Dieselprobleme

Dieses Thema im Forum "Skoda Felicia Forum" wurde erstellt von skodafrance, 02.03.2009.

  1. #1 skodafrance, 02.03.2009
    skodafrance

    skodafrance

    Dabei seit:
    27.06.2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Break Diesel
    Kilometerstand:
    403000
    Mein Diesel hat neue Probleme, zum Einen straken Rußausstoss im Last- Teillastbereich und zum Anderen klopft/hämmert er unter Last. Wer hat einen Tipp was das sein könnte?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Burkhard C, 03.03.2009
    Burkhard C

    Burkhard C

    Dabei seit:
    29.08.2008
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burbach Siegerland 57299 Burbach Deutschland
    Fahrzeug:
    Felicia Kombi Bj95 1,3l 68PS, Megane Scenic Bj97, 1,6l 75PS
    Kilometerstand:
    167000
    Als NICHT Dieselfachmann kann ich Dir nur generelle Dinge sagen, die vermutlich nicht sehr zielführend sind. Hoher Rußausstoß deutet auf schlechte Verbrennung und/oder massiv zu fetten Lauf hin. Der Diesel läuft bekanntlich mit permanentem Luftüberschuß, sollte also nicht so fürchterlich rußen. Eine verschlissene Dieselpumpe könnte hier ursächlich beteiligt sein. Das Klopfen und Hämmern ist viel besorgniserregender. Du solltest schnellstmöglich eine Kompressionsprüfung durchführen, auch wenn die beim Diesel geringfügig aufwendiger wie beim Benziner ist, wegen der höheren Drücke. Es sollte dringlichst sichergestellt werden, daß keine Defekte im Bereich Zylinderkopf oder Dichtung vorliegen, weil diese, eben wegen der höheren Drücke, relativ zeitnah zu relativ tiefgreifenden Schäden führen können. Auch könnte hier der Grund fürs Rußen liegen, hat der Topf den vollen Verdichtungsdruck nicht mehr, kommts auch zu keiner vernünftigen Verbrennung, was wiederum zum Ausstoß von unverhältmäßig viel mangelhaft verbranntem Kraftstoff in Form von Ruß führen kann und sich durchaus durch die beschriebene Geräuschkulisse bemerkbar machen kann. Also viel kann, würde, könnte, aber Kompressionsdruckprüfung muß ich guten Gewissens bei der beschriebenen Problematik dringendst empfehlen. Grundsätzlich ist der 1,9l VW Diesel, der bei Dir verbaut sein müßte, als langlebiges und robustes Aggregat bekannt.

    M.f.G.: Burkhard C
     
  4. #3 skodafrance, 04.03.2009
    skodafrance

    skodafrance

    Dabei seit:
    27.06.2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Break Diesel
    Kilometerstand:
    403000
    Gut ich werde mich morgen mal an den örtlichen Skodahändler wenden, naja er hat ja jetzt schon 327000 Km auf der Uhr
     
  5. #4 FeliciaFriend99, 05.03.2009
    FeliciaFriend99

    FeliciaFriend99

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Fahrzeug:
    Opel Astra 1.7 CDTI Innovation Caravan
    Werkstatt/Händler:
    Autohaus Günther
    Kilometerstand:
    143000
    Bin zwar auch kein Dieselfachmann aber bei unserem Ford Focus TDDI war das auch mit dem extremen Rußausstoß und da war die Abgasrückführventil defekt, falls Felis sowas haben ;)
     
  6. #5 Burkhard C, 05.03.2009
    Burkhard C

    Burkhard C

    Dabei seit:
    29.08.2008
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burbach Siegerland 57299 Burbach Deutschland
    Fahrzeug:
    Felicia Kombi Bj95 1,3l 68PS, Megane Scenic Bj97, 1,6l 75PS
    Kilometerstand:
    167000
    Das heißt, AGR Ventil hat beim Focus nicht mehr geöffnet. Hatte mal Mondeo, der nicht richtig laufen wollte (Benziner). Nach Forenrecherche habe ich dem das AGR Ventil mit 1Cent Stück dichtgemacht, natürlich nur probehalber. Wenn das nicht mehr schließt, bzw die Membrane gerissen ist, bekommt der Motor ständig zuviel Abgas rückgeführt, was zu rabiatem Leistungsabfall führt. Wenn´s nicht öffnet, schmeißt er mehr unvollständig verbranntes Abgas hinten raus, was umwelttechnisch zwar bedenklich ist, dem Motorlauf und der Leistung aber kein Schaden zufügt. Im vorliegenden Fall vermute ich zwischen den beschriebenen Geräuschen und dem Rußen schon einen Zusammenhang. Daß ein zu lange aufgeschobener Wechsel einer defekten Kopfdichtung einen ganzen Motor final dahinraffen kann, mußte ich selber auch schon leidvoll erfahren.

    M.f.G.: Burkhard C
     
  7. #6 skodafrance, 05.03.2009
    skodafrance

    skodafrance

    Dabei seit:
    27.06.2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia Break Diesel
    Kilometerstand:
    403000
    Müsste er nicht bei einer defekten Zylinderkopfdichtung Wasser verbrauchen oder Wasser im Öl haben? Das hat er nicht.
     
  8. #7 Burkhard C, 05.03.2009
    Burkhard C

    Burkhard C

    Dabei seit:
    29.08.2008
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burbach Siegerland 57299 Burbach Deutschland
    Fahrzeug:
    Felicia Kombi Bj95 1,3l 68PS, Megane Scenic Bj97, 1,6l 75PS
    Kilometerstand:
    167000
    Daß keine Wasser/Ölvermischung stattfindet ist schonmal hocherfreulich. Die Kopfdichtung ist auch nur eine Möglichkeit von mehreren. Mir ist 1986 ein Dieselmotor vom 200er Benz verstorben, weil eine Verdichtungsvorkammer zerbrochen ist und die Trümmer in den Zylinder gefallen sind. Das hat sich vorher in keinster Weise angekündigt. Ich glaube aber nicht, daß diese Vorkammertechnik heute noch gebaut wird. Sind alle Einspritzdüsen richtig fest und in der Reihe oder tropft eine Düse nach? Wie siehts mit den Glühkerzen aus? Rußen kann auch auf Malheur mit der Pumpe hindeuten, bei der Laufleistung kann schonmal die Pumpe verschlissen sein, aber wenn Klopfen und Rußen gemeinsam aufgetreten sind, vermute ich einfach mal einen Zusammenhang. Wie siehts beim Ventiltrieb aus, auch hier kann die Kompressionsprüfung Erkenntnisse bringen bzw.Schäden weitestgehend ausschließen. Wobei die Geräuschkulisse schon auf generell vorhandene Kompression hindeutet. Hier muß zunächst mal alles ausgeschlossen werden, was zu einem kapitalen Motorschaden führen kann. Im übrigen lohnt es sich vielleicht, mal in einschlägigen VW Foren vorbeizuschauen, die 1,9l Maschine ist ein in Golf, Passat und was weiß ich für Modellen millionenfach verbautes Universalzugpferd.

    M.f.G.: Burkhard C
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 joergimd, 11.04.2009
    joergimd

    joergimd

    Dabei seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39118 Magdeburg
    Fahrzeug:
    Skoda Felicia 1,9D GLX Weis mit Scandinavien-Paket Kühlwasseraufheizung OWL-1+ DEFA Stoßstangen-Stromeinspeisung
    Werkstatt/Händler:
    Auto-Müller Magdeburg-Sohlen/Nigari-Magdeburg
    Kilometerstand:
    538836
    für das rußen in dem teillastbereich kann auch ein defekter gaspedalpoti auf der dieseleinspritzpumpe sein. dieser kleine schwarze block mit den 3 drähten.

    dieses gibt es nicht als ersatzteil. also schau mal bei ebay nach einer anderen pumpe für einen aef-motor.
     
  11. #9 Octi_Tuner, 12.04.2009
    Octi_Tuner

    Octi_Tuner

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mühlhausen
    Hallo

    Bei 327000km sollten evtl. mal die Einspritzdüsen kontrolliert werden.
    Andernfalls könnte man mal prüfen ob der Nadelhubgeber richtig funktioniert und das Mengenstellwerk der Einpritzpumpe richtig arbeiten.

    Aber ich vermute du hast noch die ersten Düsen drin und die werden jetzt wohl verschlissen sein.
    Dementsprechend zerstäuben sie den Kraftstoff nicht mehr sondern "pinkeln" nur noch in den Brennraum.

    Gruß
    Octi_Tuner
     
Thema:

Dieselprobleme