DSG DQ200 beim 1.5TSI - TVS Update äußerst empfehlenswert

Diskutiere DSG DQ200 beim 1.5TSI - TVS Update äußerst empfehlenswert im Skoda Scala Forum Forum im Bereich Skoda Forum; Guten Morgen, nachdem ich nun 4800km mit dem Scala weg habe konnte ich gestern mein gewünschtes Update der DSG Software durchführen. Dabei habe...

  1. #1 gilmande, 17.08.2019
    gilmande

    gilmande

    Dabei seit:
    20.01.2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Skoda Scala Style 1.5 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kühn Limbach-Oberfrohna
    Kilometerstand:
    4800
    Guten Morgen,

    nachdem ich nun 4800km mit dem Scala weg habe konnte ich gestern mein gewünschtes Update der DSG Software durchführen. Dabei habe ich dies bei TK Engineering durchführen lassen, welche mit TVS aus den Niederlanden kooperieren. Das ganze Prozedur hat ca. 1 Stunde gedauert + Probefahrt Vor- und Nachher.

    Warum habe ich dies getan? Das DQ200 ist weiterhin sehr anfällig für schnell verschleißende Kupplungen oder Kupplungsrutschen. Auch lässt meist der Fahrkomfort mit zunehmender Laufleistung deutlich nach. Ich wollte das Ganze frühzeitig umgehen und habe mich daher für das Update entschieden.

    Was hat sich geändert? Das kriechen im 2. Gang schon ab ca. 5km/h (z.B. im Stau) ist abgestellt, der Wagen schaltet bei 15km/h in den 2. Gang und unter 10km/h zurück in den 1. Gang was beides die Kupplung der geraden Gänge deutlich schonen sollte. Das nervöse zurückschalten im D-Modus bereits schon bei leichtem Gas geben um mehrere Gänge ist abgestellt und er macht dies wirklich nur noch bei Vollgas bzw. Kickdown. Bei leichtem Gas geben und moderaten beschleunigen wird der Gang gehalten bzw. maximal 1 Gang zurück. Die Schaltvorgänge allgemein sind deutlich harmonischer (vor allem das runterschalten). Auch der S-Modus ist nicht mehr so aggressiv und damit fahrbarer (auch wenn ich diesen nur äußerst selten benutze).

    Fazit: Ich kann dieses Update jedem der das DQ200 fährt nur wärmstens empfehlen so lange es VW nicht schafft ähnliche Schaltstrategien in das DSG zu implementieren. Der Wagen fährt sich danach deutlich direkter (ähnlich eines Schalters) und wirkt harmonischer.

    Anmerkung: Ich möchte keine Werbung in dem Sinne machen, bekomme kein Geld von irgendjemanden sondern schildere hier nur meine persönliche Erfahrung und bin sehr begeistert. Über die Langzeiterfahrung halte ich euch auf dem laufenden!
     
    Octavianer26, Fireheart, leo89 und einer weiteren Person gefällt das.
  2. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.327
    Zustimmungen:
    469
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    Und wie sieht es mit den Abgaswerten aus? Wurde eine WLTP Nachmessung und Korrektur der amtlichen Werte gemacht oder fährst du jetzt „schwarz“?
     
  3. #3 Elektrobonzo, 17.08.2019
    Elektrobonzo

    Elektrobonzo

    Dabei seit:
    02.07.2019
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    6
    Was kostet der "Spaß", und welche Kosten benötigt man für Zusatzversicherungen "Garantieerhalt", sehe da unkalkulierbares Risiko oder bekommt man dann auf die Kupplung 150 000km Garantie. Autofahren muss kostenmäßig kalkulierbar sein. Hobbytipps wie irgendwelche Updates, speziellen öfteren Ölwechseln und Additiven bringen mir wenig.
    Wo liegt dann den Fahrkomfort wenn es sich wie mit Schaltgetriebe fährt.
     
  4. #4 SuperBee_LE, 17.08.2019
    SuperBee_LE

    SuperBee_LE

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    7.435
    Zustimmungen:
    1.509
    Ort:
    Leipzig
    Fahrzeug:
    Škoda SuperB Combi 3,6
    Ist es aber nie!
    Anscheinend kennst du seine Probleme nicht oder dir ist es egal. Dann ist das Update natürlich nicht für dich relevant.
     
  5. #5 gilmande, 17.08.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.08.2019
    gilmande

    gilmande

    Dabei seit:
    20.01.2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Skoda Scala Style 1.5 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kühn Limbach-Oberfrohna
    Kilometerstand:
    4800
    Hallo,
    also was der Spaß kostet ist halt immer von dem abhängig was man möchte. Die Google-Suche nach TVS Engineering oder TK Engineering hilft weiter. Wenn man möchte gibts auch Garantie zusätzlich. Wer sich etwas mit dem DSG und speziell DQ200 beschäftigt weiß, dass dieses Getriebe grundsätzlich ein unkalkulierbares Risiko ist. ;) Wo der Komfort ist wenn es sich wie Schaltung anfühlt? Na ich muss eben nicht schalten! ;) Alles weitere ist ja oben beschrieben.

    Es wurde kein neues Getriebe eingebaut, es wurden keine Übersetzungen geändert und liegt eine ABE zur Maßnahme dazu vor (die ich natürlich mitführe). Das Auto benötigt da keine WLTP Messung da am Motor und Abgassystem nix gemacht wurde. Ich könnte ja theoretisch die Karre auch die ganze Zeit in manuell fahren oder im Sportmodus.. ;)
     
  6. #6 HHYeti, 17.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2019
    HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.327
    Zustimmungen:
    469
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    ganz so einfach ist das nicht - da neben der Hardware auch die Software Bestandteil der Zertifizierung für die Abgasmessung ist - und wie wir seit Dieselgate alle wissen, auch deren Verwendung - ist eine Änderung der Steuerparameter schon relevant. Wenn ich zB lese, dass der erste Gang deutlich länger gehalten wird, bzw auch wieder früher dahin zurück geschaltet wird, oder dass das Zurückschalten bei Beschleunigung wesentlich träger abläuft, dann hat das definitiv Auswirkungen auf das Abgasverhalten. Dass du manuell anders schalten kannst, ist für den Prüfzyklus irrelevant - es geht darum wie sich das Fahrzeug verhält, wenn es in den Fahrmodi des Herstellers bewegt wird. Ich sage nicht dass die Lösung schlechter in Sachen Abgas ist, sie ist halt eben anders und weicht von der Zertifizierung aus dem Prüfzyklus ab.
    Zum besseren Verständnis - ein Fahrzeug mit AHK muss bei der Homologation durch den Hersteller aufgrund der 30kg Mehrgewicht bei RDE eigenständig geprüft werden.

    Aber wenn es dazu eine ABE gibt, dann ist ja alles gut und eine Änderung der amtlichen Unterlagen nicht erforderlich. Interessant wäre, ob das im Rahmen der HU bei der OBD Prüfung ausgeworfen wird, weil eine nicht herstellersignierte Konfiguration des Schaltprogramms drauf ist. Und natürlich auch die Frage was mit dieser Konfiguration passiert, wenn die Werkstatt im Rahmen der üblichen Updates ein neues Schaltprogramm drüber "nagelt" bzw eine Aktualisierung gar verweigert wird.

    Bleibt lediglich die Frage der Garantie und Kulanz - da reibt sich der Konzern jetzt die Hände
     
  7. #7 gilmande, 17.08.2019
    gilmande

    gilmande

    Dabei seit:
    20.01.2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Skoda Scala Style 1.5 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kühn Limbach-Oberfrohna
    Kilometerstand:
    4800
    Updates des DSG werde ich beim Freundlichen verweigern bzw. ihn darauf hinweisen das ich sehr zufrieden bin mit meinem DSG und keine Updates benötige. Die meisten kommen sowieso nur bei Problemen zum tragen bzw. wird vorher da meist nie irgendwas geupdatet. Garantie/Kulanz ist ja beim VAG Konzern sowieso so eine Sache und nach 2 Jahren weitestgehend irrelevant was meist genau der Zeitpunkt ist, wo sich die ersten Kupplungen verabschieden oder anfangen zu rutschen.
    Ich prüfe dazu aber noch den Abschluss einer entsprechenden Garantie beim Tuner die möglich ist.

    Ausgeworfen wird da bei der OBD Prüfung nix da es sich grundsätzlich um die Originalsoftware handelt mit allen Schutzfunktionen wo nur einzelne Parameter verändert werden.
     
  8. HHYeti

    HHYeti

    Dabei seit:
    07.05.2016
    Beiträge:
    1.327
    Zustimmungen:
    469
    Ort:
    Raum Ingolstadt
    Fahrzeug:
    Yeti Outdoor Style 4x4 110kW-TDI DSG von 12/2015
    Werkstatt/Händler:
    Auto Götz / Beilngries
    Kilometerstand:
    läuft und läuft und läuft und ...
    wenn das alles so klappt wie von dir dargestellt, dann ist es ja gut. Wobei ich da andere Infos zur ausgewiesenen Version habe - Software und Konfigurationsstand werden gemeinsam homologiert und versioniert.

    Aber das mit Verweigern ist so eine Sache - hatte auch mal bei meiner Sportsman aus Zeitgründen ein Updateangebot des Händlers für das Motorsteuergerät ausgeschlagen - woraufhin ich 4 Monate später Post von der KBA bekam, mit der Aufforderung binnen 8 Wochen den Nachweis über das erfolgte Update beizubringen oder eine Zwangsstilllegung des Fahrzeugs zu erfahren. Dummerweise über die Weihnachtsruhe des Händlers hinweg, der zudem nur per Anfahrt auf eigener Achse in 50km Entfernung erreichbar ist - und dann zwei Fahrzeuge - großer Spass bei Eis und Schnee.

    Da du mit der aktuellen Einstellung zufrieden bist, wünsche ich dir dass das Experiment "gut geht" - für mich selbst hätte aber große Zweifel daran, ob das ohne teure Fallgruben abginge
     
  9. #9 IFA, 17.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2019
    IFA

    IFA

    Dabei seit:
    28.06.2013
    Beiträge:
    4.067
    Zustimmungen:
    1.125
    Ort:
    im hohen Norden
    Fahrzeug:
    F III Combi TDI CZ-Import
    Werkstatt/Händler:
    Kauf: europemobile / Wartung: VW AH
    Kilometerstand:
    160000
    Das dürfte nicht möglich sein, denn in den Updatepaketen ist ja noch mehr enthalten (Updates für Frontradar, ABS, ESP, sonstige Sensoren, Motorelektrik etc.) und das sind eh meist "stille" Updates die bei fast jeder Wartung aufgespielt werden, die Garantie fürs ganze Auto dürfte damit hin sein, wenn keine Update aufgespielt werden dürfen. Die Gewährleistung im Sinne des BGB ist jetzt schon nicht mehr gegeben.

    WLTP:
    Das sollte kein Problem sein (unabhängig von der ABE), die WLTP-Werte gelten ab Auslieferung, eine private Änderung danach soll keine Änderung auf den typgenehmigten WLTP-wert haben (gilt auch z.b. bei anderen Reifen, nachträglich angebrachter Anhängerkupplung etc.).
    So ist es zumindest bis jetzt geregelt.

    TÜV:
    Sollte mit der ABE alles kein Problem sein, sollte die Püfsumme nicht passen.



    Das Problem mit dem DSG wird immer bleiben, warum:
    VW muss auf dem Teststand auf seine Werte kommen um die Abgasnorm einzuhalten, wenn dazu ein völlig praxisfremdes materialbelastentes Schaltverhalten des DSG nötig ist, dann macht das VW so, Hauptsache die Zulassung und alles, andere wird dem Kunden als Verschleißteil an Kosten später aufgedrückt.
    Will man das Umgehen: privat ein Update machen lassen mit Garanite- und Gewährleistungsverlust oder halt wieder die gute alte Handschaltung (deren praxisfremde Schaltempfehlung man ja ignorieren kann).
     
  10. #10 gilmande, 17.08.2019
    gilmande

    gilmande

    Dabei seit:
    20.01.2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Chemnitz
    Fahrzeug:
    Skoda Scala Style 1.5 TSI DSG
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Kühn Limbach-Oberfrohna
    Kilometerstand:
    4800
    Die Software fürs DSG wird nicht so oft aktualisiert. Im Normalfall sieht das Auto in den ersten 2 Jahren gar keine Werkstatt...
     
Thema:

DSG DQ200 beim 1.5TSI - TVS Update äußerst empfehlenswert

Die Seite wird geladen...

DSG DQ200 beim 1.5TSI - TVS Update äußerst empfehlenswert - Ähnliche Themen

  1. Superb II Navi dvd verlangt Nach Update

    Navi dvd verlangt Nach Update: Servus ich habe einen skoda superb bj 2016 mit einem Columbus Radio/ navi. Ich wollte das navi per Update auf den neuesten stand verhelfen und...
  2. Superb II 3,6 V6 4X4 DSG Frischzellenkur

    Superb II 3,6 V6 4X4 DSG Frischzellenkur: Moin Moin, erst einmal vielen Dank für die ganzen hilfreichen Beiträge in diesem Forum die mir dabei geholfen haben einen gebrauchten 3,6 Kombi...
  3. RDKS beim neuen Facelift nach wie vor über das ABS?

    RDKS beim neuen Facelift nach wie vor über das ABS?: Liebe Leute, Funktioniert das Reifendruckkontrollsystem and beim Facelift wieder über das ABS?
  4. Grillrahmen beim Karoq wechseln

    Grillrahmen beim Karoq wechseln: Hi Community, hat schon jemand beim Karoq den Grillrahmen gewechselt? Wenn ja, wie habt ihr das gemeistert? Danke und Gruß Michael
  5. Mein 1Z5 2.0TDI 103KW CFHC DSG MJ13 170tkm raucht

    Mein 1Z5 2.0TDI 103KW CFHC DSG MJ13 170tkm raucht: Hallo, Mein 1Z5 2.0TDI 103KW CFHC DSG MJ13 170tkm raucht gelegentlich z.B. im D6.Gang ca. um die 1500 1/min bei kurzem Gasstoß (nicht Kicktdown)-...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden