DSG Vergleich 6-Gang nass / 7-Gang trocken (Anfahrverhalten)

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia III Forum" wurde erstellt von Neikas, 11.10.2013.

  1. Neikas

    Neikas

    Dabei seit:
    02.06.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi TSI 1.8 DSG / seit 24.09.2013
    Kilometerstand:
    22000
    Hallo Octaviafahrer,

    habe einen 2.0 Diesel DSG (6-Gang nass) getestet. War etwas überrascht über das zügige zugreifen der Kupplung.
    Also das Auto machte beim Rangieren nach dem loslassen der Bremse einen Satz von einem halben Meter.
    Nun gut - ich dachte - das ist Gewöhnungssache.

    Nun habe ich aber einen 1.8 TSI Combi (7 Gang trocken) gekauft. Ich dachte eigentlich das wird noch schlimmer sein.
    Ganz im Gegenteil - der geht butterweich. Bremse loslassen und nach einer kleinen Bedenkzeit fährt er ganz langsam an.
    Ich bin nun wiederrum überrascht wie genial die Kupplung greift.

    Habe ich nun einen besonders angriffslustigen Wagen getestet, oder gibt es wirklich diesen Unterschied zwischen nass uns trocken?
    Was könnt ihr dazu sagen? :thumbup:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Danny22, 11.10.2013
    Danny22

    Danny22

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    1.373
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia RS 1.4 TSi 179 PS 2013, Octavia 1.8T RS 265PS
    Mein 7 Gang DSG im Fabia funzt wie dein DSG.
    Mein DSG ist auch butterweich. :D
     
  4. Thisl

    Thisl

    Dabei seit:
    04.06.2011
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Kilometerstand:
    50000
    Das 7 gang dsg hat die selbe übersetzung wie das 6 gang dsg nur das eben der erste gang noch kürzer übersetzt ist. Einfach aufgrund das es trocken ist und es sont zu wärmeproblemen kommt.

    also das 7 gang bring oben hinaus genau garnichts. is meiner meinung nach ne komplette fehlentwicklung. hätte lieber das 6 gang bei mir
     
  5. #4 Flitzwienix, 12.10.2013
    Flitzwienix

    Flitzwienix

    Dabei seit:
    09.09.2013
    Beiträge:
    738
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    81245 München
    Fahrzeug:
    Octavia III Elegance 1.4 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    händeringend auf der Suche!
    Kilometerstand:
    25000
    Sieht hier aber anders aus: http://data.motor-talk.de/data/gall...mj2012-uebersetzungen-3047476153924161329.jpg
    Ist, denke ich, sogar der Selbe Motor im GVII. Habe leider keine Übersetzungsmatrix vom 6-Gang-DSG gefunden, nur Handschalter. Vielleicht kann das einer nachreichen?

    Kann mich auch nur Danny und neikas anschließen. Das 7-Gang-DSG ist butterweich und selbst unter "Pedallast" merkt man kaum die Übergänge. Würde meinen trockenen Übersetzer auch nicht mehr hergeben... :love:
     
  6. vwk

    vwk

    Dabei seit:
    08.06.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    29339 Wathlingen Germany
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi 1,8 TSI DSG 4x4 Elegance
    Werkstatt/Händler:
    M&M Automobile Celle
    Kilometerstand:
    18000
    Ich habe die selbe Erfahrung gemacht.
    7 Gang DSG beim Anrollen ganz weich und 6 Gang DSG macht manchmal einen Satz, vor allem beim Rückwärtsgang.

    7 Gang DSG
    Antrieb Frontantrieb
    Kupplung zwei elektrohydraulische Koaxial-Trockenlamellenkupplungen
    Getriebe DSG 7-Gang Automatikgetriebe mit Tiptronic Funktion
    Gangstufe 1 3,76
    Gangstufe 2 2,27
    Gangstufe 3 1,53
    Gangstufe 4 1,12
    Gangstufe 5 1,18
    Gangstufe 6 0,95
    Gangstufe 7 0,80
    Gangstufe Z./R. 4,17


    6 Gang DSG
    Antrieb Frontantrieb
    Kupplung zwei elektrohydraulische Koaxial-Trockenlamellenkupplungen
    Getriebe DSG 6-Gang Automatikgetriebe mit Tiptronic Funktion
    Gangstufe 1 3,46
    Gangstufe 2 2,05
    Gangstufe 3 1,30
    Gangstufe 4 0,90
    Gangstufe 5 0,91
    Gangstufe 6 0,76
    Gangstufe 7 -
    Gangstufe Z./R. 3,99
     
  7. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Mir ist das anders in Erinnerung.
    6-Gang-DSG: Kupplung zwei elektrohydraulische im Ölbad laufende Koaxial-Lamellenkupplungen
    Ich habe dies mal in den techn Daten gelesen. Vielleicht irre ich mich auch - kann da ein Fachmann Klarheit schaffen. :?:
    Auch die Gangstufe fünf müßte eine andere Übersetzung haben. :rolleyes:
     
  8. vwk

    vwk

    Dabei seit:
    08.06.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    29339 Wathlingen Germany
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi 1,8 TSI DSG 4x4 Elegance
    Werkstatt/Händler:
    M&M Automobile Celle
    Kilometerstand:
    18000
    Die Angaben habe ich von der SAD Webseite.

    2.0 TDI 110 kW DSG 6 Gang
    und
    1,8 TSI 132 kW DSG 7 Gang
     
  9. chrfin

    chrfin

    Dabei seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Feldkirch, AT
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 5E RS TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Montfort Garage Götzis
    Kilometerstand:
    35000
    Hängt auch vom Drehmoment und nicht der Leistung ab:
    1.8 TSI hat 250Nm => DQ250
    2.0 TDi hat 320Nm => DQ350
     
  10. #9 Herr Rossi, 13.10.2013
    Herr Rossi

    Herr Rossi

    Dabei seit:
    18.08.2013
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Fahrzeug:
    ZU VERKAUFEN / Siehe Signatur
    Kilometerstand:
    69000
    Das 7-Gang DSG ist nur bis max 250NM zugelassen, daher sind alle Motoren, die mit dem Getriebe kombiniert werden, auf dieses Drehmoment gedrosselt. Wie wäre sonst zu erklären, dass der 1,6 TDI, der 1,4 TSI und der 1,8 TSI exakt dieses maximale Drehmoment aufweisen? Immerhin liegen zwischen den Motoren 75PS Leistungsdifferenz. Leider beschränkt das natürlich auch die Möglichkeiten des Chip-Tunings.
     
  11. Kai62

    Kai62

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi 1.4TSI, Fabia II 1.2TSI
    Ähh, und was war jetzt mit der ursprünglichen Frage von Neikas, ob er ein beim Kriechen besonders aggressives 6-Gang-DSG erwischt hatte?

    Ich hatte zum Probefahren auch ein 6-Gang-DSG und muss sagen, im Vergleich zu den üblichen Wandler-Getrieben ist mir da nichts aufgefallen. Das Kriechen ließ sich gut dosieren. Speziell mit der Einpark-Automatik ist das eine feine Sache. Allerdings bin ich jetzt mal auf das 7-Gang-DSG gespannt, das bin ich nämlich nicht probegefahren.

    Grüße,
    Kai.
     
  12. Neikas

    Neikas

    Dabei seit:
    02.06.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi TSI 1.8 DSG / seit 24.09.2013
    Kilometerstand:
    22000
    Danke für die Auffrischung der Frage. :thumbsup:

    Dosieren bedeutet - mit Feingefühl arbeiten, aber konntest Du auch den Fuß einfach vom Pedal nehmen und das Auto läuft dann ganz langsam an?
     
  13. Kai62

    Kai62

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi 1.4TSI, Fabia II 1.2TSI
    Wenn ich mich richtig erinnere, reichte es mit der Bremse zu arbeiten. Wie eben bei einer Wandler-Automatik auch.
     
  14. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    So schön wie ein Wandler kriecht das 6-G-DSG nicht, kann es auch nicht, da die Kupplung bzw. der Öldruck variabel vom Steuergerät entsprechend zum Bremsdruck geregelt wird um ein sanftes, stufenloses Anfahren zu ermöglichen.

    Da wir noch einen Wandler haben behaupte ich mal das DSG arbeitet schon sehr sehr gut.
     
  15. Thisl

    Thisl

    Dabei seit:
    04.06.2011
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Fahrzeug:
    Fabia II RS
    Kilometerstand:
    50000
    Schön das es mal daten dazu gibt. Habe die zwar gesucht aber nicht gefunden.

    Die große disskussion übers dq250 gibts im motor talk forum.
    und das 6 gang dsg macht sicher weniger probleme als das 7er nur das man mehr kosten hat weil man beim 6gang öl wechseln mus, fällt beim 7er weg.

    ich bin 6 gang selber noch nicht gefahren. nur mitgefahren. und da ist das auto ganz normal angerollt im stau wenn man von der bremse geht.

    Und mir kommt vor also würde man beim 7gang dsg die schaltvorgänge viel mehr spüren als beim 6er.
    Unterbrechungsfreies beschleunigen fühlt sich anders an :-)
     
  16. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    bin mal den Golf+ von meinem Onkel gefahren (1.4 mit 7-G-DSG) => hat unmerklich weich geschaltet, auch mehrere Gänge auf einmal, genau so gut!
     
  17. #16 PietPol, 11.01.2014
    PietPol

    PietPol

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    O³ Combi Ambition 1,6 TDI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida, Hannover
    Moin Zusammen,

    ich wärme den Thread noch mal auf, da sich sicherlich noch viele in Zukunft die Frage stellen werden DSG oder nicht.

    Probegefahren bin ich den Octavia3 Limo 2.0 TDI mit DSG und hatte genau den anfangs beschriebenen Effekt. War reiner Zufall.
    Ich habe nämlich meiner Frau den Anfahr-Assistenten vorgeführt und somit einfach nur den Fuß von der Bremse genommen als wir in einer längeren Schlange mal warten mussten. Der Assistent verzögert ja das Anfahren und als es dann losging, hat der Wagen tatsächlich einen richtigen Ruck gemacht...

    .. Dachte das liegt am Anfahr-Assistenten, aber auch wenn ich nur ganz langsam ins Rollen kam folgte der erste Kraftschluss immer mit einem Ruck..
    Alle weiteren Schaltvorgänge ware unspektakulär wobei so weich wie das ZF Wandlergetriebe aus meinem BMW 5er e39 war es nicht. Na gut, hauptsache nicht schalten dachte ich mir und habe den 1.6 TDI gekauft, der ja das trockene 7Gang hat....

    Und: Angenehme Überraschung ;-) gefühlt schaltet das 7gang DSG wirklich weicher beim Anfahren. Ich bin komplett zufrieden.

    Mal sehen ob das nach 30.000 km noch immer so ist ...

    ciao
    peter
     
  18. Wrumm

    Wrumm

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Neuss
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 3 Combi, 1.4
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Wolters Neuss
    Hi.

    Ich habe keine Probleme beim Anfahren, die direkt mit dem DSG zusammenhängen (denke ich zumindest). Das Problem besteht bei mir nur in Verbindung mit der Start&Stop-Automatik.

    Gehe ich von der Bremse und der Motor schaltet gerade an und ich gebe genau dann Gas, wenn der O3 los rollen will gibt es einen Ruck. Das kann man beliebig reproduzieren.

    Rollt er und ich gebe Gas, kein Problem. Gebe ich direkt Gas ohne erst seicht von der Bremse zu gehen, kein Problem und ist die Start&Stop aus, gibt es auch keine Probleme.

    Gruß
     
  19. Neikas

    Neikas

    Dabei seit:
    02.06.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi TSI 1.8 DSG / seit 24.09.2013
    Kilometerstand:
    22000
    Dieses Verhalten habe ich bei meinem 7-Gang allerdings auch. Die Kupplung greift forsch zu wenn man nach dem Anlassen (Start/Stop) gleich Gas gibt.
    Ist aber ok, weil das beim zügigen Anfahren mit Schalter ähnlich ist. :thumbsup:
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Gregor1982, 11.01.2014
    Gregor1982

    Gregor1982

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia 3 Combi 1.4 TSI DSG Green Tec
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Franke in Radeberg
    Das was ihr beschreibt liegt an dem Berganfahrassi. Der ist falsch eingestellt. Einfacher Test um es festzustellen. An der Ampel Bremse treten und Start/Stop greift. Bremse lösen und kein Gas geben. Nach drei Sekunden lässt das System die Bremse los und der Wagen rollt los. Wenn das eintritt ist er falsch eingestellt.

    Siehe auch diesen Thread.

    Start/Stop und Berganfahrassistent?

    Normalerweise sollte man von der Bremse gehen, der Motor geht an und der Wagen rollt los. Dann gibt es auch kein Rucken. Dadurch das er aber die Bremse hält gibt es den Ruck. Probiert das mal an einer ganz geraden Strecke oder an einem Abhang. Da greift der berganfahrassi nicht...sobald aber eine kleine Steigung kommt greift er schon.
     
  22. makalu

    makalu

    Dabei seit:
    04.06.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Küsnacht, Schweiz
    Fahrzeug:
    Octavia 3 TSI 1.8 DSG 4x4
    Werkstatt/Händler:
    Seegarage Stäfa, Schweiz
    Kilometerstand:
    4000
    Tut mit leid wenn ich da etwas vom Thema abweich, aber irgendwie passt es halt doch hier rein: Ich habe das 6-Gang DSG und bin mit dem Anfahrverhalten eigentlich zufrieden. Dagegen irritiert mich manchmal mehr das Verhalten beim Anhalten. Wenn ich z.B. im D4 mit 50 km/h fahre und von weitem eine rote Ampel sehe möchte ich degressiv anhalten. Da dabei das DSG bis in den 1. Gang runterschaltet empfinde ich es manchmal als echte Herausforderung, das ruckelfrei zu machen. Bei jedem Gangwechsel bremst der Motor wieder etwas mehr. Natürlich war das beim Handschalter auch so, aber dort hab ich wohl instinktiv das mit dem Bremspedal kompensiert (ich wusste ja wann ich wie schnell einkuppelte). Ausserdem hab ich dort jeweils einen Gang übersprungen und dann im 2. Gang angehalten. Das DSG schaltet hingegen selber alle Gänge durch und so bin ich immer etwas zu spät. Ist nicht wirklich schlimm, trotzdem würde mich interessieren, ob das andere auch so empfinden und wie das bei 7-Gang DSG aussieht.
     
Thema: DSG Vergleich 6-Gang nass / 7-Gang trocken (Anfahrverhalten)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dsg 6 oder 7 gang

    ,
  2. 6 gang dsg

    ,
  3. 6 oder 7 gang dsg

    ,
  4. dsg trockenkupplung,
  5. dsg 6 gang,
  6. welches dsg habe ich,
  7. unterschied 6 gang dsg 7 gang dsg,
  8. dsg getriebe 6-gang oder 7-gang,
  9. 6 gang dsg vs 7 gang dsg,
  10. dsg nasskupplung,
  11. dsg 6 gang vs 7 gang,
  12. dsg trocken nass,
  13. dsg 6 gang oder 7 gang,
  14. 6 gang dsg oder 7 gang dsg,
  15. skoda octavia 7 gang dsg,
  16. vw dsg 6 oder 7 gang,
  17. skoda dsg 7 gang,
  18. dsg getriebe skoda fabia rs,
  19. dsg getriebe 6 oder 7 gang,
  20. dsg trocken,
  21. dsg nass oder trocken,
  22. skoda 6 gang dsg,
  23. 7 gang dsg nasskupplung,
  24. dsg trocken oder nass,
  25. dsg6 oder dsg 7
Die Seite wird geladen...

DSG Vergleich 6-Gang nass / 7-Gang trocken (Anfahrverhalten) - Ähnliche Themen

  1. Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG)

    Ölsensor beim 1.8 TSI (Superb II DSG): Guten Morgen, habe ein Problem. Weil bei jedem Anlassen Warnleuchte "Ölsensor Werkstatt" auf leuchtete, hat mein Händler den Ölsensor...
  2. Privatverkauf Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung)

    Octavia 5E Combi 2.0 TDI DSG Elegance (Standheizung): Hallo Leute, habe soeben mit der Bank telefoniert um meine Auslöse zu erfragen. Verkaufe meinen Oci wegen einer Neuanschaffung per sofort. Er hat...
  3. Ölwechsel bei Baujahr 2012 - DSG und Diff

    Ölwechsel bei Baujahr 2012 - DSG und Diff: Moin zusammen, ich möchte das Öl von Hinterachsdifferetial und DSG wechseln und habe noch ein paar Fragen: - Für das Diff habe ich die Info...
  4. DSG + Anfahrassistent + Enge Parklücke

    DSG + Anfahrassistent + Enge Parklücke: Ich habe seit paar Tagen einen Superb. Bin von Handschaltung auf Automatik umgestiegen. Jetzt habe ich eine Frage, vielleicht könnt ihr mir Tipps...
  5. DSG Schaden durch Fehlbedienung?

    DSG Schaden durch Fehlbedienung?: Hallo Skodacommunity, folgendes Problem. Vorhin kam meine Frau daheim an und stellte mein OctaviaRS in Wählhebelstellung "D" mit angezogener...