Drehzahlproblem

Dieses Thema im Forum "Skoda Favorit / Forman Forum" wurde erstellt von Forci, 12.07.2011.

  1. Forci

    Forci

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi membs,


    hab mich grad im Forum angemeldet weil ich nicht mehr weiter weiß. Die Problematik ist die das mein Forman Bj.93 40Kw Benziner in Standgas andauernd die Drehzzahl ändert. Betätige ich das Gaspedal im Stand und geh vom Gas ändert sich die Drehzahl nur geringfügig und reduziert sich auch nur sehr langsam. Allerdings wenn sie mal runter geht geht sie so weit runter das er fast abstirbt und zu "stottern" anfängt. ich hab meinen Liebling bereits in der Werkstatt stehen gehabt und die meinten vorab wenn ich glück hab ist es nur der Flansch (Luftfiltergehäuse) der porös geworden ist hingegen im schlimmsten Fall der Leerlaufsteller den die aber nur im Set bekommen und der kostet mich dann um die 600 € ;-(

    Mein kleiner hat gerade einmal 50 000km (echte km) runter und ist ein garagengepflegtes Töf Töf. Seit gestern pfeift er im Stand auch - ich denk der saugt irgendwo Luft an wo er nicht soll. Ich kanns allerdings nicht einordnen von wo.
    Den Drehzzahlfühler hab ich mir auch bereits angesehen aber der is wie neu nur etwas verdreckt aber sonst tip top. Das einzige was jetzt getauscht gehört ist dieser gerippte Aluschlauch (keinen Ahnung wie der in Fachkreisen heißt - vielleicht kann mich ja einer von euch belehren muss den ja noch bestellen und will nicht wie ein kompletter Depp da stehen) der vom Motor wegführt - der is eingerissen. Ich hab den jetzt nur provisorisch mit Abdichtband umwickelt (eine kleine besserung von der Drehzahl her).

    Hat jemand von euch wo nen Tipp wo der Fehler liegen könnte denn wenn´s wirklich der Leersteller ist dann wird´s teuer denn gebrauchte Ersatzteile find ich bei mir im Raum Wien nicht mehr :-(

    Dank euch schon mal vorab !!! :)

    lg aus wien

    Sylvia
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bünzy

    Bünzy

    Dabei seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein 24
    Fahrzeug:
    N/A
    Werkstatt/Händler:
    Werkstatt: Zuhause, meine Halle, Händler des Vertrauens: Eskildsen Itzehoe
    Also mit 600€ haben die dir ja was erzählt...
    Nen LL-Steller gibts bereits einzeln fürn 50er.
    Schau mal alle für dich ersichtlichen Unterdruckschläuche nach,
    ob die porös sind.
    Klein anfangen heißt es nun ;)
     
  4. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Bevor man anfängt rumzudoktern sollte man ihn auslesen. Die Motorsteuerung ist diagnosefähig und hat im Motorraum (wenn man davorsteht) rechts oben in der Ecke ein Kabel mit einem Blindstecker, da muß man ran. Wenns keine Skodavertretung gibt, so sollte das bei einer VW Werkstatt möglich sein. Wenns der Leerlaufsteller ist, dann sagt einem die Diagnose das beim auslesen. Auch kann man den Steller per Stellgliedanalyse testen. Und um zu schauen ob der Flansch undicht ist, lass den Wagen im Leerlauf laufen und sprüh den Bereich unter der Drosselklappe mit Bremsenreiniger ein und hör ob sich dabei die Drehzahl ändert.
     
  5. Forci

    Forci

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke Timmy und Bünzy
    für die Tipps! Das ich den Leerlaufsteller auch schon fü nen 50iger bekomm is ja super das is noch erschwinglich ;-)

    Das das Motorsteuergerät diagnosefähig is wusste ich nicht - wie sieht denn der Blindstecker aus (wo das Steuergerät is weiß ich ja mittlerweile)?
    Kann das der Arbö (also bei euch ADAC) auch auslesen oder muss mein Liebling dazu in die Werkstatt?
    Der Flansch is es nicht, der is ebenfalls so gut wie neu also wenigstens eine Fehlerquelle ausgeschlossen :D

    Was muss ich bei der Stellgliedanalyse machen? Kann ich das selbst durchführen?


    Ach ja wie heißt denn nochmal der gerippte Aluschlauch genau ? Werd den demnächst bestellen


    lg
     
  6. Timmy

    Timmy

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    15732 Schulzendorf
    Fahrzeug:
    Forman 1.3 LSi, Trabant 1.6
    Den Schlauch nennt man auch Kopexrohr. Dieser Stecker ist wie schon gesagt, oben rechts in der Ecke, den kann man nicht verfehlen. ADAC oder analog der Dienst in Ösiland wird das vermutlich nicht können, da man einen alten 2+2 Adapter braucht, den die nicht haben. Die operieren nur mit OBD-Steckern.
    Die Stellgliedanalyse geht auch nur mit dem PC und entsprechender Software und wird auch über den Diagnoseanschluß gemacht.
     
Thema:

Drehzahlproblem