DPF ausbauen möglich?

Dieses Thema im Forum "Skoda Fabia II Forum" wurde erstellt von BuRneR00, 25.06.2009.

  1. #1 BuRneR00, 25.06.2009
    BuRneR00

    BuRneR00

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    1
    guten abend allerseits,
    ich habe folgende frage: ist es möglich den DPF auszubauen und den wagen dann weiter damit zu betraiben oder ist es mehr als ihn nur abzumontieren?

    background: Inspektionsinterwalle bei Fabia2 1.9tdi??

    wie vielleicht schon einige gehört haben, macht das longlife intervalle probleme bei vielen 1.9TDI fahrer MIT DPF. trotz der mehrkosten der LL wird nicht mehr leistung erbracht.
    der wagen muss man etwa 15.000km bzw einem jahr zur geforderten inspektion bringen (LL: bis 30.000km oder 2jahre).
    klar hängt dies vom jeweiligen fahrprofil ab, aber in dem oben genannten thread haben sich auch vielfahrer gemeldet, die trotz vieler autobahnfahrt nicht annähernd an die 30.000km kommen.
    dies ist natürlich mit mehrkosten verbunden.
    deshalb stellt sich die frage, ob man nicht einfach den verursacher (DPF) entfernt. andere 1.9TDI fahrer OHNE DPF beklagen sich nämlich nicht über die inspektionsintervalle.
    mir ist dadurch klar, dass im jahr dadurch mehr steuern anfallen, aber dies ist wohl verkraftbar, wenn man sich eine inspektion spart.


    in dem sinne

    gru0 BuRneR
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. patty

    patty

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    04821 Waldsteinberg Deutschland
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster Scout 1.9 TDI PD DPF Cappuccino-Beige
    Werkstatt/Händler:
    natürlich da wo ich arbeite xD bei nem Skoda-Händler
    Kilometerstand:
    31625
    Es ist schwierig zu sagen, ob sowas möglich sei, zumindest nicht ohne größere Umbauarbeiten.
    Denn das ganze Motormanagement ist auf den DPF abgestimmt. D.h. Motorsteuergerät, Turbolader, DPF mit KAT, diverse Abgastemperatur-/ Differenzdruckgeber und das kleinere Übel die Kabel, die man ja einfach liegen, oder stutzen könnte.
    Ansonsten müsste am Motor selbst glaube ich nix verändert werden, da dieser zwar einen anderen Motorcode/Motorkennbuchstaben hat, aber dieser Unterschied nur wegen des DPF/Turbors/Motorsteuergerät besteht.

    Diese Frage können wohl nur harte Tuner oder Techniker von AUDI/VW/SKODA/SEAT beantworten ;-D


    MfG Patty.
     
  4. Dobby

    Dobby

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde fast behaupten, die billigere und einfachere Lösung ist es, auf feste Intervalle umstellen zu lassen. Dann hat man nach 15.000 km nur die Kosten für den Ölwechsel und erst nach 30.000 km die Inspektion. So werde ich es wohl bei der nächsten Inspektion machen lassen...
     
  5. #4 BuRneR00, 26.06.2009
    BuRneR00

    BuRneR00

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    1
    mein freundliche meinte dazu (da ich das auch anfänglich glaubte), dass man alle 15.000km einen ölwechsel machen muss und eine jahresinspektion (wenn man mehr als 15.000km im jahr fährt).
    das ist alles nicht das gelbe vom ei ...
     
  6. #5 Netter Eddie, 26.06.2009
    Netter Eddie

    Netter Eddie

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    Umbauten die das Abgasverhalten verschlechtern sind unzulässig. Ist also legal nicht machbar.

    Ansonsten kann man das Teil selbst natürlich demontieren, dem Motor schadet das ganze sicher nicht, die Motorsteuerung wird aber mit sicherheit eine Fehlermeldung bringen. Natürlich erlischt damit die Betriebserlaubnis mit allen damit zusamenhängenden Problemen (Versicherungsschutz etc.) Außerdem bekommt man natürlich keine AU (auf legalem Weg), ausser man baut den Filter dann jedes mal wieder ein...

    Grüße
     
  7. Dobby

    Dobby

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Klar, dann wird ja wohl wieder die Regelung "nach 30.000 km oder 1 Jahr, je nachdem, was eher eintritt" greifen. Muß man für sich im Einzelfall durchrechnen.
     
  8. #7 Nebukadnezar, 26.06.2009
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Du kannst den Filter nicht entfernen, da sich dadurch das Abgasverhalten des Fahrzeugs verschlechtert, was ersteinmal zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führt und zum anderen auch nicht eintragungsfähig ist. Maßnahmen die das Abgasverhalten hingegen verbessern sind eintragbar.

    Außerdem ist die Frage, wie sich die Motoren mit und ohne Filter unterscheiden.

    Die Inspektion sollte eigentlich nach 2 Jahren sein. Ich hab meinen Roomster auch grade auf feste Intervalle umgestellt um Ölwechsel und Inspektion zu trennen.
     
  9. #8 BuRneR00, 26.06.2009
    BuRneR00

    BuRneR00

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    1
    heißt das, du hast alle 15.000km nen ölwechsel und nach 30.000km oder 2jahren ne inspektion?
     
  10. #9 Nebukadnezar, 26.06.2009
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Ja,

    das steht doch auch so im Serviceheft drinnen für die festen Intervalle.
     
  11. #10 BuRneR00, 26.06.2009
    BuRneR00

    BuRneR00

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    1
    dann werde ich das dem händler mal wohl unter die nase halten... das ist dann wirklcih die günstigere variante :)

    danke für die infos.
     
  12. #11 BuRneR00, 26.06.2009
    BuRneR00

    BuRneR00

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    1
    gesagt getan...

    ich war eben da und hab gesagt, dass ich die festen intervalle möchte, weil LL alle 15.000km zur inspektion will.
    auf nachfragen wie die inspektion dann aussehen, fing er auch an "alle 15.000km ölwechsel und jedes jahr jahresinspektion".
    erst als ich ihn auf die angaben im serviceheft aufmerksam gemacht habe, korrigierte er "alle 2jahre bzw 30.000km zur inspektion, sonst nur ölwechsel" ...

    ich muss nur schaun wie ich das mit der bremsflüssigkeit einplane, da ja bei 25.000km nur ein ölwechsel nun ansteht :|

    gruß burner
     
  13. Dobby

    Dobby

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Info! Das macht mir Hoffnung, daß es bei mir auch so reibungslos funktioniert.

    Ich bin in ca. 2000 km eh mit der nächsten Inspektion dran (bei dann rund 35.000 km), werde das dann in der Werkstatt mal ansprechen.
     
  14. Husky

    Husky

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin von meinem Diesel auch mehr als enttäuscht.. Bekommen habe ich ihn (bzw ist es ne sie, eindeutig ;) ) mit 2800 km auf der Uhr und nem Alter von rund 8 Monaten. nun, 3 Monate später, hatte sie rund 11.000 km auf der uhr und will zur Inspektion.. dass ich die 30.000 nicht erreiche, habe ich mir gedacht. und 2 jahre.. nun ja, auch damit kann ich leben aber nach 11 monaten und 11.000 kilometern eine inspektion erinnert mich eher an Straßenraub.. mal sehen, ich konnte leider bisher nicht in die werkstatt und musste noch ein paar kilometer fahren, jetzt hat der wagen eh etwas mehr drauf. Ich schau mal, was der freundliche sagt..
     
  15. #14 BuRneR00, 28.06.2009
    BuRneR00

    BuRneR00

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    1
    es kann gut sein, dass nur die erste inspektion etwas kurzfristig ist (motoreinfahrphase und so)...
     
  16. #15 Nebukadnezar, 28.06.2009
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Nein, das bleibt so. Meiner wollte nach 75.000km immer noch spätestens nach 15.200km zur Inspektion.

    Das hätte im ersten Jahr Ölwechsel und Inspektion alle 3 Monate bedeutet. Ich hab die Intervalle dann bis 30.000km "ausgedehnt".
     
  17. #16 BuRneR00, 28.06.2009
    BuRneR00

    BuRneR00

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    1
    ok meine antwort war vielleicht was dürftig, dass sie falsch verstanden werden konnte.

    LL sollte optimal bis 30.000km gehen, das ist klar, aber es ist auch klar, dass der 1.9TDI mit DPF es nur bis 15.000km schafft.

    meine antwort bezog sich nur darauf, dass die erste inspektion verdammt schnell kam (um die 10.000km) und die weiteren wohl in 15.000km abständen trotz LL.
     
  18. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    Nein, das ist definitiv nicht so. Bei normalen Serienautos gibts sowas schon seit Jahrzehnten nicht mehr.
     
  19. Herwyn

    Herwyn

    Dabei seit:
    21.04.2009
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    45326 Essen NRW
    Fahrzeug:
    Fabia² 1,4 TDI DPF Ambiente
    Kilometerstand:
    128800
    Hallo BuRneR00,

    da stockt mir aber der Atem! Wie kann man denn, bloß um "ein paar €" Inspektionskosten zu sparen, das "Haupt-Umweltschutz-Aggregat" außer Kraft setzen wollen!!
    Das find ich ja - also ich kan gar nicht sagen, wie ich das finde...
    Für mich war der DPF das Haupt-Kaufkriterium - dadurch sind einige andere Fahrzeuge - wie z.B. Fabia 1 Combi und Nissan Note -von vornherein aus meiner Überlegung ausgeschieden...

    Aber zum Thema Inspektionen: ich habe zwar den 1400er TDI, aber ich denke, was für den gilt, sollte doch auch für deinen Motor gelten. Also schau(t) mal im "Kostenvergleich der Fabia-II-Inspektionen" (Premium-Thema) unter Posting 60 nach - oder hat mein :) seinem "Titel" da zuviel Ehre gemacht...?

    LG aus Essen, Herwyn

    PS: ich kopier's einfach mal hier rein - Zitat aus dem o.g. Thread:

    bei mir war es folgendermaßen: als ich den Wagen am 22.1.08 übernahm, meinte der Verkäufer: "Ja, dann bis in zwei Jahren!" Und auf meinen verständnislosen Blick erwiderte er, dann sei doch die erste Inspektion fällig...
    Umso erstaunter war ich, als am 10. Februar 09 bei km-Stand 14700 die Inspektions-Anzeige anging und mir noch 30 Tage und (ich glaube) 2300 km Zeit gab. Die Restfrist und -strecke nahmen jedoch rapide ab, und am 5. März, bei km 15250, wurde die Inspektion dann umgehend eingefordert - übrigens aus Zeitgründen; Strecke wäre noch etwas übrig gewesen.
    Am 11. fuhr ich dann zu meinem neuen :) , und fragte nach - allerdings nachdem ich mich via Betriebsanleitung und Codierung schlau gemacht hatte, dass eigentlich die Zweijahres-Frist korrekt sein müsse.
    Der Meister stellte das nach kurzem Studium des Datenblattes ebenfalls fest und danach die Anzeige zurück und meinte dann, ich solle in einem Jahr wiederkommen, das sei in Ordnung so. Fand ich gut, muss ich sagen.

    HY#34
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ALWAG

    ALWAG

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    3.523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Linz, O.Ö.
    Fahrzeug:
    Octavia III 2.0 TDI DSG, Elegance, Alaskaweiß
    Kilometerstand:
    12600
    @ Herwyn: Na, dieser WS-Meister läßt sich da aber auf ein Va Banque Spiel ein. Vielleicht hat er bei der Zweijahresfrist was nicht verstanden. Das variable (LL) Serviceintervall bedeutet nämlich: Spätestens nach 2 Jahren oder 30.000 km. Je nach Fahrbetrieb kann das schon wesentlich früher sein -- was sehr oft auch der Fall ist. Das wäre mal das eine. Das andere ist: Solltest du (was ich dir nicht wünsche) bis dahin einen Motorschaden haben, wirst du ziemlich sicher von Skoda keinen Cent bekommen. Du wirst dich dann an den schlauen WS-Meister halten müssen, um zu deiner Garantie zu kommen.
     
  22. #20 Nebukadnezar, 01.07.2009
    Nebukadnezar

    Nebukadnezar

    Dabei seit:
    31.03.2002
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Elmshorn
    Fahrzeug:
    Skoda Roomster
    Kilometerstand:
    160000
    Da stellt sich mir aber immer noch die Frage, ob es überhaupt irgendwo sichtbar ist, dass die Anzeige zurückgesetzt worden ist.
     
Thema: DPF ausbauen möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dpf bms 1.4 tdi ausbauen

    ,
  2. dpf ersatzrohr 1.4 tdi

    ,
  3. fabia 1.4 tdi dpf ersatzrohr

    ,
  4. fabia dpf ausbau,
  5. fabia dpf ausbauen,
  6. skoda octavia rußpartikelfilter entfernen,
  7. partikelfilter ausbauen skoda octavia vw
Die Seite wird geladen...

DPF ausbauen möglich? - Ähnliche Themen

  1. Radnabe vorn ausbauen

    Radnabe vorn ausbauen: Hallo, muss die vordere Radnabe ausbauen. Lt. meinem CZ-Rep-buch gibt es hierfür eine Vorrichtung die ich natürlich nicht habe.Bin überzeugt, dass...
  2. Komfortblinken möglich? 1U Bj 2009

    Komfortblinken möglich? 1U Bj 2009: moin, moin, kann bei meinem Tour eine Komfortblinkfunktion freigeschaltet werden oder ist das beim 1U unabhängig vom Baujahr nicht möglich?
  3. Amundsen Ausbauen - O III

    Amundsen Ausbauen - O III: Hallo zusammen, da ich auch ein knarzen aus dem Navi. wahrnehme und es mich nervt, möchte ich das gerne selber beseitigen. Habe schon vesucht die...
  4. Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???

    Skoda Octavia mit 225/40 R18 möglich???: Hallo Leute werde mir dem nächst einen Skoda Octavia kaufen Skoda Octavia 1U 1,9 SLX TDI Bj99 ich habe original Felgen von Audi im besitz...
  5. Mögliche Rabatte

    Mögliche Rabatte: Hallo zusammen, Habt ihr schon Erfahrungswerte wieviel Rabatt euer Skodahändler euch gibt? Ich war heute dort und er hat mir 12,5% angeboten und...