DSG vs. Schaltempfehlung

Diskutiere DSG vs. Schaltempfehlung im Skoda allgemein Forum im Bereich Skoda Forum; Heyho! Schaltet ein DSG genau so wie die Schaltempfehlung beim Handschalter oder steckt da eine andere Logik dahinter?

  1. smares

    smares

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Bad Herrenalb
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    300000
    Heyho! Schaltet ein DSG genau so wie die Schaltempfehlung beim Handschalter oder steckt da eine andere Logik dahinter?
     
  2. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    3.480
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    jein....
    Ähnlich wie die Schaltempfehlung wenn du in manuell fährst, aber nicht ganz genau so....

    Die Logik des DSG ist, in D, vereinfacht gesagt ungefähr so:
    du gibst gas und wählst damit eine gewisse "Beschleunigung" dann rechnet es sich aus, mit welchem gang das noch möglich ist, , wartet eine kleine Zeit(vielleicht gibst du ja noch mehr gas) und schaltet dann in den Errechneten Gang.


    Wenn du den Tempomaten aktiv hast entfällt diese Kurze Zeit, und auch etwas Reserve, die er irgendwo noch draufpappt ist dann weg, sprich er schaltet etwas früher hoch.
     
  3. tehr

    tehr

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    8.450
    Zustimmungen:
    3.552
    Ort:
    Landkreis DH
    Fahrzeug:
    S3 Style Limo, 110 kW TDI
    Kilometerstand:
    82000
    Wenn ich konsequent nach Schaltempfehlung fahren würde, wäre mir der Motor zu brummig. Etwas über 70 km/h sind einfach zu wenig für den 6. Gang beim TDI. Würde das DSG so schalten, wäre es in meinen Augen unbrauchbar.
     
    smares gefällt das.
  4. #4 mrbabble2004, 10.05.2017
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    1.739
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    200
    Unser Touran mit DSG fährt 60 km/h im 6. Gang... ;) geht vom Brummen her, aber ich schalte meist lieber in den 5.


    Mit freundlichen Grüßen
     
  5. #5 fredolf, 10.05.2017
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    1.274
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    Die Geschwindigkeit allein ist weder für die Gangempfehlung, noch für das DSG ausschlaggebend.

    eine kleine Steigung, ein Beschleunigungswunsch per Gaspedal oder z.B. eine höhere Motorlast durch einen Anhänger und schon möchte das Steuergerät bei 60km/h nicht gerne den höchsten Gang geschaltet wissen.
     
  6. smares

    smares

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Bad Herrenalb
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    300000
    Ich habe genau die gleichen Bedenken wie @tehr. Ich fahre meinen O2 mit 2.0 TDI bei 70-80 noch in den 5. Gang und schalte erst bei ca. 85 in den 6. Gang. Dabei zeigt mir die Schaltempfehlung auf der Landstraße bei 70-80 km/h ständig, ich soll in den 6. Gang schalten, das ist mir aber zu wenig. Jetzt war ich am überlegen, dass mein nächstes Auto mit DSG ausgestattet sein soll, würde aber ungerne mit dem rauen Motorlauf fahren, den ich hätte, wenn ich aktuell den Handschalter nach Schaltempfehlung fahren würde.
     
  7. #7 fireball, 10.05.2017
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    13.106
    Zustimmungen:
    4.948
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    260.062
    Kannst ja in S wechseln... :D - oder das DSG ummappen.
     
  8. #8 fredolf, 10.05.2017
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    1.274
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    dann würde ich vorher unbedingt eine Probefahrt mit so einem DSG-Fahrzeug machen, es sei denn du schaltest mit DSG gerne manuell oder benutzt den S-Modus gerne....
     
    niklasMA gefällt das.
  9. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    3.480
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Also beim TSI, merkst du eigentlich von nix, und auch bei den älteren TDIs in der familie merkt man da nichts.

    Wichtig ist halt: Nicht darauf achten, was das Getriebe macht!

    Weil, rau laufen tuen die eigentlich nicht, und wenn es bergaufgeht und du etwas mehr gas anforderst(wo eben die Schaltempfehlung nichts von Zurückschalten sagt) ist das DSG, ohne, dass du was merkst schon einen Gang kleiner unterwegs.

    Ich würde keinen Wagen mehr als schalter kaufen....

    Ach und nochwas! Die schaltpaddel, bestell sie :thumbsup:
     
    Michaf35 gefällt das.
  10. #10 fireball, 10.05.2017
    fireball

    fireball
    Moderator

    Dabei seit:
    27.10.2014
    Beiträge:
    13.106
    Zustimmungen:
    4.948
    Ort:
    Viernheim
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI DSG FL (2011) @ ~235PS
    Kilometerstand:
    260.062
    Beim TDI seh ich da eigentlich auch überhaupt kein Problem - ja, das DSG ist, wenn nicht grade regeneriert wird, knapp über 50 schon im 6. Gang, wenn man in der Ebene rumrollt - wieso auch nicht? Da läuft nichts unruhig(er), es ist halt ein Diesel... :D
     
  11. #11 mrbabble2004, 10.05.2017
    mrbabble2004

    mrbabble2004

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    1.739
    Ort:
    Bad Lobenstein
    Fahrzeug:
    Fabia I RS
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Räthel
    Kilometerstand:
    200
    @fredolf:
    Ich hab mich nur auf die Aussage von @tehr bezogen, dass er 70 km/h für den 6. Gang für zu niedrig hält... :)


    Mit freundlichen Grüßen
     
  12. #12 fredolf, 10.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2017
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    1.274
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    wie gesagt:
    Das ist eher (in Grenzen) eine Geschmacksfrage und es hängt stark davon ab, wie die Belastung des Motors gerade ist. Bergauf ist der 6.Gang bei 70 oder gar beim 60km/h eventuell nicht geeignet.
    Wenn es leicht bergab geht, funktionieren eventuell sogar 50km/h und starkes Brummen gibt es dabei auch nicht, da der Motor fast ohne Last läuft.

    Bei meinem 1,4TSI funktionieren 75km/h im 6. Gang mit Miniwohnwagen (ca 800kg) auch noch an einer kleinen Steigung. Trotzdem schalte ich dann meist runter.

    Der 1,4TSI hat sein volles Drehmoment im 6. Gang aber auch schon bei einer entsprechend niedrigen Geschwindigkeit zur Verfügung. Die Geschichte hängt daher vom Drehmomentverlauf und von der Übersetzung des höchsten Gangs ab und ist deshalb von Auto zu Auto etwas unterschiedlich.
     
  13. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    3.480
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Was möchte @tehr denn sonst? den 7ten oder 8ten im Handschalter?
     
  14. #14 Schleimritter, 10.05.2017
    Schleimritter

    Schleimritter

    Dabei seit:
    15.01.2017
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    Benshausen
    Fahrzeug:
    Peugeot 208 - 1.2 VTi - 82 PS
    Werkstatt/Händler:
    Gek: Autohaus Eberhardt Kronach - Insp: Autohaus Driesel Meiningen
    Kilometerstand:
    65000
    Das kenn ich auch noch von meinem Fahrschulauto - Audi A3 8V 2.0 TDI 150 PS. Der Fahrlehrer meinte, 80 (bei unserer Tunnelkette ist man öfters mal etwas langsamer auf der Autobahn unterwegs) im 6. wär kein Ding. Das Auto fängt in dem Moment schon gut an zu ruckeln, und wenn dann das Tempolimit aufgehoben, kommt genau 0 Leistung. :ugly:
     
  15. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    3.480
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    Das interesiert dich aber beim DSG nicht weiter, der schaltet ja runter.....

    und das ruckeln merkst du auch nicht.
     
  16. #16 fredolf, 10.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2017
    fredolf

    fredolf

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    1.274
    Fahrzeug:
    Yeti, 1,4TSI, 4x4, Bj2017
    wenn der aktuelle 2L-TDI mit 150PS bei 80km/h im 6. Gang (ca 1600rpm) zu ruckeln anfängt und nicht beschleunigt, ist er defekt...
     
  17. MrMaus

    MrMaus

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    3.480
    Ort:
    Emmental
    Fahrzeug:
    Skoda Superb III L&K 2.0 TSI 4x4 DSG 2016/ Outlander PHEV 2019
    Kilometerstand:
    50 000 ++
    auch der schummeldiesel Ruckelt bei 80 im 6 nicht, ausser es geht bergauf oder es ist ein Pferdeanhänger dran, aber dan gurkt der Schummler eh nur in der 5 rum(im yeti).
     
  18. smares

    smares

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Bad Herrenalb
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia II 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    300000
    Dann wurde das Getriebe anders übersetzt. Ich kann heute Abend nochmal genau bei mir achten, aber mein 140 PS 2.0 TDI hat bei 80 km/h im 5. Gang um die 1500 U/min. Im 6. Sind es glaube ich 1250 U/min und die sind mir definitiv zu wenig, da brummt er schon auf ebener Straße. Oder meintest du jetzt das 7-Gang DSG?
     
  19. #19 Schleimritter, 10.05.2017
    Schleimritter

    Schleimritter

    Dabei seit:
    15.01.2017
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    Benshausen
    Fahrzeug:
    Peugeot 208 - 1.2 VTi - 82 PS
    Werkstatt/Händler:
    Gek: Autohaus Eberhardt Kronach - Insp: Autohaus Driesel Meiningen
    Kilometerstand:
    65000
    Also mir lief das Auto in dem Moment definitiv zu unruhig. Aber vielleicht kann man das als Fahrschüler, wenn man zum ersten Mal so richtig auf der Autobahn ist, nicht richtig einschätzen. Aber Tatsache ist, wenn man im 6. Gang mit 80 km/h aus dem 6. Gang rausbeschleunigen will, kommt nichts/nicht viel.
     
  20. #20 SuperBee_LE, 10.05.2017
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    9.796
    Zustimmungen:
    2.081
    Ort:
    LEipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Wenn man wirklich beschleunigen will, muss man auch runterschalten.
     
    MrMaus gefällt das.
Thema: DSG vs. Schaltempfehlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dsg turbo druck

    ,
  2. unterschued dsg 6 gang dsg 7 gang

Die Seite wird geladen...

DSG vs. Schaltempfehlung - Ähnliche Themen

  1. Privatverkauf Skoda Superb Kombi 2.0 TSI 4x4 DSG SportLine

    Skoda Superb Kombi 2.0 TSI 4x4 DSG SportLine: Verkaufe hier meinen Skoda Superb Sportline Combi. Preis: 32.000 € VB Marke: Skoda Modell: Superb Kilometerstand: 70.000 km Erstzulassung: März...
  2. Getriebe Geräusche Octavia 3 1.5 TSI 7 Gang DSG

    Getriebe Geräusche Octavia 3 1.5 TSI 7 Gang DSG: Hallo zusammen, ich habe einen Skoda Octavia 3 mit dem 1.5 TSI Act 150 PS und 7 Gang DSG. Der Wagen hat jetzt 8338 km gelaufen und ich habe seit...
  3. Grundeinstellung 6Gang DSG nicht möglich.

    Grundeinstellung 6Gang DSG nicht möglich.: Hallo, es geht um einen Superb Kombi 2.0 TDI von 2010 mit dem 6 Gang DSG. Ein Freund hat mich heute drum gebeten ihm ein bisschen zu helfen. Es...
  4. DSG rasselt

    DSG rasselt: Hallo! ich habe mir vor einer Woche einen neuen Kamiq mit 115 PS und DSG gekauft. Jetzt fällt mir folgendes auf. Wenn ich das Auto am Morgen das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden