Drehzahlmesser....Nutzanwendung?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von Seefahrer, 15.02.2009.

  1. #1 Seefahrer, 15.02.2009
    Seefahrer

    Seefahrer

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach 30 Jahren aktiv Auto fahren werde ich mit dem Fabia erstmalig einen Drehzahlmesser haben.

    Welchen Sinn/Nutzen hat eigentlich das Instrument? Auf was soll man da bevorzugt achten? Gibt es eine Mindestdrehzahl, die nicht unterschritten werden sollte?

    Habe den 60PS Motor und fahre eigentlich nicht sportlich, sondern eher auf sparsam.

    Finde auf den ersten Blick, dass der Drehzahlmesser schon etwas vom Geschwindigkeitsanzeiger ablenkt- besonders durch das häufige schnelle auf und ab des Zeigers- die Geschwindigkeit muss ich aber permanent im Auge behalten, damit ich nicht geblitzt werde.. ;)



    Danke schon mal für kurze Kommentare.



    Gruß

    Martin
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dathobi, 15.02.2009
    dathobi

    dathobi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    20.242
    Zustimmungen:
    717
    Kilometerstand:
    114500
    Diese Anzeige soll zeigen wie hoch du den Motor drehen kannst. Und es unterstützt die Drehzahlkontrole für den Zeitpunkt zum Schalten. Das man aber davon abgelenckt wird kann ich ich nicht sagen. Bei dir kann es sein weil es neu für dich ist. Aber man gewöhnt sich dran.
     
  4. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.348
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Niedersachsen
    Im Endeffelt ist ein Drehzahlmesser nach kurzer Zeit ein verzichtbares Instrument, da man doch "nach Gefühl" schaltet, d.h. abhängig vom gewünschten Durchzug und dem entstehenden Fahrgeräusch.

    Andererseits eröffnet der Drehzahlmesser auch die Möglichkeit, bewusst in einem verbrauchsgünstigen Bereich zu fahren.

    Fazit: Es geht gut ohne, aber es erleichtert eine ökonomische Fahrweise.
     
  5. Paps

    Paps

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1,4 16V, Ambiente
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida Hemmingen
    Kilometerstand:
    55000
    Wir hatten seinerzeit gestaunt, wie falsch wir die Drehzahl des Motors über das Hören geschätzt haben. Im oberen Bereich haben wir grundsätzlich zu hoch geschätzt und im unteren grundsätzlich zu niedrig. Der Drehzahlmesser hat uns sehr dabei geholfen, wirtschaftlicher zu fahren. Und abgelenkt hat der nie. Das geht alles irgendwie aus dem Augenwinkel heraus. 8o
     
  6. #5 16Comfort, 15.02.2009
    16Comfort

    16Comfort

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiberg 09599 Sachsen
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Franke und Moritz GmbH
    Kilometerstand:
    49000
    Ich brauche auch keinen Drehzahlmesser. Außerdem ist der genau so groß wie der Tacho rechts daneben. Irgendwie total überzogen.
     
  7. #6 Quax 1978, 15.02.2009
    Quax 1978

    Quax 1978

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    3.641
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Hamburg 21129 Deutschland
    Fahrzeug:
    Superb Combi 1.8 TSI DSG Ambition, SKoda S100 "Katinka"
    Werkstatt/Händler:
    FSN Rostock
    Kilometerstand:
    58000
    Mal ehrlich wer schaut denn dauernd auf die Geschwindigkeit? Und nächste Frage gleich hinterher, wer hat ständig wechselnde Drehzahlen? Also irgendiwe übertreibt hier der Themenersteller ganz kräftig. Sicher ist die Fahrt mit DZM vielleicht ungewohnt, aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier und gewöhnt sich so ziemlich an alles. Wenn man dauernd auf die Geschwindikeit achten muss, sollte man vielleicht mal versuchen seinen Fuß zu beruhigen, dass er aufhört zu zittern. ;)
     
  8. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.348
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Niedersachsen
    Der Drehzahlmesser hilft sicherlich gerade am Anfang, die Lage richtig einzuschätzen. Nachher schaltet man z.B. bei 30-35 km/h in den Dritten und bei knapp 50 km/h in den vierten Gang - ohne dass dafür noch ein zusätzlicher Blick auf die Drehzahl erforderlich wäre.
     
  9. #8 Seefahrer, 15.02.2009
    Seefahrer

    Seefahrer

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    ..nun, im Stadtverkehr bei dauerndem Wechsel von Tempo 30 Zone und der normalen 50 KM Geschwindigkeit bzw. auch Straßen wo 60 oder 70 erlaubt ist, muss man schon häufig auf den Tacho schauen.



    Bei den vielen Ampeln und damit verbundenem Hochschalten von Gang 1 bis 4 (hoffe, dass man mit dem Fabia auch im 4. gut Tempo 55 halten kann) hat der DZM schon was zu tun.

    Bin ja bisher sowieso quasi zwangsweise nach Gefühl gefahren und im neuen Auto wird man sich auch wohl bald an den neuen Motor gewöhnen- mir ging es mit der Frage einfach darum, ob irgendwelche bestimmten Bereiche bei der Drehzahl z.B. günstig für den Verbrauch sind oder zur Motorschonung nicht unter-/überschritten werden sollen.

    Stimme übrigens der hier geäußerten Meinung zu, dass es doch wohl für ein "normales" Auto (i.G. zum Sportwagen) eher etwas überdimensioniert ist, wenn der doch irgendwie zweitrangige DZM genauso groß und im Blickfeld ist wie der Tacho. Eine Anordnung Mitte großer Tache, links kleinerer DZM, rechts Motortemperatur oder Uhr/Tankanzeige finde ich sinnvoller- aber das ist natürlich Geschmacksache und vielleicht gefällt mir in ein paar Jahren die Anordnung im Fabia dann auch.
     
  10. #9 Volker1969, 15.02.2009
    Volker1969

    Volker1969

    Dabei seit:
    05.02.2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Es ist lustig, das hier so viele Fahrer sind, die ganz nach Gefühl und Gehör die richtige Derhzahl wissen 8)

    Immerhin sind selbst Rennfahrprofis so doof, dafür einen Drehzahlmesser zu brauchen. Die haben keinen Tacho, sondern nur die Drehzahl. Scheint also doch nicht ganz so einfach zu schätzen zu sein.

    Und besonders groß ist er auch nicht, immmerhin nur so groß wie der Tacho. Beim Porsche ist er als Hauptinstrument in der Mitte und dabei dutlich größer als der Tacho.

    Und ja, ich benutze ihn auch regelmäßig...

    Gruß, Volker
     
  11. #10 -fabiafabulous-, 15.02.2009
    -fabiafabulous-

    -fabiafabulous-

    Dabei seit:
    13.10.2008
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin - Treptow Berlin
    Fahrzeug:
    F² 1.4 16V |Combi Elegance|grau anthrazit
    Werkstatt/Händler:
    Britsch
    Kilometerstand:
    29500
    55 im 4.? Ich dachte man könnte bei 55 schon in den 5. schalten. Oder fährt man dann untertourig?
     
  12. #11 BuRneR00, 15.02.2009
    BuRneR00

    BuRneR00

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    1
    nach einer zeit entwickelt man schon ein gefühl, in welchem geschwindigkeitsbereich man sich befindet ^^
     
  13. #12 JulianStrain, 15.02.2009
    JulianStrain

    JulianStrain

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
    Hm, vielleicht fahren deshalb immer fast alle zu schnell. ;)
     
  14. Paps

    Paps

    Dabei seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    1.343
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia II Combi 1,4 16V, Ambiente
    Werkstatt/Händler:
    Rindt & Gaida Hemmingen
    Kilometerstand:
    55000
    Geht völlig problemlos, solange Du keine Steigung vor Dir hast.
     
  15. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.348
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Niedersachsen
    @Volker1969: Wahrscheinlich hat das etwas damit zu tun, dass die meisten von uns eben keine Rennen fahren. Und mit der Zeit entwickelt man - sicher auch durch die Erfahrungen mit dem DZM - eine Fahrweise, bei der man ebensogut nach Tacho fahren kann.

    Meine ersten Autos hatten keinen DZM - und irgendwann wurde das modern (ich will es auch nicht missen), aber es soll vermutlich schlicht dem Käufer auch ein Gefühl von "Sportlichkeit" vermitteln. Das scheint ja gerade in D ein wichtiges Thema zu sein.

    Übrigens: Es gibt tatsächlich Motoren, bei denen wegen der Gleichmäßigkeit der Lautstärke und Kraftentfaltung der DZM mehr als hilfreich ist. Beispielsweise bei den TSI-Motoren - da fragt man sich in der Tat manchmal, welcher Gang und welche Drehzahl gerade anliegen.

    Ach ja Porsche: Das ist doch genau das, was ich meinte mit der gefühlten Sportlichkeit. Man suggeriert dem Fahrer, er sei ein Rennprofi. Bißchen affig, aber einfach Marketing.


    @bortnicki: 55 im Fünften geht problemlos, solange es nicht gerade steil bergan geht.

    edit: Mit dem letzten Satz war paps schneller...
     
  16. #15 Volker1969, 15.02.2009
    Volker1969

    Volker1969

    Dabei seit:
    05.02.2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Das hängt aber nicht nur von Motoren ab, sondern auch von Unterschiedlichen Radiolautstärken, Umgebungsgeräuschen, Wind, unterschiedliche Abrollgeräusche nach Strassenbelag...

    Das einzige, was unabhängig von allen weiteren geräuschen die tatsächliche Drehzahl angibt, ist der DZM. Auch wenn man durchaus nach Tacho schalten kann, so ist die Drehzahl auch von Steigung (kann man leicht falsch einschätzen,) Beladung etc. abhängig.

    Ich fahre auch nach über 500.000 km (in verschiedenen Fahrzeugen) gerne mit DZM zum Spritsparen. Besser geht es nur bei Bordcomputer mit Direktverbrauchanzeige.

    Gruß, Volker
     
  17. andi62

    andi62

    Dabei seit:
    23.11.2003
    Beiträge:
    7.348
    Zustimmungen:
    225
    Ort:
    Niedersachsen
    Mit den Geräuschen hast Du natürlich recht. Ich zweifle auch nicht den Sinn des DZM an und nutze ihn selbst, will ihn nur nicht als quasi unentbehrlich dastehen sehen.
     
  18. #17 Michael (SI), 15.02.2009
    Michael (SI)

    Michael (SI)

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südwestfalen
    Fahrzeug:
    Skoda F², 1,2, 51 kw
    Kilometerstand:
    190
    Hi,

    früher hatten die meisten PKW auch kleine Markierungen auf dem Tacho, so dass man wusste, wann man einen Gang ausgereizt hatte. Gibt es heute nicht mehr.

    Heutzutage, bei den gekapselten Fahrwerken und Motoren, ist manchmal ganz nützlich, dass man erfährt, wie schnell die Maschine rotiert um im optimalen Bereich zu bleiben. Ein Soundmodul (Lichtmaschinenpfeifen) könnte die Aufgabe wohl auch übernehmen, würde aber ganz schön nerven... :wacko:

    Grüße

    Michael
     
  19. #18 JulianStrain, 15.02.2009
    JulianStrain

    JulianStrain

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fabia 2 Kombi, 70Ps Dreizylinder
    Naja, unser Dreizylinder macht unter Last so einen Höllenlärm, da braucht man dann kein "Soundmodul" mehr. :whistling:
    Bis jetzt hatte ich noch kein Auto ohne DZM gehabt, selbst wenn es bei den C-Kadetts nachgerüstet war.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sabrina.2, 15.02.2009
    Sabrina.2

    Sabrina.2

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Doofe Frage, ich weiß, aber bei welcher Drehzahl sollte man den schalten?
     
  22. #20 felicianer, 15.02.2009
    felicianer

    felicianer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    10.079
    Zustimmungen:
    295
    Ort:
    01159 Dresden
    Fahrzeug:
    Škoda Octavia 2.0 TDI "Best Of"
    Kilometerstand:
    127000
    Um auf die Startfrage des Threads zurückzukommen, ich habe mir damals extra in den Felicia ein Kombiinstrument mit DZM eingebaut, weil ich einfach besser finde, als die Analoguhr, die dort erst prangte. Außerdem ist es recht informativ zu sehen, wie schnell der Motor grad dreht.
     
Thema:

Drehzahlmesser....Nutzanwendung?

Die Seite wird geladen...

Drehzahlmesser....Nutzanwendung? - Ähnliche Themen

  1. Kurze Ausschläge Drehzahlmesser beim Lastwechsel

    Kurze Ausschläge Drehzahlmesser beim Lastwechsel: Hi, evtl. kann mir mal jemand was dazu sagen, ob ich das Verhalten nur bisher nicht wahrgenommen habe oder woher es kommen kann. Fahrzeug ist...
  2. Spinnt der Tacho oder der Drehzahlmesser ?

    Spinnt der Tacho oder der Drehzahlmesser ?: Liebe Superb-Gemeinde, mir ist in den letzten Wochen folgendes Phänomen aufgefallen : Ich fahre bei leerer Autobahn immer ganz gerne 160km/h bei...
  3. Drehzahlmesser macht Probleme

    Drehzahlmesser macht Probleme: Hallo Leute ich habe seit kurzem ein Problem mit meinem Drehzahlmesser, früh wenn ich auf Arbeit fahre und das Auto kalt bzw es auch nass draußen...
  4. Drehzahlmesser

    Drehzahlmesser: Hallo an alle, mein Drehzahlmesser in meinem Skoda Favorit (braune Ausstattung) hat von Zeit zu Zeit ein Anzeigeböckchen: Häufig bleibt der...
  5. Ausfall Beleuchtung Drehzahlmesser Zeiger

    Ausfall Beleuchtung Drehzahlmesser Zeiger: :cursing: Hallo! Seit gestern funktioniert bei meinem SII Bj 5.2013 die Beleuchtung des Zeigers vom Drehzahlmesser nicht mehr??? Der Freundliche...