Domlager wechseln

Dieses Thema im Forum "Skoda Octavia I Forum" wurde erstellt von NoMax, 12.05.2011.

  1. NoMax

    NoMax

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4l 16V 75PS
    Kilometerstand:
    175000
    Hallo,

    da ich in letzter Zeit ein Poltern vorne rechts vernehme, gehe ich davon aus, dass bei mir die Domlager fällig sind. Nach ca. 255 tkm sollte das ja kein Problem sein ;-)
    Querlenker, Koppelstangen und Stabigummis wurden bei mir innerhalb der letzen 1-2,5 jahre gewechselt, somit schließe ich die mal als Fehlerquelle aus.

    Jetzt die Frage, gibt es einen einfachen weg, die Domlager zu wechseln?
    Eine Hebebühne oder Federspanner o.ä. habe ich leider nicht.

    Ich will mir einfach das Geld für die Werkstatt sparen und versuchen die Sachen selber zu wechseln. Bei den oben genannten Sachen hatte ich keine Probleme....

    Achso, würden die Domlager hier passen?
    [ebay]370501286629[/ebay]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matze1980Octavia1, 12.05.2011
    Matze1980Octavia1

    Matze1980Octavia1

    Dabei seit:
    09.05.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Theilheim
    Fahrzeug:
    Octavia 2001 1,9tdi 110Ps Ambiente
    Kilometerstand:
    378000
    Hallo!!!


    Ja dazu braucht man definitiv einen Federspanner!!
    Sowas sollt man nur machen wenn man davon Ahnung hat.
    Zum Thema Teile bei E-bay wäre ich vorsichtig man sollte nur Qualitätsprodukte verbauen
    Bei "Billigschrott" hast das Problem das sie schnell wieder kaputt gehen


    Wer billig kauft kauft zwei mal
    An Fahrwerkskomponenten spart man nicht
     
  4. #3 Octi-Fan, 12.05.2011
    Octi-Fan

    Octi-Fan

    Dabei seit:
    16.09.2009
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ME und PE 40822
    Fahrzeug:
    Octavia Kombi
    Werkstatt/Händler:
    Auto Lange ME
    Kilometerstand:
    181000
    Hallo Matze,

    ich sage Dir aus eigener leidvoller Erfahrung.... LASSET!
    Hatte jemanden dabei der davon Ahnung hat/haben müsste, und wir waren in einer Mietwerkstatt. Wir haben trotzdem was verkehrt gemacht. ?(

    Resultat: Es polterte und knallte. Konnte das nicht sofort wieder korrigieren und die Werkstatt durfte alles neu machen. Teile (keine billigen) waren dann auch teilweise wieder Schrott. Das war ein teurer Fehlschlag. :cursing:

    Lass da ne Werkstatt ran. Spart Ärger und im Nachhinein Geld wenn's schief geht.

    LG
    Octi-Fan
     
  5. NoMax

    NoMax

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4l 16V 75PS
    Kilometerstand:
    175000
    Grundsätzlich stimmt ich dir zu was die Komponenten angeht.
    Aber ich habe das nur exemplarisch gepostet, ob so ein Set reicht, und ob das ggf die richtigen nummern sind.

    Ich habe beim Octavia-Forum das hier gefunden:

    Meint ihr das klappt?
     
  6. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Da würd ich mal getrost die Finger von lassen...
     
  7. #6 Beegee82, 12.05.2011
    Beegee82

    Beegee82

    Dabei seit:
    06.06.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshausen/Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u TDi
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann
    Kilometerstand:
    233000
    Ich habe meine auf der Bühne gewechselt...würde dir nicht empfehlen das auf einem Wagenheber zu probieren...lass es lieber von den Profis machen...geht schneller und ist dann auch eine saubere Arbeit. 8)

    grüssle Daniel
     
  8. NoMax

    NoMax

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4l 16V 75PS
    Kilometerstand:
    175000
    Selber auf der Bühne gewechselt? Hattest du dazu nen Federspanner, oder hattest du nur die oberste Mutter abgedreht und dann alles soweit runter gedrückt, das du es tauschen konntest?
     
  9. #8 Beegee82, 13.05.2011
    Beegee82

    Beegee82

    Dabei seit:
    06.06.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshausen/Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u TDi
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann
    Kilometerstand:
    233000
    Ohne Federspanner würd ich das nie machen...auch wenns nach der Anleitung gehen soll....mir wär das zu riskant.

    So ne Feder kann eine immense Kraft entwickeln. Ich hab es mit einem Freund gewechselt der KFZ Meister ist.

    Könnts beim nächsten mal sicher von selbst machen aber lieber Spiel ich den Polnischen Helfer als das ich durch "Huschhusch" und "Ichkanndasschon" was verpfusche.

    Bei Gewissen sachen (Fahrwerk,Bremsen,Zahnriemen ...) sollte man lieber einen Fachmann ranlassen. :thumbup:
     
  10. NoMax

    NoMax

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4l 16V 75PS
    Kilometerstand:
    175000
    Ich verstehe eure Sorgen und Nöte. Die sind berechtigt und begründet. Allerdings hilft mir das nicht viel weiter, denn mich interessiert gerade die technische Seite, welche Arbeitsschritte nötig sind.
    Wenn ich nur die obere Mutter löse, kann laut meinem verständnis nicht viel passieren, denn dann hängt das ganze federbein quasi ja noch unten dran fest und die feder ist nach wie vor gespannt, da die ja gar nicht lose gedreht wird.
    Oder liege ich da total falsch? Ich will ja nicht das Federbein auseinandernehmen, sonder nur das Gummilager auf dem Federbein.
     
  11. #10 Octavia_TDI, 14.05.2011
    Octavia_TDI

    Octavia_TDI

    Dabei seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich Linz
    Fahrzeug:
    Superb 1.8TSI; Octavia RS 1.8T
    Du musst aber das Federbein ausbauen und die Feder mit einem Federspanner spannen und dann kannst du die Mutter aufschrauben, ansonsten schnalzt dir die Feder ins Gesicht.
     
  12. #11 Grisu512, 14.05.2011
    Grisu512

    Grisu512

    Dabei seit:
    17.06.2010
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia TDi 181PS, Skoda Fabia RS TDi 160PS, VW Käfer Typ11 Luxus
    Kilometerstand:
    134000
    es gibt 2 muttern. eine die im dom der karosserie das federbein hällt und die andere die die feder sammt dem gummilager auf dem stosstämpfer fixiert. wenn du die im dom löst kann überhaupt nix passieren, erst wenn du das gummilager ausbauen willst brauchst du nen federspanner.
     
  13. NoMax

    NoMax

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4l 16V 75PS
    Kilometerstand:
    175000
    soweit verstanden. aber eine frage habe ich noch:
    wird das domlager einfach draufgesteckt, oder ist es mit der schraube fest verschraubt, die auch den federteller, buchse und das axialrillenkugellager hält?

    weil wenn das so ist, dann macht die aussage aus dem octavia forum überhaupt keinen sinn!
     
  14. #13 Beegee82, 14.05.2011
    Beegee82

    Beegee82

    Dabei seit:
    06.06.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Reichertshausen/Dresden
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia 1u TDi
    Werkstatt/Händler:
    Selbst ist der Mann
    Kilometerstand:
    233000
    Ist gesteckt und und im motorraum verschraubt...die Kolbenstange hält das Gegengewicht der Feder. Lass es dir machen und schau zu ;) :thumbup:

    Feder, darauf der Metallteller. Dann darauf das Lager und dann auf Lager
    und Teller das Gummi umschließend draufgelegt. Alles mit der ersten
    Mutter von oben mit

    Drehmomentschlüssel verschraubt und mit
    Kolbenstange gekontert.

    Hinten könnte man es evtl so machen da Kolben und feder getrennt aber vorne brauchst nen Federspanner.

    Berichtigt mich bitte wenn ich falsch liege...ist schon ne weile her. :huh:

    grüssle Daniel
     
  15. NoMax

    NoMax

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda Fabia 1.4l 16V 75PS
    Kilometerstand:
    175000
    ok, also nur damit keine missverständnisse entstehen, das domlager ist nur gesteckt und nicht mit der schraube, die auch feder spannt, verschraubt?

    hier auf dem bild ist ne schöne grafik:
    Bild

    also das lager 8 kann einfach über die Mutter 9 gesteckt werden?
     
  16. #15 adrefke, 14.05.2011
    adrefke

    adrefke

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich hatte das bei meinem Passat 35i x-mal gemacht... und es war kein Hexenwerk. Mann kann das mit einem "vernünftigen" Werkstattwagenheber machen. Man kann das auch zur Not alleine machen. Ist aber eine Quälerei.

    Wenn man schon zu Hause schrauben sollte:

    1. WD40 Vorrat checken, Bremsenreiniger besorgen.
    2. Spezialschüssel besorgen/ausleihen/selbstbauen um die obere Mutter vom Dämpfer lösen zu können ohne dabei den Dämpfer selbst zu drehen. (Wenn man den Dämpfer dreht, gehen die Dichtungen im Dämpfer kaputt und man braucht recht bald neue und kann das Thema Domlagertauschen als Übung sehen...)
    3. Schlüsselweiten der zwei Schrauben und Muttern am Lagerblock prüfen und besorgen. Ist gerne mal was geradzahliges. -> Geradzahlige Schlüsselweiten sind immer ein gute Indiz für "Hier sollte der Laie aufhören"
    4. Lagerbock/böcke zum Aufbocken des Autos vorne besorgen.
    5. Wenn du alleine werkelst sollte man noch ein langes Rohr (kein Kupfer/Plaste) oder eine stabile Latte (stärker als ne Dachlatte) besorgen. Damit man "Einhändig" das Federbein rausfummeln und den Rest runterdrücken kann.
    6. Übliches Werkstattgedeck besorgen. (Hammer, Heftpflaster, Werkstattlampe, Flaschenöffner, Schraubenzieher, Bierkasten, etc.)

    Zum Verfahren (beim 35i)

    1. Auto gerade hinstellen, vordere Radschrauben lockern.
    2. Muttern des Domlagers mit WD40 einsprühen, einziehen lassen. (Restliches Werkzeug besorgen, Platz schaffen)
    3. BEIDE Muttern erst komplett lösen und wieder locker aufschrauben. (Es ist beschissen wenn man die eine Seite gemacht hat und die andere Seite net will. Das sollte man vorher prüfen...)
    4. Auto beidseitig aufbocken und Räder runter.
    5. Einbauposition der Federbeine zum Lagerblock mit Farbe, Reißnadel o.ä. markieren. Sonst darf man hinter auf jeden Fall eine Achsvermessung machen lassen.
    6. Federbein unten lösen, ggf WD40 auf die Mutter sprühen, nicht auf Scheibe und Beläge... Schmiermittel und Bremsen ist nicht gut.
    7. Domlagerschraube oben lösen, dabei Federbein unten festhalten.
    8. Ggf. zum herausfummeln des Federbeins Lagerblock VORSICHTIG an einer geeigneten Stelle mit der Verlängerung herunterdrücken oder ein Helfer soll gefühlvoll auf die Radnabe mit seinem Körpergewicht belasten.

    9. Domlager gemäß der Konstruktion austauschen... Reihenfolge und Position der Teile merken (besser mit dem Handy Fotos machen) Dabei ist das Federpaket zu entlasten . Es IST ein Federspanner nötig. Alle anderen "Urban Legends" mit Draht, Spanngurten oder Schraubzwingen sind LEBENSGEFÄHRLICH!!!! -> Wie das Montiert ist kann man ja vorher in deiner Explosionszeichnung entnehmen.

    10. 8.-5. auf der gemachten Seite rückwärts und dann auf der anderen Seite nochmal.

    11. Räder drauf, Auto von den Böcken, beide Muttern wieder fest andrehen (Gemäß Nm Angabe) -> Sind die zwei Bolzen mit den Muttern am Lagerblock auch wieder fest? Selbstsichernde Muttern sind ausgetauscht?

    12. Überzählige Schrauben sind nicht vorhanden? Gut. Probefahrt.

    13. Alles passt... Bierkasten mit Kumpel der "nur mal kurz" helfen sollte brüderlich teilen, Werkstatt aufräumen, Pfoten waschen und sich schwören... "das nächste mal zahl ich den Spaß und schaue zu."

    Ich und mein Bruder hatten mit unseren 35i insgesamt Pietsprock km mäßig eingeholt... und dann doch ab und an den Wunsch und die Notwendigkeit auf ein anders/neues Fahrwerk. Wir haben das mehr als 10 mal in der heimischen Garage durchgemacht... Zum Ende hin war Domlagertauschen nur noch ne Sache von 30 Minuten pro Seite.

    MfG AD
     
  17. #16 Grisu512, 14.05.2011
    Grisu512

    Grisu512

    Dabei seit:
    17.06.2010
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Österreich
    Fahrzeug:
    Skoda Octavia TDi 181PS, Skoda Fabia RS TDi 160PS, VW Käfer Typ11 Luxus
    Kilometerstand:
    134000
    Die 8 steckt auf der 1 und die 9 hällt alles zusammen/unter spannung damit nix auseinander fällt.
     
  18. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Cordi

    Cordi
    Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2001
    Beiträge:
    6.712
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Heiddorf
    Fahrzeug:
    O1 L&K TDI, O1 GLX SDI, 83er Golf 1 5-trg, 1er Cabrio G60
    Werkstatt/Händler:
    Auto Cordes LWL
    Kilometerstand:
    478320
    Ich kann ja verstehen das jeder gerne Geld spart. Aber der alte Spruch "Meister, bleib bei deinen Leisten" sollte hier Berücksichtigung finden. Natürlich ist das keine Raketenwissenschaft, aber wer keinen Plan von der Materie hat und dann keinen Federspanner, sollte wirklich die Finger davon lassen.

    So wie es hier beschrieben wird ist es reine Glückssache, hinterher den korrekten Sitz der Feder im Federteller zu gewährleisten. Und bevor jetzt jemand behauptet, das man das schon irgendwie sehen kann: Kann man bestimmt - aber nicht jemand, der sie o.a. Fragen stellt - der weiß nämlich vermutlich nich worauf im Detail zu achten ist. Und das ist nicht böse gemeint, sondern ein gut gemeinter Rat.
     
  20. #18 willywacken, 16.05.2011
    willywacken

    willywacken

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dresden
    Fahrzeug:
    Octavia II RS TDI
    Werkstatt/Händler:
    Ich
    Kilometerstand:
    175000
    Also ich weiß ja nicht was manche für weiche Federn haben, aber ich behaupte ohne Ausbau des Federbeins und nem Federspanner wird das nix. Bei der Laufleistung wird es auch ein wenig Arbeit, das Federbein aus dem Radlagergehäuse zu bekommen (Rost und jahrelanger Zusammenhalt), das muss man auseinanderspreizen und gleichzeitig nach unten ziehen BEVOR man das Federbein löst. Nach oben rausheben fällt nämlich meistens aufgrund Korosssion aus. Dann ist das Domlager mitsamt dem Federteller an die Kolbenstange geschraubt, sollte man die Mutter einfach so lösen, hilft auch kein Schutzhelm mehr :D

    Ich habs beim H&R Fahrwerk gewechselt, da sind die Federn schon kürzer und dennoch war soviel Spannung drauf, dass 200 kg (2Personen) von oben gar nix bewirkt haben => Federspanner verwenden!

    Ansonsten pflichte ich Cordi absolut bei, die Sache sieht auf dem Papier einfach aus, aber wenn man es noch nie gemacht hat, sollte man sich jemand suchen, der es kann und daraus lernen.
     
Thema: Domlager wechseln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. skoda fabia domlager

    ,
  2. domlager skoda octavia

    ,
  3. domlager skoda fabia kosten

    ,
  4. domlager skoda superb,
  5. domlager skoda fabia wechseln,
  6. skoda octavia domlager wechseln,
  7. domlager wechseln octavia,
  8. werkstatt kempten domlagerwechseln skoda fabia,
  9. skoda superb domlager,
  10. skoda octavia 1u domlager wechseln,
  11. skoda fabia domlager wechseln,
  12. domlager montieren,
  13. skoda fabia domlager tauschen,
  14. domlager wechseln octavia 2,
  15. domlager skoda roomster,
  16. domlager skoda octavia wechseln,
  17. skoda felicia domlager,
  18. fabia domlager wechseln,
  19. domlager octavia 2 rs anleitung,
  20. domlager wechseln preis,
  21. skoda octavia domlager hinten wechseln,
  22. Skoda Octavia Skoda Octavia Federbein Domlager Stützlager,
  23. fabia 1 domlager,
  24. skoda octavia 1u federbein ausbauen,
  25. stabilisatorgummis wechseln bei skoda octavia
Die Seite wird geladen...

Domlager wechseln - Ähnliche Themen

  1. Baterie wechseln. Skoda Superb 2 Bj. 2008 170 PS Limo.

    Baterie wechseln. Skoda Superb 2 Bj. 2008 170 PS Limo.: Hallo. Ich hab heute meine neue Baterie bekommen ( ENVA 12V 72A 680A ). Sollte für die nächsten 2 Jahre reichen. Bevor ich mit dem Umbau Maßnahme...
  2. Scheinwerferbirne Fernlicht wechseln

    Scheinwerferbirne Fernlicht wechseln: Wie kann ich es hier wegseln ? Ist es da angeschraubt oder wie wegselt man das hier man sieht ja auch kaum was hat da jemand Tipps ? Es ist...
  3. Skoda Fabia 1Gen. Stabilisator VA wechseln

    Skoda Fabia 1Gen. Stabilisator VA wechseln: Hallo Fabia Freunde, stehe momentan vor einer schweren Entscheidung. Ob ich mein Fabia nochmals repariere soll oder das Geld in ein neues Car...
  4. Schaltknauf wechseln & Tacho- und Instrumentenbeleuchtung

    Schaltknauf wechseln & Tacho- und Instrumentenbeleuchtung: Hallo zusammen, habe einen : Skoda Fabia Combi 2007 6Y5 1.4 16V und würde gerne einmal einen Schaltknauf mit Sack auswechseln und gerne statt...
  5. Kupplung wechseln anleitung

    Kupplung wechseln anleitung: Schönen guten tag, Wie oben es steht wollte ich gerne eine anleitung bekommen wie ich bei einen skoda octavia 1u2 slx 1,8liter bj 1998 125 ps...