteht aus dem Buchstaben "E" und einer vierstelligen Nummer.

Darauf sollten Sie in Zukunft beim Kauf genau achten, denn ansonsten wird ein Bußgeld fällig und es kann sogar der Versicherungsschutz erlöschen. Bereits eingebaute Einrichtungen können allerdings weiterhin benutzt werden, aber nicht in ein anderes Fahrzeug übernommen werden.

Quelle
 
Draco

Draco

Dabei seit
22.01.2002
Beiträge
2.541
Zustimmungen
4
Ort
Sauerland/NRW Deutschland
Fahrzeug
Skoda Citigo 44kW
und woher weiss der TÜV, Polizei oder wer auch immer ob die FSA schon Vor der neuen Regelung oder erst NACH der neuen Regelung ins Auto verbaut wurde ? Eine Kaufquittung sagt da gar nichts aus. Ich könnte diese ja aufheben, die Anlage in mein grade neu gekauftes auto einbauen und lügen, dass die FSA dort schon länger verbaut sei.
 

?

Guest
Ist zwar eine andere Thematik, aber eine Privatperson ist im Gegensatz zu Firmen oder juristischen Personen nicht verpflichtet Rechnungen u.ä. aufzubewahren.

Es geht einfach nur darum das in Zukunft diese Geräte Sicherheitsnormen erfüllen müssen. Solange in einem alten Fahrzeug ältere Geräte eingebaut sind kann dir niemand etwas, nur wenn in einem nagelneuen Fahrzeug alte Geräte installiert sind, kann man dir wirklich etwas nachweisen. Aber davon ab, welcher Polizist würde sich wohl die Mühe machen dein Radio auszubauen und dann auch wieder einzubauen um nach dieser Nummer zu schauen? :D
 

db - süchtiger

Guest
edit:
ups, war wohl wieder zu lahm,


problematisch wird es, wenn du ein alten verstärker hast, zb den power1000 von rf, und kaufst dir ein nigelnagelneues auto, daß erst gerade auf´m markt gekommen ist, da kannst du ja nicht sagen, daß der amp schon drin war, weils den amp nicht /selten gibt, und das man den nicht aus nem laden bekommt,

aber ich denke nicht, daß jeder laden und händler nur noch diese e-norm teile verscherbelt,

aber was du sagst stimmt schon, (zb) du hast nen "alten" amp, und kaufst dir ein gebrauchtes auto und verbaust es drin , klar kannst du dann denen was vorlügen, und sagen, das war schon drin,
...


gruß
ahmet
 

klausi88

Guest
hier wird ja viel geredet, aber ich ahbe noch keine quelle gesehen in form eines offizellen gesetzes oder einer verordnung die da genaue vorschriften macht.
das bewegt sich doch alles hier im gerüchtesumpf, wenn ihr solche äußerungen macht dann sucht euch die verordnung raus, da stehts drin. und ich wette, weils nämlich immer so war, es wird sicher wieder zig übergangs und ausnahmeregelungen geben.

ziel der sache ist ja nicht, dass jetzt ab sofort jeder für ein fehlendes e-zeichen auf seinem 10 jahre alten radio bußgelder zahlen soll. sinn der sache ist, dass neue produkte (also neu hergestellte) eine norm erfüllen sollen.

schliesslich darf man auch noch mit autos rumfahren die keine sicherheitsgurte haben, weil die halt hergestellt wurden als es noch keine gab. udn so wird das mit dem e-zeichen (vermutlich) auch sein.

aber wie gesagt, mutmaßen bringt überhaupt nix, schon gar keine klarheit. sucht einfach mal die passenden VO dazu raus und schaut da rein.

gruß, Klausi
 

Daniel

Guest
So jetzt wird viel geredet plus aktuelle Rechtslage:

1. Fahrzeuge, die vor dem 1. Januar 1996 zugelassen wurden, können Freisprecheinrichtungen eingebaut haben, welche weder ein CE- noch ein e-Zeichen tragen. Voraussetzung, die Teile waren vor dem 1. Januar 1996 zugelassen und sind auch jetzt noch EMV-gerecht funktionsfähig.

2. Fahrzeuge die ab dem 1. Januar 1996 zugelassen wurden, müssen eine Freisprecheinrichtungen eingebaut haben, welche mindestens ein CE-Zeichen trägt. Über den 30. September 2002 hinaus, sind nur noch Autoeinbauten mit e-Kennzeichnung erlaubt. Diese Meinung aus dem BMVBW wird durch die Fachverbände noch geprüft.

3. Ab dem 1. Oktober 2002 dürfen nur noch Freisprecheinrichtungen, die für die genannten Straßenfahrzeuge bestimmt sind, verkauft und eingebaut werden, welche eine e-Kennzeichnung tragen. Für andere Zweckbestimmungen (z.B. Sportbooteinbau) muß mindestens die CE-Kennzeichnung vorhanden sein.

Hier noch ein Link oder hier und auch noch da.

Viel infos findet man aber auch auf folgender Seite


Ich glaub das wars... achja, übrigens kann man das auch super mit Hilfe von Google finden ;-)
 

klausi88

Guest
@daniel:

deine o.g. quellen sehen mir aber sehr stark danach aus, dass sich diese norm nur auf die freisprecheinrichtugen bezieht. die gerüchteküche kocht ja was von "alle geräte". gibts da auch quellen zu? oder sind vielleicht wirklich nur die handys, als funkquellen, betroffen???

darf ich meine herzschrittmacher jetzt auch ohne E-zeichen behalten? *gg*
 

klausi88

Guest
hier z.b.:

http://www.wedebruch.de/gesetze/persbef/emv.htm

das ist eine offizielle verlautbarung des kba, und da ist ganz klar von ERSTMALIGER INBETRIEBNAHME die rede. das trift ja auf die ganze diskussion hier nicht zu, es sei denn dein wagen ist vom 01.10. oder jünger...

bitte immer mit quelle, sonst wirds nur gerüchtebrei... :D
 

bo2610

Guest
Diese ganze Geschichte ist wie Mickey weiter oben schon erwähnt hat, in erster Linie als 2te Absicherung für den Käufer gedacht...

Ausserdem ist eine Kontrolle durch unsere :polizei: gar nicht realisierbar!!! weil:

1. Die E-Nr. auf der Unterseite der Geräte angebracht
sind
2. Die wenigsten Sheriffs KFZ-Elektriker gelernt haben,
und also selbst wenn sie wollten, die Geräte gar nicht
ausbauen könnten und auch DÜRFTEN
3. Kann ich mir nicht vorstellen, das dieser Aufwand
(KFZ-Elektriker bestellen, Geräte ausbauen, prüfen
etc.) in irgendeiner Art in Kauf genommen wird

Naja, ich werd mal an die Zuständige Stelle schreiben, wenn die 3500 € rüberwachsen lassen, kauf ich alles neu, mit E-Nr. :headbang:

CU

Boris
 
Thema:

E-Nummern bei Car Entertainment Geräte

Sucheingaben

autoradio e nummer

,

autoradio ohne e prüfzeichen

,

e prufzeichen Autoradio

,
radio Auto ohne ce nummer
, autoradio ohne ea-nummer , autoradio e kennzeichnung, autoradio ece prüfzeichen, radio e nummer, e nummer radio, müssen autoradio ein e prüfzeichen haben, ece prüfzeichen für autoradio?, regionscode ece Autoradio, autoradio ohne ce zeichen, e prüfnummer autoradios, Geräte ohne E Nummer Auto, radio e prüfzeichen, braucht ein autoradio eine e-zulassung, Autoradio ohne E Nummer , autoradio ohne ece keine versicherung, geräte ohne e zeichen eintragen auto, auto radio ohne e nummer, Autoradio ohne E-Prüfzeichen, mein auto besitzt keine e prüfzeichen nummer was jetzt?, e nummer kfz, autoradio enummer
Oben