DSG Frage.

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia II Forum" wurde erstellt von PapaCeline, 31.08.2014.

  1. #1 PapaCeline, 31.08.2014
    PapaCeline

    PapaCeline

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Octavia 1Z5 2.0TDI 140PS
    Wollte erst in den anderen Thread fragen ,aber das passt wohl nicht ganz.

    Die frage ist eigentlich wie sich ein intaktes DSG beim normalen Abbremsen verhalten sollte

    Wenn ich jetzt zb von 60 Kmh im 5. Gang an eine Ampel herankomme und gas wegnehme Schaltet das DSG zurück, es fühlt sich aber so an als wenn es jedesmal mit der Kupplung bremst. Ganz stark zu merken im 2. gang. Hab mal Den Passat von meinem Opa fahren dürfen BJ 1999. Also ja Wandler. Da ist es eher so Als wenn man bei einem Schalter die kupplung tritt und ausrollen lässt.

    Das Phänomen ist beim DSG auch beim runterbremsen. Also Immer den gleichen bremsdruck, aber zwischen den schaltvörgängen ist das Verzögern weniger bis es wieder eingekuppelt hat. Soll das so sein ??

    Habe das auto jetzt 3 Jahre und wie ich ihn gekauft hatte wurde die DSG Mechatronic noch auf Garantie gewechselt.

    Muss dazu sagen das er es schon immer ein wenig gemacht hat, nur in letzter zeit kommt es mir so vor als wenn es stärker wird.

    Hoffe ihr könnt mir folgen

    Hab den 2.0 TDI 140 PS BJ 2007.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PapaCeline, 04.09.2014
    PapaCeline

    PapaCeline

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Octavia 1Z5 2.0TDI 140PS
    Zu unverständlich beschrieben ?( ?(
     
  4. #3 Hifi Mafia, 04.09.2014
    Hifi Mafia

    Hifi Mafia

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    ffm
    Fahrzeug:
    Rapid
    Kilometerstand:
    120
    Einfach mal beim :D ne probefahrt machen und vergleichen.
     
  5. Fuzzy

    Fuzzy

    Dabei seit:
    01.12.2009
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Octavia III Combi 1.8 TSI DSG
    Kilometerstand:
    3000
    Hallo,

    DSG fährt sich ganz andes als Wandlerautomatik. Sobald du bremsts, versucht DSG mit dem Motor mitzubremsen. Je stärker du bremst, desto heftiger wird mit dem Motor gebremst. Wenn bei dir die Mechatronik getauscht wurde, dann gehörst du zu den Versuchskaninchen, mit denen auch heute noch Menschenversuche mit dem alten DSG gemacht werden, so wie ich. Und ich habe das Gefühl, dass die neue Mechatronic nicht mit dem alten DSG zusammenpasst und dass es immer schlimmer wird mit dem Gerucke, so wie du es beschreibst.
     
  6. #5 Bruckner, 10.09.2014
    Bruckner

    Bruckner

    Dabei seit:
    04.10.2005
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir schaltet er erst bei niedrigen Drehzahlen einen Gang rauf, daher gibt es keine Motorbremsung. Das passiert nur beim Bergabfahren. Ich fahre aber auch immer in D und nicht S und habe nur 105PS.
    Der Vergleich ist sowieso Humbug, weil das DSG sein Schaltverhalten dynamisch an den Fahrer anpasst. Wenn Du längere Zeit mit viel Beschleunigung und Bremsen fährst, ist das Schaltverhalten ein anderes, als wenn Du längere Zeit gleitest.
     
  7. #6 Toyotafahrer, 10.09.2014
    Toyotafahrer

    Toyotafahrer

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb S2 Kombi 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    65000
    Hallo PapaCeline,

    ich fahre zwar ein SII 170PS mit DSG, aber das Verhalten ist bei mir genauso, wie bei dir. Also normal. Schaltet das DSG bei dir beim Beschleunigen ruckelfrei?

    Gruß
    Toyotafahrer
     
  8. agneva

    agneva

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    71
    Fahrzeug:
    O² RS TDI DSG / Fabia Exc. 1.9TDI
    Werkstatt/Händler:
    ich
    Kilometerstand:
    84000
    Das DSG passt sich in keinster Weise irgendwie an irgendeinen Fahrer an.

    Bei mir schaltet es ruckelfrei. Wenn ich langsam auf eine Ampel zu bremse, dann schaltet es mit zurück aber nur bis zum 3. Gang, danach kuppelt es aus bis zum Stillstand. Ich merke minimal durch einen kleinen Ruck wenn der 1. Gang eingelegt wird kurz vorm Stillstand.
    Wenn ich stark bremse, schaltet es früher zurück (=mehr Motorbremse), für den 2. Gang muss man aber sehr sehr langsam fahren bzw. runter bremsen.
    Bergab schaltet es nur bis zum 3. zurück und nutzt die Motorbremse.
     
  9. #8 roomster2, 10.09.2014
    roomster2

    roomster2

    Dabei seit:
    17.03.2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sankt Augustin
    Fahrzeug:
    Yeti Ambition 1,2 DSG
    Werkstatt/Händler:
    Fleischhauer / Bonn
    Habe mal die Aussage bekommen, das das DSG versucht aus verschiedenen programmierten Kennlinen dem Fahrprofil gerecht zu werden.
     
  10. #9 PapaCeline, 10.09.2014
    PapaCeline

    PapaCeline

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Octavia 1Z5 2.0TDI 140PS
    Beim beschleunigen ist es nur vom 1 in 2 am ruckeln. Deshalb versuche ich immer den wagen anrollen zulassen damit er gleich in 2. springt und dann langsam anfahre.

    Der Mensch bei VW hat mir was von mitnehmer scheibe oder sowas erzählt. Soll 600 euro kosten die reperatur.
     
  11. #10 Toyotafahrer, 11.09.2014
    Toyotafahrer

    Toyotafahrer

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Superb S2 Kombi 2.0 TDI
    Kilometerstand:
    65000
    PapaCeline,

    bei mir war es genauso, dass beim Anfahren der Schaltvorgang vom 1. in den 2. einen Ruck gab, bzw. der Schaltvorgang nicht so sanft stattgefunden hat wie bei den anderen Gängen. Seit ich diesen Sommer in den Urlaub nach Italien und zurück (insg. über 2400km) gefahren bin, hat sich das Schalten deutlich gebessert. Nun merke ich fast gar nichts, wenn und wann das DSG hochschaltet. Das Runterschalten hat sich nicht verändert. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass bei unseren DSG's irgendwelche Mitnehmerscheiben eine Macke haben, denn dann wäre das Problem bei mir nicht von alleine verschwunden. Vielleicht irgendwelche Ablagerungen, die nach so einer langen Strecke durchs das heiße Getriebeöl weggespüllt worden und nun gemütlich in dem Öl-Filter ihren Ehrenplatz gefunden haben. Schnell gefahren bin ich nicht(wegen den ganzen Staus lag die Durchnitsgeschw bei 80km/h), nur es war an dem Tag der Hinfahrt über 30 Grand warm.
    Nur so mal als Idee. Meiner hat nun 37TKm auf dem Tacho und der ;-) hatte zuvor nur mit der Schulter gezuckt, als ich das Problem mit dem Schalten geschildert habe. Nach dem Motto kein Fehler im Speicher, dann ist alles i.O. bzw. man nichts machen kann. (Und ich hatte zu dem Zeitpunkt noch Garantie gehabt)

    Gruß
    Toyotafahrer
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 PapaCeline, 13.09.2014
    PapaCeline

    PapaCeline

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Octavia 1Z5 2.0TDI 140PS
    Naja, die längste strecke die ich mal fahre ist von Bremerhaven nach Bremen um meine Eltern zu besuchen. Ansonsten ist er ein reines kurzstrecken Auto.

    Also 2 Km zur Arbeit ,Ja mit dem Auto, oder 3 km zum Kindergarten , oder kurz zum Einkaufen etc.

    Die strecken sind immer so kurz das der Diesel nicht einmal die 90Grad erreicht. eher selten. Im Winter so gut wie nie.

    Hat jetzt auch schon 175T gelaufen. Die extremen Kurzstrecken sind aber erst seid etwa 2,5 Jahren so.
     
  14. #12 PapaCeline, 17.09.2014
    PapaCeline

    PapaCeline

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Octavia 1Z5 2.0TDI 140PS
    Hatte das Auto gestern zur Überprüfung bei VW.

    Die haben nichts gefunden. Kupplung , Getriebe und Mechatronic ist alles heile. Fehlerspeicher auch nix.

    Scheint wohl normal zu sein. Zumindest kann ich jetzt beruhigt weiterfahren,auch wenn es manchmal nervig ist.

    Der TÜV Vorabcheck ergab keine Mängel. Hab zwar noch ein halbes jahr guthaben ,aber da sollte ja nicht soviel passieren.

    Und gewaschen wurde er auch noch.

    Das ganze hat ganze 96 Euro gekostet.
     
Thema: DSG Frage.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda rapid ruckfrei schalten

Die Seite wird geladen...

DSG Frage. - Ähnliche Themen

  1. Škoda FABIA Combi Style TSI fragen

    Škoda FABIA Combi Style TSI fragen: Hallo leute ich habe mal eine frage an euch, ich habe gesehen das der eigentlich nur 1197 hubraum hat mit 110 ps. sind sie 1,2 liter hubraum...
  2. Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr

    Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahr: Ich frage mich, wie lange Autofahrer noch mit Euro 4 und Euro 5 Plaketten in die Innenstädte einfahren dürfen. Ich gehe davon aus, dass das in ein...
  3. Frage zur Niveauregelung beim Xenon

    Frage zur Niveauregelung beim Xenon: Hallo Zusammen Allmorgendlich beim Fahrzeugstart in der Garage dasselbe Schauspiel - das Xenon kalibriert sich und justiert sich horizontal und...
  4. Frage zum Klimamenü

    Frage zum Klimamenü: Hallo, in der Anzeige (siehe Foto) steht links oben und unten "Auto" bzw. "Man.". Das oben korrespondiert mit der LED auf dem Drehrad, d. h. ob...
  5. Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen

    Vorstellung und gleich mal ein paar Fragen: Hallo, im Moment fahre ich noch einen Sharan VR6 Bj 98 als dieser dann wusste, dass ich am Samstag meinen Roomster Bj2012 1,6 TDI holen werde,...